Ford Fusion 1.6+, Bj. 2004, 101 PS, Probleme im Leerlauf

Diskutiere Ford Fusion 1.6+, Bj. 2004, 101 PS, Probleme im Leerlauf im LPG Ford Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo Zusammen, ich habe mir vor gut einem Jahr einen Ford Fusion 1.6+, 101 PS, Automatic, Bj. 2004 mit Tartarini LPG-Anlage zugelegt. Mir fiel...

  1. #1 David56, 11.06.2016
    David56

    David56 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    ich habe mir vor gut einem Jahr einen Ford Fusion 1.6+, 101 PS, Automatic, Bj. 2004 mit Tartarini LPG-Anlage zugelegt. Mir fiel bereits nach einigen Monaten auf, daß beim Volleinschlag der Servolenkung im Leerlauf bei Standgas ab und an der Motor aus ging. Nun habe ich in einem anderen Forum zufällig gelesen, daß der bei mir verbaute Motor nicht gasfest sei. In den Unterlagen, die mir vom Vorbesitzer übergeben wurden, ist auch eine Rechnung dabei, aus der hervorgeht, daß beim Kilometerstand 90.004 u.a. auch schon 6 Ventilstößel getauscht wurden, Zahnriemen ersetzt wurde und diverse Arbeiten durchgeführt wurden, wie Nockenwellen ein- und ausbauen, Ventilspiele eingestellt wurden.
    Sind diese Motoren nun tatsächlich nich gasfest? Die Ventilstößel wurden, wie gesagt, bei 90.004km getauscht. Jetzt hat der Motor knapp 120.000km runter. Ich frage mich, warum damals nicht alle Ventilstößel getauscht wurden. Die Dinger sind ja nicht gar so teuer.
    Hat jemand ein paar Antworten für mich?
    Gruß
    David
     
  2. Anzeige

  3. #2 highlaender, 11.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Also ich glaube nicht, das die Stößel aufgrund des Gasbetriebes gewechselt wurden, dann hätte da vermutlich noch gestanden, Zylinderkopfdichtung Neu, Ventilsitze einschleifen, etc. pp, und die Gasanlage wäre im endefekt ausgebaut worden, weil ja niemand 2 mal einen Schaden Riskiert! Wahrscheinlicher ist, das der Zahnriemen gerissen war, und dadurch die Stößel beschädigt wurden, und entsprechend getauscht wurden!
    Das Dein Wagen im Standgas beim betätigen der Lenkung ausgeht, liegt einfach daran, das die Servopumpe eine Mehrbelastung für den Motor bedeutet, die er DANK FALSCHER EINSTELLUNG nicht kompensieren kann...also ab zum Gaser und die Einstellungen überprüfen lassen.....
     
  4. #3 David56, 11.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2016
    David56

    David56 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo highlaender,
    natürlich war ich beim Gasfuzzi, bevor ich mich hier ans Forum gewendet habe. Der hat lediglich den Laptop drangehängt, ne Probefahrt gemacht und gemeint, er fände nichts und ne ellenlange Liste von Verdachtsdiagnosen von sich gelassen, die ich auch hätte stellen können.
    Auf der erwähnten Rechnung von 2013 hieß es:
    Diagnose Autogasanlage und Motorsteuergerät durchgeführt.
    Ventilspiel überprüft.
    Ventilspiel eingestellt, dazu beide Nockenwellen aus- und eingebaut.
    Mehrarbeit Zahnriemen ersetzt.
    Teile:
    Zahnriemenkit
    Keilrippenriemen (2 Stück)
    1 Schraube KW
    1 Schraube NW
    1 Dichtring NW
    1 Ventilstößel
    1 Ventilstößel
    4 Ventilstößel
    Dann die Rechnungssumme und mehr kann man aus der Rechnung absolut nicht entnehmen.
    Telefonisch wollen die mir auch keine Auskunft geben und ehe ich um die 300km fahre, um vielleicht etwas zu erfahren, versuche ich lieber, ob hier jemand eine Ahnung hat, was da los sein kann.
    Was mir noch auffällt ist, daß er sowohl bei kaltem, als auch bei warmem Motor leichte Drehzahlschwankungen hat, was aber eventuell auch Ungenauigkeiten des Drehzahlmessers sein können.
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.034
    Zustimmungen:
    426
    Zum Stößel auswechseln, hier Tassenstößel muss doch nicht der Zylinderkopf demontiert werden. Stößel sitzen oberhalb der Ventilfedern und sind durch demontage der Nockenwellen zugänglich.
    Bitte mal ein Fachbuch für Motorentechnik kaufen und lesen, bevor man Halbwahrheiten postet.
    Was auf der Rechnung steht, geht dann soweit ok.
     
  6. #5 highlaender, 11.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    540V8 du hast Dich nicht dazu geäußert ob die Stößel jetzt was mit der Gasanlage zu tun gehabt haben könnten?
    Außeredem welche Halbwahrheiten? Habe weder behauptet die Rechnug stimmt nicht, noch das um die Stößel zu wechseln die Nockenwellen nicht raus müssten!
    Seine eigentlich Frage ist ja eigentlich ob er die gleichen Arbeiten demnächst wieder machen lassen muss weil er eine Gasanlage drin hat!
     
  7. #6 David56, 12.06.2016
    David56

    David56 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Zu Erwähnen ist noch, daß bei dem Fahrzeug keine Additivierung verbaut ist. Macht es Sinn eine solche im Nachhinein zu verbauen?
     
  8. #7 David56, 12.06.2016
    David56

    David56 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Zu Erwähnen ist noch, daß bei dem Fahrzeug keine Additivierung verbaut ist. Macht es Sinn eine solche im Nachhinein zu verbauen?
     
  9. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.034
    Zustimmungen:
    426
    @Highlander: Du schreibst auch, dass durch Zahnriemenriss die Stößel beschädigt werden. Auch falsch.....wenn, dann werden die Ventile beschädigt.
    Die kompletten Stößel müssen bei neueren Ford-Motoren gewechselt werden, weil sie keine Einstellscheiben fürs Ventilspiel haben. Diese gibts dann komplett in verschiedenen Stärken.
     
  10. #9 David56, 12.06.2016
    David56

    David56 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    @540V8: Kannst Du mir sagen, ob es bestimmte Intervalle gibt, in denen diese Ventilstößel ersetzt werden müssen, oder nach was richtet sich das? Was mir immer noch nicht klar ist, warum geht die Karre im Leerlauf gelegentlich aus (Siehe meine ursprüngliche Frage am Anfang des Threads). Mein Gasfuzzi hat keinen Grund dafür gefunden und eigentlich ist er gut und gründlich. Und im Benzinbetrieb tritt es nicht auf, sonst hätte ich eventuell noch an die elektronische Drosselklappe gedacht, - aber so?
     
  11. #10 highlaender, 12.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    540V8, auch nicht ganz richtig so, es gibt ja auch so genannte Freiläufer, bei denen würde der Kolben nicht auf die Ventile treffen, aber iss auch egal,
    Ich hatte lediglich gemeint, das die Teile die bei Ihm gewechselt wurden, NICHT auf einen Gasschaden hindeuten, weil ja dann in jedem Fall die Ventile/Ventilsitze beschädigt gewesen währen, und zusätzlich noch auf der Rechnung 1. Zylinderkopfdichtung und weiteres Material gestanden hätte!
    Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt, oder meine Sätze waren zu lang....
     
  12. Anzeige

  13. #11 highlaender, 12.06.2016
    highlaender

    highlaender AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Nee, das machen die im Rahmen der Inspektionsintervale, wenn dann was festgestellt wird, wird es getauscht, oder nach Aufforderung durch den Hersteller, wenn verhäuft Schäden durch die Vertragswerkstätten gemeldet werden.

    Wenn Dein Wagen auf Benzin im Leerlauf einwandfrei läuft, und auf Gas nicht, erübrigt sich Deine Frage eigentlich....wenn der Rechner keinen Fehler ausspuckt, kann es nur an der Einstellung liegen....und wenn Du oder Dein Gaser da keine Änderung vornehmen wollen, und Du auch nicht woanders hinfahren willst, da Du von seinem Können überzeugt bist, was soll man Dir dann hier noch raten?
     
  14. #12 David56, 12.06.2016
    David56

    David56 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Der Gasfuzzi meinte, er fände nichts. Der meinte, es läge eher an der elektronischen Drosselklappe, - was aber auch nicht sein kann, da es auf Benzin nicht auftritt. Das weiß ja sogar ich. Ich kenne mich mit der Tartarini zu wenig aus, um mich da reinen Gewissens dranzuwagen. Wahrscheinlich würde ich es höchstens verschlimmbessern. Und da ich derzeit immer noch an recht üblen Unfallfolgen rumlaboriere, bin ich auch noch nicht fit genug, um da lange am Auto rumzufummeln. Tartarini-Umrüster kenne ich ich hier in der Gegend auch keine, mein Gasfuzzi macht da nur Wartung und Reparatur. Aber wenn es darauf hinaus läuft, daß es lediglich eine Einstellungssache ist, ist es wohl auch nicht so dringend.
    Daher gleich die nächste Frage: Ich muss demnächst länger nach Ostfriesland hoch. Kennt da jemand einen empfehlenswerten Tartarini-Umrüster, oder zumindest eine Werkstatt, die diese Anlagen wartet?
     
Thema: Ford Fusion 1.6+, Bj. 2004, 101 PS, Probleme im Leerlauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ford Fusion Leerlauf einstellen

    ,
  2. Leerlaufdrehzahl beim Ford Fusion einstellen

    ,
  3. Ford Fusion 101 Ps sauger?

    ,
  4. ford fusion gehtmanchmal im leerlauf aus,
  5. ford fusion leerlauf zu hoch,
  6. fort fusion kein lehrlauf,
  7. ford fusion geht im leerlauf aus,
  8. ford fusion probleme,
  9. fordfusion schlecht standgas,
  10. ford fusion leerlauf,
  11. ford focus tourt im leerlauf auf bj 2004
Die Seite wird geladen...

Ford Fusion 1.6+, Bj. 2004, 101 PS, Probleme im Leerlauf - Ähnliche Themen

  1. Ford Fusion Motorschaden ?

    Ford Fusion Motorschaden ?: Hallo zusammen, im Oktober 2007 habe ich einen Ford Fusion (100PS-Version) inkl LPG-Umbau bei Ford als Neuwagen bestellt. Im April 2008 (!) war es...
  2. Ford Fusion, 1,4 l mit 80 PS

    Ford Fusion, 1,4 l mit 80 PS: Hallo:), seit Mai bin ich jetzt Besitzer eines "Gasautos". Habe mir einen Ford Fusion gekauft und mein Händler hat ihn auch gleich umrüsten...
  3. Ford Mondeo Mk3 ST220 LPG

    Ford Mondeo Mk3 ST220 LPG: Hallo liebes Forum! Nachdem unser Micra (auch Dank des einen oder anderen Tipps hier aus dem Forum) wieder ordnungsgemäß auf Gas läuft, bin ich...
  4. FORD F-150 VENTURI v8 6,5L startet nicht auf LPG ?

    FORD F-150 VENTURI v8 6,5L startet nicht auf LPG ?: Guten Abend, ich habe mich mal an meinen 1978er Ford F150 6,5L V8 Big Block mit 121kw gewagt. Verbaut ist ein 2 Fach Vergaser mit 130 Durchmesser...
  5. Hilfe? FORD Fokus Gasanlage

    Hilfe? FORD Fokus Gasanlage: Hallo und vorab eine Entschuldigung falls ich den Falschen Foren Thread erwischt habe. Leider habe ich keine Ahnung von welchem Hersteller die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden