Flashlub. Wer weiß wirklich was?

Diskutiere Flashlub. Wer weiß wirklich was? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Um nochmal auf die Kernfrage des Threads zurück zu kommen: AW: Flashlub. Wer weiß wirklich was? <hr style="color: rgb(225, 225, 225);...

  1. AudiA3

    AudiA3 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Um nochmal auf die Kernfrage des Threads zurück zu kommen:

    AW: Flashlub. Wer weiß wirklich was? <hr style="color: rgb(225, 225, 225); background-color: rgb(225, 225, 225);" size="1">
    Antwort: NIEMAND!


    P.S. Wer meint er brauch es, sollte es einbauen oder sich das Geld sparen. Punkt.Ende.
     
  2. Anzeige

  3. #62 waechter77, 11.07.2009
    waechter77

    waechter77 AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Das ist nicht ganz richtig.

    FlashLube hat sich in der Vergangenheit bewährt, es ist nichts anderes als der Bleiersatz aus den 80er und die Resultate sprechen für sich.

    Allerdings ist die Wirkungsweise etwas hochgelobt, es reinigt nichts und von Kühlung kann auch keine Rede sein.
    Es legt lediglich eine Asche schicht über die Ventile und dämpft somit den Aufschlag.
    Dadurch wird die Rezession gestoppt und das verläßlich seit mehr als 20 Jahren, erst bei bleifrei und jetzt bei LPG.

    Allerdings ist es zwingend erforderlich, das das FlashLube so dicht wie möglich an die betroffenen Stellen zu bringen und das ist nur durch das Einbringen direkt in jeden Zylinder möglich.

    Das funktioniert bisher nur mit dem Valve Protector von SI.
    Die Flasche ist recht unsicher und auch die elektrische original Flashlubeinspeisung ist nicht besser.
    Denn die Dosierung wird nicht abhängig von der Gasmenge gewählt und das Einbringen hinter der Drosselklappe ist nicht besser als davor.

    Es muss über eine Weiche auf der Gasniederdruckseite eingebracht und die Menge über die Gaseinspritzzeiten geregelt werden.
    Alles andere sind nur halbe Sachen, egal von welchem Gersteller....

    Gruss
    Flo
     
  4. AudiA3

    AudiA3 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich will dir nicht mit deiner Aussage zu nahe treten, aber kannst du auch das was du hier vertrittst fundiert belegen? Erzählen kann man ja bekanntlich viel......Gibt es darüber Studien, Beweise oder Testergebnisse von unabhängigen Laboren?:confused:
     
  5. #64 Skipper, 12.07.2009
    Skipper

    Skipper AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    @ Flo

    du schreibst:
    Zum einen korrekt wiedergegeben, die Firma hat das "Zeuch" am Markt für Oldtimer-Fahrzeuge, die keinen bleifreien Sprit vertragen, aber bei LPG

    welche Resultate ????(?(

    Mir ist bisher keine Untersuchung untergekommen, die sich ernsthaft und wissenschaftlich damit auseinandergesetzt hat.

    Ich musste so of schmunzeln, weil in diesen Post's mehr von Glaube und Hoffnung gesprochen wird als in allen Kirchen zusammen.:D

    Der Placebo-Effekt spricht hier aus vielen Beiträgen, ich habs drin, also glaube ich auch an die Wirkung, mein Motor läuft, also hilfts !!;);)

    Flash Lube hilft ausser Oldtimern als Spritzusatz nur noch einem......dem Hersteller. Das ist ähnlich wie mit der flüssigen Motorabdichting, da schmeissen Leute zig Euro ins Öl, statt für 20 Euro nen Simmering neu zu machen. Und wenn der Motor nicht feuchter wird...hilfts ^^:rolleyes::rolleyes:

    Gruß

    Lothar
     
  6. #65 waechter77, 12.07.2009
    waechter77

    waechter77 AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Hey Skipper.

    Ich weiss zwar nicht ob Du Dich in der Materie auskennst.
    Aber ob Oldtimer oder neueres Fahrzeug mit LPG die Probleme sind die selben, früher wurde eben durch das Blei eine Ascheschicht gebildet und der Ventilschlag gedämpft. Bei Wegfalls des Bleis wurde Flashlube, Esso, BP oder Aral Bleiersatz dazu gegeben und dies hatte die selbe Funktion wie das Blei.

    Heute ist es genauso mit LPG.
    Keine Additive keine Dämpfung, deshalb Flashlube oder etwas anderes.

    Ich weiss nicht, was ihr immer wissenschaftliche Testergebnisse braucht?
    Schaut Euch doch mal den Youngtimermarkt an, wieviele auf bleifrei verhunzte Motoren gibt es da?
    Und wer es etwas aktueller braucht, schaut sich die HP von Stefan Loth an.
    Da gibt es einen netten Bericht....

    In diesem Sinne...
    Flo
     
  7. #66 Skipper, 12.07.2009
    Skipper

    Skipper AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Hi Flo,

    Bleizusätze hat es im Sprit nur gegeben wegen der Klopffestigkeit. Bleifrei heißt nur:
    Quelle Wikipedia.

    Um die Klopffestigkeit der alten Motoren zu erhalten, gibts für Oltimer Aditive, ist doch völlig unstrittig.

    Nur bei modernen Motoren ist das Nonsens und hilft nur dem, der das verkauft.

    Dein Vergleich von Stefan ist toll, hat (K)einen Ventilschaden trotz FL nach 60.000, lässt nicht nachstellen, sondern neue Teller einschleifen und hat - wieder mit FL nach 40.000 weiteren kilometern nix.....hä ????

    Muss ich das verstehen?? Hier stimmen schon Laufleistungen und Zeiten nicht, und dann trotz FL, zeigt hilft nix !!!!!!:mad: ^^.

    Abgesehen davon versteh ich Toyota (Japans größter "Reischüsselhersteller") sowieso nicht. Die liefern seit den 70ern gasfeste Motoren für Gabelstabler und bei Autos machen sie eine "Rückwärtsentwicklung" ?

    Du findest eine Liste hier, von Borel aus Frankreich, da steht mein Sharan 2,0 85 KW als nicht gasfest drin. Seit 158 ooo Kilometern läuft das Teil mit ner OMVL Anlage O h n e FL. Und ich hab keinen Ventilverschleiß..toi toi toi.

    Gut unser Passat ist gasfest - BJ 1988, seit 200 ooo Km ohne FL.

    so what, Glaube versetzt Berge sagt man, deswegen soll jeder, der dran glaubt, doch dafür Geld ausgeben, ist in Zeiten der Wirtschaftskrise eh besser.

    Nur die, die das kritisch hinterfragen, sollte man nicht bange machen wie hier:

    Tja.... wenn's selig macht.

    Gruß
    Lothar
     
  8. #67 Skipper, 12.07.2009
    Skipper

    Skipper AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Hi Flo,

    Der Toyota von Stefan wird bei Prins sogar als gasfest und umrüstbar ausgeworfen:
    Gruß
    Lothar
     
  9. 518iT

    518iT AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    *hochhol*
    in meinem Gustav ist auch FL verbaut...ich hab mal geschätzt, das er in den letzten 2000 km nix davon verbraucht hat.
    Und ich hab keinen Plan, wie ich das Fläschken einstellen kann....die Schraube hab ich nun mal ein wenig aufgedreht, da ich das Gefühl hatte, die sei zu.

    der Umrüster, bei dem Gustav vor rund 100.000 km die Anlage bekommen hat, meinte zu mir, das sei nicht nötig mit FL, wenn man sowieso nie schnell fährt (bei 130 hab ich grad mal nicht ganz 2750 Umin).

    nur wenn man immer Strecke mit Vollgas brettert, sei das sinnvoll, nicht jedoch bei regelmäßiger Mischstrecke.

    hm, wat nu? einerseits macht diese Winzmenge sicherlich kaum einen Sinn....da fahr ich lieber mal alle 5000 km ne Strecke von 50km auf Benzin, andereseits isses nun mal drin.

    was mich noch wundert: man kann alternativ zur Flaschendosierung auch alle 10.000 km FL mit in den Gastank blasen lassen!
    was ist dann mit der Zwischenzeit?? das wäre doch ein Indiz, dass das FL eigentlich nix bringt.

    Fachleute, sagt mal was bitte.
     
  10. #69 Der Scheerer, 21.08.2009
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    1
    Hi 518,

    das sind zwei verschiedene Systeme !
    Das eine ist Flashlube mit der bekannten Flasche, wo mittels Unterdruck das Additiv angesogen wird und in den Ansaugkrümmer geträufelt werden soll - meiner Meinung nach bringt es gar nichts-, alternativ gibt es ein elektrisches System, was in Abhängigkeit der Motorleistung mittles Dosierpumpe das Additiv zuführt.

    Das System mit dem Einfüllen in den Gastank (und übrigens auch in den Benzintank) kommt von der Firma Tunap und wurde in Zusammenarbeit mit General Motors und Landi Renzo entwickelt und halt alle 10000 KM in Benzintank und Gastank gefüllt. Nachteil ist nur das man den Gastank nicht ganz leer fahren darf.


    MFG

    Klaus
     
  11. #70 518iT, 24.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2009
    518iT

    518iT AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    so, ich hab mir mal die Sicherheitsdatenblätter der Tunap-Stoffe geholt (gibts auf deren Webseiten).

    als Wirkstoffe erkenne ich da Naphtha (Erdöl), hydrodesulfurierte schwere, mit 75-100%.

    Additive sind aber auch im Benzin...dann kann man eigentlich auch so alle 5000km mal 50km auf Benzin fahren...und Vollgas vermeiden
     
  12. #71 djcroatia, 24.08.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    29
    man kann auch einen richtigen Wagen auf lpg umrüsten, durch einen richtigen Umrüster und dann fährt man nur noch mit lpg durch die Gegend ohne Flaslube, Tunap und ohne Umschalterei auf Benzin.

    Dann kann man auch einen Anhänger ziehen, Vollgas fahren -> also alles das was man mit einem Wagen der mit Benzin/Diesel auch machen kann.

    Bei vielen Motorschäden die mit lpg gelaufen sind ist sehr selten das Gas schuld.

    Gruss
    Mirko
     
  13. 518iT

    518iT AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    was ist denn ein "richtiger Wagen" nach deiner Lesart? :confused:

    mein Volvo soll nach den Listen von Prins und Borel gasfest sein, der Umrüster hat damals trotzdem auf den Wunsch des Vorbesitzers FL verbaut.
    seine Aussagen dazu stehen ja oben.
     
  14. #73 djcroatia, 24.08.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    29
    Volvo-Motoren (also bevor Ford kam) gelten als robus und Gasfest. Das Flashlube wird gerne angeboten, da man ja damit auch Geld verdienen kann, zwar nicht viel, aber es ist auch sehr wenig Arbeit damit verbunden.

    Richtige bzw. gasfeste Fahrzeuge sind z.B. Audi, BMW, Opel, VW, Volvo, Subaru, Honda, alle richtigen amerikanischen Fahrzeuge z.b. Tahoe, Pickup.

    "als nichtgasfest" gelten die Motoren von Toyota, Mazda, Nissan.

    Wenn ich mir ein Auto kaufen will mit dem Gedanken diesen auf Gas umzurüsten, dann will ich mir ja auch nicht ein Kuckucksei geben lassen, oder?

    auf die Borel-Liste würde ich mich nicht verlassen, da in Frankreich Tempo 100 km/h gilt. Dort ist also auch ein Nissan gasfest, aber hier bei uns fährt man - soweit zugelassen - auch 200 km/h.

    Gruss
    Mirko
     
  15. #74 Der Scheerer, 24.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2009
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    1
    Moment mal, seit wann sind denn alle Opel Motoren gasfest ??? , die Twinport-Motoren haben Probleme auf Gas, da sist bekannt, genauso wie Honda ! oder der 1.4 L Motor von VW....
     
  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.728
    Zustimmungen:
    1.256
    In Frankreich gilt Tempo 130 auf der Autobahn! Und 90 auf den Nationalstraßen!
     
  17. #76 djcroatia, 25.08.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    29
    Habe nie gesagt - wenn das entschuldige ich mich - das alle Opel-Motoren gasfest sind.

    Gruss
    Mirko
     
  18. #77 djcroatia, 25.08.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    29
    Habe mich dann vertan, trotzdem ändert sich nichts an meiner Aussage
     
  19. 518iT

    518iT AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    schaut mal hier rein...interessante Auslassungen zum kaliumcarboxylat, welches der Wirkstoff in FL ist und auch bei Liqui Moly

    Additive (Motorlexikon.de)
     
  20. Anzeige

  21. 518iT

    518iT AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    ich hol den thread mal hoch, denn in der Zwischenzeit hab ich wohl auch mindestens auf einem Zylinder ein Ventilproblem trotz dieses eingebauten FL.

    nächste Woche kommt der Kopf runter, dann sieht man weiter. Wir vermuten, das der Sitz des Auslassventils schon angefressen ist. Ich hoffe mal, dass das Ventil und die Mechanik (Kipphebel etc.) noch okay sind. Zumindest beim Ventil bin ich aber eher unsicher.

    dann kommen neue Ventilsitze rein auf der Auslassseite, dann sollte der Wagen gasfest sein.

    ergo gilt für mich: Flash Lube ist überflüssig und schützt dauerhaft nicht vor einem Motorschaden.
     
  22. #80 Rabemitgas, 31.10.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.885
    Zustimmungen:
    131
    Ja, das könnte man mutmaßen, nur ist es auch sehr abhängig welches System verwendet wurde.

    das alte nach Ventury Prinzip, oder das neue Elektronische-Last Leistungsabhängig.

    Gruß Armin
     
Thema: Flashlub. Wer weiß wirklich was?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flashlube

    ,
  2. was ist flashlube

    ,
  3. flashlube funktionsweise

    ,
  4. Kaliumcarboxylat,
  5. flashlub,
  6. wie lange hält flashlube,
  7. flashlube funktion,
  8. flashlube zusammensetzung,
  9. flashlube ins benzin,
  10. flash lub,
  11. wie funktioniert flashlube,
  12. funktion flashlube,
  13. flashlube kartusche,
  14. einbauanleitung flashlube,
  15. flashlube reichweite,
  16. autogas flashlube ins benzin geben,
  17. funktionsweise flash lube,
  18. was bewirkt flashlube,
  19. flashlube bläschen,
  20. flashlube lpg,
  21. flashlube bestandteile,
  22. wie lange hält flash lube,
  23. ventilsitzkühlung ,
  24. funktion flash lube,
  25. 2ee vergaser flash lube
Die Seite wird geladen...

Flashlub. Wer weiß wirklich was? - Ähnliche Themen

  1. Prins VSI 2 mit ValveCare > Umrüstung auf FlashLube

    Prins VSI 2 mit ValveCare > Umrüstung auf FlashLube: Moin, ich fahre obige Prins-Anlage mit ValveCare für 6 Zylinder. Nun überlege ich, auf das FlashLube-System umzurüsten. Frage: Ist es möglich,...
  2. Flashlube Electronic Valve Saver macht Probleme

    Flashlube Electronic Valve Saver macht Probleme: Guten morgen alle miteinander Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. Wir haben uns vor ei er Woche ein neues Fahrzeug gekauft, einen Jeep...
  3. wie lange Ohne Flashlube fahren ?

    wie lange Ohne Flashlube fahren ?: Moin moin, alle zusammen. Ich habe einen Focus C-Max 1,6l, 2019 auf LPG Prins umgebaut und seit dem 45000 km gefahren. Jetzt ist mir auf gefallen,...
  4. 5 Liter FlashLube +/-30 €

    5 Liter FlashLube +/-30 €: 5 Liter FlashLube im Originalkanister für ~ 30 €. Selbstabholung oder Übergabe im Raum Nürnberg.
  5. Auch Flashlube über....

    Auch Flashlube über....: Hi, fa wir jetzt nur noch Fahrzeuge mit LPG aber ohne Flashlube haben, habe ich noch einen verschlossenen 5L Kanister übrig und einen 1/4...