Feinabstimmung

Dieses Thema im Forum "Gas Cafe" wurde erstellt von no-name, 14.03.2006.

  1. #1 no-name, 14.03.2006
    no-name

    no-name AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hi.

    Jetzt hab ich meine Anlage 3 Wochen drin und bin knapp 1000 km ohne Probleme gefahren.:P Also habe ich die Emfehlung/Tip eines anderen Umr?sters aufgegriffen, das man wenn keine Probleme auftreten die Anlage durchaus noch optimiert werden kann. Heute habe ich darum meine Werkstatt aufgesucht, mich mit dem Monteur der die Anlage eingebaut hat kurz unterhalten und gefragt ob das so richtig ist und er diese Meinung auch vertritt. Er stimmte der Aussage zu, hat sich direkt das Notebook geschnappt und gefragt wo das Auto steht.
    Erst einmal haben wir die Umschaltzeit von Benzin auf Gas bei beim Starten des Motor wenn er warm ist von 30 auf 10 sek heruntergesetzt. Dann wurde die Umschaltemperatur von 30?C auf 25?C gesenkt und zu guter letzt wurden in einer Tabelle in der wohl die Gemischwerte ,Einspritzzeiten usw drin stehen alle Werte um 5% reduziert. Wenn es weiter gut l?uft werden nach ca 1000 km die Werte in der Tabelle noch weiter runtergesetzt. Wenn nicht dann stellt er sie wieder auf die alten Werte zur?ck. Dauert ja keine 5 min. 50 km bin ich heut noch gefahren bis jetzt l?ufts noch so gut wie vorher.

    Ich mu? sagen: :1101: Bis jetzt saubere Arbeit und super Service. :1100:

    CU

    no-name
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bandit 112, 15.03.2006
    Bandit 112

    Bandit 112 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Hallo no-name,

    PRIMA - so soll es auch laufen. ;)

    Weiter viel Erfolg mit deinem Wagen ...

    Gru?

    Bandit 112
     
  4. #3 Frank Vosen, 15.03.2006
    Frank Vosen

    Frank Vosen AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Interessant werde ich auch mal machen :]
     
  5. #4 gsx-men, 15.03.2006
    gsx-men

    gsx-men AutoGasKenner

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Kann ich mir durchaus vorstellen.
    An die optimale Einstellung kann man sich nur heran tasten.
    War oder ist bei mir genau so.

    Gru?
    gsx-men , Thomas
     
  6. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin der Meinung das ein gut laufendes System nicht immerweiter nachgestellt werden sollte.
    Eine zu magere Einstellung der Anlage kann auch sch?dlich sein.

    Nicht jeder Geiz ist geil !!!
     
  7. #6 Thor_67, 16.03.2006
    Thor_67

    Thor_67 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke auch, wenn der Verbrauch im Rahmen liegt und alles sauber l?uft sollte man nicht viel weiterschrauben.

    Wenn das Gemisch zu mager wird, werden die Temperaturen immer h?her. Das kann mittelfristig wie rubi schon geschrieen hat teurer werden als der viertel Liter Gas den man "spart"

    Gr??e
    Thorsten
     
  8. AdMan

  9. #7 no-name, 16.03.2006
    no-name

    no-name AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Moin @ all

    Optimieren bis es nicht mehr geht will ich auch nicht. Nur denke ich, das der Umr?ster, wenn die Anlage eingebaut ist erst mal mit den Standardwerten seine Tests macht und wenn da alle Werte im Rahmen sind nicht weiter irgendwas verstellt. Aber jedes Fahrzeug ist anders eingefahren oder hat ander Motorsteuersoftware drauf und der Verdamfer zb wird an unterschiedlichen Stellen platziert.
    Sobald ich irgendeine noch so kleine Verschlechterung nach einer Umstellung feststelle fahre ich wieder hin und sag zur?ck auf die alten Einstellungen. Genauso h?re ich auf ihn wenn er mir sagt dass er nicht weitermachen w?rde.

    Gestern morgen waren es -7?C und die Umschaltung von Benzin auf Gas bei 25?C und die weitere Fahrt klappten genausogut wie vorher bei 30?C. Das und das der Wagen schon nach 5-10 Sekunden bei warmen Motor auf Gas wechselt bedeutete nach 3 1/2 Stunden Standzeit gestern Abend nur 300m auf Benzin.
    Die 5% die der Techniker in der Tabelle reduziert hat haben bis jetzt den positiven Effekt das die Lastwechselreaktion die vorher mit Gas deutlicher zu sp?ren waren als mit Benzin jetzt gleich sind. Allerdings ist das subjektive Gef?hl das unter Gas der Wagen im unteren Drehzahlbereich spritztiger ist wieder vorbei. Ich mu? jetz auf das Sch?tzeisen schauen um sicher zu sein das ich mit Gas und nicht mit fl?ssigem Gold fahre. Es ist kein Unterschied mehr festzustellen. Selbst mein Mitfahrer fragt schon ob ich noch auf Benzin oder schon mit Gas fahre. Am Wochenende werde ich mal auf die AB fahren um den Wagen mal in anderen Drehzahl und Lastbereichen zu bewegen.

    Viel geht da bestimmt nicht mehr zu Optimieren aber der Titel sagt ja auch "Feinabstimmung".

    cu

    no-name
     
  10. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Hallo no-name,

    na denn w?nsche ich Dir noch viel Erfolg beim Feintuning :D
     
Thema: Feinabstimmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasanlage feinabstimmen

    ,
  2. feinabstimmung autogasanlage

    ,
  3. gasanlage feinabstimmung

Die Seite wird geladen...

Feinabstimmung - Ähnliche Themen

  1. Feinabstimmen BRC P&D + Open Loop

    Feinabstimmen BRC P&D + Open Loop: Hallo, nachdem ihr mir schon super geholfen habt die BRC einzubauen, bin ich nun beim Abstimmen. 1. Habe ich die Prozedur mit den 3 Gasstößen...