Fehler in der Verbrennung Zylinder 3 Tartarini

Diskutiere Fehler in der Verbrennung Zylinder 3 Tartarini im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo ihr Lieben, ich habe ein Problem mit unserem erst im Juli 2014 gekauften Auto. Es ist ein Renault Laguna mit Tartarini Gasanlage, welche...

  1. #1 Maggie, 26.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2015
    Maggie

    Maggie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.05.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe ein Problem mit unserem erst im Juli 2014 gekauften Auto.

    Es ist ein Renault Laguna mit Tartarini Gasanlage, welche schon vor Auslieferung an den Erstkäufer mit eingebaut wurde. Das Auto ist aus September 2010.

    Seit etwas über einem Monat gibts auf einmal Probleme:
    Mitten während der Fahrt sprang am 13.04. die MKL an, Abgassystem püfen und der Werkstattschlüssel wurden angezeigt. Wir brachten das Auto, welches ohne Ruckeln oder unrundes Laufen ganz normal fuhr, zu Renault. Dort wurde behauptet, die Lamdosonde, eine Zündspule und alle Zündkerzen seien defekt. Wurde dann für teures Geld ausgetauscht. :confused:

    Zwei Wochen, nachdem der Wagen problemlos im Gasbetrieb lief, gingen wieder die o.g. drei Lampen an. Wir also wieder zu Renault. Sie löschten den Fehler und ließen den Wagen stundenlang laufen. Sie sagten, der Fehler träte nur im Gas-, jedoch nicht im Benzinbetrieb auf. Wir sollten uns an eine Gaswerkstatt wenden. Auf jeden Fall sollen wir nur auf Benzin fahren.

    Gesagt, getan.
    Die Gaswerkstatt behauptete, der Gasmengenmesser sei kaputt, das Gas würde nur bei 52 Grad verdampfen, das wäre unnormal. Normal wären mind. 80 Grad.
    Außerdem wäre die Anlage nicht korrekt eingebaut worden, die Einspritzwege seien zu lang usw. Seltsam, dass das bei Inspektionen vorher niemandem aufgefallen ist. Auch nicht der Werkstatt, die letztes Jahr die Inspektion gemacht hat.

    Diese Zweifel bewogen mich, zu einer anderen Werkstatt zu fahren und eine Zweitmeinung einzuholen.

    Dort gab es aber das Problem, das diese Warnlampen während der Prüfung nicht angegangen sind. Auch nicht während der Probefahrt. Die ganzen Messungen, die stattgefunden haben, sind allesamt in Ordnung.
    Das Gas wurde mit wieder 52 Grad im Leerlauf verdampft. Auch dass der Gasmengenmesser defekt sei, konnte nicht bestätigt werden. Die Anlage sei auch völlig korrekt verbaut.

    Man sagte mir, sei der Gasmengenmesser oder andere Teile defekt, würde der Fehler und die Lampen direkt angezeigt. Und nicht, nachdem der Wagen 2 Wochen problemlos gelaufen ist.
    Wir sollen jetzt wieder auf Gas fahren, bis die Warnlampen wieder an gehen. Und dann wieder kommen und messen lassen.

    Was haltet ihr von dem ganzen hin und her? Ich denke, die erste Werkstatt will uns abzocken, oder? Ob das bei Renault nötig war, weiß ich auch nicht.

    Habt ihr Ideen, was an dem Wagen dran sein kann? Habt ihr Ideen?

    Liebe Grüße
    Margit
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.815
    Zustimmungen:
    397
    Na ja. aus der Ferne alles Hellseherei.
    Das Problem liegt oft, klingt zwar komisch auch am Käufer. Vor dem Kauf eines Gerauchten mit Gas sollte man sich immer erkundigen ob auch in der Nähe ein guter Umrüster ist, der sich der Sache annehmen kann und will.
    Hab ich schon oft erlebt. Da stehen welche vor meiner Werkstatt und denken, ich mach alle Gasanlagen und bekommen große Augen wenn ich sag, die mach ich nicht...dann zum nächsten evtl. mehrere 100km.
    Und gerade Tartarini, macht doch kaum einer und die Anlagen sind auch nix besonderes.
    Ein Autohaus ist meist der allerschlechteste Ansprechpartner. Keine Ahnung vom Gas, Teile hirnlos getauscht und das wars. Was mich wundert, dass ihr die Rechnungen bezahlt ohne das die Reparatur erfolgreich war. Zumindest hätte ich auf den Einbau der alten Teile wieder bestanden.
     
  4. Maggie

    Maggie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.05.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort. Leider wussten wir nicht, als die MKL etc angingen, was das für ein Problem ist. Der ADAC las den Fehler aus und meinte, die Liste der möglichen defekten Teile sei lang. Das müsste die Werkstatt aber rausfinden. Und Renault meinte ja dann, die Lamdasonde usw seien defekt. Woher sollten wir wissen, ob das stimmt?

    Von Gasautos hatten wir überhaupt keine Ahnung. Unser Megane ist leider bei dem Sturm unter einem Baum begraben worden, deswegen musste halt ein neues Auto her. Dass das neuen Auto eine Gasanlage hat und das man damit billig tanken kann, reizte sehr... :-/ Dass man dafür extra Werkstätten braucht, woher sollten wir das denn wissen? Jetzt haben wir halt den Salat.
     
  5. Maggie

    Maggie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.05.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte erhofft, Aussagen zu bekommen, ob z.B. die Verdampfertemperatur bei 52 Grad wirklich okay ist oder eben nicht.

    Und ob der Gasmengenmesser wirklich kaputt sein kann, wenn das Auto auf Gasbetrieb 2 Wochen problemlos fährt.
     
  6. #5 mawi2012, 26.05.2015
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    223
    Die Verdampfertemperatur ist mit 52°C i.O., kann natürlich auch höher sein, das ist auch gut. Der Verdampfer wird vom heißen Kühlwasser durchflossen um dem Wärmeverlust bei der Verdampfung des flüssigen LPG entgegenzuwirken, sonst würde da alles vereisen bzw. flüssiges LPG eingespritzt. Die Temperatur des Verdampfers schwankt etwas im betrieb, je nachdem wieviel Leistung gefordert wurd und entsprechend mehr oder weniger LPG verdampft werden muss.

    Das es einen Gasmengenmesser bei Verdampferanlagen gibt, wusste ich gar nicht. Was ist das bitte?

    Die Geschichte mit der Renaultwerkstatt wirst Du unter Lehrgeld verbuchen müssen. Kein Wunder, dass der Ruf der Werkstätten zunehmend schlechter wird. Alles nur nach Teiletauscher, Fehleranalyse kann keiner mehr bzw. wäre auch nicht bezahlbar. Zumindestens weißt Du jetzt, dass es kein Zündungsproblem sein kann, es sei denn ein neues Teil ist defekt, dass aknn sicher auch mal vorkommen.

    Die MKL geht wahrscheinlich an, weil das Gemisch nicht stimmt und der Motor zu mager oder zu fett auf Gas läuft. Dieses kann an defekter/gealterter/verschlissener Hardware (Injektoren, Verdampfermembran, Filter zu etc.) liegen oder aber die Einstellung der Einspritzzeiten in der Gasanlage passt nicht richtig.

    Du musst jemanden finden, der die Gasanlage auslesen und auch tatsächlich einstellen könnte.

    Achja, da es wohl nur einen Zylinder betrifft, ist die Wahrscheinlichkeit eines verschlissenen oder verdreckten Injektors recht hoch.
     
  7. #6 Euro-serwis, 27.05.2015
    Euro-serwis

    Euro-serwis Umrüster

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    1
    Hallo
    Aus welcher Ecke kommst Du?
     
  8. Maggie

    Maggie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.05.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Aus Ratingen. :-) Kannst du mir helfen? Das mit dem Injektor erscheint mir plausibel. Kennst du jemanden, der das überprüfen kann und die Dinger auch reinigt?
     
  9. Ergo

    Ergo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    17.12.2013
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    1
    Hast eine PN. ..:-)
     
  10. Anzeige

  11. Maggie

    Maggie AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.05.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke dir für deine Antwort. Deine Überlegungen klingen plausibel. Asche auf mein Haupt, das Ding heißt wohl Gasmengenverteiler
     
  12. Ergo

    Ergo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    17.12.2013
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    1
    Genau so wird es wohl sein[emoji1]

    Gruß
    Elmar
     
Thema: Fehler in der Verbrennung Zylinder 3 Tartarini
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a 3 fehler p0303 benziner

    ,
  2. verbrennungszylinder kaputt

    ,
  3. zylinder 3 fehlzündung detektiert

Die Seite wird geladen...

Fehler in der Verbrennung Zylinder 3 Tartarini - Ähnliche Themen

  1. Fehlercode P0300 Verbrennungsaussetzer, Fehlercode P0113 Anaugluft-temperatursensor & Fehlercode P2

    Fehlercode P0300 Verbrennungsaussetzer, Fehlercode P0113 Anaugluft-temperatursensor & Fehlercode P2: Sehr geehrte Freunde, ich habe ein großes Problem mit meinem Chevrolet Nubira 1.8 Kombi BJ 2006 mit LPG Anlage. Seit 4 Monaten leuchtet die...
  2. Spannungsfehler mit anschließendem Verbrennungsaussetzer

    Spannungsfehler mit anschließendem Verbrennungsaussetzer: Erstmal ein Hallo an alle Mitglieder des LPG Forums. Mein Name ist Heiko, ich fahre einen BMW 320 E46 mit einer Stag 300. Ich komme gleich mal...
  3. LPG Stargas funktioniert nicht trotz „keiner“ Fehlermeldung

    LPG Stargas funktioniert nicht trotz „keiner“ Fehlermeldung: Hallo Zusammen :confused1: Ich habe mir einen Peugeot gekauft mit einer LPG Anlage von Stargas Polaris - die Anlage ist 7 Jahre alt - ich habe...
  4. Fehler Landi renzo druck zu niedrig

    Fehler Landi renzo druck zu niedrig: Guten Tag zusammen, ich habe eine Landi renzo Omega Ig1 verdampfer in einem Peugeot 206 Rc. Folgendes, ich bin schon länger auf der Fehlersuche...
  5. Fehlermeldung 1034

    Fehlermeldung 1034: Hallo,könnt ihr mir helfen? Habe eine KME Diego G3 Anlage und fahre sie in einem W210 E200.Bisher störungsfrei. Beim überprüfen der Anlage mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden