Extrem schlechter Kaltstart bei Gasbetrieb

Diskutiere Extrem schlechter Kaltstart bei Gasbetrieb im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Leute, habe eine C-Klasse (C280 V6) mit einer Vialle LPi. Ich schildere mal mein Problem von Beginn an, könnte also länglich werden. Oder...

  1. #1 GellyMan, 13.04.2015
    GellyMan

    GellyMan AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    habe eine C-Klasse (C280 V6) mit einer Vialle LPi. Ich schildere mal mein Problem von Beginn an, könnte also länglich werden. Oder in den letzten Absatz springen.
    Also bis Dezember lief alles super, ich hab dann einmal den Fehler gemacht den Gastank auszureizen(leider nicht darauf geachtet). Als er dann leer wurde gab es ein paar Ruckler, Ich hatte auch das Gefühl der Motor ging in den Notlauf. Hab dann angehalten ausgemacht, angelassen und alles lief wieder super! 2 Tage später (Dezemberkälte) startete der Wagen ganz schlecht. und die MIL ging an. Ich fuhr dann zu Bosch und lies mir den Fehlerspeicher auslesen. (Resultat: Fehlzündungen + Nockenwellensignal) Also habe ich erst einmal Zündkerzen gewechselt. MIL blieb an (immer noch Nockenwellensignal, Fehlzündungen weg). Während dieser ganzen Zeit startete der Wagen schlecht auf kalten Motor, wenn ich mit Gas fuhr und relativ problemlos, wenn ich eine Weile auf Benzin fuhr.
    Das Nockenwellensignal ist ein bekanntes Problem bei Mercedes (leider auch teuer) ich habe mir jetzt die Magnetventile tauschen lassen und die MIL ist jetzt aus. Bereits seit etwa 1000km. Das Problem mit dem fürchterlichen Kaltstart verbleibt. Bevor ich die Magnetventile tauschen lies, war ich bei einem Vialle Partner hier im Schwarzwald-Raum, der hat mir die durchgecheckt und war Felsenfest überzeugt, mein Problem liege nicht in der Anlage. (Seine Begründung damals war, dass bei Gasbetrieb die Einspritzung wesentlich empfindlicher nachreguliert wird als im Benzinbetrieb und deswegen würde bei einem Fehler im Motor, wie z.B.: einem Problem mit der Nockenwelle die Einspritztabelle so weit verändert, dass beim Kaltstart mit Benzin nix mehr hinhaut und er deshalb so schlecht startet. Ist das Plausibel? Verändert die Gasanlage etwa Werte im Auto-Steuergerät? Ich dachte immer die hätten unabhängige Einstellungen.
    Kann mir keinen Reim mehr auf mein Problem machen und weiß auch nicht mehr zu wem ich nun gehen kann.

    Vielleicht nochmal in Kurz:
    • Hab ne Vialle LPi auf einem C280 V6
    • Anlage wurde geprüft und keine Fehler gefunden Auto-Steuergerät liefert auch keine Fehler zurück
    • Auto startet wenn es kalt ist (und wenn vorher auf gas gefahren wurde) total schlecht (nach drehen des Schlüssels dreht der Anlasser 1-3 Sekunden lang herum bis er anspringt, und dann dreht er nicht wie normal auf >1000U/min sondern nur auf etwa 600U/min und regelt dann sehr unrund nach.
    • Umgehe das Problem jetzt immer in dem ich beim starten das Gaspedal leicht andrücke um sofort höhere Drehzahlen zu erzwingen.
    • Es gab jetzt sporadisch mal eine MIL / MKL Meldung, dass der Katalysator Wirkungsgrad unterhalb eines Grenzwertes gesunken wäre (beim fahren auf Gas)
    • Wenn eine Weile auf Benzin gefahren wurde, dann startet das Auto normal.

    Weiß einer da vielleicht etwas wo ich ansetzten könnte?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Eddy, 13.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2015
    Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    34
    AW: Extrem schlechter Kaltstart bei Gasbetrieb

    Hallo

    Zuerst muss natürlich das Nockenwellensignal mal sauber vorhanden sein.

    Ansonsten ist meine Meinung dazu hier

    Die Vialle ist jetzt nicht so mein Thema.
    Aber für mich hört es sich so an als würde die Einstellung der Gasanlage überhaupt nicht passen.

    Die Gasanlage verändert die Einspritzwerte so sehr das die Adaptionswerte für den Start auf Benzin
    gar nicht mehr passen und daher der Motor nur zögerlich anspringt.


    Die Anlage muss richtig eingestellt werden. Von einem Umrüster der sich wirklich damit auskennt.


    Gruß Eddy
     
  4. #3 sparmartin, 13.04.2015
    sparmartin

    sparmartin AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    4
    AW: Extrem schlechter Kaltstart bei Gasbetrieb

    Bei der Vialle könnte es eine defekte Einspritzdüse sein. Das ist relativ leicht zu Prüfen. Fahre die letzten 10min auf Benzin. Wenn er nun gut anspringt
    ( weil kein Gas in der Leitung ist) ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Gaseinspritzdüse.
    Wenn Du auf Gas gefahren bist und die Düse leckt, steht beim beim Starten noch so viel Gas im Ansaug , das das Gemisch völlig überfettet ist.
    Nach einer Weile nudeln ist das Gas ausgespühlt und der Wagen springt dann an.
     
  5. #4 GellyMan, 14.04.2015
    GellyMan

    GellyMan AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Extrem schlechter Kaltstart bei Gasbetrieb

    Wegen den undichten Gasdüsen bin ich mir relativ sicher, dass es die nicht sind.

    Wir sind dieses WE aus Italien zurückgekommen. Die ganzen 600km bin ich auf Gas gefahren. Auf den letzten 20km habe ich weil einerseits Gas knapp wurde und andererseits wollte ich einen ähnlichen Gedankengang überprüfen. Und das Auto ging gestern morgen trotzdem relativ schlecht an.
    Es braucht immer ein paar Fahrten und einige Kilometer bis sich auf Benzin alles eingeregelt hat und wieder normal läuft. Heute Morgen ging das Auto dann wieder absolut problemlos an. (Wohlgemerkt, der Gastank ist nicht leer und die Sicherungen der Gasanlage habe ich im Moment auch nicht entfernt. Hab Sie nur Deaktiviert am Sonntag 20km vor dem zu Hause. Also die Einstellungssache scheint mir schon fast plausibel.

    Kennt denn einer von euch vielleicht jemanden der "gut" ist in den VIALLE Anlagen?

    Ich melde mich nochmal zurück, sobald ich mehr weiß! Danke euch schonmal für die Anregungen.
     
  6. #5 VIPP-GASer, 16.04.2015
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    30
    Hallo Eddy,
    Vialle LPi Anlagen sind Festprogrammiert. Da kann kein Umrüster rumprogrammieren.

    @sparmartin:
    glücklicherweise sind die Düsenprobleme so nicht mehr vorhanden. Da war 2007/8 ein richtiges Problem.
    Trotzdem könnte diese natürlich undicht sein. Wenn aber 10min Benzinfahrt ausreichen würden, dann wäre sie schon sehr undicht.

    Vielleicht sollte man hier klassisch vorgehen und die Korrekturwerte kontrollieren. Sie kann zwar, theoretisch, nicht falsch programmiert sein, aber ein Anlagendefekt führt ja auch zu verschobenen Kennfeldern.

    Gruß
    Georg
     
  7. #6 GellyMan, 19.04.2015
    GellyMan

    GellyMan AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht noch eine Frage,

    ich überlege einen Cousin in Paderborn zu besuchen. Dort in der "Nähe" in Herne ist der Generalimporteur für die Viele Gasanlagen. Denkt Ihr, ich kann davon ausgehen, dass die Leute dort Ahnung haben von dem was die tun? Also sollte ich versuchen mir dort einen Termin zu machen?

    Danke und Grüße
    Artur
     
  8. Di.di

    Di.di AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen lpg Gemeinde, ich habe aufmerksam alles durchgelesen, gibt es jetzt auch ein defektes Bauteil oder einen Grund für das schlechte starten des Fahrzeuges. Vg Didi
     
  9. #8 Adi-LPG, 10.06.2019
    Adi-LPG

    Adi-LPG AutoGasMeister

    Dabei seit:
    02.10.2015
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    65
    Schlechtes starten liegt eher nicht an Bauteilen, sondern an einer schlecht eingestellten Gas-Anlage die die Lambda-Adaption so sehr verschiebt, dass mit der Adpation und Benzin nur ein „schlechtes“ Gemisch vorhanden ist.
    Edit: extrem neuwertige Anlagen die teilweise Monovalent laufen oder auch andere komplexe DI-Anlagen mal ausgenommen. Damit kenn ich mich halt einfach null aus.
     
  10. Di.di

    Di.di AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die Antwort, nun das schließe ich aus das die Adaption das Kennfeld des Motorsteuergerätes soweit verschiebt. Es muss eine andere Ursache dafür geben. Wenn das Fahrzeug länger als 24std. springt es perfekt an. Ich vermute eher ein tropfende Kraftstoffdüse oder eine undichte Lpg Düse. Habe jetzt nach einer Stunde Fahrtzeit den Gasdruck in der Rail abgelassen,mal sehen wie er anspringt.....
     
  11. #10 sparmartin, 10.06.2019
    sparmartin

    sparmartin AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Di.di die bei uns in Pflege befindlichen Anlagen von Vialle hatten meißt ein Problem mit undichter Gasdüse, wenn der Kaltstart schlecht war.
    Da das Kennfeld bei Vialle vorgegeben ist, kann man hier nicht eingreifen, aber man sieht an den Korrekturen, wenn eine Kraftstoffdüse leckt. Das würde aber auch einen unrunden Leerlauf nach sich ziehen.
     
  12. Di.di

    Di.di AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, vorstellbar ist, dass nach dem Abschalten des Motors immer noch etwas Gas in den Ansaugtrakt strömt und somit das Startgemisch soweit anfettet das bei den ersten Umdrehungen des Motors kein Zündfähigesgemisch ensteht sondern erst rausgespült werden muss. ..ich werde berichten......
     
  13. #12 GellyMan, 10.06.2019
    GellyMan

    GellyMan AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Ich kann leider nichts mehr zu dem Thema beitragen.

    Ich war ja wie gesagt beim lokalen Viale Spezialisten hier vor Ort. Der konnte nichts finden. Hat mir geraten bei mercedes auf der Motorenseite suchen zu lassen. Das witzige ist, sobald du einem Mechaniker bei Mercedes sagst, dass du eine Gasanlage hast, heben die die Hände.

    Das Problem bestand noch 3 Monate nach meinem letzten post, dann ist mir einer hinten reingefahren und hat einen Totalschaden verursacht. Unter den Umständen wohl das beste, was passieren konnte! Auch wenn ich das Auto mochte. Der Ärger mit den Experten die alle das Problem von sich weisen war echt nervig!!!
     
  14. Di.di

    Di.di AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe LPG Gemeinde, das Problem ist gelöst, Verursacher war eine undichte Membrane Im Verdampfer vom Unterdruckschlauch zur Ansaugbrücke. Über einen längeren Zeitraum füllte diese sich mit Gas und es war kein starten möglich da das Gas erst rausgespült werden musste. VG Didi
     
    onlyfor.foren gefällt das.
  15. Di.di

    Di.di AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen liebe Mitglieder, kurzes Update
    leider war die Membran nicht der Verursacher der Undichtigkeit. Ich war danach von einem Haarriss im Verdampfer ausgegangen und habe kurzer Hand mir einen neuen Verdampfer bestellt. Nach einiger Zeit habe ich den alten Verdampfer nochmals zerlegt und geprüft. Es existiert in der Unterdruckkammer vom MAP Anschluss eine Minibohrung die zum Überdruckventil führt und mit den Gaskanälen im Verdampfer verbunden ist. Diese Ventil mit der Roten Kappe raus gereinigt und wieder eingebaut. Gestern habe ich den Verdampfer wieder eingebaut und siehe da, das Fahrzeug startet auch nach längerem stehen perfekt.
    Meine Frage noch auf wie viel Bar wird nun der Verdampferdruck bei Laufenden Motor im Leerlauf gestellt. Genius Max schwarz.
    Der Silberne Genius Max hatte P1 1851 und Delta Map 1518

    Vg didi
     
  16. XRoadrunnerX

    XRoadrunnerX AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    Freitag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe da eine Frage zu dem Ventil im Verdampfer. Hat der Genius MB 1500 das auch? Habe an meiner Gasanlage ein ähnliches Problem, bei kalten Temperaturen startet der Motor erst nach 4 bis 5 Umdrehungen. Wenn ich am Abend zuvor den Unterdruckschlauch vom Verdampfer abziehe und morgens wieder anschließe, springt er sofort an.
     
  17. mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    245
    Der Unterdruck am Genius sollte doch an den runden Teil, wo auch der Inbus für die Druckeinstellung drin ist, gehen. In Dem Fall ist wohl die Membran undicht.
     
  18. XRoadrunnerX

    XRoadrunnerX AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    Freitag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das Fahrzeug läuft sehr gut und die Adaption passt auch perfekt. Kann die Membran trotzdem kaputt sein?
     
  19. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    424
    Zieh doch einfach den Unterdruckschlauch ab und halte ihn in ein Glas Wasser. Wenn Gasblasen aufsteigen, ist die Membran undicht. Selbst eine kleine Undichheit kann zwar kaum Einfluß bei laufendem Motor haben, aber über Nacht den Ansaug fluten.
     
  20. Anzeige

  21. Di.di

    Di.di AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.06.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Wie gesagt, wenn es nicht die Membrane selbst ist , ist mit großer Wahrscheinlichkeit das Überdruckventil auf seinem Sitz undicht.
    Bei mir läuft alles wieder.
     
  22. XRoadrunnerX

    XRoadrunnerX AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    Freitag
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Okay, würde bei einer defekten Membran oder Überdruckventil im Wasser Blasen aufsteigen?
     
Thema: Extrem schlechter Kaltstart bei Gasbetrieb
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dacia logan 2 lpg nach kaltstart ruckeln

    ,
  2. http:www.lpgforum.degas-cafe23737-extrem-schlechter-kaltstart-bei-gasbetrieb.html

Die Seite wird geladen...

Extrem schlechter Kaltstart bei Gasbetrieb - Ähnliche Themen

  1. Extrem hoher Verbrauch....

    Extrem hoher Verbrauch....: Hallo, erstmal vorweg: Es geht mir hier nicht darum wertvolles Umrüster-Know-How für lau abzugreifen. Ja, ich könnte mit meinem Problem längst zu...
  2. Audi A4 B5 D2 2,8L Landi Renzo IG-System ruckelt,extrem hoher Verbrauch

    Audi A4 B5 D2 2,8L Landi Renzo IG-System ruckelt,extrem hoher Verbrauch: Hallo an alle,bin neu hier im Forum,hoffe mir kann wer helfen. Fahre einen Audi A4b5 D2 2,8l ALG 193ps. 286tkm Landi Renzo Ig System Med schwarze...
  3. Ruckeln und extremer Leistungsverlust im Gasbetrieb

    Ruckeln und extremer Leistungsverlust im Gasbetrieb: Hallo zusammen, Ich fahre einen Corsa C mit einer Tartarini Anlage. Wie in der Überschrift schon erwähnt, klage ich über ruckeln und extremen...
  4. Extremer Gasverbrauch

    Extremer Gasverbrauch: Hallo Wir haben eine Fiat Ulyssus mit einer Gasanlage gebraucht gekauft. Anfangs war das alles echt sehr entspannt..Autobahnfahrt ca. 15 l Gas...
  5. KME Diego G3: Extrem hoher Verbrauch

    KME Diego G3: Extrem hoher Verbrauch: Liebe Gaserinnen und Gaser, ich habe ein sehr interessantes Problem mit meiner KME Diego G3, verbaut in einem Ford Mondeo MK3 2,5. Als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden