Erste Erfahrungen Renault EspaceII J637 Bj95

Dieses Thema im Forum "Gas Cafe" wurde erstellt von Espace637, 25.01.2007.

  1. #1 Espace637, 25.01.2007
    Espace637

    Espace637 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Leute!

    Die kleine Vorgeschichte und meine Bedenken w?hrend des Umbaus und zugleich meine Vorstellung, die sind hier zu finden:

    Icke ganz neu hier mit Renault Espace J637




    Ich habe nun meinen Espace schon ein paar Tage wieder zur?ck und bin Einiges gefahren.

    Meine erste Erfahrung: es ist einfach nur geil!

    Meine zweite Erfahrung: mein Tageskilometerz?hler spinnt ;=)


    Am sch?nsten ist es zu tanken, ich grinse nach 1500km immernoch. Es ist auch ein Erlebnis zu tanken.
    Keine Schlange und fast eine Zeremonie:
    - den Tankstutzen aus dem Handschuhfach (hab den Anschluss hinter der Tankklappe)
    - ?fter noch eine Chipkarte aus irgendeinem B?ro holen und in die S?ule stecken
    - und dann diesen wilden Knopf lange dr?cken, bei manchen Tanken musste ich schon mal rein
    und 0,34cent o.?. zahlen, ehe ich weitertanken konnte (Tipp f?r Neulings: einfach den Knopf gedr?ckt
    halten, kann manchmal dauern)

    Jetzt kostet mir der Weg zur Arbeit hin und zur?ck statt 17,00 Euro nur noch 12,50 Euro *grrr.....

    Der Motor l?uft weicher, einen Leistungsverlust kann ich nicht sehen. Auf dem Weg zur Arbeit geht die
    Autobahn einen sehr laaaaangen Anstieg ?ber einen H?gel, den ich bisher gerade so mit 140km/h
    geschafft hatte. Jetzt komm ich nicht ganz auf 150km/h. Allerdings scheint es so da? er ?ber 160km/H
    ein bisschen z?her wird, mir solls recht sein.Ich will sowieso ein bisschen ruhiger werden.

    Meine 1000er Inspektion habe ich noch nicht gemacht, (bin bei 1500km) weil ich arg im Stress bin
    (selbst und st?ndig), aber der Wagen l?uft supi und der Umr?ster meinte es geht auch haupts?chlich
    um die Einstellungen und den Gasreinigungsfilter.

    Nach meinen Quittungen bin ich bis zum letzten Tanken 1203km gefahren und habe 129,28L getankt,
    das macht 10,75L auf 100km.

    Und damit bin ich Ultrazufrieden! Bisher brauchte er bei allem ?ber ca 110km/h einfach immer 10,5L,
    egal ob mit 160km/h nach Rom oder mit 170km/h auf 700km durch Frankreich. Ich fand das immer
    merkw?rdig, aber recht war es mir auch. In Schweden bei max 90km/h ?ber Land waren es mal 9,5L,
    aber hier zu Hause heize ich viel Autobahn.

    Mit Gas f?hrt er anders. Wenn ich sehr Piano fahre, also 120km/h auf der Autobahn, dann sind es
    ca 10L. Wenn ich es sehr eilig habe, also 160km/h, dann scheinen es 12,3L zu sein.

    Also alles in Allem eine prima Angelegenheit die sich bei mir sehr schnell rechnet:

    Ich habe 1650,- Euro f?r den Venturieinbau und T?v und Leihwagen bezahlt und bin bis gestern 1203km
    gefahren.

    Mit Benzin h?tte mir das 145,56 Euro gekostet.
    Mit Autogas hat es mir ....81,45 Euro gekostet.

    Pro Tag spare ich 8,025 Euros, (5,33,- auf 100km), also hat sich meine Anlage in unter 7 Monaten
    amortisiert, h?h?, da fehlt jetzt nur noch ne sch?ne warme Standheizung...


    Gr??e
    Matthias
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 safegas, 26.01.2007
    safegas

    safegas AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matthias,

    sch?n, das du mit der Umr?stung gut zufrieden bist!

    Ich w?rde mir allerdings ein paar Gedanken ?ber den Verbrauch machen. Du hast ja unterm Strich kaum bis keinen Mehrverbrauch gegen?ber dem Benzinbetrieb. W?rde ich unbedingt auch dem Umr?ster mitteilen. Nicht da? du wegen zu magerer Einstellung Deinen Motor riskierst...

    cu safegas
     
  4. #3 Thor_67, 26.01.2007
    Thor_67

    Thor_67 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke da mu? ich safegas beipflichten.

    Autogas hat einen geringeren Energiegehalt gegen?ber Benzin. Somit m?sstest man mit Autogas zwischen 10% - 20% mehr Verbrauchen als mit Benzin.

    Ansonsten ist das Gemisch zu mager, was zu h?heren Temperaturen f?hrt und somit den Motor (Ventile) st?rker belastet!

    Gr??e
    Thorsten
     
  5. #4 Espace637, 26.01.2007
    Espace637

    Espace637 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Safegas und Thor!


    Der Einwand ist berechtigt. Ich bin der zweite Espace (genau das gleiche Modell) den der Umr?ster in den Fingern hatte und derzeit r?stet er den Dritten um. Wie in meinem Vorstellungsthread schon gesagt ist seine erste Espaceumr?stung der Stadtbote (Kurrierdienst) in Hannover. Der Wagen wir richtig geheizt und verbraucht wie ich bei gut Gasgeben 12,5Liter was 20% Mehrverbrauch ausmacht.

    Wenn ich 120km/h fahre liegt meine Drehzahl bei 2500, bei 160km/h sind?s fast knapp 4000.

    Wei gesagt habe ich bei Benzin ja keinen Unterschied, egal wie schnell ich fahre. Und ich habe einen geringeren Energiegehalt beim Gas, aber ich habe auch einen Klopfsensor. Der misst anhand von Vibrationen im Motorgeh?use die Klopffestigkeit, und regelt dannach den Z?ndzeitpunkt. Je weniger klopfen (sauberere Verbrennung), desto fr?her darf gez?ndet werden, und das f?hrt zu h?herer Leistung.

    Vor ein paar Jahren sind Espacefreunde mit meinem Modell gerne zu Aral gefahren, weil wir damit einfach fast einen Liter weinger verbraucht haben. Das erkl?rten wir mit einer saubereren Verbrennung.

    So weich und geschmeidig wie mein Motor jetzt klingt w?rde ich den Effekt auf eine Ersparnis von mehr als einem Liter vermuten, was durch den geringeren Energiegehalt wieder relativiert wird, aber wahrscheinlich nicht komplett.

    Auf der anderen Seite f?hrt fr?here Z?ndung bekanntlich auch zu wesentlich h?heren Temperaturen. Am K?hlwasser merke ich jedoch keinen Unterschied.

    Zu Guterletzt stell ich mich auch als Tester der Nachwelt zur Verf?gung. Mein Motor ist ein M?llhaufen seit er vom Fachh?ndler zum Austauschmotor wurde. Wenn das mal nicht das erste Lehrjahr war oder ein Alkie. Er hat von Anfang an ein zu hohes Spiel in nem Pleuel- oder Kolbenbolzenlager und das h?rt man deutlich, allerdings schon seit 130Tkm ;=) und zwei Austauschmotoren liegen in der Halle.

    Trotzdem werde ich das Thema ansprechen, auch um seine Meinung zu h?ren, hab ja bald meine erste Inspektion. Probleme mit den Ventilen werden auf jeden Fall auch auftreten weil ich die letztes Jahr schon ?beransprucht habe, beim Einstellen vor dem Gasumbau hatte die Auslasser schon so arg wenig Spiel da? sie auf jeden Fall schon angegriffen sind.

    Ich berichte weiter...


    Gr??e
    Matthias
     
  6. AdMan

Thema: Erste Erfahrungen Renault EspaceII J637 Bj95
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg gasanlage j637

    ,
  2. espace j637 verbrauch zu hoch

    ,
  3. j-637 avant lan 2000

    ,
  4. renault espace j637,
  5. Espace J637 Sensoren
Die Seite wird geladen...

Erste Erfahrungen Renault EspaceII J637 Bj95 - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Cargas in Wabern

    Erfahrung mit Cargas in Wabern: Hat jemand Erfahrung mit der Firma Cargas? Dieser Umrüster ist bei mir in der engen Wahl. Nur die Entfernung von 200 km ist schon weit. Wenn die...
  2. erfahrung mit kamera im auto ?

    erfahrung mit kamera im auto ?: hallo, ich suche eine kamera, am besten mit bewegungsmelder und infrarot für ins auto. hat da jemand erfahrungen oder empfehlungen ? geht sich...
  3. Gasanlage schaltet erst nach Neustart um.

    Gasanlage schaltet erst nach Neustart um.: Hallo zusammen! Ich habe mit meiner Prins Anlage folgendes Problem : Nach dem Starten und war fahren schaltet die Anlage nicht auf Gas um....
  4. Renault Espace JK mit 2.0T und KME NEVO Anlage - Tankfopper und Einstellungsproblem

    Renault Espace JK mit 2.0T und KME NEVO Anlage - Tankfopper und Einstellungsproblem: Hallo Zusammen, ich bin etwas ratlos bei einem Renault Espace JK 2.0T mit F4R Motor und KME Nevo. Habe den Wagen über 3 Ecken bekommen und der...
  5. Polnisch lpg gasanlage hier in Deutschland eintragen lassen. Hat jemand Erfahrung??

    Polnisch lpg gasanlage hier in Deutschland eintragen lassen. Hat jemand Erfahrung??: Hi, Hab ein polnisch gasanlage firma brc und hab alle Papier auch bekommen aber hier in Deutschland tüv Nord fragt immer noch ob abgasgutachten?...