Empfehlung Auto und Gasanlage für Autobahn

Diskutiere Empfehlung Auto und Gasanlage für Autobahn im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Community, aktuell bin ich mit einem Golf 5 (75 PS) und BRC Gasanlage unterwegs, der Golf hat bereits 160.000 km runter und die Gasanage...

  1. Rick

    Rick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    aktuell bin ich mit einem Golf 5 (75 PS) und BRC Gasanlage unterwegs, der Golf hat bereits 160.000 km runter und die Gasanage 60.000 km. Da man nie weiß wann der Wagen den Geist aufgibt möchte ich mich schon nach Alternativen umschauen. :)

    Derzeit ist meine Anlage so eingestellt, dass ab 4500 Umdrehungen 30% Benzin zugemischt wird da über 4500 der Gasverbrauch zu hoch wäre. Wenn ich unter diesen 4500 Umdrehungen bleibe hat er bei einer Geschwindigkeit von 120-130 km/h einen Verbrauch von ca. 9 Liter pro 100 km.

    Meine Frage wäre, mit welchem Auto und welcher Gasanlage kann man höhere Geschwindigkeiten ohne Benzinzufuhr auf der Autobahn fahren, ohne dass die Gas-Verbrauchswerte ins "utopische" steigen? :confused:
     
  2. Anzeige

  3. geksi

    geksi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Mit jeder Gasanlage, jedoch nicht mit jedem Umrüster
     
  4. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.208
    Zustimmungen:
    320
    Bei nem 75 PS-Motörchen wird die Gasanlage kaum unterdimensioniert sein. Da hat wohl der Umrüster Dir einen Bären aufgebunden und die Anlage einfach so eingestellt. Ansonsten stimme ich dem zu was geksi geschrieben hat.
    Was die Autobahntauglichkeit anbelangt, je stärker der Motor umso besser. Mit ner Wanderdüne nur Vollgas unterwegs sein um halbwegs mithalten zu können macht auch keinen Sinn.
     
  5. #4 V8gaser, 14.01.2018
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    440
    75 PS, 130km/H und 9l.....und dann schon an utopisch denken?
    Wenn es mal über 350PS, 250km/H und 25l geht, kannst von "viel" reden :-) Und das ist problemlos machbar mit dem - wie Klaus sagt - richtigen Umrüster.
    Bei dem Gölfchen wurd das wohl nur gemacht, weil der Angst um die gasfestigkeit hatte. Wenn der bei 160km/h 11l braucht, wird das kaum utopisch sein, und billiger als mit 30% Benzin nebenbei.
     
  6. Propan

    Propan AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Nun ja, wenn 9l viel sind gibt es keine große Auswahl, denn die kinetische Energie steigt mit dem Quadrat der Geschwindigkeit, der Luftwiderstand aber mit der dritten Potenz! Also muss der Motor auch entsprechend mehr Gas verbrennen wenn man schneller fahren will, ist einfache Physik. In der Praxis gleicht sich das dann etwas an, da son Motor unten rum viel schlechteren Wirkungsgrad hat als weiter oben mit mehr Last /Drehzahl, deshalb "fällt" es den meisten nicht so auf wie der Verbrauch ansteigt. Aus eigener Erfahrung kann man aber durchaus bei 3000 u/min mit 180 unterwegs sein ohne Benzinzusatz und auch nur 1:cool2: l mehr als im Stadtverkehr , kommt halt sehr auf den Wagen/Motor an und was man sonst verbraucht. Grundsätzlich kann man jeden Motor auch bei Last mit Gas befeuern und jeder Motor (wir reden hier über PKW-Motoren) wird bei Last schneller verschleißen - egal ob Benzin oder Gas. Insofern wenn 180 Dauer gewünscht eben >=220 Spitze einplanen.... Die Motoren sind heute eben gut berechnet und dazu nehmen sie Durchschnittswerte der Fahrweise. Mit wenig Autobahn und Stadt/Überland landet man auf die Betriebsstunden umgelegt halt bei meist unter 50kmh im Schnitt, da halten die Motoren lang, mit Hänger, BAB gehts (schnell) runter, Computersimulation sei dank.
    In deinem Fall mal die Anlage richtig einstellen lassen dürfte die Kosten schon senken. Anderes Auto, schauen dass es kein Direkteispritzer ist, sonst hast du wieder Benzinzusatz zur Kühlung der Benzindüsen, in dem Fall ist das dann technisch auch wirklich nötig (und Feinstaub gibt gratis obendrauf plus evtl Fahrverbote in manchen Städten.....oder kurz: man kann heute in D leider weder planen noch andere beraten was die Zukunft noch bringt, da brauchts scchon die Glaskugel der Regierigen dazu
    Gruß andi
     
  7. Rick

    Rick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Da habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt oder es ist falsch rübergekommen. Mit den 9l meine ich nicht die utopischen Verbrauchswerte. Dass ich mit 9-13l normale Verbrauchswerte habe das weiß ich. :p

    Mir ist es halt wichtig, dass ich mit dem neuen Wagen 150-160 km/h fahren kann und die Verbrauchswerte im ähnlichen Bereich sind wie jetzt. :)
     
  8. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.784
    Zustimmungen:
    20
    150-160 und dann 9l/100? Viel der Mittelklasse und Kleinwagen drehen dabei schon nahe dem Begrenzer und Drehzahl verbraucht einfach Sprit, in welcher Form auch immer.

    Ich fahre nen E39 523iA der dreht bei 150 glaube ich unter 3000/u - auf der anderen Seite sind es 2.5l die einfach da sind und eben den Sprit verbrennen.
    Meiner Meinung nach suchst Du falsch.

    Was Du Dir anschauen kannst ist die komplette Dacia-Reihe. Soweit ich weiß gibt es die mit Gas bei Kauf und die können auch nachgerüstet werden. Da die aber in der Regel nur Motörchen haben sind 150-160 eher am Ende des Drehzalbandes zu suchen und zu finden. Bei 5000U/min wirst Du keine 9l/100 bekommen. Hier hilft wohl eher ein lang übersetzter großvolumiger Wagen. Bewegst Du denn aber in der Stadt sind 13-XXl jetzt auch nicht unbedingt irre selten. ein Turbo oder Kompressor käme vielleicht noch in Frage, aber da kenne ich mich gleich gar nicht aus.

    Am Anfang steht aber auch die Frage. Was willst Du denn ausgeben?

    VG
     
  9. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.208
    Zustimmungen:
    320
    Also zum Thema Dacia. Habe jetzt meinen Logan MCV ein Jahr mit der Werksgasanlage. Bin im Großen und Ganzen mit dem Wagen zufrieden.
    Aber der 900er Turbo läuft zwar für seine 90PS bombig, hat aber auf der Bahn richtig durst. Was der Hersteller schreibt und tätsächlich durchgeht, liegt weit auseinander. Ok, ich fahr auch wirklich nicht sparsam mit dem Wagen. Zwischen 8 und 10 Liter sind da drinn.
     
  10. #9 JKausDU, 15.01.2018
    JKausDU

    JKausDU FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    20
    Das wäre dann wohl am ehesten bei einem Diesel der Fall. :rolleyes1:
     
  11. #10 JKausDU, 15.01.2018
    JKausDU

    JKausDU FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    20
    Es gilt die alte Weisheit "Turbo säuft".
     
  12. Propan

    Propan AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Es ist anders! Drehzahl erstmal hat nix mit Verbrauch zu tun. Es gab ne 17PS Honda mit 125ccm die hatte 11500 U/min bei Nennleistung und trotzdem sparsamer als alle anderen 17PS Dinger die es zur gleichen Zeit gab (die lagen bei 3000 bis 7000 U/min)... Heißt aber natürlich nicht bei geringer Leistung mit hoher Drehzahl zu fahren, dann brauchts mehr, klar.
    Ein LKW als Extrem: bis Tempo 80 überwiegt der Rollwiderstand plus Verluste in bewegten Teilen wie Getrieben etc. Erst darüber kommt der Luftwiderstand zum tragen. Beim PK und 180 überwiegt ganz klar der Luftwiderstand, also zählt da erstmal die äußere Form und damit der cw Wert. Erst danach kommen dann die Motoreneinflüsse, sooo unterschiedlich sind die heute alle nicht mehr.
    Downsizing ist zwar Mode, aber leider nur verbrauchsoptimiert auf bestimmte Fahrzustände, verläßt man die (Test)Norm fängts Saufen an.
    Also wäre ein leichter (für Stadtverkehr) keilförmiger Asphaltschlitzer optimal, der bei 160 schon im höchsten Gang unterwegs sein kann und einen (normalen) Hubraum mit Saugrohreinspritzung hat.
     
  13. #12 fasteddy, 16.01.2018
    fasteddy

    fasteddy AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fahre ein 630i Cabrio mit BRC-Anlage und 285 PS.
    Verbrauch zwischen 11-12 Liter Gas......

    Gruß aus der Pfalz
    edmar
     
  14. dbmax

    dbmax AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    10.09.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    A3 8L 1,6 hatte im Schnitt über 100Tk 8,4L Gas und der lief bis in den Begrenzer ohne Umschaltung. Bei 120 surfen konnte ich auch it 7,xxL fahren. Spitzenwert waren 13,xxL dann aber unter dem Motto " Wir essen zeitig" :-) In der Golfklasse war der Motor Top aber für eine Mittelklasse Limo wie den A4 würde ich etwas stärkeres wählen wg dem hohen Fahrzeuggewicht.
     
  15. Rick

    Rick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Nach was sollte ich stattdessen schauen? Ich habe gestern mal bisschen geschaut, da fiel mir zum Beispiel der Ford Focus 1.6 Ti-VCT ins Auge. Der Hat laut Wiki eine Saugrohreinspritzung: de.wikipedia.org/wiki/Ford_Focus#Ottomotoren_2

    ich dachte zwischen 10.000 und 12.000€, meine Schmerzgrenze liegt bei 12.000€.

    Vom Dacia wollte ich mich aufgrund der schlechten Erfahrungen meines Ex-Kollegen komplett fernhalten.

    Das klingt richtig gut, vielleicht sollte ich mal einen Thread aufmachen wo jeder seine Erfahrungen bezüglich des Verbrauchs teilen kann. :cool:
     
  16. Rick

    Rick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ist die vierte Generation vom Renault Megane gasfest? Zum Beispiel der ENERGY TCe 130.

    adac.de/infotestrat/autodatenbank/autokatalog/modelle.aspx?baureihe=M%25c3%25a9gane%2b(IV)%2b
     
  17. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.208
    Zustimmungen:
    320
    Nein , der TCE 130 muss additiviert werden.
     
  18. Rick

    Rick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich das richtig, dass laut Borel-Liste mehrere Seat Leon der 3. Generation gasfest sind?

    1.2 TSI 63 kW / CJZB
    1.2 TSI 77 kW / CJZA
    1.2 TSI 81 kW / CYVB
    1.4 TSI 92 kW / CZCA
    1.4 TSI 103 kW / CHPA, CPTA
    1.4 TSI ACT 110 kW / CZEA
     
  19. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.208
    Zustimmungen:
    320
    Auf die Liste kannst Du Dich nicht verlassen. Das sind nur seine Erfahrungswerte. Ich war schon bei ihm.
    Die kleinen VW Motoren sind ja teilweise schon auf Benzin Mist..
     
  20. Anzeige

  21. Rick

    Rick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ab wann ist es denn kein kleiner Motor mehr?

    Die Suche gestaltet sich schwieriger als ich dachte. :eek:
     
  22. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.208
    Zustimmungen:
    320
    Bei den VW TSIs ist der 2 Liter noch am besten. Steuerkette ist halt immer der Schwachpunkt.
     
    Rick gefällt das.
Thema:

Empfehlung Auto und Gasanlage für Autobahn

Die Seite wird geladen...

Empfehlung Auto und Gasanlage für Autobahn - Ähnliche Themen

  1. Autogaswerkstatt-Empfehlung im Raum Dresden für KME Sirocco-Inspektion/Filterwechsel

    Autogaswerkstatt-Empfehlung im Raum Dresden für KME Sirocco-Inspektion/Filterwechsel: Hi hat da jemand eine Empfehlung bzw. Erfahrungswerte? Danke! CU CMDR
  2. LPG Neuling / Empfehlung für Auto

    LPG Neuling / Empfehlung für Auto: Hallo zusammen, lese seid einiger Zeit in diesem Forum und möchte mich kurz vorstellen und gleich mit einem Anliegen beginnen. Kurz zu mir. Bin...
  3. Autogas Rankers Krefeld, Empfehlung

    Autogas Rankers Krefeld, Empfehlung: Hallo Gemeinde... Ich möchte hier mal nen kurzen Abriss meines Problems und der gefundenen Lösung abgeben. Zunächst ging es mit dem Kauf eines...
  4. Audi A4 3.0 quattro / Autogas-Empfehlung?

    Audi A4 3.0 quattro / Autogas-Empfehlung?: Wer kann mir Empfehlungen zu Autogas für einen Audi A4 3.0 quattro geben? Baujahr 12/2003 Was muss ich dafür anlegen? Wie gross ist der Tank?...
  5. Empfehlung gesucht: BRC Anlage einstellen PLZ 45

    Empfehlung gesucht: BRC Anlage einstellen PLZ 45: Guten Tag zusammen, kennt jemand hier einen empfehlenswerten Betrieb im Raum 45 (Ruhrgebiet / Recklinghausen), der eine BRC Gasanlage an einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden