Eine Frage des Gewichtes ?!

Dieses Thema im Forum "Gas Cafe" wurde erstellt von pity, 11.08.2006.

  1. pity

    pity Guest

    Danke erst mal f?r die Einsch?tzungen.

    Eine Frage habe ich noch bez?glich des Gewichts.
    Der Wagen hat jetzt schon ein Leergewicht von 980 Kg.
    Durch den Einbau von Tank (+F?llung) und andere Komponenten wird das Auto ja noch mal ne Ecke schwerer. Wie viel ist das in etwa?
    Und wird der Wagen dann nicht ggf. etwas sehr langsam?
    Ich meine bisher sind die 43 Kw so eben ausreichend.
    Kann jemand aus Erfahrung berichten, ob sich das zus?tzliche Gewicht extrem bemerkbar macht bei einem so kleinen Motor.
    Klar, dass es bei einer 2-Liter-Maschine mit ?ber 100 PS nicht aufs Kilo ankommt.
    Aber bei einem ohnehin nicht so leistungsstarken Motor wirkt sich das eher aus, oder?
    Danke,
    pity
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hannemann-Autogasteam, 11.08.2006
    Hannemann-Autogasteam

    Hannemann-Autogasteam AutoGasKenner

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    moin, moin,

    also der Tank (50l) wiegt leer ca. 24 kg, die Komponenten, die eingebaut werden sind nicht schwer, das wird deinem Auto nicht?s ausmachen.

    Bei zwei Kisten Bier wird dein Auto ja auch nicht langsamer, oder? :D

    Gru?

    Mike
     
  4. #3 InformatikPower, 11.08.2006
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Mein Almera ist ja auch nicht soooo leistungsstark, aber durch die Umr?stung habe ich keinen sp?rbaren Leistungsverlust gehabt.

    Gr??e
    Daniela
     
  5. #4 Hannemann-Autogasteam, 11.08.2006
    Hannemann-Autogasteam

    Hannemann-Autogasteam AutoGasKenner

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    moin, moin


    hallo infoPow hier gehts ja auch nicht um Leistungsverlust, sondern vielmehr in erster Linie um Gewichtszunahme. Durch die VSI wirst du keinen Leistungsverlust haben, und mit zwei Kisten Bier zus?tzlich f?hrst du ja auch nicht langsamer!? :D

    Gru?

    Mike
     
  6. #5 Power-Valve, 11.08.2006
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    0
    das kann sie kaum testen...

    Bei InformatikPower passen die zwei Kisten Bier leider nicht rein... Kofferraum voll mit Tanks und auf der Ruecksitzbank sitzt der Hund :evil:


    ...schoenes WE
    Uwe
     
  7. #6 ernst49, 19.08.2006
    ernst49

    ernst49 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leidensgenossen,

    bez?glich der Gewichtserh?hung durch Autogasanlage,

    bei mir hat der T?Vianer schon avisiert, da? er das Leergewicht des Fahrzeugs um 70kg nach oben korrigiert, und dann statt 5 nur noch 4 Sitzpl?tze ausweisen darf.
    Das h?ngt davon ab, wie gro? die Differenz zwischen tats?chlichem (beide Tanks voll) Leergewicht und zul. Gesamtgewicht ist.
     
  8. #7 InformatikPower, 19.08.2006
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hmm also so habe ich das bisher noch nie gesehen.
    Auf der anderen Seite....ich wei? nicht, ob das wirklich ein Problem w?re. Wenn der Wagen normal beladen ist (also 5 Personen mit 5 Einaufst?ten oder so) dann w?rde niemand was sagen.
    Ich meine wenn ich hier tlw. die Polen mit ihren Passats sehe, bei denen der "Hintern" schon fast auf der Stra?e schleift....davon habe ich bisher wirklich wenige gesehen, die angehalten wurden....

    cu!
    Danny
     
  9. #8 Hannemann-Autogasteam, 19.08.2006
    Hannemann-Autogasteam

    Hannemann-Autogasteam AutoGasKenner

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    moin, moin

    so`n Schwachsinn! Also die ca. 70 kg Mehrgewicht sollten doch beim A6 nicht wirklich ins "Gewicht" fallen! Anderst bei einem wesentlich kleineren und leichteren Fahrzeug, aber beim A6??

    *v?lligungl?ubigdreinschauundverwundertist!*


    Vorschlag:

    T?V Pr?fstelle wechseln!


    Gru?

    Mike
     
  10. #9 x world one, 20.08.2006
    x world one

    x world one AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Das kann man so nicht sagen. Heutzutage haben die Autos, vor allem gro?e schwere Autos, mit immer kleineren Zuladungen zu k?mpfen. Da k?nnen manche obere Mittelklasse-Kombis nichtmal mit 4 Personen in den Urlaub fahren!
    Wenn jetzt noch 70kg Gasanlage hinzukommen, dann kann man sehr leicht in den kritischen Bereich kommen wo Fahrwerk und Bremsen die Belastung nicht mehr aushalten, gerade in Gefahrensituationen. Es ist durchaus verst?ndlich was sein T?V Pr?fer da will. Ich sch?tze mal er hat einen Audi A4 C4 Avant, der m?sste mind. 500kg Zuladung haben.
    Zieht man jetzt 70kg ab, dann bleiben noch 430kg ?brig. Angenommen er will einen M?nnerabend machen und nimmt 4 Leute mit. Jeder wiegt im Schnitt 75kg. Das sind bei 5 Personen dann schon 375kg an Personen! Dazu noch Grillzeug und 2 K?sten Bier und das Auto ist ?berladen. Klar macht man sich dar?ber in der Praxis kaum Gedanken, aber das geht ganz schnell mit dem ?berladen, gerade bei Kombis mit viel Platz und viel Ausstattung. Heutzutage reduziert sich die Zuladung alleine vom Basismodell zur Topausstattung mit Sicherheit um 50-70kg.

    Das was ich dem Pr?fer vorschlagen w?rde ist die Erh?hung der Leergewichtes ohne Streichung eines Sitzplatzes. Zeig ihm die m?gliche Zuladung des C4 und erkl?re ihm das du trotz 70kg Mehrgewicht noch locker 4 Personen zus?tzlich mitnehmen kannst. Zumal es den C4 ja auch als 7-Sitzer gab.

    Bei meinem Passat kann die Zuladung in Serie sogar schon nur 322kg betragen je nach Ausstattung! Bei dem sehe ich deutlich das der Tank im Kofferraum ist, sch?tze aber auch das Tank leer schon ca 30kg wiegt.
     
  11. #10 Hannemann-Autogasteam, 20.08.2006
    Hannemann-Autogasteam

    Hannemann-Autogasteam AutoGasKenner

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    [/quote]

    Ich sch?tze mal er hat einen Audi A4 C4 Avant, der m?sste mind. 500kg Zuladung haben.
    quote]



    Ich sch?tze mal er hat einen A6, :D wo die Zuladung sooo nicht ins Gewicht f?llt!

    Gru?

    Mike
     
  12. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Jungs,

    ein Audi Model C4 ist einer der letzeten Audi 100 bzw. einer der ersten A6.

    Dieses Model gab es meiner Meinung nach nicht als 7-Sitzer.
     
  13. #12 ernst49, 20.08.2006
    ernst49

    ernst49 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo "x world one"

    danke f?r deine Erl?uterungen, genau das ist das Problem!

    in meinen Fahrzeugpapieren steht zum Leergewicht: 1725 bis 1825 kg - je nach Ausstattung.

    und das zul. Gesamtgewicht ist mit 2200 kg beziffert.

    Jetzt sagt der T?Vianer, er m??e nach Aktenlage im Zweifelsfall vom oberen Leergewichtswert ausgehen, und dann wird's tats?chlich eng. Alternativ bot er mir an, das Fahrzeug (beide Tanks randvoll) wiegen zu lassen, dann k?nne er von diesem gewogenen Wert aus rechnen.
    Da aber das Abgasgutachten noch nicht vorlag/vorliegt, wurde bis zur Stunde weder gewogen noch etwas endg?ltig eingetragen.

    Nachtr?glich viel mir dann auf, da gibt's ja auch noch das sogenannte "Fahrzeug ID-Label", da? ist im Fahrzeug (im Kofferraum) und auf der R?ckseite meines Serviceheftes eingeklebt, und da sind alle bei diesem Fahrzeug verbauten Sonderausstattungen gelistet, und ein Leergewicht von nur 1716 kg ausgewiesen.
    Das m??te doch jetzt "das" tats?chliche Leergewicht unter Ber?cksichtigung dieser Zusatzausstattungen sein, oder?

    Jetzt frage ich mich, ist das Leergewicht in der Zulassungspapieren das Vollgetankte, und das auf dem Label das wirklich Leere? Nur so g?be es einen Sinn.

    Dies vorausgesetzt, k?me ich mit vollem Tank (75l = 57kg) theoretisch auf rund 1773 kg, und mit Gasanlage (70kg) auf 1843 kg. Blieben also 357 kg f?r Zuladungen.
    Das w?ren dann (bei 70 kg pro Person?), genau 5,1 Personen ohne Gep?ck die, ich zuladen d?rfte.

    Gibt's nun jemand, der diese Rechnung nachvollziehen und mir sagen kann, wie genau der T?Vianer die "Normperson" bemisst, und wieviel f?r Gep?ck angesetzt werden mu??

    Vor eine Wiegeaktion schrecke ich nat?rlich schon deswegen zur?ck, weil ich dann ja den Benzintank nochmals komplett voll machen m??te, was f?r einen Gasfahrer ja der reine Frevel w?re.
     
  14. Admin

    Admin FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    0
    Ein Frage des Gewichtes ?!

    Habe den thread mal geteilt, weil ich es sehr interessant finde und ich wissen m?chte ob wir eine L?sung daf?r finden....

    Ich habe jetzt mal eine Weile das Netz durchgew?hlt und ich bin immer wieder darauf gesto?en, dass das max. Zuladungsgewicht die Differenz zwischen Leergewicht und Gesamtgewicht (Ziffer 14 & 15 in der Zulassung). Also m?sste dementsprechend die Gasanlage auf das Leergewicht gerechnet werden. H?rt sich nicht gerde gut an, scheint aber so zu sein. Aber ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass mit dem Leergewicht der Betriebszustand des Fahrzeuges gemeint ist (d.h. incl. Fahrer und 90% gef?llte Fl?ssigkeiten). Dann m?sste es doch schon wieder gehen bei ernst,oder?

    Fuddie
     
  15. AdMan

  16. #14 djpawlik, 21.08.2006
    djpawlik

    djpawlik AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    RE: Ein Frage des Gewichtes ?!

    Was nicht zu vergessen ist:
    Wenn ein Radmuldentank eingebaut wird f?llt das Gewicht f?r das Ersatzrad weg, damit kann man aber auch das Bordwekzeug, Wagenheber, Radkreuz, -Schl?ssel und alles was eigentlich zu einem Radwechsel geh?rt daheim in der Garage deponieren, weil was f?r nen Sinn soll das Zeug haben ohne ein Ersatzrad. Da k?nnen unter Umst?nden wieder 20-25kg rausgeholt werden.

    Gru?
    Paul
     
  17. Admin

    Admin FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    0
    RE: Ein Frage des Gewichtes ?!

    Interessante Meinung......das m?sste ja beinahe das Gewicht des Tanks sein. Stellt sich die Frage ob der liebe T?V-Mann auch daran gedacht hat?!

    Fuddie
     
Thema: Eine Frage des Gewichtes ?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gewicht voller ersatzrad tank lpg

Die Seite wird geladen...

Eine Frage des Gewichtes ?! - Ähnliche Themen

  1. Gas Filter Frage

    Gas Filter Frage: Hallo Erst mal möchte ich mich hier als neues Mitglied vorstellen.... Nach 4 Jahren Problemlosem LPG fahren auf einem W204 c350 mit Prins VSI2...
  2. Dringende Frage zu Problem mit Prins Anlage

    Dringende Frage zu Problem mit Prins Anlage: Hallo zusammen, zuerst die kurze Vorstellung: Ich komme aus dem Ruhrgebiet und fahre seit Januar einen Mercedes E200Kompressor (Bj.2004) mit...
  3. Frage zu Umbau W210 e240 BJ99

    Frage zu Umbau W210 e240 BJ99: Hallo zusammen, ich hab vor meinen w210 mit dem M112 umzubauen mit ner KME nevo. Meine Frage ist, ob ich die Benzindüsenadapter verwenden kann...
  4. Fragen zu Seat Ibiza 6j 1.6 BiFuel

    Fragen zu Seat Ibiza 6j 1.6 BiFuel: Hallo liebes Forum. Ich wende mich an euch, da ich ein Problem mit dem oben genannten Fahrzeug habe. Ich weiß, Werkslösung und eigentlich sollte...
  5. Frage zur Injektor-Wahl und Anlageneinstellung

    Frage zur Injektor-Wahl und Anlageneinstellung: Guten Abend, wollte fragen ob ich etwas Rat für meine Gasanlage bekommen könnte. Das Auto ist ein BMW 7er E38 mit 4,4er V8. Verbaut ist eine...