Einbauvorgaben ??

Diskutiere Einbauvorgaben ?? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; :pHallo erstamal an alle !!!:p Bin neu hier und komme gleich mal mitm Paket an Fragen um die Ecke.:confused: Bei der Umrüstung an meinem...

  1. #1 gas!gas!gas!, 22.07.2008
    gas!gas!gas!

    gas!gas!gas! AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    :pHallo erstamal an alle !!!:p

    Bin neu hier und komme gleich mal mitm Paket an Fragen um die Ecke.:confused:

    Bei der Umrüstung an meinem Fahrzeug bin ich mit der optischen Ausführung nicht zufrieden X( - laufen tut die Anlage - aber optisch ist es meiner Meinung nach eine Beleidigung für die Augen.:cool:

    Soll heissen: der Kabelbaum vom Steuergerät (sitzt an der Batterie) ist zusammengeknödelt- Kabelbinder drum und gut is,
    Verdampfer sitzt direkt hinter der Stossstange (>>was ist beim Unfall ?),
    die Schläuche an der Ansaugbrücke sind überlang - dieser Rail liegt schief auf der Brücke mit nem Winkel befestigt, der mich an Colani erinnert,
    unterm Tank wo die Leitung rauskommt wurde das Loch nicht entgratet/korrosionsgeschützt und nicht abgedichtet.

    Meine Frage: wie weit gehen die Einbauvorgaben der Hersteller ??

    Kenne mich eher im Tuningbereich aus - wenn ich da im Gutachten die Auflagen sehe zum Anbau eines Teils, sind die mm nach schon sehr straff - ist das im LPG-Bereich eher ne Auslegungssache ??

    Wie gesagt - Anlage läuft, aber optisch voll die Kotze.


    besten Dank fürs lesen und antworten,

    gas!³
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Einbauvorgaben ??. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Galileo, 22.07.2008
    Galileo

    Galileo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Was erwartest du beim Kabelbaum? Abschneiden kann man ihn schlecht, da er fertig konfektioniert ist.

    Funktional problematisch könnten die "überlangen Schläuche" sein, wie lang sind sie denn?

    Hast du Bilder?
     
  4. #3 gas!gas!gas!, 22.07.2008
    gas!gas!gas!

    gas!gas!gas! AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    beim Kabel - naja - is so - hast recht, werd mir da wohl selbst was machen aus nem orig.-relaiskasten oder so.

    Schläuche: haben einen "schönen" Bogen - wenn der Kabelstraps der den Rail hielt - jetzt ist ja der Colanibügel dran - durchgezwackt wurde, konnte man die ganze Klamotte locker 15 cm rausziehen. Jetzt sind nen paar cm Platz zwischen Rail und Ansaugbrücke.
    Frage halt weil so ziemlich alle Umbauten an anderen Autos die ich gesehn habe, sauber ausgeführt waren. Bin halt sehr penibel - kann sein, mein Wagen hat auch sonst nen paar Modifikationen, die alle durchweg sauber ausgeführt sind.

    Bilder geht mom. leider nicht - hab den Wagen nicht hier

    mfg,

    gas!³
     
  5. #4 Quasselstrippe, 23.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Das ist leider immernoch bei vielen Standard.

    Kabelbäume kann man kürzen - das ist keine Herausforderung.

    Auch die Verlegung und Befestigung der Komponenten sollte in erster Linie technisch einwandfrei ausgeführt sein - dazu gehört eine fachfrauische Befestigung und sauberer Verlegeart.



    Es heißt hier aber VORGABEN!

    Die VORGABE zum Einbau macht der KUNDE. Es sei im Vorfeld abzuklären, wie der Einbau stattfinden soll. Leider ist man als "Normalo" immerhin der Meinung, wie es auszusehen hat - teilt das dem Umrüster aber NCIHT mit, da man es vom Innersten her sich gar nicht so grausam vorstellen kann wie das abgeliefert wird. Man geht zum "PROFI" -überläßt es dem, da man eine große Protion VERTRAUEN automatisch mitbringt. Eignetlich will man damit gar nichts zu tun haben - aber dann....


    Nun kommen die Sprüche:
    Machen wir immer so - seit über 20 Jahren
    Sie können uns schoin vertrauen, denn wir sind die Experten
    Hat sich noch nie einer beschwert
    Die Anlage funktioniert doch -
    Das ist Stand der Technik
    Schwieriger Kunde
    Bla bla bla
     
  6. #5 Rabemitgas, 23.07.2008
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.885
    Zustimmungen:
    128
    Da muss ich dem Quassel ausnahmsweise mal vollständig zustimmen,

    Kabel kann und sollte man kürzen.

    Und die Umrüsterqualität ist eher eine Einstellung des Umrüsters, und weniger Einbauvorgabe des Herstellers.

    Gruß Armin
     
  7. #6 gas!gas!gas!, 23.07.2008
    gas!gas!gas!

    gas!gas!gas! AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mmh, "Vorgaben" - dieses Wort hat seit gestern einen mehr als schalen Beigeschmack - zumindest für mich !!!

    Habe beim Hersteller/ bzw. Importeur angerufen: Sein sie doch froh das die Anlage läuft und gegen unsere Umrüster gehen wir nicht vor - da ist mir der Hörer aus der Hand gefallen.

    mfg,

    gas!³
     
  8. #7 Rabemitgas, 23.07.2008
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.885
    Zustimmungen:
    128
    Warum auch??

    Die Hand die mich füttert die beiß ich nicht :D

    Gruß Armin
     
  9. #8 gas!gas!gas!, 23.07.2008
    gas!gas!gas!

    gas!gas!gas! AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ...Ist ja trotzdem wohl unter aller Sau - da ruft jemand beim Importeur an, erklärt: Bringen sie das den von ihnen zertifizierten Betrieben so bei ???... - dann kommt ne blöde Antwort - also sowas hab ich noch nicht erlebt !!!

    Hätte richtig Bock Rufmord zu begehen !!

    mfg,


    gas!³
     
  10. #9 Power-Valve, 23.07.2008
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    1
    also erstmal ein herzliches :willkommen:
    Spart halt Zeit beim Einbau. Wenn man den Umbau "in schoen" bucht, sollte der Kabelbaum gekuerzt und neu ausgebunden werden. Aber wenn das im Vertrag nicht drinstand...
    naja, Worst-Case waere, dass du dann nicht mehr auf Gas fahren kannst. Gefaehrlich wird es eigentlich nicht, da wenn das undicht wird im Falle des Falles, der Motor ausgeht oder auf Benzin umschaltet. In dem Moment geht auch das Magnetventil am Tank zu.
    Bloed waere, wenn er direkt im Fahrtwind sitzt und gekuehlt wird. Dann dauert evtl. das Umschalten morgens laenger, besonders im Winter. Man koennte ihn aber nen bisschen 'einpacken".
    Welche Schlaeuche? Die zw. Rail und Ansaugbruecke sollten so kurz wie moeglich sein. (max. ca. 15cm) und muessen gleichlang sein (+- 1 cm). Der Einblaspunkt in der Ansaugbruecke sollte so nah wie moeglich an den Benzinduesen sitzen, sprich nahe vor dem Einlass-Ventil.
    Colani... vielleicht gibt es da irgendwann mal viel Geld fuer... Wenn fest, dann ok, schoen ist anders...
    Unbedingt nachbessern lassen!
    Vorschriften gibt es nur fuer z.b. Schlauchlaengen etc., aber nicht fuer die Optik...
    Was fuer ein Auto und Anlage sind denn das?

    Gruss Uwe
     
  11. #10 Mr.Legend, 23.07.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Zumindest, wenn die Anlage technisch vorschriftsmässig verbaut wurde! So wie bei mir verbaut wurde, würden die Magnetventile nämlich nicht schließen ... :mad:
     
  12. #11 cgn-gas, 23.07.2008
    cgn-gas

    cgn-gas AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    ...haben die das Magnetventil gleich an 12+ angeschlossen? Ist aber nicht die übliche Vorgehensweise...; das mach ich nur zum Ablassen des Gases auf einem Feld...!
     
  13. #12 AHMueller, 23.07.2008
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    nö, aber wenn ich die Geschichte von Mr. Legend richtig mitverfolgt habe, dann hatte er einen Drehzahlsignalgenerator der an Dauerplus + Zündung hing und fleißig ein Blocksignal generiert hat. Dem war das schnurz ob der Motor läuft oder nicht :D

    Was ich jetzt kürzlich gesehen habe, nachdem ich mit gewundert hatte warum das Magnetventil nicht zu macht: War doch glatt der Bolzen samt Feder entfernt. Sachen gibts, die gibts gar nicht.

    Viele Grüße,
    - tobias
     
  14. Anzeige

  15. #13 Xsaragas, 23.07.2008
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hmm,

    Einbauvorgaben sind rein Technischer Natur. Wie sie letztendlich gelöst werden bleibt dem Umrüster und dem Ermessensspielraum beim Tüv.
    Manchmal macht es wenig oder keinen Sinn einen Halter zu Schmieden wo das Bauteil ohnehin schon Press auf nen milli von anderen Bauteilen umzingelt sitzt und sich eh schon nicht mehr bewegt.

    z.b.: beim AstraG 1,6-16V ist das Horizontale Setzen des Rails nicht möglich es sei den man Schnippelt den Ansaug-Resonanz Dämpfer zum Teufel um gleichlange Schläuche zu bekommen oder man setzt das Rail eben im Winkel von 45 Grad daneben und lässt den Dämpfer wo er hin gehört.

    Das Einblasen geht bei diesen Fahrzeug auch von unten, jedoch würde es gegen die Einbaulage des Herstellers verstossen das die Railausgänge leicht nach unten geneigt sein sollen.

    Es ist eben so das die Funktionalität an erster Stelle steht und dann erst die Optik kommt.

    Auch bei Kabelbäumen ist es so das man entscheiden muss zwischen Optik und Fehlerquelle.
    Lässt sich ein Kabelbaum Optisch Anspruchsvoll bzw. Preis-Leistungs mässig verstecken, sehe ich keinen Grund ihn zu Kürzen.
    Verschandelt er jedoch die Optik so das es unansehlich wirkt, dann muss, und sollte man kürzen.
    Ist alles ein für und wieder.

    Gruss
    Xsaragas
     
  16. #14 Quasselstrippe, 24.07.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Zusammengefaßt:

    Ein verbastelter Motorraum in wildester Form ist technisch einwandfrei - entspricht zwar nicht der Kundenvorstellung aber da dieser das nicht ausdrücklich gewünscht hat wird es halt auf die schnelle Tour eingebaut.

    Stellt sich MIR die Frage nach Qualität und was Qualität bedeutet.

    Für mich - ist Qualität nicht ausschließlich die handwerkliche Leistung, sondern auch die Betreuung und Beratung - wie wohl und aufgehoben man sich dort fühlt.

    So kann ein Problem mit der Analge bei vernünftigem Kundenumgang vom Kunden selbst als POSITIVE Erfahrung aufgefaßt werden - weil man sich seiner an und ernst nimmt. Wenn der "Meister" alles liegen läßt um sich sofort zu kümmern und die Verantwortung gar nicht diskutiert wird, sondern LÖSUNGEN angestrebt werden - dann sind alle zufrieden.

    LEIDER ist soetwas selten und man wird nur beim ZAHLEN als Kunde behandelt....


    Gas³ - fühlt sich nicht wie ein Kunde sich fühlen sollte ...

    Einmal NICHT beim Umrüster - ein weiteres mal NICHT beim Importeur, der nicht in der Lage war den Kunden auf seine Seite zu ziehen, sondern sich in Ausflüchten rettet - am Kunden VORBEI - anstatt mit dem Kunden.
     
Thema:

Einbauvorgaben ??