eBay-Betrug

Diskutiere eBay-Betrug im Stammtisch Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Ich hätte es eigentlich besser wissen können, aber ich hatte es doch versucht, bei eBay 'nen iMac als Ergänzung zu meinem MacBook zu ersteigern....

  1. #1 PhyshBourne, 11.11.2007
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte es eigentlich besser wissen können, aber ich hatte es doch versucht, bei eBay 'nen iMac als Ergänzung zu meinem MacBook zu ersteigern.
    Hätte ich besser bleiben lassen.
    Jetzt stehe ich ohne iMac da, aber hab' 'ne Menge Geld verloren.
    Wem es noch so ergangen ist, oder Erfahrungen hat, lade ich zu OutBay ein.
    Meinen Fall selbst habe ich hier geschildert.
    Bitte hütet euch auch vor den in dem ebay-Thread genannten Namen weiterer Anbieter, und begutachtet genau, wer wem welche Bewertungen gegeben hat bzw . wer wem was verkauft - es ist unglaublich, wenn man erst 'mal 'reingefallen ist, und weiß, wohin und wie man gucken soll, was da teilweise vorgespiegelt und betrogen wird...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: eBay-Betrug. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AndreasHannover, 11.11.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da brauchst du jetzt Geduld. Anzeige erstatten, damit der Kontobesitzer ermittelt wird und warte, warten, warten. Wenn der Name ermittelt wurde: Anwalt.

    http://www.polizei.de

    dort kann man eine Anzeige online stellen, es gibt da sogar extra Formulare für online-Auktionen. Allgemein sollte man diese bequeme Möglichkeit konsequent nutzen.

    Gruß

    Andreas
     
  4. #3 PhyshBourne, 11.11.2007
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Wie im o.g. eBay-Thread nachzulesen ist, hab' ich inzwischen Anzeige erstattet, und meine Rechtsschutzversicherung hat auch grünes Licht gegeben, so daß ich am Montag mit einem Anwalt sprechen werde.
    Aber die angegeben Adresse dr "Dame" ist eindeutig eine Fake-Adresse... 'mal seh'n, ob sich noch mehr herausfinden läßt...
     
  5. #4 AndreasHannover, 11.11.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der ganze Thread war mir zu lang, ich habe es nur überflogen.

    Da aber die einzige Möglichkeit, an die Person heranzukommen, die Kontonummer ist, musst du auf jeden Fall den Weg über eine Anzeige gehen: Die Bank darf und wird Personendaten nur der Staatsanwaltschaft herausgeben, und das geht nur über den Weg einer Strafanzeige. Der Weg zum Anwalt kostet dich vorerst nur Zeit und die Gefahr, dass deine Rechtschutzversicherung das zum Anlass nimmt, dir den Vertrag zu kündigen.

    Gruß

    Andreas
     
  6. MMeier

    MMeier AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Nach erfolgter Anzeige dürfte dann wohl auch die IP-Adresse 'sichergestellt' werden, würde ich mal behaupten.
    Viel dazu sagen kann man nun ohnehin nicht mehr ohne das es zu einem "Hättest Du mal besser..." Thread mutiert.

    Hoffentlich machen sie der ordentlich Licht am Fahrrad.
    Aber der Erfolg wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, sehr mager ausfallen.
    Stichwort: "Wo nichts ist, hat der Kaiser sein Recht verloren"
    und "Greif mal nem nackten Mann in die Tasche" auch wenn es hier eine Frau ist :eek:

    Viel Glück jedenfalls
     
  7. #6 ralfo1704, 11.11.2007
    ralfo1704

    ralfo1704 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.10.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ojeh das ist wirklich mehr als ärgerlich!!

    Warum kann man bei den heute technischen Möglichkeiten immer noch Betrügern die Möglichkeit bieten andere abzuzocken?

    Ich hoffe dass du den/die Schuldige findest und wenigstens einen Teil ersetzt bekommst.

    Mit den Aktionen von den aktuell negativ abgegebenen Bewertungen hat er/sie schon über 4300 Euro "verdient".

    Ich kaufe bei Ebay grundsätzlich nichts teures, außer bei Selbstabholung- das ist mir sonst zu riskant.

    Eine Bekannte von mir wurde sogar mal angeschrieben als Sie auf einen teuren Artikel geboten hatte und überboten wurde, dass Sie die Möglichkeit hat den Artikel zu kaufen (im Rahmen dieser Aktion- Angebot an unterlegenen Bieter schicken)...
    Sie müsste dazu nur den Betrag von xxx Euro überweisen was sie natürlich nicht gemacht hat was im Nachhinein richtig war weil es Betrüger waren die Daten von Ebay gehackt hatten.
     
  8. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Sorry, dafür kannst Du doch kein Mitgefühl erwarten.

    Du hast alles falsch gemacht was man falsch machen kann, wie kann man bei jemanden der erst kurz registriert ist und drei positive Bewertungen hat, Artikel zu solchen Beträgen ersteigern.

    Das hat doch schon ab Beginn vom Himmel gestunken.
    Wenn ich mich auf so etwas einlasse dann nur als Selbstabholung, selbst Nachname wäre mir bei so einem Geschäft zu risikoreich da ich in das Paket nicht reinschauen darf.

    Da hat wieder die alte Ebay Weisheit gegriffen, jeden Tag steht ein "dummer" auf, man muss ihn nur finden.

    Das klingt zwar sehr hart von mir, nur zahlt sich Geiz nicht immer aus.
     
  9. #8 PhyshBourne, 12.11.2007
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Soll ich ehrlich darauf antworten?
    ...
    Du hast recht.
    Ich war einfach nur dumm.
    Ich kann das nicht bestreiten.

    Andererseits.
    Andererseits finde ich es z.B. schwierig, daß eBay diese Verkäuferin trotz Hinweisen nicht gesperrt hat, und daß eBay nicht von Käufern und Verkäuferinnen eine eindeutige Identifikation wie z:b. die Perso-Nummer oder PostIdent-Verfahren oder ähnliches verlangt, wodurch die Betrugszahl gemindert werden würde.
    Es sind zudem noch mehr solche "Gimpel" wie ich betrogen worden, und es zeigt sich, daß hier offenbar entweder eine Person mehrere Acounts eröffnet hat oder aber sogar mehrere daran beteiligt sind.
    Und Geiz war eher nicht meine Motivation... das weise ich von mir.
    Wer auf sein Geld achten muß, kann es sich gar nicht leisten, geizig zu sein.
    Aber das ist eine andere Diskussion.
    Was mich am meisten ärgert, ist, daß ich privat ja eher weniger von dem Gerät gehabt hätte - dafür war es auch nicht gedacht-, es hätte ja im Büro gestanden, und wäre ja vor allem der Gemeindearbeit zugute gekommen...!
     
  10. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Das ist doch mal sehr ehrlich, hatte schon mit den schlimmsten Beschimpfungen gerechnet.

    Verstehe ich das richtig, das es sich nicht um deinen privaten Schaden handelt sondern das Du vielmehr den Artikel für einen "Verein/Gemeinde" erworben hast.
     
  11. #10 PhyshBourne, 12.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2007
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beschimpfen?
    Nein, warum?
    Wenn Du im Recht bist?!

    Was den Schaden angeht, nun, natürlich habe ich einen privaten Schaden, aber das Gerät wäre ja faktisch zum Nutzen der KirchenGemeinde gewesen, es hätte ja im Büro gestanden, ich hätte alle GemeindeSachen damit gemacht (privat hab' ich ja noch mein MacBook... obwohl, das benutze ich ja überwiegend in der Schule und auf Sitzungen, also eigentlich auch für die Gemeinde).
    Privat nutze ich die Rechner eigentlich nur gelegentlich zum Surfen und maieln, Steuererklärung machen und 'n paar Briefe... aber wie gesagt, das geschieht kaum im Büro...!
    Kurz gesagt - der Rechner sollte von mir privat gekauft werden und dann von mir für die Gemeindearbeit zur Verfügung gestellt werden.
     
  12. #11 InformatikPower, 13.11.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Och Mensch, das ist soo doof gelaufen!

    Ich pers. kaufe nur bei Verkäufern, die mind. 95 % positiv haben und in dem Kaufmonat schon mehrere positive Bewertungen haben....außerdem am Besten gewerblich bei höheren Summen und per PayPal. Das ist ja irgendwie abgesichert....

    Vor allem mit dem Hintergrund, dass man das Gerät gern anderen zur Verfügung stellen wollte ists doof...

    Ich wünsch dir jedenfalls viel Glück, dass es doch noch irgendwie einigermaßen gut geht und du einen Teil des Geldes wiedersiehst!
     
  13. #12 PhyshBourne, 13.11.2007
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ja, danke!
     
  14. #13 PhyshBourne, 20.11.2007
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kann man das eigentlich von der Steuer absetzen, wenn man betrogen worden ist?
     
  15. #14 AndreasHannover, 20.11.2007
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nein, im Gegenteil: Das gezahlte Lehrgeld erhöht das zu versteuernde Einkommen.

    Gruß

    Andreas
     
  16. #15 Mr.Legend, 21.11.2007
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Nee, Andreas, stimmt nicht ganz. Da gibt's auch 'ne 10%-Regelung, d.h. Du musst nur 90% des Lehrgeldes versteuern ...
     
  17. #16 PhyshBourne, 21.11.2007
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Danke!
    Freilich, das versteh' ich jetzt, wie das funktioniert...?!?
     
  18. Anzeige

  19. #17 InformatikPower, 27.11.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Also da du ja weder eine Rechnung noch einen klaren Nachweis haben wirst gibt es auch keine Möglichkeit das zu versteuern...

    PS.: Lass dich nicht ärgern. Das nächste Mal weißt du es besser.
    Ich werde mir beispielsweise irgendwann mal diese Gitarre holen:
    http://www.musik-produktiv.de/dean-signature-dimebag-razorback-sbb.aspx

    Aber selbst, wenn es da ein Sonderangebot bei Ebay gibt würde ich sie immer persönlich abholen wollen ;)
    Bei so einer großen Investition kann man das auch gern mal machen finde ich. Und das gilt für die meisten großen Dinge, bei Ebay schauen wer sowas anbietet und persönlich abholen.
     
  20. #18 PhyshBourne, 27.11.2007
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Fettes Teil!
    Und: nun ja, steig' ich halt auf LinuX um...
     
Thema: eBay-Betrug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betrug steuerlich absetzbar

    ,
  2. Betrug steuer absetzen

    ,
  3. betrug steuerlich absetzen

    ,
  4. Betrug eBay steuerlich absetzen,
  5. absetzbarkeit trickbetrug,
  6. internetbetrug steuerlich absetzbar,
  7. jeep forum und ebay betrug,
  8. schaden durch betrug von steuer absetzen,
  9. ebay betrogen ip adresse,
  10. junge betrügt mit imac bei ebay,
  11. steuererklärung betrug absetzen,
  12. autogas betrug steuer,
  13. autogas betrug absetzen,
  14. autogasbetrug absetzen,
  15. trickbetrug steuerlich absetzen,
  16. absetzung geld aus betrug,
  17. schaden aus betrug steuerlich absetzbar,
  18. betrug steuerlich,
  19. schaden von betrug steuer absetzen,
  20. ebay betrug kontodaten bedenkenlos rausgeben,
  21. betrugsfall steuerlich absetzbar,
  22. forum betrug ebay,
  23. ebay betrug steuer absetzen,
  24. ebay verkäufer betrügt mit imac und,
  25. ebay betrug anzeigen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden