Die zukunft des Auto??

Diskutiere Die zukunft des Auto?? im Stammtisch Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Hallo, wie stellt Ihr Euch die Zukuft des Autos vor? Denke da an das Antriebskonzept..... Benzin, Diesel, Gas, LPG, Elektro, Druckluft...

  1. #1 Thomas_X, 05.05.2008
    Thomas_X

    Thomas_X AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie stellt Ihr Euch die Zukuft des Autos vor?

    Denke da an das Antriebskonzept..... Benzin, Diesel, Gas, LPG, Elektro, Druckluft ........

    Spritverbrauch

    Ausstaatung

    Umweltaspekt

    Fahrspass

    -----------------------------------------------
    Ich denke da in naher Zukunft an folgendes Antriebskonzept:

    Hauptmotor: Elektroantrieb mit einer Reichweite von 200km und 130km/h
    Zusatzmotor: LPG oder Diesel um die Reichweite zu erhöhen (einfaches Nachtanken)

    Geladen werden die Akkus über Nacht in der Garage

    -----------------------------------------------
    In ferner Zukunft:

    Reine Elektroautos mit Solarzellen die 70-100% der Energie erzeugen
    Geschwindigkeit: 200km/h mit einer Reichweite von 900km

    Tankstellen gibt nicht mehr, nur noch Steckdosen an jedem Parkplatz, sollte es mal eine längere Regenzeit geben ;)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Die zukunft des Auto??. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AndreasHannover, 06.05.2008
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Mein Auto wird wohl nur noch ein paar Jahre halten und dann dem Recyclingprozess übergeben werden. Dieses Schicksal wird wohl über kurz oder lang allen Autos bevorstehen.

    Das Auto der Zukunft wird seinen Besitzern viel Freude bereiten und gleichzeitig körperlich ertüchtigen. Durch konstruktive Massnahmen werden die Unfallzahlen auf nahe "0" sinken und die Umwelt nahezu nicht mehr belastet.

    Keinerlei fossile Brennstoffe.

    Retrolook

    Zu 100% umweltverträglich

    Unübertroffener Cabrioletspass

    Das ist dann doch noch etwas zu kurzfristig gedacht. Selbst wenn dank noch zu entwickelnder Fluxkompensatoren der Wirkungsgrad zukünftiger Solarzellen auf mehr als 200% steigen werden, würde die dann immer noch notwendige Fläche bei dieser Geschwindigkeit etwa 100 Meter breite Strassen notwendig machen, um einen gefahrlosen Überholvorgang zu ermöglichen (Stichwort Überbreite). Gleichzeitig steigt bei diesem Tempo die Wahrscheinlichkeit, dass diese "Autos" durch die grossen Solarflächen die Bodenhaftung verlieren und vom Winde verweht werden.

    Das Auto der Zukunft siehst du hier:

    Limosine

    Coupe

    Gruß

    Andreas
     
  4. #3 Thomas_X, 06.05.2008
    Thomas_X

    Thomas_X AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi Andreas,

    immerhin komplett umweltfreundlich und fit wird man da auch, wenn man ein paar Kilometer damit gefahren ist :]

    Hab beim eröffnen des Themas, daran gedacht Ideen zu sammeln, machbar oder nicht, im erstem Moment egal.

    Die meisten Erfinder sind am Anfang ja als Spinner bezeichnet worden und heute können wir:
    - fliegen
    - tauchen
    - stromverbrauchen ... :]
    Alles vor 1000 Jahre undenkbar.

    und wie wird dann sowas realisiert???

    Denkbar währ es, zB den Fahrgastraum mit einer Art PU-Schaum bei einem Unfall auszufüllen, der sich nach dem Unfall wieder verflüssigt. So ne Art Komplett-Airbag.

    Bremsen könnte man zB auch Elektrisch über eine Wirbelstrombremse, ohne Bremsenabrieb...

    Das Auto könnte über den Boden schweben, wie der Transrapied dann hätte man keine Räder mehr, somit keine Reifenkosten und keinen Reifenabried -> auch Umweltfreundlicher geht man davon aus, dass Energie im Überfluß vorhanden und Umweltfreundlich hergestellt werden kann.

    Welche dann??


    **Lach** dann hätte man schon ein FlugMobiel.

    Die Solarzellen müssten dann wesentlich bessere Wirkungsgrade haben und die Auto viel weniger verbrauchen und "Federleicht" werden....


    In der Zukunft wird es bestimmt keine Ampel mehr geben, sondern alle Autos werden miteinander Komunizieren und im Reisverschlussverfahren eine Kreuzung überqueren
     
  5. #4 AndreasHannover, 06.05.2008
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Die meisten Menschen haben auch geglaubt, dass Immobilien ständig an Wert gewinnen und die Rente sicher ist. Die Energievorräte sind endlich, und in gar nicht allzuferner Zukunft ist Schluss mit Autos. Das ist aber gar nicht so ein riesengrosses Problem: Wie lange gibt es Menschen und wie lange gibt es Autos? Geht also auch ohne.

    Bei Autos wie bei den Flintstones werden kaum Geschwindigkeiten erreicht, die zu einer Gefahr werden können.

    ...und ohne nennenswerte Bremswirkung. Die Dinger bremsen nur, wenn sich das Fahrzeug bewegt, bis zum Stillstand geht das schon mal gar nicht. Nebenbei sind die sauschwer, es hat schon seinen Grund, dass sowas nur in LKW eingebaut wird.

    Die Kupfervorräte auf diesem Planeten sind endlich, das kannst du sofort wieder vergessen (ich setze mal voraus, dass du weisst, was einen Transrapid schweben lässt). Und Energie wächst nicht (genug) auf Bäumen. Täte sie das, sollten davon besser Menschen vor dem verhungern bewahrt werden als das z.B. wie momentan mit Getreide geheizt wird.

    Schau dir das Steinzeitmobil noch einmal genau an. Ohne Motor kein Verbrauch von fossilen Brennstoffen.

    Bei den von dir geforderten Fahrleistungen braucht man eine grössere Solarfläche als ein Fussballfeld und stets sonniges Wetter. Mal eben nachts zu McDonalds fällt dann aber aus, und die Einfahrt zum DriveIn muss drastisch vergrössert werden.

    Das wird wohl tatsächlich so sein. Ohne Autos braucht man auch keine Ampel mehr.

    Gruß

    Andreas
     
  6. Jokin

    Jokin AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Die Entwicklung der Akkus schreitet voran, sie wird sich in nächster Zeit etwas beschleunigen, weil die Forschung intensiviert wurde.

    ... soweit eigentlich logisch ...

    Den Anlasser und den Generator git es bald nicht mehr, es wird ein Paket aus Kupferspulen sein, über das der Motor angelassen werden kann und welches Strom generieren kann.

    ... auch logisch, wir sind ja nicht mehr weit entfernt ...

    Dass wir heutzutage immernoch Bremsenergie in Wärem vernichten ist total absurd. Deshalb wird die Generatorleistung des oben genannten Pakets variabel sein. Eine hohe Stromerzeugung wird das Auto massiv bremsen. Die konventionelle Bremse wird "verkümmern".

    ... auch logisch ...

    Diese Energie können wir zur Motorunterstützung bei Volllast nehmen, somit brauchen wir nur noch kleinere Aggregate. Somit mehr Platz für Batterien.

    ... sicher auch noch nachvollziehbar :-) ...

    Die größeren Batterien erlauben es auch komplett ohne Motor zu fahren, der lässt sich also vom Antriebsstrang abkuppeln.

    ... auch logisch ...

    Psychologisch ist die Menschheit so weit, dass das Elektrofahren zur Normalität wird und man versucht möglichst oft im reinen E-Betrieb zu fahren, denn Sprit wird ja auch weiterhin immer teurer.

    .... logisch, was dann kommen muss ...

    Das konventionelle Aggregat wird "verkümmern" und noch später entfallen.

    -----

    Parallel zu dieser Entwicklung passiert in der EDV was ganz entscheidendes.

    Heute Rechner verarbeiten Daten mit Einsen und Nullen. Teilweise kann man schon eine "2" verarbeiten, aber das ist nicht die Lösung. Interessanter wird es, wenn der Zustand "beliebig" und "statisch" sein kann, also jede beliebige Zahl zwischen 0 und 1 sein kann - Graustufen also.

    Dieser Durchbruch wird auch bald geschafft. Dadurch erhalten wir das Tor zu bisher ungeahnter Rechnerleistung, für uns heute nur als "neuronales Netz" vorstellbar.

    In Zukunft wird die Datenverarbeitung auf anderem Niveau stattfinden.

    ----------------

    Dieses kombiniert gibt ein intelligentes Elektrofahrzeug, welches sich an beliebigen Steckdosen anschließen lässt, es zieht sich dort Strom aus der Dose, identifiziert sich gegen die nächste Abrechnungsmöglichkeit und bezahlt eigenständig.
    Der Autofahrer tankt sein Auto nicht mehr mit Sprit, sondern mit einem "Tauschmittel", also Geld oder Credits oder was auch immer ...

    Die Reichweite ist dann auch egal, weil an jedem Rastplatz eine Steckdose sein wird.

    ... nu wird es schwerer vorstellbar ...

    Heutige Funkschlüssel haben bei BMW keine Batterien mehr, sie werden über Induktion geladen. Induktionsschleifen vor Ampeln, auf Autobahnen, überall , werden unsere Autos immer mal wieder mit Stromladungen versorgen, "Energiepakete" zu definierten Preisen, die direkt verrechnet werden.

    ... und das kann man wunderbar weiterspinnen ...

    Gruß, Frank
     
  7. #6 Sonnenertrag, 07.05.2008
    Sonnenertrag

    Sonnenertrag AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Schön eure Spinnereien hier zu lesen. Es zeigt dass man anfägt sich Gedanken zu machen.
    Wahr ist, dass LPG auch nur eine Zwischenlösung ist, und wahr ist dass fossile Brennstoffe endlich sind. :D Schade ist, dass wir Bürger uns um unsere Zukunft mehr Gedanken machen als unsere Automobilhersteller. Wir könnten viel weiter sein.
    Für mich war LPG im Augenblick die sinnvollste Lösung, die beste Lösung war es sicherlich nicht. :rolleyes:
     
  8. #7 Quasselstrippe, 07.05.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt nur ein einziges zentrales Problem - WO SOLL DIE ENERGIE HERKOMMEN ?

    Der Rest von dem was da weiter oben steht - Anlasser LIMA Bremsenergie Hybrid gabe es schon 1972.....

    Ob ein Hochleistungsrechner Energie ausspuckt - ich glaube NICHT.


    Der Schritt zum Elektroauto könnte über Wasserstoff als ENERGIETRÄGER in Fahrt kommen - aber auch hier - woher die Energie.

    Insofern kann man nur hoffen, das das AUTO der Zukunft nicht benötigt wird und man wieder zur Besinnung kommt.



    Alternativ kann man ja mal berechnen, wieviele Transponder man benötigt um mit der übertragbaren Energie 100km zu fahren.

    Reichen die hintereienander bis zur Sonne und zurück oder doch nur 10millionenmal um die Erde ???
     
  9. #8 Sonnenertrag, 07.05.2008
    Sonnenertrag

    Sonnenertrag AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich bitte dich. Tanken hat mit Besinnung nix zu tun. Wir verheizen sinnlos Rohstoffe, nur weil Benzin so billig war, dass man sich keine Gedanken um unsere Zukunft machen musste. :mad:
    Nun haben wir den Salat Autos werden immer schneller, aber der Spritverbrauch bleibt eher gleich.
     
  10. #9 Quasselstrippe, 07.05.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Besinnung:

    Heute auf dem "Heimweg" ...

    Von rechts der Zubringer von einer Auffahrt - man läßt so 10.. 20 durch - hinter mir NÜSCHT - vor mir - kein Platz.

    Von rechts - Beschleunigungsstreifen zu ende - ein BMW. Blinkt nervös, möchte wohl, daß ich meinem linken Nachbar die Beifahrertür in eine lustige Blechskulptur verwandel - ne - nix da - ich bleibe und BREMSE AUCH NICHT!

    Also kommt der dichter und dichter - weil BMW und geiler Macker...

    Dann fängt der zu fluchen an - komische Gestik - ob der gepupst hat dachte ich und überlegte evntuell meine Umluft zu aktivieren....

    Naja drei PKW vor mir konnte der dann nach 10km auf der Standspur mal eine Lücke ernötigen.

    Dann - links rüber - wasn nu - eben war der doch noch rechts (dort ging dat langsamer - stocke halt) - nun habe ich den links - und war glotzt der so blöde.

    Eventuell doch die Umluft - aber nee - ich such mir mal einen anderen Sender - NDR1 :)

    Wat denn nu schon wieder......

    Nörgelt der nu von links - wat´n cooler Macker - ich glaube der hat was am Rücken - der sitzt so schief - oder hatte der ne Chemo - alle Haare ab - aber einen coolen Bart - ob ich mal meine TEL: an die Scheibe halte - dann braucht der mir nich so dicht aufat Blech zu rücken - eventuell will der ja die Zeitung aum Beifarersitz lesen ??

    Egal - hab schon vergessen wat der wollte - jedenfalls ist der irgendwie wieder nach rechte (hinter mir) rübergekommen und auffe Ausfahrt verschwunden.

    Cooler Macker cooler BMW -echt besonnen.

    Bin dat ja gewohnt - mitm Fiesta. Tucker auf die rechte Spur - kommt son Laster und schubst mich ersma ordenlich an. Supi - brauch gar nicht aufm Dom - Spaß ohne Ende. LKW - von mir mit meinem Fiesta!! zum Stillstand genötigt: "Macker wasn los" - "Selber Macker - ich Beule im Auto -Kaputt - Du böse" - LKW "ich nix böse ich nix Bums" "Du heia machen dann Augen nix zu - da gelber Fiesta klebt an großes LASTA - guckts Du..."

    Dann noch der Passat:
    "... Dröhn schepper - geil heute schafft der Fiesta mal wieder von 0..100 in 5 Minuten" linke Hand - wasn das - Passat - Blech Zoing Paff - einmal an mir VORBEI GESCHRABT.

    "Isn Firmenwagen - macht mir NIX"
    Ich sach "Meiner aber nicht macht mir was - du Böser Seitenschubser"

    Allerdings hatte ich keinerlei Lust verspürt mich damit weiter zu befassen und das dabei bewenden lassen - kein Bock auf Vertreterbesabbel. Nebenbei wenn soetwas in mein Büro will kommt meine ERNSTGEMEINTE Standardfrage: "Hast DU Werbegeschenke - erst zeigen sonst gehen!"

    Das passierte mir ca. alle zwei bis drei Monate...

    Welche Besinnung noch?

    Man muß sich keine Gedanken machen, wenn der Staat für einen sorgt.

    Für wen sorgt der Staat?
    Knastis mit merhfach lebenslänglich...
    Arme Kreaturen, die sich nicht selbst helfen können...
    Unfähige, die nichts zu Stande bekommen...

    Mit denen kann ich mich aufgrund meiner Ausbildung und Fähigkeiten aber NICHT auf eine Stufe stellen



    Nur weil etwas immer so war oder immer so gemacht wird ist es nicht unbedingt optimal.

    Paßt zwar nicht - aber eventuell doch ??

    Heute beim Gasumrüster - angehende Umrüstung.
    F: Was´n für Tankanschluß ?
    A: So ein SDFGKJN.
    F: Hä
    A: OMB dsfgjsdlkjv
    F: Hä
    A OMB Minibetankung 10mm/Disch
    F: Aber da ist hinter dem Tankdeckel doch Platz für eine schwangere Elefantenkuh - WILL ACME!
    (MB 124 ca, 20cm Tankklappe mit Platz für drei ACME nebneinenader)
    A: Verbauen wir nich nur gute OMB
    F: GUTE OMB ???
    A: Das sind die besten
    F: Will ACME
    A : WOZU
    F: Suchst Du Streit - ?
    A: Wir beliefern auch alle hier im Umkreis ausschließlich mit Mini/Disch
    F: HIER KOMMT EIN ACME REIN
    A: Habe ich nciht
    -
    F: Besorg einen
    A: Dauert drei Tage
    F: Paßt ja

    Zwischenzeitlich noch soetwas wie:
    A: Da paßt aber keine Disch Pistole
    F: GUT - auf dem Weg zur Arbeit haben die 4 Tankstellen ja auch nur ACME
    A: Die 10mm Adapter sind stabil!
    F: Echt - zeich mal - WOW - die haben ja nicht mal eine Zulassung !
    A: die tun´s aber gut
    F: Die haben unten ja einen Stahleinsatz und sind aus 2 Teilen gebaut - warum wohl - die brechen sonst ab.
    A: Wir verbauen seit Jesus die Erde verlassen hat pro Sekunde 120Anlagen und es ist noch nie ein Adapter abgebrochen...
    F: ECHT ?
    A: ECHT

    Naja - ....

    Aber um auf das geliebete ATOCHEN zurückzukommen - das ist für viele eine selbsterzwungede Belastung.

    Das Auto der Zukunft ist dennoch eine Horrorvision - selbstfahrend - wohlmöglich ohne Gummibereifung oder Alufelgen. Da kann man dann nicht mal etwas tieferlegen oder die guten Dröhnpuffdinger - oder 50PS auf die 365´iger Breitreifen losdrücken lassen.

    Stattdessen gibt man seinen Zielort ein und wartet dann bis man da ankommt. Ohweh - eventuell muß man sich dann mit seinen Mitfahrern wie Frau oder Kinder auseinandersetzen, die man doch betäubt hatte mittels der "DodalerVerdummungsDinger" in den Kopfstützen - ja ja - gibt dat schon bei Real -

    Stelle man sich das mal vor - kann man nich mal mehr TOLLE Chrombuchstaben mit LPG oder Bifuel an das Heck pappen - geht ja gar nicht.
     
  11. #10 Mr.Legend, 08.05.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Glaub mir, die Automobilherstellerenergieversorgerlobbifraktionisten machen sich auch Gedanken um ihre Zukunft - um ihre eigene Zukunft - und deswegen ist auch alles genau so, wie es jetzt ist ...

    ... mehr abstauben ist zur Zeit nunmal nicht möglich. Aber neue (Abstaub-)Ideen enstehen ständig. Die Handlanger dieser Leute haben sogar eine eigene Berufsbezeichnung: Politiker!

    Zum Thema EDV: Jaa, richtig - neuronale Netze - intelligente Computer, die mehr als Nullen und Einsen verarbeiten können ...

    ... Willkommen in der Matrix!

    Neo
     
  12. #11 Ey_Karamba, 08.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2008
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0

    Etwas ähnliches (ohne Solarzellen) gibt es ja schon:

    [​IMG]



    Der Tesla Roadster von Tesla Motors ist ein reines Elektroauto.

    Eckdaten:

    185KW Elektromotor (252PS)
    1220Kg
    0-100 in 4s
    bei 200Km/h elektronisch begrenzt
    ca 350Km Reichweite bei 3,5h Ladezeit
    ca 0,025€ Kraftstoffkosten/Kilometer


    mehr infos unter --> http://www.teslamotors.com/ oder http://de.wikipedia.org/wiki/Tesla_Roadster


    P.S. zur Deckung mit Solarstrom würden für 20000 km Jahresfahrleistung etwa 25 Quadratmeter Solarzellen benötigt.
     
  13. #12 Sonnenertrag, 08.05.2008
    Sonnenertrag

    Sonnenertrag AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Wir können gerne weiterdiskutieren :D Tatsache ist, der Benzinpreis wird weiter steigen. ( Das ist gut :angst: )
    Die Leute werden sich mehr Gedanken machen :confused: und die Automobilindustrie wird einlenken. :p

    Wir werden sparsamere und auch ökologisch sinnvollere Autos bekommen ;) Und wir werden auch auf der Autobahn eine ruhigere erholsamere Fahrt haben.
    Einfach gesagt das Leben wird wieder lebenswerter.=)
     
  14. #13 Landser, 08.05.2008
    Landser

    Landser AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Die Zukunft des Autos ??

    Guten Tag Lothar,

    das ist ja ne dolle Schlußfolgerung. Aus einem höherem Benzinpreis auf ein le-
    benswerteres Dasein zu schließen. Ich kann mir Vorstellen, das Vielfahrer, die
    keine Alternative haben, verzweifeln. Ich denke da an Berufstätige, die eine
    Familie zu ernähren haben, denen aber die Kosten davon laufen.

    Das heißt beileibe nicht, das ich die gegenwärtigen Zustände für gut halte.

    Landser
     
  15. #14 Sonnenertrag, 08.05.2008
    Sonnenertrag

    Sonnenertrag AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die Zukunft des Autos ??

    Ich denke ich kann dich gut verstehen. Mir gefallen die Benzinpreise genausowenig wie dir. Auch ich muss jede Woche an die Tanke.
    :( Aber das Umdenken passiert erst wenn es wirklich weh tut. Wenige Prozent haben einen wirklich grünen Daumen. Umdenken passiert im Kopf, und der fängt erst an, wenn eine nicht akzeptable Situation entsteht.
    1,00€ war die Hürde. Ab da hat sich ein Umdenken eingestellt, und mit jedem 10 €Cent Schritt werden die Forderungen lauter. Und erst wenn eine Mehrheit entsteht, fängt die Industrie an zu reagieren.
    Nach meiner Meinung könnten wir die augenblickliche Situation schon 10 Jahre hinter uns haben. ;) Wetten das dies technisch kein Problem wäre.
     
  16. #15 Thomas_X, 08.05.2008
    Thomas_X

    Thomas_X AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Die Idee mit den Induktionsschleifen hat mir sehr gut gefallen und ich halte die echt für sehr realistisch. Funktioniert ja nach dem Trafoprinzip und die sind in allen Umspannstadtionen eingebaut mit etlichen Kilowatt bzw Megawatt. Warum denn dann nicht in den Strassen einbauen. Das einzige, das ich für bedenklich halte sind die dadurch entstehenden Magnetfelder.

    Auch wenn ich jetzt gleich Schläge bekomme:
    Eigentlich ist das Öl viel zu schade um es zu "verfeuern", egal ob im Auto oder daheim in der Heizung. Mit Öl werden Farben, Kleidungsstücke und Kunststoffe hergestellt, lauter Dinge ohne die wir heute nicht mehr leben können.
    Das wird erst aufhöhren wenn das Öl so teuer wird, das es sich niemand mehr zum verbrenen leisten kann.
    Wenn wir so weitermachen, werden wir noch unsere alten Mülldeponien durchwühlen um Plastik für das Resycling zu finden, wenn es kein Öl mehr gibt.

    Vom Teslar Roadster hab ich auch schon gelesen, wenn ich ehrlich bin ist dieses Konzept im Moment meine einzige Hoffnung für die Zukunft. Wenn es heute ein Auto geben würde das 100km mit einer Geschindigkeit von 110km im Elektrobetrieb und zusätzlich für die weiteren Strecken einen Diesel oder LPG Motor hätte würd ich es mir sofort kaufen.

    Thema Schmerzgrenze:
    Arbeitskollegen von mir haben sich mal wieder über die hohen Spritpreise beschwert. Aber machen tun sie nichts, wenn ich ihnen erzähle, das ich bei meinem alten Golf (ohne Schubabschaltung) auskupple und denn Berg herunterrollen lasse (hab dann aber immer zwischen 80 und 100km/h drauf), werd ich immer nur belächelt. Also ist die Schmerzgrenze bei denen wohl noch bei weitem nicht erreicht. PS: ich hab einen Spritverbrauch von 4,5l/100km bei einem Golf Diesel Baujahr 1994

    VW hat schon 1995 den ersten Golf als E-Farzeug ausgerüstet und Elektroautos sind keine neuen Erfindungen, sondern einfach von Autohersteller nicht gewollt worden.
    Hier ein Link zu Elektroautos http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroauto


    Wo die Energie herkommen soll:
    - Neubauten von Häuser müssen so ausgerichtet werden, dass die Nutzung von Solarzellen möglich ist.
    - ALLE Häuser werden mit Solarzellen bestückt und jede erdenkliche Hausfläche, auch Wände werden so zum Stromerzeugen benutzt.
    - Hausdächer werden so gebaut, das die Fläche für Solarzellen optimiert wird.
    - Strom wird in Wasserstoff, Batterien und Pumpspeicherkraftwerke gespeichert.
    - Rissige Solarfarmen in Afrika. Die Afrikaner werden die Scheichs von morgen sein.
    - Rissige Sonnepanels im Weltraum rund um die Sonne verteilt die über rissige Kabel untereinander und mit der Erde verbunden sind. (noch Utopie aber ich hab im Fernsehen schon die ersten Planungsentwürfe gesehen)
    - Gezeitenkraftwerke auf dem Mehresboden.
    - (PS: Habe heute 23,72kW von meinen Solarzellen auf dem Dach ins Netz eingespeist, ist zwar nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein, aber schliesslich machen wir doppelt soviel Strom im Jahr wie wir verbrauchen, wenn das jeder so machen würde, könnten wir den Rest zum Autofahren verwenden)
    - Stromsparen, durch besseren Wirkungsgrad unserer Elektrogeräte (Hatte einen Videorecorde der hatt im Standbye 45Watt verheizt fast genausoviel wie im Betrieb :eek:). Dabei ist auch die Industrie gemeint, da wo ich arbeite, werden immer noch Antriebe eingebaut, die die Bremsenergie vom Motor einfach verheizen (kostengründe, da die Anderen teurer sind und noch nie ein Kunde, auch aus der Industrie, das Thema Energiesparen interessiert hat)

    Erhohlsameres Fahren auf der Autobahn:
    Ja der Meinung bin ich auch, da sich viele einfach nicht mehr die mehrkosten für den erhöhten Spritverbrauch bei höheren Geschwindigkeiten leisten können.

    Was mich beim LPG eigentlich stört, ist, dass es wieder die gleichen sind, die das Geld vom Verkauf einstreichen. Würde gern mal mein Geld jemanden anderes als den Scheichs geben. Einen der es mehr brauchen könnte zB den Afrikanern.
     
  17. #16 Quasselstrippe, 08.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Induktionsscheifen zum Energietransport über Luft als Koppelmedium - klappt nicht....

    Ich weiß gerade nicht wie viele GWh notwendig sind um ein paar Quadratmeter Photovoltaik zu basteln - jedenfalls ist die Wahrscheinlichkeit gering, daß die soviel Energie erbringen können - innerhalb ihrer Lebenserwartung. Insgsamt also eine NEGATIVE ENERGEIBILANZ.

    Energiespeicher Batterie - klappt leider auch nicht.....
    Wasserstoff aus Elektrolyse - dann doch besser einen Akku....

    Das sind recht einfache Phantasien - ob man so energetisch etwas bewegen kann ist eher fraglich.

    Es bleobt die Frage nach dem - WOHER SOLL DIE ENERGIE KOMMEN.

    Wenn diese Frage eindetig geklärt ist, dann wird es entsprechende Techniken geben, die auch das Autofahren ermöglichen. Wasserstoff als Energieträger ist dann auch eine feine Sache.

    Der Tesla ist schon interessant - aber zeigt gleichzeitig, das Strom viel zu günstig ist. Würden wir spontan 1XE+12PKW mit Batterien täglich am Netz laden wollen - dann müßte man den momentanen Benzinverbrauch der Fahrzeuge in Kraftwerke stecken um eine ausreichende elektrische Versorgung sicherzustellen....

    Es dreht sich im Kreis - WOHER DIE ENERGIE

    Antwort: Sonne

    Aber wie nutzbar machen ??

    Solarparks arbeiten eher mit Spiegeln und treiben über siedendes Wasser eine Turbine an - lustich aber sonst - wie soll man die Energie aus Afrika nach D transportieren - in Akkus gespeichert ? Als Wasserstoff ?

    Wer schon mal in Chemie aufgepaßt hat - H² - das wohl kleinste Element. Läßt sich nur schwer bändigen - findet überall eine Lücke - kurz - is nix mit Pipeline...

    OK - binden wir es mit dem, was es in der Wüste reichlich gibt - SAND.

    Ergebnis Sileen - SiH4 - verflüssigbar, nicht ganz ohne - bei der Verbrennung gibt es SAND SiO².

    Kann man im Winter die Straße mit streuen - gibt es dann gratis in der Heizung :)

    Eventuell kann man energetisch vertretbar aus Wasserstoff und CO² langkettige Kohlenwasserstoffe synthetisieren...


    Würde es eine interessante Lösung geben - die würde bestimmt umgesetzt werden.

    Bei meiner Arbeit werden täglich einige GWh elektrischer Energoe verbrannt - für NIX. Wir kühlen die "Aggregate" anschließend mit Kühlwasser, daß in Kühltürmen die Energie an die Umwelt abgibt.

    Im Gegenzug sind wir an Fernwärme angeschlossen und beziehen diese wohl auch im MW-Bereich - im Winter eher drüber....

    Es gibt ganz offiziell doch gar kein Interesse an Energie zu sparen - nur die dumme Merkel sabbelt was von Hybrid-PKW und wir, der MOB soll Energiesparlampen verwenden, während sich die Politiker mit Fliegerstaffel für einen KLOBSUCH den Hintern auf Staatskosten für einen Tag ausm Urlaub nach Deutschland eiern lassen oder sich mal eben die Diäten wieder hochschrauben....

    Eigentlich gut, das der Transrapid NICHT gebaut wird - der Wirkungsgrad war/ist wohl saumäßig!

    Hier in Hamburg fährt der HVV mit Wasserstoffbussen - Strom aus Elektrolyse - das sind die letzten DRECKSSCHLEUDERN - der Gesamtwirkungsgrad ist derart gering, daß man die besser mit DIESEL fahren könnte!

    USW.
     
  18. #17 InformatikPower, 19.05.2008
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    spannende Diskussion hier ;)

    Was haltet ihr von den Stichpunkten
    - Beamen und
    - Erdwärme

    Ich denke ein Auto war ein nettes Konzept, dass sich viele Jahre gehalten und etabliert hat. Allerdings - mal im Ernst - es ist doch überholt. Man hat eben das nächstlogische getan und statt Pferden einen Motor eingebaut.

    Dann wird es wohl nur noch Spaß-Autos geben, für diejenigen, die sich nicht verabschieden mögen. Na ja und sicherlich auch Landwirtschaftliche Fahrzeuge. Dann bekommen plötzlich Radwege die höhere Priorität als allgemeines Fitnesscentrum und zur Naherholung und die Radfahrer müssen sich dann nicht mehr Ärgern, wenn ihr Weg an einer Straße entlangführt, weil die leer sein wird :)

    Ich bin gespannt, was ihr speziell zu Erdwärme sagt.

    Alles andere, Heizöl, Gas, Pellets ist aus meiner Sicht zum Scheitern verurteilt. Und was Solar angeht ist es aus meiner Sicht nicht effektiv genug....
     
  19. #18 Thomas_X, 20.05.2008
    Thomas_X

    Thomas_X AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi InformatikPower,

    Beamen währe ne tolle Sache, denke aber das es eher für "Leblose Körper" geeignet währe als für Menschen.
    Aber selbst das würde die Strassen und die Umwelt enorm entlasten, dann hätten wir keine LKW-Probleme und auch kein Güterverkehr mehr.
    Ich halt es erstmal für möglich, da der Mensch über kurz und lang alles hinbringen wird was er will es ist nur ne Frage der Zeit.

    - Erdwärme
    Erdwärme im Hausbereich ok, im Autoverkehr halt ich es für sehr fraglich, da man ja keine statische Verbindung zu dem Erdreich hatt. Wenn dann über Wasserstoff als Energieträger.

    Ich war am Sonntag in Stuttgart beim IdeenPark.
    Da hat Daimler ein lebensgroßes Modell eines Wasserstoffautos ausgestellt gehabt das 20012 in Serie gebaut werden soll.

    Gas halt ich nur als Zwischenlösung im Moment kann man echt nichts Umweltfreundlicheres das auch Funtioniert und Zweckhaft ist kaufen.
    Übrigens Chevrolet bietet alle seine Neufahrzeuge auch mit LPG-Gas an. Fertig eingebaut (Aufpreis ca 2300Euros) und mit Garantie (5 Jahre, 150000km) gegen Aufpreis.


    Bis bald
    Thomas
     
  20. Anzeige

  21. #19 Thor_67, 21.05.2008
    Thor_67

    Thor_67 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,
    20012? Ist für mich nicht mehr so relevant ;)

    Ich denke man würde schon viel für den Straßenverkehr gewinnen, wenn man den Güterkaftverkehr auf die Schiene verlagert. Leider hat die Bahn verschlafen sich den Anforderungen anzupassen.

    Im Bereich der PKW Verkehr sollte es automatische Abstandssysteme und eine kommunikation zwischen den PKW geben. Um den wenigen Platz auf der Straße auszunutzen.

    Viele Staus und zähfliessender Verkehr könnte durch solche Systeme verhindert werden und gleichzeitig zu besseren "Verbrauchswerten" führen.

    Grüße
    Thorsten
     
  22. Kris

    Kris AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    18.05.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Das Ende des Kfz betrieben mit fossliem Brennstoff wird es erst geben, wenn es unrentabel ist. D.h. solange das Benzin keine 3 € oder 3,5€ kostet, wird jeder auch weiter so Benzin tanken und meckern "unverschämt wie teuer das ist. das mach ich nicht mehr mit". Tankt aber gerade und zahlt dann 90€ für en vollen Tank^^

    Warum gibt es denn in den USA so einen Hype mit spritsparenden Autos und alternativen Kraftstoffen. Es ist einfach zu teuer einen Pickup zu betanken, der 20l verbraucht, selbst bei nem Preis von -,70€ pro Liter.

    Ich glaube der Kfz-Markt wird ein Jahrjehnt einbrechen. Und zwar dann wenn der die Nachfrage des Verbrauchers aufgrund des Preises nachlässt und noch keine neue, günstigere Technologie serienreif ist.

    Danach wird sich das günstige und auch praktischste Modell durchsetzen und wir fahren z.B. mit Strom.

    Obwohl ich da relativ hart in meinen Ansichten bin, kann ich mir naiverweise nicht vorstellen mit irgendeinem summenden Auto durch die Gegend zu gurken, anstatt das Röhren eines schönen Sechszylinders zu vernehmen. :-) Das ist bestimmt auch ein Grund, dass wir weiterfahren werden, bis wir kein Öl mehr haben.


    btw: Beamen wäre natürlich auch ne dolle Sache. Aber das müssen wir erst mal mit Tieren testen. Ich will nicht wissen, wie oft nur die Hälfte rüberbgebeamt wird oder hier und da mal was fehlt ;>
     
Thema: Die zukunft des Auto??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stahleinsatz bei magnetschwebebahnen

    ,
  2. lpg auto zukunft

Die Seite wird geladen...

Die zukunft des Auto?? - Ähnliche Themen

  1. Verdampferanlagen gehört die Zukunft ...

    Verdampferanlagen gehört die Zukunft ...: kann man das in Hinsicht auf 2014 mit einschneidender Wirkung von eingeschränkter Abgasemissionen behaupten ?
  2. Die Zukunft zum Greifen: Ab sofort VSI 2.0!

    Die Zukunft zum Greifen: Ab sofort VSI 2.0!: Die Zukunft ist da: Ab sofort VSI 2.0! Hallo zusammen, die Kits sind immer noch ein bisschen rar, aber sie trudeln ein, deswegen: Ab sofort...
  3. Zukunft von Prins

    Zukunft von Prins: [IMG] So habe ich mir das vorgestellt! Nicht dass man mit irgendeinem ersten Kit für ein einziges Fahrzeug auf den Markt kommt und dann anfängt...
  4. Gehört dem Elektroantrieb die Zukunft?

    Gehört dem Elektroantrieb die Zukunft?: Hallo zusammen, von der Politik und mittlerweile auch von der Industrie werden Autos mit Elektroantrieb als die Lösung der Emissionsprobleme...
  5. Ersatzteilversorgung in zukunft

    Ersatzteilversorgung in zukunft: Guten Morgen, das kann mir bestimmt der eine oder andere umrüster sagen: wie sieht es mit der ersatzteilversorgung für alte anlagen aus?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden