Dacia 1.2 16V LPG - fährt den jemand hier? Mit welchen Erfahrungen?

Diskutiere Dacia 1.2 16V LPG - fährt den jemand hier? Mit welchen Erfahrungen? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, wir denken darüber nach, den neuen Dacia Sandero zu kaufen (siehe Der neue Sandero Neuwagen Konzept - DACIA). Der ist mit dem 55 kW...

  1. #1 Nummer4lebt, 15.12.2012
    Nummer4lebt

    Nummer4lebt AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.10.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir denken darüber nach, den neuen Dacia Sandero zu kaufen (siehe Der neue Sandero Neuwagen Konzept - DACIA). Der ist mit dem 55 kW starken 1,2-Liter 16-Ventiler mit LPG ab Werk bestellbar. Obwohl es sich um das neue Modell handelt interessiert mich, ob hier evtl. jemand schon mit dem alten Modell Erfahrung hat, das es zumindest zuletzt auch mit dem 1200er Motor gab und im Ausverkauf noch gibt (das neue Modell ist ab sofort bei den Händlern zu besichtigen, aber noch nicht mit LPG).

    Welche Anlage wird da eigentlich verwendet? Eine No-Name-Eigenlösung oder eine bekannte Markenanlage? Wie sieht es mit der Zuverlässigkeit aus? Wo haben die Autos den Tankanschluß und welchen? Unsere letzten vier LPG-Autos hatten bzw. haben alle den Anschluß hinterm Tankdeckel und da ist man verwöhnt. ;-) Wenn ich z. B. die grässlichen Stoßstangenverunstaltungen von Chevrolet/Daewoo sehe, dreht sich mir der Magen um. Häßlich und man muß beim Tanken auf dem Boden herumkriechen...

    Ich freue mich über alle Informationen zum Dacia Sandero 1.2 16V LPG oder auch nur seinen Motor, falls der mit der gleichen Gasanlage z. B. auch in anderen Modellen des Renault-Konzerns verbaut sein sollte. Das ist nicht unwahrscheinlich, denn den alten Twingo gab es auch mit einem 1,2 16V als GPL-Variante ab Werk (natürlich NICHT in Deutschland, außer als EU-Import) und man kann annehmen, daß der Motor und die Gasanlage ganz oder zumindest fast baugleich mit den in den Dacias verbauten sind. Ob es den aktuellen Twingo oder Clio auch als LPG-/GPL-Version gibt weiß ich leider nicht, aber evtl. kennt sich hier einer aus.

    Ich möchte mich halt informieren, ob so ein 11.000 € Billig-Renault ein guter Kauf wäre. Auf dem Papier ist er das sicher, schon angesichts von 3 Jahren Garantie und moderaten 800 € Mehrpreis für LPG.

    Gruß Michael
     
  2. Anzeige

  3. #2 FlyingT, 15.12.2012
    FlyingT

    FlyingT AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Meines wissens verbauen die Landi Renzo ( bzw hatten verbaut).

    Ich hatte mich damals auch für einen Sandero interessiert, bin aber davon wieder abgekommen.
    Da vorgänger Modell sah von interieur echt übel aus, und laut war die Karre innen auch. Dazu verbrauchen die recht viel und haben ein recht kurzes Wartungsintervall ( meine alle 12.000 km, Zahnriemen alle 4 Jahre/ 90.000).

    Und da unter der Lauréate variante das eh keinen Spass macht, habe ich mich lieber für einen gebrauchten Skoda Fabia entschieden und den selber umgerüstet. Preislich inkl. umbau lagen die ca 1000€ auseinander. Dafür habe ich mehr komfort, geringere Wartungsintervalle und mehr power.
     
  4. #3 Nummer4lebt, 15.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2012
    Nummer4lebt

    Nummer4lebt AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.10.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Leider sind die Ausstattungslinien nicht besonders kundenfreundlich gestaltet. Obwohl mir an sich ein Ambiance (also die mittlere Ausstattung) völlig reichen würde, würden wir auch zum Lauréate greifen, weil es die interessanten Extras nur für diesen gibt: Tempomat, Parksensoren und elektrische Fensterheber hinten. Dank der miesen Farbauswahl kommen wir wohl auch um Metallic nicht herum (und wie gerne hätte ich Schwarz oder noch besser ein schönes Hellblau, auch Rot würde ich nehmen) und zuletzt sind bei Autos ja immer noch zerstückelte Preise üblich: Die Endpreisverschleierung namens "Überführungskosten" kommt ja noch hinzu. Trotzdem wird der Wagen nur so um die 11.000 € kosten und das ist für ein Auto dieser Größe und Auststattung schon ganz in Ordnung. Auch wenn - und das wird meist vergessen! - der Dacia nicht annähernd so viel billiger ist, wie es die Listenpreise vermuten lassen, denn für praktisch jedes Auto bekommt man zweistellige Rabatte, für nicht wenige mit einer 2 oder sogar 3 als erste Ziffer! Rabatte gibt es bei Dacia nicht. Punkt. Die Nachfrage lässt das zu. Das reduziert den Preisunterschied ganz massiv, aber der Dacia ist in meinen Augen dennoch ein faires Angebot. Nicht zu billig, aber auch nicht zu teuer.

    "verbrauchen die recht viel" wundert mich eigentlich, denn laut Spritverbrauch berechnen und Autokosten verwalten - Spritmonitor.de sind die Verbräuche sowohl des alten 1.4 MPI, als auch des 1.2 16V recht vertretbar, wobei der 1200er etwas sparsamer ist. Um die 8 Liter LPG enstprechen in Geld gerechnet einem Benzinverbrauch von je nach Tagespreis ca. 3,5 bis 4 Litern und das ist eben keine Normverbrauchsschummelei, sondern ein echter Alltagswert. Viel weniger ist in Sachen Verbrauch kaum machbar. Obwohl wir so ein Auto u. a. schon haben: Fiat 600. Der kommt mit unter 7 Litern Gas aus, wenn man vernünftig fährt.

    Der Dacia wäre wie zur Zeit der Fiat in erster Linie das Auto für meine Frau, ich selber fahre soweit möglich eh Zweirad und plane in den nächsten ein oder zwei Jahren einen Youngtimer zu kaufen. Mein Traumautoauto wäre ein BMW e30 Cabriolet. Bis dahin behalte ich dann entweder den 3 Jahre alten Fiat oder den jüngst angeschafften Übergangswagen, einen 1996er Renault.

    Gruß Michael
     
  5. #4 FlyingT, 15.12.2012
    FlyingT

    FlyingT AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Von der Dacia seite

    1,2L ( LPG) Verbrauch innerorts / außerorts / kombiniert (l/100 km)* 8,0 / 5,1 / 6,1(10,2 / 6,5 / 7,6)

    Ok sieht schon besser aus, der alte motor lag laut Herstellerangaben kombiniert bei irgendwas über 7L Super meine ich. Und das ist für mich nicht mehr "State of the Art",das hat mein fiesta GFJ schon hingekriegt.
     
  6. #5 Schraubermeister.de, 15.12.2012
    Schraubermeister.de

    Schraubermeister.de AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Michael,

    Dacia verbaut immer noch Landi-Renzo. Ist ja keine No-Name Marke, ABER diese Landi Anlagen gibt es nach ECE-115 Norm nur für die Dacia. D.h. bei allen Problemen, die mit einer Gasanlage auftreten könnten, bist du immer auf Dacia-Händler angewiesen. Keine Umrüster kommen auf legalem Wege in das Steuergerät herein, um dort was nachzusehen oder gar einzustellen. Selbst der Fehlerspeicher kann nur von Dacia ausgelesen werden.
    Und wenn du mal was ganz Spezielles brauchst, z.B. ein neues Steuergerät, dann nur über Dacia, bzw. Landi-Renzo in Italien.

    Mein Tipp: Kauf dir dein Auto in deiner Wunschausstattung und lass ihn auf dem freien Markt umrüsten. Bei einer Prins z.B. hast du Deutschlandweit kompetente Umrüster, die die Anlagen prüfen und instandsetzen können. Da hast du im nachhinein mehr Freude dran.

    MFG Thomas
     
  7. #6 Leo, 15.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2012
    Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    51
    Es werden 2 Systeme von Steuergeräte verbaut.
    Für die alte Variante kannst du die Diagnosesoft bei Landi runterladen und alle Verschleißteile gibt es auf dem freien Markt.
    Code:
    http://www.landiautogas.de/Landiautogas/Downloads.html
    Bei den neuen Steuergeräten kannst du die LPG Fehler über die Motorsteuerung mit einem handelsüblichen OBD Scanner als Diagnostic Trouble Code auslesen. Steuergerät, Umschalter und Verdampfer sind im Moment nur über Renault verfügbar. Der Verdampfer kostet 130 Euro.

    800-900 Euro Aufpreis und ein gastauglicher Motor
    http://www.dacia.de/ueber_dacia_lpg.php
     
  8. #7 Harald2, 16.12.2012
    Harald2

    Harald2 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,

    du schreibst: "Ich möchte mich halt informieren, ob so ein 11.000 € Billig-Renault ein guter Kauf wäre."

    Das wird letztlich darauf ankommen, welche Erwartungen du an solch ein Auto stellst. Muss es zwingend ein Neuwagen sein? Wenn nicht, so würde ich mal z. B. bei mobile.de schauen, welche tollen VW Golf es mit sehr wenigen Kilometern gibt! Nach meiner Überzeugung gibt es im riesigen Markt der "Gebrauchtwagen" (gebraucht ist nicht gleich gebraucht...) für deutlich weniger Geld wesentlich mehr Auto. Auch weitaus sicherere Fahrzeuge als den Dacia. Das mag zwar nur im Falle eines Unfalls zum tragen kommen, aber die passieren halt tagtäglich.

    Ich weiß, du bist eigentlich auf der Suche nach Erfahrungsberichten mit dem von dir favorisierten Modell - den kann ich dir leider nicht bieten.

    Wünsche allzeit eine gute Fahrt!
    Harald2
     
  9. #8 Nummer4lebt, 17.12.2012
    Nummer4lebt

    Nummer4lebt AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.10.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt keine tollen VW Golf... ;-) Ist nicht mein Fall und meine Frau mag die noch weniger und immerhin soll es in erster Linie ihr Auto werden. An den Dacia denken wir weil er vernünftige Wirtschatlichkeit mit dem Spaß am Neuen verbindet. Das Gefühl der erste zu sein, der in den Fahrersitz pubst... Wir sind in Sachen Neuwagen recht sparsam und haben in den letzten 20 Jahren nur 5 neue Autos gekauft, obwohl wir praktisch immer zwei Autos hatten. Wir sind also ganz sicher keine Snobs denen gebrauchte Autos nicht fein genug wären. Aber ab und zu will man eben doch einen Neuwagen. Einfach weil der neu ist. Auf der anderen Seite soll in absehbarer Zeit neben dem Neuwagen ein Youngtimer stehen - da ist das alte Auto dann noch älter. Ein Auto ist eben nicht nur ein vernünftiger Gebrauchsgegenstand.

    Gruß Michael
     
  10. #9 JKausDU, 17.12.2012
    JKausDU

    JKausDU FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    24
    Neu ist der nur, bis man damit vom Händlerhof fährt ;-)
     
  11. #10 Nummer4lebt, 18.12.2012
    Nummer4lebt

    Nummer4lebt AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.10.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Für einen selber bleibt es aber das neue Auto, selbst wenn Dritte da längst eine alte Möhre sehen... ;-)
     
  12. #11 Jay Flower, 18.12.2012
    Jay Flower

    Jay Flower AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.05.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Wenn wir von Wirtschaftlichkeit sprechen: wie hoch war der Monatsverdienst eines Dacia-Arbeiters? 250-300 EUR? )))

    Klar, der Ruf des Neuwagen - habe mir auch überlegt den neuen Sandero für meine Mutter zu kaufen. Am Ende ist es eine 5 Jahre alte A-Klasse geworden. Die ist zwar nicht gasfest - aber das ist bekannt und man kann es (für viel Geld) gasfest machen. Bei dem Sandero weiss man nicht ob er 30 tkm auf Gas überlebt oder nicht. Dann ist die Frust doppelt so bitter, weil es ein Neuwagen ist )))

    Irgendwo hier oder in einem anderen Forum war jemand der einen ab Werk umgerüsteten Hyundai hatte. Garantie war zu Ende, 60 tkm später Motorschaden - wollte klagen, weiss nicht was daraus geworden ist. Dacia gehört wahrscheinlich in die gleiche Kategorie.

    Da bin ich mit Harald2 einer Meinung. Der Golf ist natürlich das Gegenteil von toll ))) aber sicherlich um einiges besser als diese Pappkisten von Dacia.
     
  13. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.186
    Zustimmungen:
    444
    Also, was die Lebensdauer auf Gas anbelangt, hat einer meiner Kunden schon 90.000km mit seinem Sandero 1,4 (wohlweislich der nicht gasfeste) problemlos hinter sich.
    Ein 2. baugleicher ist auch noch in meiner Kundschaft und hat die hier so abwertenden 30.000km auch lange hinter sich.
    Die Autos mögen zwar in einigen Punkten primitiv erscheinen, sind aber besser als ich selbst geglaubt habe.
    Der Frust wird erst groß wenn bei der A-Klasse mal der Luftmassenmesser den Geist aufgibt. Der ist mit dem Motorsteuergerät eine Einheit....in meinen Augen eher eine Fehlkonstruktion als die sogenannte "Pappkiste" (find ich übrigens arrogant gegeüber Dacia-Fahrer).
     
  14. #13 Jay Flower, 18.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2012
    Jay Flower

    Jay Flower AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.05.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Joah... und wenn mitten auf der Autobahn ein Rad abfällt... man kann es natürlich unendlich lange ausdiskutieren was sein könnte, aber die Wahrscheinlich, dass es beim Discounter öfters Passieren wird ist wohl höher. Und, dass es Pappkisten sind - werden auch die Dacia-Fahrer nicht abstreiten )) aber sei es drum, ich habe keine Erfahrung mit diesen Autos, wenn sie tatsächlich deutlich robuster sind als ich annehme, dann kann ich nur gratulieren.

    P.S.: ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es irgendwo auf der Welt auch undichte A-Klassen auf Gas tausende Kilometer ohne Probleme fahren. Aber, man geht ja vom schlimmsten aus.
     
  15. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.186
    Zustimmungen:
    444
    Eben, wie kann man behaupten, dass so ein Auto eine Pappkiste ist (was ist denn da bitte aus Pappe???), wenn man selbst noch keines wenigstens mal bis ins Detail angeschaut hat....
     
  16. #15 Jay Flower, 18.12.2012
    Jay Flower

    Jay Flower AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.05.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ist doch nur eine nette umschreibung für ein Kleinauto. Wir haben auch einen ähnlichen Hyundai Getz in der Familie. Und er macht einen robusten Eindruck. Dennoch fällt mir dazu nichts anderes ein außer Pappkiste :)
     
  17. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.186
    Zustimmungen:
    444
    Ne A-Klasse ist auch nix anderes...für nen Mercedes eher peinlich.
     
  18. Anzeige

  19. #17 Jay Flower, 18.12.2012
    Jay Flower

    Jay Flower AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.05.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ja, da gebe ich dir Recht. Dafür aber fährt man darin wie ein König :D Die Höhe ist gemeint. Nicht, dass mir hier Snobismus unterstellt wird.
     
  20. #18 vonderAlb, 18.12.2012
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    49
    Die Dacia sind besser als ihr Ruf. Zumindest was Zuverlässigkeit angeht.

    Dauertest Dacia Logan MCV - Dacia Logan meistert den Härtetest - autobild.de

    Aber es sind nun mal billige Autos und für mich sind es keine Pappkisten sondern Rappelkisten.
    Als ich meinen Wagen auf Gas umrüsten lies bekam durfte ich drei Tage einen Dacia Logan (mit BRC-Gasanlage) als Ersatzwagen fahren.
    Nun ja, was soll ich sagen: er läuft und bringt mich problemlos von A nach B. Mehr darf man aber auch nicht erwarten.
     
Thema: Dacia 1.2 16V LPG - fährt den jemand hier? Mit welchen Erfahrungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Dacia Sandero lpg erfahrungen

    ,
  2. Dacia sandero LPG

    ,
  3. Dacia Sandero LPG Test

    ,
  4. dacia sandero lpg erfahrung,
  5. dacia lpg erfahrungen,
  6. Dacia lpg,
  7. dacia sandero autogas,
  8. dacia sandero 1.2 16v lpg,
  9. erfahrungen dacia sandero lpg,
  10. erfahrungen mit dacia sandero lpg ,
  11. dacia 1.2 lpg,
  12. sandero lpg erfahrung,
  13. dacia lpg kaufen,
  14. erfahrungen sandero lpg 2013,
  15. dacia sandero gas erfahrungen,
  16. erfahrung dacia lpg,
  17. dacia autogas erfahrungen,
  18. sandero 1.2 lpg,
  19. erfahrung dacia sandero lpg,
  20. dacia sandero erfahrungsberichte,
  21. dacia sandero lpg verbrauch,
  22. sandero lpg test,
  23. dacia sandero neu 1 2 16v test erfahrungswerte verbrauch,
  24. erfahrung mit dacia 1.2 lpg,
  25. dacia lpg verbrauch
Die Seite wird geladen...

Dacia 1.2 16V LPG - fährt den jemand hier? Mit welchen Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Dacia Sandero Stepway 2011 auf LPG ?

    Dacia Sandero Stepway 2011 auf LPG ?: Moin, mein Name ist Stefan aus Oldenburg, wir haben einen Dacia Sandero Stepway mit dem 1,6 L Euro 5 Motor . Baumuster : K7M AB mit 1598 ccm und...
  2. Dacia logan TCE 90 Mit Landi Renzo ab Werk läuft vermutlich zu Fett

    Dacia logan TCE 90 Mit Landi Renzo ab Werk läuft vermutlich zu Fett: Hallo zusammen, Nachdem ich viele Jahre Opels mit Gasanlagen gefahren bin, diese auch selbst eingestellt und gewartet habe, bin ich vor einiger...
  3. Dacia LPG am Werk, Zusatzverbraucher an Tank anschließen?

    Dacia LPG am Werk, Zusatzverbraucher an Tank anschließen?: Hallo, ich hätte zwei Fragen, die mich interessieren. Es gibt ja beispielsweise den Dacia Express LPG, kann man über den Tank auch...
  4. Dacia Sandero oder Logan mit LPG

    Dacia Sandero oder Logan mit LPG: Moin. Da mein Euro 5 Diesel wohl ab nächstem Jahr von einem Fahrverbot bedroht ist, schaue ich mich schon mal langsam nach was neuem um. Zuerst...
  5. Älteren Dacia Logan MCV 1.6 16V Umrüsten

    Älteren Dacia Logan MCV 1.6 16V Umrüsten: Hallo LPG-Fans! Ich bin neu hier im Forum und möchte, wie viele andere auch, euren Rat zum Thema Umrüsten. Ich habe bereits etwas quer durch das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden