CORSA D - LPG-Katastrophe - nie wieder

Diskutiere CORSA D - LPG-Katastrophe - nie wieder im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo. Mit dem Neukauf meines Opel-Corsas D im Mai 2008 habe ich auch gleich wegen abzusehender großer jährlicher Laufleistungen (und falschem...

  1. #1 koschka, 10.02.2010
    koschka

    koschka AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Mit dem Neukauf meines Opel-Corsas D im Mai 2008 habe ich auch gleich wegen abzusehender großer jährlicher Laufleistungen (und falschem Unweltbewusstsein) eine Irmscher-Autogasanlage einbauen lassen.

    Nach 45.000 km ist die Bilanz verheerend. Gleich nach 15.000 km mussten die Gasdüsen gereinigt bzw. ersetzt werden und weil Fehlzündungen entstanden, musste auch gleich der KAT ersetzt werden. Im weiteren Verlauf war der Gastank undicht, zumindest roch es im Auto ständig nach Gas, auch wenn ich nicht getankt hatte. Letztendlich wurden noch Ventile ersetzt. Vor 2 Monaten ging der Umwandler der Gasanlage kaputt, irgendwas stimmte auch nicht mit dem Druck. Jetzt, nach 45.000 km sind wieder die Gasdüsen defekt, vermutlich auch wieder der KAT (wegen multipler Fehlzündungen).

    Die Tunap-Additiv-Geschichte und die Mehrkosten würden mich nicht stören, wenndas Auto funktionieren würde. Aber da durch die Fehlzündungen und die anderen Defekte das Auto auch einfach ausgeht und stehen bleibt, ist die Fahrerei auch noch gefährlich. Was, wenn mir mal ein LKW reindonnert oder die Probleme auf der Autobahn auftreten.... Auch durch ständige Werkstattaufenthalte geht mir viel Zeit verloren und weil ich häufiger als nötig wegen der Probleme auf Benzin fahre, auch noch Geld. Aktuell muss immer die Werkstatt bzw. Irmscher die Reparaturen übernehmen. Noch gilt die Garantie für ca. 4 Monate.

    Was könnt ihr mir empfehlen? Ist unter solchen Bedingungen eine Wandlung oder ein kostenloser Rückbau möglich?


    Danke für Rat und Hilfe.

    LG
     
  2. Anzeige

  3. #2 vonderAlb, 10.02.2010
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    31
    Dein Umweltbewusstsein war bestimmt nicht falsch, nur hast du das falsche Auto gewählt.

    Das geht ja schon in Richtung anwältliche Beratung. Da solltest du dich lieber mit einem Rechtsanwalt darüber unterhalten.
     
  4. #3 Rabemitgas, 10.02.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.895
    Zustimmungen:
    99
    Nicht nur falsches Auto.

    Die Irmscher/Landi ist ne zweifelhafte Lösung.

    Die Landi Omegas wird bei einem guten Umrüster zu einer tollen Anlage.

    Ok, das prob mit den Injektoren is nicht schön, dort muss MED sich noch etwas einfallen lassen.

    Wende dich mal bei deinem Prob an "Der Scheerer" der kennt die Anlage aus dem FF

    (:D Das ist der mit dem Bild von mir übern Bett :D)

    Gruß Armin
     
  5. #4 Der Scheerer, 11.02.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    @Armin: ich hab nur schöne Dinge in meinem Schlafzimmer ... :D

    Ist schon ärgerlich mit den von Dir beschriebenen Problemen, es kommt leider ab und zu mal vor, das die Injektoren verkleben.
    Allerdings geht dadurch nicht der Kat kaputt, es sei den, Du fährst mit dem Problem einfach weiter, das schließe ich aber aus, da Du ja geschrieben hast, das Du auf Grund der Probleme oft auf Benzin fahren musstest.

    Das nächste Problem könnte sein, das das Rail Fahrtwind abbekommt, das würde die Probleme mit verklebten Injektoren noch vergrößern, da die Paraffin-Ausscheidungen, die zum verkleben führen, bei kalten Temperaturen zähflüssig sind.

    Aus welcher Ecke kommst Du denn ???


    Gruß Klaus
     
  6. #5 Rabemitgas, 11.02.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.895
    Zustimmungen:
    99
    Der Kat durch 2 Dinge defekt gehen.

    1. Wenn die Gasdüse nicht richtig schließt

    2. Bei falscher Einstellung.

    Nr1. Ist glaub ich bei den MEDs kein Problem, die öffnen glaub ich nur nicht mehr.

    Gruß Armin
     
  7. #6 Der Scheerer, 11.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Nicht ganz, die öffnen schon noch, allerdings magern sie ab, bzw. öffnen nicht mehr komplett.
    Und bei falsch eingestellter Gasanlage, kann natürlich der Kat kaputt gehen, dann liegt es allerdings nicht an der Gasanlage, sondern am Aufrüster.

    Gruß

    Klaus
     
  8. #7 koschka, 11.02.2010
    koschka

    koschka AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich komme aus Erfurt und ein großes Danke für die Impulse. V.a. das mit dem Fahrtwind werde ich mal anfragen. Wobei ein Mitarbeiter aus dem Autohaus meinte, seine Frau würde auch nen Corsa mit LPG haben und hätte überhaupt keine Probleme... by the way... denn jeder Einbau ist ja auch ein individueller.

    Morgen hole ich mein Auto jedenfalls (wieder) aus der Werkstatt und ich würde gern einen Gutachter drauf schauen lassen. Aktuell hängen an der Gasanlage auch Kabel rum, die ohne 2te Isolierung sind. Nur ein bisschen verrutschtes schwarzes Klebeband. Ein Festmahl für Marder.

    Stimmt es, das das Additiv die Wahrscheinlichkeit von Verklebungen erhöht? Und ist es möglich, dass sich die Anzahl der Defekte im Rahmen von Kurzfahrten (etwa 7km) erhöht?

    LG
     
  9. #8 Der Scheerer, 11.02.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Nein, stimmt nicht !

    Wir haben Kunden, die Probleme mit verklebten Injektoren haben und die fahren kein Additiv !!!

    Gruß

    Klaus
     
  10. frabs

    frabs AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    01.06.2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    und wie verhält sich das mit den neuen Teflon beschichteten Düsen? Gibt es da schon Erfahrungen das sich die Probleme mit den verharzten Ventilen, dadurch minimieren oder sogar beseitigen lassen?:idee:
     
  11. Happy

    Happy AutoGasKenner

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Und es gibt Leute die überhaupt keine Probleme mit verklebten Injektoren haben. Meine MED´s haben schon 115.000 km runter und bisher nur eine defekte Spule. Kann es sein das die Einbaulage entscheidend ist ob es Probleme gibt oder nicht?
     
  12. #11 Der Scheerer, 11.02.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    so ist es, der eine kommt nur zum Filterwechsel und (zumindest wenn der Motor nicht gasfest ist) zum auffüllen vom Tunap, andere haben leider mehr Probleme mit verklebten Injektoren ....

    @ frabs: die Teflon-beschichtetn Injektoren bringen da auch nix, wenn die Injektoren verkleben, tun sie das auch mit der Beschichtung...

    Soweit ich weiß, soll MED aber demnächst nen neuen Injektor rausbringen, mal schauen, ob es dann besser wird.

    Gruß

    Klaus
     
  13. rune

    rune AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    hallo von der Alb,Du bist ein Profi,deshalb meine Frage :
    Mein Twingo hat jetzt rd.15 000 KM mit einer Stag 300 runter,vor 2000 KM mußte eine Spule gewechselt werden.Sonst läuft er gut.
    Beim umrüsten wurde TunAp eingefüllt,hoffe ich,es soll nach 20 000 nachgefüllt werden.
    Ist nun das neue Additiv,leider habe ich de Namen vergessen,besser um Verklebungen
    vorzubeugen ? Es ist in einer "Spraydose " und kann mit einem Adapter selbst nachgefüllt werden,alle 10 000 KM
    Gruß
    rune
     
  14. Anzeige

  15. #13 vonderAlb, 12.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2010
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    31
    Hallo rune,

    wie kommst du darauf das ich ein Profi bin?
    Ich bin zwar Profi in meinem Beruf aber der hat mit Autos und LPG nichts zu tun.

    Ne, ne. Ich bin nur ein ganz gewöhnlicher Nutzer eines Gasfahrzeuges der sich mit dieser Materie intensiv auseinander setzt.

    Mein Auto ist ab Werk gasfest gemacht worden und hier in Deutschland mit einer Teleflex-Gasanlage ausgerüstet und Subaru Deutschland (der Importeur und Umrüster) empfiehlt keine Verwendung von Additiven. Lehnt sogar Garantie ab wenn ein Additiv (FlashLube, Tunap o.ä.) verwendet wird. Langwierige Test haben ergeben das es keine Vorteile bringt. Dazu muss man aber auch sagen das die Motoren gasfest sind.

    Und wenn man hier im Forum liest das manche trotz Verwendung solcher Additive trotzdem Probleme mit ihren Ventilen bekommen haben und wenn man dann auch noch die Bilder von "der Scheerer" sieht
    http://www.lpgforum.de/gas-cafe/7995-flashlube-und-die-folgen.html
    ist mein Fazit: FlashLube/Tunap nein danke.
     
  16. #14 Der Scheerer, 12.02.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich habe auch schon Ansaugbrücken von Fahrzeugen in der Hand gehabt, die Tunap verwenden, da sieht es ganz anders aus, natürlich sieht man an den Wandungen das ein Additiv verwendet wird, allerdings ist das nicht mit meinen Bildern die ich eingestellt habe vom Flaslube zu vergleichen !

    Gruß

    Klaus
     
Thema: CORSA D - LPG-Katastrophe - nie wieder
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. corsa lpg

    ,
  2. corsa lpg test

    ,
  3. nie wieder autogas

    ,
  4. Corsa D LPG,
  5. test corsa lpg,
  6. lpg corsa ,
  7. opel corsa lpg erfahrungen,
  8. nie wieder lpg,
  9. f,
  10. gasanlage opel corsa d,
  11. corsa lpg probleme,
  12. autogas umbau opel corsa d,
  13. opel corsa lpg test,
  14. autogas nie wieder,
  15. corsa d lpg test,
  16. corsa d gasdüsen,
  17. autogas umbau corsa d,
  18. corsa lpg erfahrungen,
  19. opel corsa autogas probleme,
  20. tunap test,
  21. Gasdüse irmscher,
  22. irmscher gasanlage corsa s-d,
  23. corsa d probleme,
  24. corsa mit lpg,
  25. opel corsa lpg probleme
Die Seite wird geladen...

CORSA D - LPG-Katastrophe - nie wieder - Ähnliche Themen

  1. Corsa C 1.8 Z18Xe zu mager?

    Corsa C 1.8 Z18Xe zu mager?: Hallo zusammen, habe ein Problem mit meinem Corsa C 1.8 Z18Xe mit Leistungssteigerung durch Fächerkrümmer mit Sportkat ist umgebaut auf LPG, KME...
  2. Fehlercode PO 172 beim Corsa 1.2 LPG

    Fehlercode PO 172 beim Corsa 1.2 LPG: Hallo zusammen, ich bin ganz schön verzweifelt. Die Motorkontrollleuchte ging an und ich bin sofort zur Opel Werkstatt. Diese teilte mir nach dem...
  3. Opel Corsa C Z12XE Gasfest?

    Opel Corsa C Z12XE Gasfest?: Hallo, Momentan fahre ich einen Corsa B mit Autogas, so langsam muss aber mal was neueres her :( Evtl soll es ein Corsa C mit Z12XE werden, weiß...
  4. LPG-Umrüstung in Corsa D OPC Nürburgring Edition - Bj.2011

    LPG-Umrüstung in Corsa D OPC Nürburgring Edition - Bj.2011: Servus miteinander, ich möchte die Profis unter euch fragen, ob man in einen Corsa D OPC Nürburgring Edition - Bj.2011 eine LPG-Anlage problemlos...
  5. Corsa D 1.2 A12XER Motor läuft unrund auf LPG

    Corsa D 1.2 A12XER Motor läuft unrund auf LPG: Hallo, Mein Corsa D spinnt mal wieder! Nachdem ich vor fast 2 Jahren Probleme mit dem Gasdrucksensor hatte und vor einem Jahr der Verdampfer den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden