Breitbandlambda im LPG Betrieb

Diskutiere Breitbandlambda im LPG Betrieb im KME Forum im Bereich Autogas Anlagen; Die KME zeigt den Differenzdruck zwischen Ansaugbrücke und Gasdruck an, der sollte idealerweise gleich bleiben, auch wenn der Ansaugdruck steigt....

  1. #21 mawi2012, 09.10.2023
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.416
    Zustimmungen:
    567
    Die KME zeigt den Differenzdruck zwischen Ansaugbrücke und Gasdruck an, der sollte idealerweise gleich bleiben, auch wenn der Ansaugdruck steigt. Allerdings kann der natürlich nicht wie ein Festwert aussehen, Schwankungen sind zu erwartern,
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Breitbandlambda im LPG Betrieb. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    Ah okay, wie sollte es dich denn verhalten ? Wenn ich jetzt im Stand 1,3 Bar Gasdruck einstelle, und dann 0,5 Bar Ladedruck anliegt, was sollte denn dann wo stehen? Bin mir nicht ganz sicher, wie ich deine Antwort interpretieren soll
     
  4. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    Ich dachte, dass bei 0,5 Bar LD dann 1,8 Bar Gasdruck anliegen soll
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.577
    Zustimmungen:
    1.211
    Der absolute Druck steigt, der Differenzdruck bleibt logischerweise nahezu konstant.
     
  6. #25 V8gaser, 11.10.2023
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    1.033
    Der Gasdruck Psys muss sich analog zum MAP, also Saugrohrdruck ändern, so das das Druckgefälle iE immer gleich bleibt., der effektive Druck steigt mit der Last.
    Also Beispiel: Leerlauf MAP 200mbar, Gas1500, -Psys 1100mbar, Last MAP 900mbar, Gas 2200, Psys 1100
     
  7. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    Also entweder ich bin auf beiden Augen blind oder habe ein Brett vorm Kopf. Ich habe in der Software gesucht, aber finde nur die Felder Unterdruck und Gasdruck.
    Ich habe mal einen Log angehangen, könnt ihr mir was dazu sagen?

    Auto läuft auf jeden Fall nicht schön, je höher der Gang, desto mehr Geruckel bei Teillast.

    Kann das eigentlich auch an der Einstellung liegen? Habe die Anlage eingestellt, wo es mehrere Unterdrucklecks gab, diese sind jetzt behoben, an der Einstellung ist aber nicht viel verändert. Würde jetzt erstmal komplett neu einstellen, weil die lief mit dem aktuellen Setup schon mal sehr gut.
     

    Anhänge:

  8. #27 mawi2012, 13.10.2023
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2023
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.416
    Zustimmungen:
    567
    Ich sehe, dass der Gasdruck leicht runter geht bei höherer Last und die Gaszeit ziemlich lang ist. Wie lang? Vielleicht ja zu lang?

    Auf jeden Fall würde ich die neu einstellen, wenn sich an der Hardware was ändert.

    Gasdruck bedeutet bei der KME Differenzdruck, Absolut wird nicht angezeigt.
     
  9. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    Ich dachte, solange man bei 6.000 unter 20ms ist, passt das oder nicht? Düsen und Hub sind für die aktuelle Leistung eigentlich mehr als ausreichend. Ich stelle die heute oder morgen mal komplett neu ein, habe da jetzt echt viel dran rumgestellt. Vielleicht löst es das Problem. Wobei ich das mit dem Unterdruck/Überdruck/Gasdruck noch nicht ganz verstanden habe :)
     
  10. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    Ach okay, daher finde ich den dritten Wert auch nicht. Also solange der Wert bei ungefähr 1,3 Bar steht, egal welcher Unter/Überdruck, dann funktioniert alles wie es soll. Super, dann ist meine Verwirrung behoben. Ich stelle die neu ein, dann gebe ich nochmal Feedback. Danke schonmal :)
     
  11. #30 mawi2012, 13.10.2023
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.416
    Zustimmungen:
    567
    Ja, unter 20ms passt, nur dass die Druckkorrektur bei sinkendem Druck natürlich die Gaszeit verlängert.

    Dann viel Erfolg.
     
    Janmx3 gefällt das.
  12. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    Da bin ich wieder. Anlage läuft im Fahrbetrieb viel besser, eine neue Einstellung hat geholfen. Hatte dann plötzlich ein sägen im Standgas, das konnte ich durch anpassen der Leerlaufpunkte beheben. (Habe aber in der ersten Autokalibration extra den Haken für Leerlaufmodell rausgelassen?). Jetzt zuckt er aktuell noch hin und wieder im Leerlauf, das schaue ich mir nochmal an.
     
  13. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    So, nach der neuen Einstellung immer wieder während der Fahrt ruckelnde Beschleunigung und weiterhin zuckender Leerlauf. Der Wagen will mich echt ärgern aktuell. Also Software dran und die Düsen getestet. Alle nacheinander umgeschaltet und siehe da, Nummer 4 auf Benzin umgestellt, Wagen zieht sauber durch.
    Also erst Magnetventil getauscht, ohne Erfolg. Also Rail raus und die Düse zerlegt. Habe zur Leistungssteigerung extra alle 4 mit neuen Kolben ausgestattet. Scheinbar war der Kolben für Nummer 4 ein Montagsprodukt, sehr rau und scharfkantig. Also einen alten genommen, gereinigt und poliert, eingebaut und siehe da, Anlage läuft im Stand nun viel besser und zieht sauber durch, egal ob noch kalt oder richtig heiß gefahren. Manchmal steckt der Teufel im Detail.
     
    mawi2012 gefällt das.
  14. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    Ich wieder, ich bin mit meinem Latein am Ende. Nachdem trotzdem wieder ein starkes Ruckeln aufgetreten ist, habe ich die Rail gegen eine andere getauscht und mein uraltes Diego G3 Steuergerät rausgekramt. Dachte, vielleicht hat das STG einen weg, da der Fehler nur auf dem 4. Zylinder ist, sobald man diesen in der Software auf Benzin umschaltet, läuft er.
    Also altes STG eingestellt und Map gefahren, lief erstmal alles soweit gut (Wahnsinn, wie viel besser die Software seit dem geworden ist).
    Lief dann auch ok, keine Ruckler, war jetzt in der Feineinstellung. Heute dann zur Arbeit, lief erst ganz normal auf Gas, auf einmal ruckartig wieder das starke ruckeln, sodass ich auf Benzin weiterfahren musste.
    Ich habe vorher schon die Kabel an der 4. Düse auf Durchgang geprüft und viel gewackelt, konnte keinen Kabelbruch feststellen und Durchgang war da.
    Gibt es da Erfahrungen ? Weiß einfach nicht mehr weiter, weil es mal läuft, und dann plötzlich nicht mehr.

    Was mir noch aufgefallen ist, das neue STG hatte immer Saft, also auch mit Zündung aus konnte ich den Taster einschalten, das alte STG bei gleichem Kabelbaum war bei Zündung aus auch aus, sind die intern anders? Laut Kabeldiagramm sollten die doch gleich sein.

    Ich freue mich über jeden Input. Wenn ich irgendwas loggen soll, bin zu allem bereit.

    LG

    Jan
     
  15. #34 V8gaser, 06.12.2023
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    1.033
    Ich hab mir das Bild in #26 mal angesehen- der Gasdruck bleibt doch permanent konstant....da stimmt doch was generell nicht.
    KME Feinjustieren 1.8T
    Da hatten wir schon mal nen 1,8t, der lief ganz ordentlich- vergleich mal die Daten
     
  16. #35 mawi2012, 06.12.2023
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.416
    Zustimmungen:
    567
    Was man testen kann, tausche die Kabel zweier Injektoren sowie auch deren Schläuche zu den Zylindern. Wandert der Fehler jetzt? Bleibt der Fehler auf dem 4. Zylinder, kann es nichts mit dem Gassteuergerät etc. zu tun haben, würde ich meinen?

    Vielleicht meldet sich zur Auswertung des Tests jemand anderes zu Wort, ich bin mit gerade nicht sicher, welche Rückschlüsse man woraus ziehen kann.
     
  17. Anzeige

  18. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    @V8gaser , das hatte mich damals auch gewundert, aber wie sollte es denn aussehen? Unterdrucksystem ist definitiv dicht, alle Schläuche neu.
    In dem Beitrag hat der Kollege schonmal deutlich mehr Druck auf dem Verdampfer und mit 3,5mm viel größere Düsen als ich, ich fahre aktuell ca. 1,1 Bar und 2,8er Düsen.

    Komischerweise lief er gestern nach Hause und heute wieder zur Arbeit insgesamt 60 Kilometer ohne dieses Ruckeln. Obenrum ist er noch zu mager, aber da habe ich mich noch nicht drum gekümmert, das kommt noch. Das ist genau das, was mich wahnsinnig macht. Der Haufen rennt plötzlich nicht mehr, und wann anders wieder viel besser.
     
  19. Janmx3

    Janmx3 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    4
    So, weiter geht die wilde Fahrt. Habe wieder auf das neuere Steuergerät umgebaut, da ich das als Fehler ausschließen kann. Dann ein paar Kabel repariert, wobei davon keins kaputt war, nur brüchig oder kurz davor. Dann einfach mal testweise Zündspule 4 auf Zylinder 1 gebaut. Erstmal wieder alles in Ordnung ( Wusste nicht ob ich lachen oder weinen soll :D)
    Heute dann plötzlich im beschleunigen wieder starkes ruckeln. Also im Laptop Zylinder 4 auf Benzin geschaltet, was vorher geholfen hat, keine Änderung.
    Dann Zylinder 1 umgeschaltet, siehe da, ruckeln weg. Es ist also die Zündspule kaputt. Diese sind aber noch nicht so alt.

    Da das Zündsystem an den ersten 1.8ts mit Zündendstufe sowieso keinen guten Ruf hat, werde ich jetzt auf TFSI Zündspulen umbauen, das kann mit der Leistungssteigerung eh nicht schaden. Hoffe, dann rennt wieder alles. Diese sind auf jeden Fall deutlich robuster.
     
Thema:

Breitbandlambda im LPG Betrieb

Die Seite wird geladen...

Breitbandlambda im LPG Betrieb - Ähnliche Themen

  1. Breitbandlambdasonde

    Breitbandlambdasonde: Hallo, ich hätte da mal ein paar Fragen zu einer Breitbandlambdasonde. In meinem Audi A4 1,8T Bj 2004 mit Öcotec hab ich eine 5 V...
  2. Prins VSI 1 Zündaussetzer im Gasbetrieb

    Prins VSI 1 Zündaussetzer im Gasbetrieb: Hi Freunde des günstigen Fortbewegens, Ich habe mit meinem Kia Opirus schon etwas länger Probleme mit Zündaussetzern im Gasbetrieb. Kerzen sind...
  3. Gasanlage zeigt Betrieb an aber verbraucht Benzin

    Gasanlage zeigt Betrieb an aber verbraucht Benzin: Hallo zusammen, bin neu hier und versuche mein Problem zu schildern Ich habe mir vor kurzem ein VW T4 mit VR6 Motor gekauft. Gasanlage ausser...
  4. Mercedes S210 mit M112 Gasannahme im Benzin Betrieb

    Mercedes S210 mit M112 Gasannahme im Benzin Betrieb: Hallo zusammen, ich habe meinen S210 2,4 ltr. BJ.98 überholt. Komplette Vorder und Hinterachse. Ebenso Tank und hintere Brems, Hydraulik und...
  5. Golf 6 BiFuel Zündaussetzer verschiedene Zylinder im Benzin- und Gastbetrieb

    Golf 6 BiFuel Zündaussetzer verschiedene Zylinder im Benzin- und Gastbetrieb: Ich besitze einen Golf 6 BiFuel Baujahr 2012 mit mittlerweile guten 150.000km Bis vor 2 Monaten lief er relativ problemlos. Dann fing er an im...