Beratung für den Umbau älterer Opel

Diskutiere Beratung für den Umbau älterer Opel im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, bin neu hier und möchte mich dann auch gleich mal grob vorstellen: Ich heiße Boris, bin 23 Jahre alt u komme aus der nähe von...

  1. #1 Ey_Karamba, 24.08.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin neu hier und möchte mich dann auch gleich mal grob vorstellen:

    Ich heiße Boris, bin 23 Jahre alt u komme aus der nähe von Kaiserslautern. Autos sind mein ganz großes Hobby und eigentlich kommt für mich (fast) nix anders als Opel in frage!
    Zurzeit verwirkliche ich mir meinen Traum, einen Kadett E mit 2.0 16V Einzeldrosseleinspritzung und noch ein paar weiteren feinen Extras - da soetwas allerdings nichts für jeden Tag ist bin ich schon länger am überlegen was ich mir als Alltagsauto zulegen könnte...

    Meine Entscheidung fällt wohl auf einen Omega A/Senator B optimalerweise mit C30NE (3.0Liter Reihensechszylinder 12V 177PS) jenachdem was man so findet aber auch mit C26NE (2.6Liter Reihensechszylinder 12V 150PS) oder C30SE (3.0Liter Reihensechszylinder 24V 204PS).
    Notfalls auch ein Omega A oder Vectra A mit C20NE (2.0Liter Reihenvierzylinder 8V 115PS)

    Da diese Fahrzeuge mittlerweile doch schon ein paar Tage alt sind haben die meisten die man so findet schon ca 200tKm (oder mehr) runter... denkt ihr dass sich da ein Umbau noch lohnt?? Die Motoren an sich (besonders die 12/8 Ventieler) sind ja in der Regel sehr langlebig. Wenn man eine gute Karosse findet (bei Opels in dem alter leider nicht sooooo einfach....) dürfte das doch eigentlich kein Problem sein.

    Welche Anlagen empfehlen sich für diese Motoren? normalerweise sollten die doch mit einer Venturi zurechtkommen - oder?

    Ich weiß dass für den C30SE öfters auch zu einer sequentiellen geraten wird - jedoch in einem anderen Forum hab ich von einem gelesen der schon längere Zeit mit einer Venturi ohne Probleme unterwegs ist.

    Was würde ein Umbau ca kosten?

    Ich habe auch an anderer Stelle gelesen, dass man z.B. mittels Leerlaufregler auf Euro2 umgerüstete Fahrzeuge nicht auf Gas umbauen kann da die Abgasgutachten in der Regel nur Euro1 bescheinigen.
    Da oben genannte Fahrzeuge mittlerweile fast alle auf Euro2 umgerüstet sind, gibt es da eine Möglichkeit trotzdem auf Gas umzurüsten?

    Achso - ich denke dass ich im Jahr auf ca 30tKm mit diesem Auto komme.

    Schonmal vielen dank für eure Meinungen und Infos!

    MfG - Boris
     
  2. Anzeige

  3. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Boris und :willkommen: bei uns im Forum.

    Du solltest dich mal mit dem User "Darniel" in verbindung setzen, er teilt deine Vorliebe für ältere OPEL Modelle.
    Siehe hier: http://www.lpgforum.de/forum/showthread.php?t=1046

    Er wird dir sicher den einen oder anderen Tipp geben können.
     
  4. #3 InformatikPower, 24.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hi Boris,

    da wird sich aber jemand freuen, dass du hier bist ;)
    Ich gebe dem Darniel mal Bescheid! Der weiß bestens über Opel Bescheid und wird dir vermutlich gute Tipps geben können.

    Axo - auch von mir natürlich Herzlich Willkommen!!!!

    Viele Grüße
    Daniela

    PS.: Ich war zu langsam ;)
     
  5. #4 Ey_Karamba, 25.08.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ok, schonmal danke für den Tip - werd mich mal via icq bei ihm melden!

    Hab jetzt auch einen wagen im auge, es wird wohl ein Omega A mit C26NE.


    MfG - Boris
     
  6. #5 Darniel, 25.08.2007
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Boris,

    es freut mich tatsächlich Hecktrieblerunterstützung zu bekommen :-)
    Wie Du vielleicht meinem Profil entnehmen kannst, habe ich meinen Raumgleiter erst bei 250.000 km umgerüstet, bin seitdem etwas über 60.000 km damit gefahren. Problemlos übrigens, was mich sehr begeistert.
    Die Entscheidung zur Umrüstung bei dem Kilometerstand war für mich nicht schwierig - ich habe den Wagen mit 114tkm gekauft und bin zwischendurch nie liegengeblieben. Da, wie Du schreibst, gerade die Zweiventiler sehr zähe Motoren sind sofern sie nicht geprügelt werden, rechne ich damit dass eher die Karosserie irgendwann das Ende des Autolebens einläutet, nicht der Motor.

    Je nachdem wie lange Du den Wagen fahren möchtest, solltest Du die Gastechnik aussuchen. Ich bin durchaus zufrieden mit meiner Venturianlage, auch wenn mir den Mehrverbrauch von 25-30% schon ein Dorn im Auge ist. Mittlerweile hätte ich auch eine sequentielle Anlage wieder "reingefahren", heute würde ich also wahrscheinlich eine Entscheidung pro sequentiell fällen. Wenn Du hingegen "nur" zwei, drei Jahre mit dem Lastentier leben möchtest, nimm ruhig ein Venturianlage. Dann wäre mir der Mehrverbrauch egal.

    Motorentechnisch scheinst Du Dich ja sehr gut auszukennen, wenn Du sogar die internen Kürzel kennst? Dann brauche ich Dir darüber nicht viel erzählen (wahrscheinlich weißt Du mehr als ich)?
    Der aus meinen Augen zäheste Motor (die Langlebigkeit betreffend, nicht die Leistungsentfaltung) ist mit Sicherheit der gute, alte C30NE. Der ist auch durch GSI-Fahrstil ;-) nicht zu töten. Der Junge schluckt von den Sechszylindern aber auch am meisten. Sparsamer sind der C26NE und der SE, beide verbrauchen trotz unterschiedlicher Leistung etwa einen guten Liter weniger als der 177PS-Motor. Den SE oder SEJ würde ich nur sequentiell betreiben, die wunderschöne Leistung des Motors würde zu stark unter dem verengten Querschnitt hinter dem Luftfilter (Venturiprinzip, hier wird die Gas "eingeblasen") leiden. Zudem weiß ich nicht wie Venturi mit dem Dual-Ram der Zwosechser und 24V harmoniert.
    Deshalb ist aus meinen Augen der C30NE tatsächlich die beste Basis für den Gasumbau - zumal diese Motorenversion die scheinbar unbeliebteste auf dem Gebrauchtmarkt ist (die alten 156PS-Motoren mal ausgenommen, die spielen auf dem Markt ja keine große Rolle mehr), und damit wohl am günstigsten zu beschaffen ist. Und die Chance ist gerade beim Senator oder OmmiA-Limousinen groß, ein unverbastelte Originalrentnerexemplar mit überschaubarer Historie und guter Karosse zu finden. Der Mehrverbrauch diese Motors spielt auf Gas ja keine große Rolle mehr...

    Wenn Du nicht so langsam fährst wie ich, würde ich von den Zweilitern zumindest im Omega abraten. Ein Vectra ist mit diesem Motor noch sehr üppig motorisiert, der Omega kommt gerade voll beladen schon an seine Leistungsgrenzen. Durch die Leistungseinbussen (die Du durch den Venturiring dann übrigens auch bei Benzinbetrieb hast) kommt die Kiste seit Umrüstung nur noch auf knapp über Tacho 180, früher war es eher 205. Ist mir aber auch erst neulich aufgefallen, da ich eher selten die Geschwindigkeitsbereiche über 140 nutze. Das wird in deinem GSi wohl anders sein, der 16V ist ja schon ein recht zorniger Sprinter :-)

    Mein Ommi ist umgerüstet auf Euro2, die meisten Venturianlagen gelten bis Euro2. Ich habe also nach Umrüstung meine Euroklasse behalten können.
     
  7. #6 Ey_Karamba, 26.08.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ok, schonmal vielen Dank für die ganzen Infos!

    Ja, der C30NE ist ein Hammer Motor! Ein Kumpel sein Vater hatte einen 3000er Omega mit diesem Motor. Hatt ihn mit 12tKm gekauft u mit 190tKm verkauft - und der motor hatt eigentlich nie wirklich Pflege bekommen bzw wurde nur geprügelt und ist viel im (Pferde)anhängerbetrieb gelaufen - aber der lief wie eine 1! Einziges Manko -wie du schon sagst- war der Verbrauch...

    Der C20NE ist auch ein Super Motor - hab ihn in meinem aktuellen Kadett GSi (der 16V befindet sich noch im Aufbau) mit Irmscher Nockenwelle, Irmscher Einlasskrümmer und Fächerkrümmer. Ist auch ein Reines Spaßfahrzeug und wird fast nur jenseits der 4000U/Min bewegt. ist seit Kilometer 120000 in meinem Besitz u hat jetzt gut 180tKm u war noch nie was dran!

    Leider hab ich beim suchen nicht wirklich viele C30NE gefunden in einem halbwegs guten Zustand - aber einen Omega A mit C26NE 136tKm 16Jahre in einer Hand CD Ausstattung angeblich rostfrei http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?bereich=pkw&sr_qual=GN&id=11111111271421646&

    werd mir den nächste Woche mal ansehen und wenn alles stimmig ist auch gleich mitnehmen.

    Fahren will ich den wagen eigentlich so lange wie möglich - also mehr als nur 2-3 jahre! Dann wäre eine sequentielle Anlage also definitiv besser!?

    Was wird der Umbau auf eine sequentielle denn ungefähr kosten?
     
  8. #7 Darniel, 27.08.2007
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Der Wagen hat für einen A Ommi schon einen stolzen Preis, der sich beim beschriebenen Pflegezustand aber relativiert. Da es auf den Fotos nicht gut zu erkennen ist, schau in Dir in Natura an. Wenn das Auto sich so gibt, wie es im Text wirkt und es Dir das Geld wert ist nimm ihn mit. Für den Ommi spricht aus meinen Augen die niedrige km-Leistung (hohe Kilometer sind auch nicht schlimm, aber bei 130tkm hat man einen Sechszylinder auch bei schlechtem Fahrstil nicht zerstören können) und vor allem die Tatsache, dass er nur einen Vorbesitzer hat. Zudem natürlich das funktionierende Zubehör (kühlende Klima ist selten).

    Achte auf (ist Dir wahrscheinlich bekannt): Rost hinter den Kofferraumverkleidungen, Wassereinbruch durch die Rücklechten, Rost Türunterkanten und Schwellerspitzen, am Übergang hintere Stoßstange/Radlauf, ein singendes DIfferential, Längsträger im Motorraum (vor allem unter der Batterie), ausgeschlagene Vorderachse (allerdings nicht bei der Laufleistung, dass kommt eher bei meiner KM-Leistung), elektr. Fenster und Schiebedach (problemlos zu bedienen, klemmt da was), Wasserablauf im Schiebedachrahmen (verstopft?), ZV (wenn sie spinnt, allerdings in einer einstündigen Schmierprozedur problemlos zu lösen, genauso die eFenster). Öffnet das DualRam ab 4000U/min (erkennbar am "Turboschub")?

    Vollkommen problemlos sind: Motor, Zylinderkopf, Getriebe, Kupplung, Kardanwelle, Hinterachse, die meisten Nebenaggregate wie LIMA, WAPU (in deinem Fall würde ich mal nachschauen, da der 2.6er keinen Zahnriemen hat ist man nicht so häufig in Versuchung sie zu wechseln), Zündung, Lichtanlage, Kraftstoffanlage, Sitze.

    A propos Sitze: Wenn Du noch keinen Omega gefahren sein solltest, wirst Du vom Sitzkomfort im Ommi A schwärmen... Wetten? Die Sitze sind in meinem Wagen auch nach 300 000km noch absolut straff und nicht abgewetzt.

    Wenn Lenkrad, Bremspedal und Schalthebel abgewetzt sein sollten: Laufleistung deutlich über 200´000km.

    Schade das der so weit weg ist. Sonst würde ich glatt mitkommen :-)
     
  9. #8 InformatikPower, 27.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Immer diese Omega-Verrückten....*zztztzt*

    Aber dann hab ich zumindestens nichts Falsches versprochen ;)
    Ich hoffe der Darniel hilft dir gut weiter *zwinker*
     
  10. #9 Ey_Karamba, 27.08.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ja, 2500 sind schon ne menge Geld fürn Ommi! Aber ich denke auch, wenn alles so stimmt wie es in der Beschreibung steht und die Karosse noch top ist, kann man den Preis zahlen - somal es ja eine Verhandlungsbasis ist.

    Die Schwachstellen sind mir bekannt - aber trotzdem nochmal Danke! Befasse mich ja schon ewig mit Opel (hat mir mein Vater wohl schon mit in die Wiege gegeben) und mit 17 hab ich dann auch meinen ersten Kadett gekauft - bis heute folgten noch 3... im Grunde haben die Opels aus diesen Jahren fast alle die gleichen Probleme. Und Omega/Senator speziefisch hatt mir diese Internetseite sehr geholfen -> http://www.senatorman.de/
    Falls du die Site noch nicht kennen solltest (was ich mir aber fast nicht vorstellen kann), schau mal rein! Steht sehr viel interessantes über die großen Opels aus früherer Zeit drin!

    Selbst gefahren bin ich einen Omega A noch nicht - allerdings bin ich früher öfters mal in einem mitgefahren. Mein Vater hatte von 1990 - 2000 einen Omaga A Caravan. Ist dann aber auf das B-Modell umgestiegen...

    Hab auch schon erste unverbindliche Angebote für den Umbau eines 2.6er Omegas:

    @InformatikPower

    Naja, Omega-verrückt würd ich mich nicht bezeichnet (das trifft bei mir eher auf den Kadett zu...) ;) - aber sind nunmal gute Autos mit hervoragendem Preis-Leistungsverhältnis!

    MfG - Boris
     
  11. #10 Ey_Karamba, 27.08.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 InformatikPower, 28.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Mir sind ehrlich gesagt solche Angebote immer etwas suspekt. Nicht zuletzt weil die Umrüstung mit dem Umrüster steht und fällt.

    Wobei - auch ein hoher Preis ist keine Qualitätsgarantie....

    Versuche einen etablierten Umrüster zu finden, der evtl. schon einmal deinen Wagen gemacht hat, oder zumindest einen ähnlichen Wagen.

    Schön ist es auch immer, wenn man sich fertige Fahrzeuge einmal ansehen kann...

    In der Ruhe liegt hier die Kraft ;)
     
  13. #12 Darniel, 28.08.2007
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du den Link zu Senatormans Seite kennst, bist Du doch bestimmt auch im Forum omega-senator zugegen?
     
  14. #13 Ey_Karamba, 28.08.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Also rein von der Web-Präsenz machen die auf mich eigentlich keinen sooo schlechten Eindruck. Was mich etwas positiv stimmt ist, dass die (zumindest laut homepage) schon 12 Jahre Erfahrung mit Autogasumbauten haben.

    Die Werkstätten die ich bisher in meiner näheren Umgebung gefunden hab machen das alle erst so seit ca einem Jahr...

    Nein, im Forum Omega-Senator bin ich (noch) nicht angemeldet - bin aber letztens bei einer google-suche dort gelandet. kann aber gut sein dass man mich da demnächst auch sieht ;)


    Hab eben auch nochmal mit dem Verkäufer von dem Omega geredet. Er selbst ist der 2. Besitzer, war aber vorher nur in einer Hand. Er (ist übrigens KFZ-Meister in einer Opelwerkstatt) teilt auch die Vorliebe zu den großen Opels und hat noch 2 Senatoren. Aus Platzgründen will (bzw muss - wollen tut er es glaub nicht) er sich jetzt von dem Omega oder einem der Senatoren (ein 24V - hat er mir auch angeboten) trennen.

    Zum Omega hat er mir nochmal aufgezählt was er vor kurzem erst gemacht hat: Motorölwechsel (Shell 5W40 Vollsynthetisch) + Filter, Getriebeölwechsel, Ölwechsel Hinterachsgetriebe, Stoßdämpfer (Sachs), Zündkerzen, Luftfilter, Domlager, Koppelstangen, Viscolüfterkupplung

    Vor einem Jahr: Wasserpumpe, Flachrippenriemen, Benzienschläuche, Auspuff (Eberspächer)

    ich hoffe ich hab nichts vergessen - war wirklich einiges was er aufzählte...

    Einzige kleine Macke die er hatt, sind die hinteren elektrischen Fenster - die funktionieren nicht immer... aber dafür hatt er für eine seite schon eine neue Steuereinheit (an der es wohl liegt) die ich mitbekomme bzw auch noch eingebaut bekomme.

    Er meinte aber auch dass er von den 2500€ nichtmehr weiter runter geht. Aber ich denke wenn das alles so passt wie beschrieben (werde mir den Wagen wahrscheinlich sogar auf einer Hebebühne betracheten können) werde ich ihn zu dem Preis mitnehmen.
    :]

    MfG - Boris
     
  15. #14 Darniel, 28.08.2007
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Na dann Waidmanns Heil!

    Und wenn Du ihn geschossen hast will ich Bilder sehen...
     
  16. #15 Ey_Karamba, 03.09.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Soooooo.... hab ihn mir am Donnerstag angesehen und mitgenommen! Ist wirklich noch in einem guten Zustand! Radläufe(auch von innen)/Türeinstiege wirklich absolut sauber, auch an den Längsträgern konnte ich nichts finden. Über den Schwellern ist ja diese Kunststoffabdeckung - aber wenn man mal vom rest des Fahrzeugs ausgeht denk ich ist er dort auch noch ok!

    Innenausstattung sieht auch noch sehr gepflegt aus! Klima funktioniert auch einwandfrei - und wie... Da ist die Klima im Corsa D den ich momentan fahre nur ein kühler Hauch..! Liegt wohl daran dass es noch eine R12-Anlage ist!? :rolleyes:

    Einzige Mängel sind halt die hinteren Fensterheber die (meistens) nicht funktionieren, die Hintergrundbeleuchtung vom NEbelschlusslichtschalter funktioniert nicht (kann ich aber mit leben :D) und der Lack hat ein paar kratzer - bei dem alter denk ich aber auch normal.

    Bilder kommen demnächst auch noch! ;)



    Habe auch nochmal eine e-mail an http://www.autogas-heidenheim.de/ geschickt. und folgende Antwort erhalten:

    Ich glaube ich ruf dort die Tage mal an und hohl mir noch ein paar genauere Infos.

    MfG - Boris
     
  17. #16 Ey_Karamba, 03.09.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
  18. #17 InformatikPower, 03.09.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bitte tu deinem Wagen das nicht an, dass da jemand eine Gasanlage in einem Tag reinkloppt :angst:

    Weil im Ernst - mehr als reinkloppen ist da nicht drin. Das KANN dann garnicht saubere Arbeit werden und vor allem wird die Einstellung dann sicherlich im Stand / oder garnicht / durchgeführt!

    Lass es bitte sein!
     
  19. #18 Darniel, 03.09.2007
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Hey, herzlichen Glückwunsch zum neuen Traumauto!

    Wie kriege ich es hin, mir das Auto mal anzusehen *grübel* - ich habs! Du kommt demnächst zu einem Stammtisch hier in NRW!

    Die Beleuchtung des Nebelschalters ist in zehn Sekunden gewechselt. That´s no problem, guy ;-)
     
  20. Anzeige

  21. #19 Power-Valve, 04.09.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    schreib am besten mal unserem User VIPP-Gaser ne PN. Er arbeitet bei einem der Prins Importeure und kann dir bestimmt nen guten Umruester in deiner Naehe nennen...

    Gruss Uwe
     
  22. #20 Ey_Karamba, 07.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp! hab ihm mal eine PN geschrieben.


    Habe mittlerweile noch 2 Angebote bekommen die mir bisher am meisten zusagen:

    Zum einen von http://www.auto-buchholz.de

    Ist (nach dem wohl eher zweifelhaften Bytomski-Angebot) das billigste Angebot das mir momentan vorliegt - allerdings fast 60Km weit entfernt...


    Und von http://www.autogas-saar.de/
    Ist zwar etwas teurer aber dafür nur gut 20Km weit weg.



    Was genau hat das mit der Ventielkühlung (Flashlube??) auf sich? Ist soetwas ratsam zu machen oder bei meinem Motor nicht nötig?


    Was ist eigentlich zu den Gasanlagenherstellern zu sagen? Gibt es da große Unterschiede in sachen Qualität, Halbarkeit, Zuverlässigkeit usw? Welche sind zu empfehlen und welche meidet man lieber?



    Und nocheine Frage zum Umbau meines Omegas: Ich kann den Motor mittels Codierstecker für den Betrieb mit Super (ROZ95) und Super Plus (ROZ98) einstellen. Selbst habe ich den Wagen ja noch nicht lange (ist momentan auch noch nicht angemeldet) aber ich habe schon öfters gelesen dass der Motor im Super Plus Betrieb besser läuft und etwas weniger verbraucht.

    Da LPG ja einen Oktanwert (ROZ) von ca 110 hat (richtig?) sollte ich im Gasbetrieb doch auch auf Super Plus (ROZ98 codiert) fahren können - oder!? Dass ich in der Warmlaufphase dann auch S+ tanken muss ist klar - wäre es mir glaube ich aber wer!

    Nochmals danke dass ihr euch mit meinen Fragen "rumreißt"! :D aber in sachen Auto-Gas bin ich halt (noch) nicht so fit...

    MfG - Boris


    EDIT: Ups, der eine Link hat nicht funktioniert... habs mal geändert!
     
Thema: Beratung für den Umbau älterer Opel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. c26ne turbo umbau

    ,
  2. c26ne turbo

    ,
  3. opel senator b auf gas umrüsten

    ,
  4. einzeldrosseleinspritzanlage opel für sechszylinder,
  5. suche infos möchte opel omega b 2 liter motor 12v in omega b 2liter 16v einbauen ist das möglich,
  6. suche fächerkrümmer für opel sechszylinder,
  7. opel manta 2.6 dual ram umbau,
  8. einzeldrosseleinspritzanlage Audi,
  9. manta b c26ne umbau,
  10. senator b wasserablauf,
  11. opel kadett b 24v umbau,
  12. viso kupplung c26ne,
  13. autogas nachrüsten opel kadett,
  14. sechszylinder opel gasanlage,
  15. fächerkrümmer opel c30se 3 0 24v an c30ne,
  16. fächerkrümmer beim kadett e demontieren,
  17. opel senator b 2 6 ölwechsel,
  18. kofferraumverkleidung ausbauen beim omega,
  19. kadett e turbo umbau,
  20. opel senator b gastank einbauen,
  21. gasanlage opel senator,
  22. opel senaor b motor ausbauen,
  23. opel 3.0 e turbo,
  24. schlüsselnummer senator b 12v,
  25. c 26 ne verbrauch
Die Seite wird geladen...

Beratung für den Umbau älterer Opel - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung für Fahrzeugwechsel

    Kaufberatung für Fahrzeugwechsel: Hallo zusammen, ich war schon einige Zeit nicht mehr hier. Lebensumstände... Fahre seit 2006 nur noch Gasbetriebene Autos. Demnächst steht wieder...
  2. Vorstellung und Kaufberatung für LPG-Neuling

    Vorstellung und Kaufberatung für LPG-Neuling: Hallo liebe Gaskranken, erstmal kurz zu mir. Olli, 29, aus Meerbusch bei Düsseldorf. :hello: Ich hab mich dieses Jahr endlich beruflich...
  3. Kaufberatung für ein neues Gas-Auto

    Kaufberatung für ein neues Gas-Auto: Hallo zusammen, ich fahre aktuell einen Passat 3b mit dem 1.6Liter Motor. Der Wagen hat aktuell ca. 265tkm gelaufen ( ca.120tkm davon auf Gas)...
  4. Beratung benötigt für Umrüstung beim Direkteinspritzer , VOLVO V60 1,6 T4F

    Beratung benötigt für Umrüstung beim Direkteinspritzer , VOLVO V60 1,6 T4F: Moien an alle ich beabsichtige meinen VOLVO Hobel auf Autogas umzubauen es handelt sich um einen 4 zylinder 1,6 l Benziner Direkteinspritzer....
  5. Suche Umrüster/ Beratung für ein MB Viano

    Suche Umrüster/ Beratung für ein MB Viano: <!--[if gte mso 9]><xml> <o:OfficeDocumentSettings> <o:AllowPNG/> </o:OfficeDocumentSettings> </xml><![endif]--> [FONT=&amp]Hallo, Hatte hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden