Audi RS4 Cabrio auf LPG Umbauen

Diskutiere Audi RS4 Cabrio auf LPG Umbauen im LPG Audi Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo liebe Community, ich bin relativ unerfahren was das umrüsten von LPG bzw. Haltbarkeit usw. angeht. Ich fahre im Moment einen Audi A6...

  1. #1 Kfz-Agent24, 05.03.2011
    Kfz-Agent24

    Kfz-Agent24 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.03.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    ich bin relativ unerfahren was das umrüsten von LPG bzw. Haltbarkeit usw. angeht. Ich fahre im Moment einen Audi A6 Avant 3.0TDI doch dieser soll nun einem RS4 Cabrio weichen :cool:

    Da ich in meinem Beruf relativ viele Kilometer mache (ca. 40-50tkm p.J.) würde sich ein solches Fahrzeug OHNE LPG, nicht rechnen.

    Mich würde natürlich Interessieren ob grade bei solch Leistungsstarken Fahrzeugen, eine Gasanlage zu empfehlen ist und welche Nachteile ein solcher Umbau mit sich bringt (wird z.B. in den Motor gebohrt, wie ist es mit dem weiterverkauf von einem Fahrzeug, welches eine Gasanlage verbaut hat usw.)?!

    Ich hatte an eine PRINS gedacht, da man darüber nur gutes hört? Was wird so ein Umbau kosten und wo kann ich es machen lassen? Ich suche langjährige VOLLPORFIS!!!(bin bereit dafür eine weite Strecke zu fahren) Selber komme ich aus NRW!
    Wie sieht es mit einem großen Tank aus? Ist das bei solch einem Fahrzeug möglich, welches Fassungsvermögen/Reichweite werde ich erzielen??

    Ich danke euch vorab schon für zahlreiche und ausführliche Antworten:)


    VG
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Achte auf jeden Fall, dass der Umrüster zum Bohren der Löcher für die Einblasröhrchen die Ansaugbrücke abbaut und nicht die Späne durch den Motor jagt.
    Die Brücke auszubauen ist beim 4,2er V8 (ich hoffe auch Du meinst den) ne Fummelarbeit, weils ziemlich eng zu geht.
    Ich würde hier auch zur Prins oder BRC Plug&Drive greifen.
    Hab den auf jeden Fall so hinbekommen, dass alle Verkleidungen im Motorraum wieder montierbar waren, was man leider nicht so oft sieht.
     
  4. #3 Tobi-0975, 05.03.2011
    Tobi-0975

    Tobi-0975 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Hallo KFZ-Agent24,

    haben den RS6 Biturbo, wie auch den S6 und weitere großvolumige & leistungsstarke Fahrzeuge mit der KME Diego und natürlich auch der Prins VSi umgerüstet. Alle laufen bislang problemlos.
    Kannst Dich ja gerne mal melden.

    Grüße Tobias
     
  5. #4 corrado-flo, 05.03.2011
    corrado-flo

    corrado-flo AutoGasKenner

    Dabei seit:
    25.05.2010
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Genauere daten zum Fahrzeug wären nicht Schlecht!
    Soweit ich es im Kópf hab ist der RS4 ein V8 FSI mit 309kw/420 PS?
    da wirds Schwierig...
    gruß
     
  6. #5 Tobi-0975, 05.03.2011
    Tobi-0975

    Tobi-0975 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Stimmt, habe ich eben nicht berücksichtigt!
    Der S4 ist umrüstbar, der RS4 ab 06/2006 ist ein Direkteinspritzer und momentan nicht umrüstbar!

    Grüße Tobias
     
  7. #6 Kfz-Agent24, 05.03.2011
    Kfz-Agent24

    Kfz-Agent24 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.03.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die bisherigen Antworten...es soll der V8 4.2 mit 420 PS werden, gibt es noch eine andere Maschine?

    Weshalb ist der Umbau bei der Maschine nicht möglich? Macht das keiner?
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Umrüstkits für Direkteinspritzer werden bisher nur für bestimmte Motortypen angeboten und den Motor hab ich noch auf keiner Liste gesehen, also gibts weder Anlage noch Abgasgutachten dafür.
     
  9. #8 Kellison, 06.03.2011
    Kellison

    Kellison AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also für Direkteinspritzer gibt es eigentlich nur eine Lösung denke ich,Icom-HP.
    Da wird gleich über einen Mischer die orginale Düsenanlage genutzt.
    Und bei so einem Leistungsburner würde ich immer zu einer nassen Anlage tendieren,denn ein platter Motor kostet richtig Kohle!
    Sicherlich ist ein nasses System teurer aber es lohnt sich die Investition.
    Ich würde Dir empfehlen entweder den Herren Tappe (www.ot-engineering.de)
    oder den Herren Ziehut (www.pergas-gc.de) zu konsultieren.
    Den Fisan kannst Du knicken, der schickt alle Leute zum Tappe.
    Die beiden bauen ein neues Service-Netz für Icom in Deutschland auf und ich möchte jetzt den Berliner Bereich übernehmen.
    Der Herr Tappe ist halt so schlecht,das VW ihn wieder aus der Selbstständigkeit für die Gasmotorenentwicklung abgeworben hat.
    Frag da halt mal nach und dann Wirst Du sehen was geht.
    Gruß
    K
     
  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Es fahren tausende "Leistungsburner" problemlos mit Verdampferanlagen durch die Gegend.

    Die Flüssigeinspritzung verspricht in der Werbung auch mehr als sie wirklich bringt, sonst wären ja die ganzen Hersteller von Verdampferanlagen schon pleite und die tolle ICOM längst Marktführer....na klingelts?

    Dein Beitrag sieht mal wieder sehr nach SPAM aus.

    Neu angemeldet, ein Beitrag und kräftig in der Werbetrommel rühren....
     
  11. #10 Kfz-Agent24, 06.03.2011
    Kfz-Agent24

    Kfz-Agent24 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.03.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Aber wenn es mit den Verdampferanlagen bei dem FSI Motor nicht umsetzen ist, wäre die Möglichkeit einer nassen Anlage eine Alternative, oder wo liegen die Nachteile???:confused::confused:
     
  12. #11 Tobi-0975, 06.03.2011
    Tobi-0975

    Tobi-0975 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Grundsätzlich lassen sich auch FSI Motoren mit Verdampferanlagen umrüsten, jedoch ist dieser Motor noch von keinem Hersteller appliziert und freigegeben in Bezug auf Abgasgutachten.
    Die ICOM-Probleme kennen wir ja inzwischen!
    Wenn er dennoch läuft, ist es eine Möglichkeit.

    Von dem Spam (@Kellison) halte ich hier jedoch nicht viel! Mit Rat und Tat zur Seite stehen ist unser Ziel, an der Werbetrommel zu rühren, dann noch im 1. Beitrag, ist jedoch nicht gerne gesehen und ewünscht!
     
  13. #12 Kfz-Agent24, 06.03.2011
    Kfz-Agent24

    Kfz-Agent24 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.03.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Was genau sind den ICOM Probleme? ..und werden für diese Art Anlagen keine Abgasgutachten gefordert, bzw. gibt es diese bereits für den RS4?
     
  14. #13 Kellison, 06.03.2011
    Kellison

    Kellison AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigen Euer Hoheit,daß ich mich hier anmelden musste um einen Beitrag zu verfassen.
    Ich habe auch keine Werbetrommel gerührt,nur den Kontakt zu den meines Erachtens besten Leuten für Icom angegeben.
    Sicherlich gab und gibt es bei Icom auch Probleme 1. die Pumpen 2.schlecht abgestimmte Anlagen weil halt jeder Depp meinte er hats drauf und Kohle greifen wollte.
    Aber die Grundgesetze der Physik Kannst auch Du nicht ändern oder verleugnen.
    Z.B.Kühlung des Kopfes durch den Verdunstungsvorgang des Kraftstoffes,höhere Temperaturen,da gibt es wohl genug thermische Gutachten.
    Und daß die Anzahl der Ventilschäden bei trockenen Anlagen wesentlich höher ist als bei nassen ist glaube ich auch unstrittig.
    Ich habe um die Ecke ein Nissan Autohaus die hatten zum Teil pro Woche 2-3 Kopfschäden und nicht weil sie zu faul oder blöd beim Einbau waren.
    Inzwischen wenn sie Neuwagen mit Gas verkaufen wird der Kopf runtergerissen und die Sitze umgerüstet.
    Und ich fahre selbst in meinem 98er Arbeitspassat eine trockene Anlage,aber das ist auch kein Rennwagen und wenn mir der Kopf halt wegfliegt,hab ja ne Werkstatt.
    Und wenn ich mir halt nen RS4 oder ähnliches gönne will ich damit auch richtig Spass haben bis zum Ende und ohne zu schwitzen ob irgend etwas passieren könnte,sonst kann ich auch Panda fahren.
    Und auch die serienmäßigen Gasfahrzeuge z.B. Zafira haben Ventilschäden genug und brauchen meistens bei 100000 km einen neuen Kopf.
    Sicherlich wird seit ca 1920 mit Gas gefahren,aber man sollte dabei auch bedenken wie sich die Motorcharakteristik verändert hat: Literleistung,Verdichtung etc.
    Dementsprechend ist auch die Belastung angestiegen.
    Wenn ich bedenke,mein Audi 200 20V war bei 2,2L für 720 PS ausgelegt und ich habe ihn nur mit 400 PS gefahren und habe Spaß bis 300 gehabt.

    Sicherlich sind trockene Anlagen in den Brot und Butter Autos mit wenig Leistung/Belastung eine günstige Alternative die auch gut funktioniert.

    Ich weiß ja auch nicht wie der Kollege mit dem RS4 so fährt,trägt er ihn nur durch die Gegend oder legt er auch gerne den Hebel richtig auf den Tisch?

    Und wenn wir mal das Thema Anlagenmacken betrachten so haben doch auch die trocken Systeme genug Probleme wenn man das hier mal nachliest.

    Die Icom kommt mit wenigen Bauteilen aus,ist in der Normalversion eher mechanisch anzusehen da nur eine Ventilumschaltbox,sie muß halt vernünftig kalibriert werden (mechanisch) is halt nich mit einfach auf den Knopf drücken (Autokalibration).
    Die Pumpe ist halt ein Verschleißteil,gibt ja inzwischen was besseres und auch normale Benzinpumpen verrecken weil die Lager kaputt gehen,manchmal wechsel ich 5 Stück die Woche.

    Und auch Vialle hat genug Probleme und was mich an den anderen Systemen am meisten stört,sie sind alle nicht individuell konfigurierbar!
    Die nehmen halt einen neuen Motor,stellen ihn auf einen Prüfstand,basteln da ihr Kennfeld zusammen und fertig.
    Und das soll jetzt für alle funktionieren???
    Scherz komm raus du bist umzingelt.

    So,genug für jetzt.
    K
     
  15. #14 wld, 06.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2011
    wld

    wld AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es eine Statistik mit realen Zahlen? Oder ist es "Hören-sagen"?
    Ich wurde bei ICOM mehr mit Ventilschaden rechnen, als bei Verdampferanlage, weil bei Verdampfer gibt es keine Pumpe in Tank, die schleichend am Leistung verliert und als Folge haben wir Magerlauf bei Vollast und verbrannte Ventile
     
  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Jetzt muss nur noch einer daherkommen und wieder behaupten, die Brennraumtemperaturen sind höher...

    @kellison: Du bringst mit den Nissans ein Beispiel wo die Motoren sowieso nicht Gasfest sind.

    Und die Ventilschäden haben nichts mit Flüssigeinspritzung oder Verdampferanlagen zu tun...völliger Quatsch.

    Wenn die Verdampferanlage für die Leistung ausgelegt ist (was doch auch möglich ist) und der Umrüster sein Handwerk versteht, funktioniert das doch. Oder willst Du behaupten, alle Umrüster hier im Forum sind blöd und unfähig, nur weil wir keine Icom verbauen?

    Du konntest ja auch die Frage nicht beantworten, warum die allsotolle ICOM (für mich technisch der Vialle absolut unterlegene Anlage) nicht Marktführer ist.... und warum es dann noch Verdampferanlagen gibt.

    Sei mal ehrlich: wie viele Autos hast Du umgerüstet, um solche Behauptungen aufzustellen?
     
  17. #16 Kfz-Agent24, 06.03.2011
    Kfz-Agent24

    Kfz-Agent24 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    05.03.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das hier alles so lese, vergeht mir die Gasanlage irgendwie? Ich bin täglich auf mein Fahrzeug angewießen, ist es wirklich ne Alternative???

    Da muss ich jeden Tag Bauchschmerzen haben, das irgendwas passiert...?!

    Um noch mal auf meine Fahreigenschaften zurück zu kommen: ICh kaufe mir den RS4 natürlich um Ihn auch auszufahren, ansonsten könnte ich auch bei meinem 3.0 TDI bleiben ;)
     
  18. #17 540V8, 06.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2011
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Solange es kein Abgasgutachten für irgendeine Gasanlage für dieses Fahrzeug gibt, ists eh kein Thema.

    Fakt ist, dass Ventilschäden nicht eher von Verdampferanlagen kommen.
    Das ist einfach nur Halbwissen was hier einer versucht zu verbreiten.
     
  19. #18 CCi, 07.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2011
    CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Auch ein RS4 V8 FSi ist technisch gesehen mit einer Verdampferanlage machbar.
    Abgasgutachten könnten wir auch bereitstellen.
    Nur, Erfahrungswerte mit diesem Motor gibt es nicht, bei keinem Hersteller !
    Daher ist es für mich im Interesse des Kunden, keine Alternative !

    Trocken, Nass ?
    Egal wie das Gas zugeführt wird, es macht keinen Unterschied für die Lebensdauer des Motors. Beide müssen nur richtig eingestellt und eingebaut sein.

    Bei den Flüssigeinspritzern für die FSI ist das letzte Wort mit ECE 67R01 für die original Bauteile Hochdruckpumpe und Benzindüsen immer noch nicht "geschwätzt"(wie man bei uns im Schwabenländle sagt) !

    Die ECE67R ist Pflicht für die Benzindüsen als auch für die Hochdruckpumpe. Ohne ist das ganze nicht zulässig. Das mussten auch andere Hersteller, trotz Hinweisen, lernen !
    Ohne diese ECE Freigaben sind auch keine Abgasgutachten möglich. Jeder Umrüster kennt die AGG in dem die Bauteile wie Pumpe/Verdampfer, Injektoren und Steuergerät aufgeführt sind.
    Icom JTG HP Steuergerät ? Hat die überhaupt eines ? ;) Die Umschaltbox zählt nicht dazu :)
     
  20. Anzeige

  21. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Welche Anlage wäre das denn? BRC ?
     
  22. #20 brummkreisel, 07.03.2011
    brummkreisel

    brummkreisel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mal abgesehen davon, dass es für einen DirektRS 4 keine Abgasgutachten und Anlagen gibt, ist doch Verdampfer- oder flüssigeinspritzende Anlage eine reine Glaubensfrage. Und die richtigen Brenner sind eh mit einer Verdampferanlage umgerüstet, oder hat von Euch schon mal einer einen perfekt laufenden AMG 55 K mit ner Vialle oder einer "etwas minderwertigen" ICOM gesehen?

    Meiner Meinung nach auch: SPAM für ICOM
     
Thema: Audi RS4 Cabrio auf LPG Umbauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi rs4 lpg

    ,
  2. rs4 lpg

    ,
  3. audi rs4 gasumbau

    ,
  4. audi rs4 gas,
  5. rs4 Gas,
  6. rs4 autogas,
  7. audi rs4 autogas,
  8. rs4 mit gasanlage,
  9. audi rs4 mit lpg,
  10. rs4 lpg umbau,
  11. RS4 v8 lpg,
  12. rs4 gasumbau,
  13. audi rs4 umbau gas,
  14. audi rs4 umbau auf gas,
  15. audi rs4 4.2 gasanlage,
  16. autogas rs4,
  17. rs4 mit autogas,
  18. rs4 auf gas,
  19. beste gasanlage für rs4,
  20. rs4 4 2 autogas,
  21. rs4 mit lpg,
  22. rs4 4.2 LPG,
  23. audi rs4 2006 lpg,
  24. rs4 auf gas umbauen,
  25. rs4 auf lpg
Die Seite wird geladen...

Audi RS4 Cabrio auf LPG Umbauen - Ähnliche Themen

  1. Audi 80 Cabrio 1.8 mit D.T. Gas System - empfehlenswert?

    Audi 80 Cabrio 1.8 mit D.T. Gas System - empfehlenswert?: Hallo, ich fahre seit acht Jahren einen Audi A4 B5 mit LPG-Anlage und bin damit hoch zufrieden. Nun überlege ich schon länger, mir für die...
  2. Brauche Angbot für LPG Umbau Audi S4 Cabrio 4,2 Ltr 344 Ps

    Brauche Angbot für LPG Umbau Audi S4 Cabrio 4,2 Ltr 344 Ps: Hallo liebe Gaser Ich suche einen zuverlässigen Umbaubetrieb in der Nähe von Münster Umkreis 200km der meinen Audi S4 V8 4,2 Ltr. Baujahr 2006...
  3. Audi Cabrio V6 mit BRC Sequent 56 springt nicht mehr an

    Audi Cabrio V6 mit BRC Sequent 56 springt nicht mehr an: Hallo, mein Audi hat hin und wieder Probleme mit dem Anspringen auf Benzin. Ich habe schon mehrfach alles kontrolliert und auch mehrere...
  4. Verkaufe Audi S5 Cabrio mit ICOM JTG HP

    Verkaufe Audi S5 Cabrio mit ICOM JTG HP: Hallo Ich verkaufen mein Audi S5 Cabrio, nur wegen Umstieg auf ein Elektroauto. Der Wagen läuft ab dem Starten auf Gas, kein Benzinverbrauch,...
  5. Audi A4 Cabrio, 1.8T mit Chip, Umrüster und Empfehlungen im Kölner Raum gesucht

    Audi A4 Cabrio, 1.8T mit Chip, Umrüster und Empfehlungen im Kölner Raum gesucht: Hallo zusammen, ich möchte mein Cab gerne auf LPG umbauen lassen. Es ist knapp 5 Jahre alt und hat 68.000 km gelaufen. Das was ich hier so...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden