Audi A4 Avant, 8k/B8 1,8er TFSI, Vialle LPDi - die Zweite

Diskutiere Audi A4 Avant, 8k/B8 1,8er TFSI, Vialle LPDi - die Zweite im Showroom Forum im Bereich LPG Autogas; Hi Leute, ich weiß jetzt gar nicht, ob ich ich mich freue oder der ganzen Sache misstraue ... der Einbau der Vialle LPDi ist für nächste Woche am...

  1. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Hi Leute,
    ich weiß jetzt gar nicht, ob ich ich mich freue oder der ganzen Sache misstraue ... der Einbau der Vialle LPDi ist für nächste Woche am 25.06. geplant. Einer Seits will ich nun endlich mal mit Gas durch die Gegend fahren, anderer Seits scheint die Anlage wohl noch nicht ganz 100tig ausgereift zu sein (Thema gelbe Kontrollleuchte und Kaltstart).
    Naja, ich seh aber der Sache mal Positiv entgegen und sollte mit der Zusatzversicherung von Vialle auf der sicheren Seite sein ...

    Mal ein Paar Eckdaten:
    - Aktuell 38000Km
    - 2008 BJ
    - CDHB Motor
    - 118KW /160PS
    - 60l bzw 56l Radmuldentank
    - voraussichtliche Bodenanhebung 1cm

    Als Vorarbeiten musste ich die Batterie aus der Reserveradmulde in das Seitenfach versetzten. Zum Glück durfte ich noch zusätzlich eine neue kleinere Batterie kaufen, da der Platz sonst nicht ausgereicht hätte :evil:. Immerhin brauchte ich 1 Kabel nicht zu verlängern ...
    Theoretisch hätte das auch die Werkstatt gemacht, aber nur gegen Aufpreis und der war es mir nicht Wert.


    Neue Batterie 3.jpg Neue Batterie 2.jpg Neue Batterie 1.jpg

    Sobald ich dann die ersten Erfahrungen mit dem frisch umgerüstetn A4 gemacht hab, kommt ein neues Update mit Bildern ...

    Gruß Henne
     
  2. Anzeige

  3. BorisM

    BorisM AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Freue mich schon auf deinen Bericht. :)

    Mal nebenbei, was sind das eigentlich für rostige Halter im Seitenfach (Batteriehalter und das Stück oben drüber)?
     
  4. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Die rostigen Platten unten halten die Batterie und oben ist die Halterung für die Entstufe vom Audi Soundsystem. Zu meiner Schande bin ich aber noch nicht zum lackieren der Teile gekommen. Wird aber noch gemacht.
     
  5. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Henne,
    du kannst und solltest dich auf den Einbau der Vialle LPDi freuen.
    Hier im Forum habe ich schon viele positive Berichte zur Vialle LPDi Anlage gelesen.
    Insbesondere auch in Verbindung mit Fahrzeugen des VAG Konzerns (VW, Skoda, Audi,..).
    Es mag sein, dass die Anlage noch nicht 100 % ausgereift ist, Probleme gibt es bei anderen
    Anlagenherstellern aber auch.

    Bis auf die Tatsache, dass bei mir die gelbe Kontrolleuchte angegangen ist, läuft (und startet) der Audi sehr gut auf GAS.
    Und das Thema kriege ich bzw. kriegen wir auch noch in den Griff.

    Bin schon auf deine Bilder und deinen Bericht gespannt.

    Viele Grüße
    Burkhard
     
  6. #5 henne, 12.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2012
    henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Es war eine weile Ruhe um mein Audi, aber nun läuft alles soweit.
    Ich bin nun knapp 300KM auf Gas unterwegs und merke kein Unterschied zum Benzinbetrieb. Beschleunigung, Motorgeräusche, alles ist wie gewohnt - nur an der Tanke werde ich nun immer mit einem Grinsen davon fahren .... da kann nun ohne schlechtem Gewissen um den Benzinverbrauch rumdüsen ;-)
    Der Einbau der Anlage sieht in meinen Augen ganz ordentlich aus und was mir wichtig war, mir steht Kofferraum ohne Einschränkungen zur Verfügung. Lediglich wenn die Wanne vom Ladebode gedreht ist schließt diese nicht mehr sauber, aber da der Deckel eh nie gedreht wird, stört mich das nicht.
    Praktisch ist auch, dass Wagenheber, Pannenset, Abschleppseil und noch eine extra Endstufe für den Subwoofer neben dem Gastank in der Reserveradmulde platz finden. Nur der Seriensub braucht noch einen neuen Ort. Der war bis dato mit der Batterie in der Reserveradmulde, soll aber demnächst in das rechte Seitefach vom Kofferaum - als Übergangslösung seht nun erstmal eine normale Basskiste im Kofferraum, die recht globig ist ...

    @BorisM: Die rostigen Halter sind nun hübsch lackiert ;-)

    Angaben zum Verbrauch und Reichweite werde ich noch nachreichen, sobald ich ein paar mal Tanken war ... Sonst gibt es auch schon ein Spritmonitor zum Nachverfolgen: Detailansicht: Audi - A4 - Avant 8K - Spritmonitor.de

    2012-07-04-028.jpg 2012-07-04-029.jpg 2012-07-04-047.jpg 2012-07-04-034.jpg 2012-07-04-033.jpg
    2012-07-04-037.jpg 2012-07-04-038.jpg 2012-07-04-042.jpg 2012-06-22-017.jpg
     
  7. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Moin Moin,
    Nachdem nun die Anlage ein Monat einwandfrei lief, ich nix zu beklagen hatte und die erste längere Strecke (über 1000km) absolvieren musste, sind erste Probleme aufgetaucht - kurzzeitige Leistungseinbrüche, indem der Audi kaum noch die Geschwindigkeit halten konnte - die aber mit einem kurzem Umschalten auf Benzin und dann wieder auf Gas, für die Heimfahrt, geholfen hatte.
    Nun hat sich die Sache soweit verschlimmert, dass ich kaum noch ein km fahren kann, dann Leistungsaussetzer habe und auf Benzin umschalten muss. Scheinbar wird nicht genügend bzw gar kein Gas mehr eingespritzt. Mein Umrüster ist schon informiert und hat auch schon die Problematik an Vialle weiter gereicht, wo man daran arbeitet.

    Bis zu diesem Zeitpunkt war ich sehr zufrieden mit der Anlage - die Leistung war jederzeit da, der Motor startete immer zuverlässig und die Pumpengeräusche merkte man wärend der Fahrt nicht.
    Naja nun heißt es erstemal wieder Benzin tanken und auf eine Lösung von Vialle zu warten.
    Immerhin sind die Spritpreise nicht mehr ganz so hoch, wie wärend der Ferien.

    Hat vielleicht jemand auch schon ähnliche Probleme mit seiner Vialle-Anlage?

    Gruß Henne
     
  8. #7 Einstein82004, 23.09.2012
    Einstein82004

    Einstein82004 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Henne,
    mal eine Frage: was hast du denn für den Umbau bzw. die LPDi bezahlt?
    Gruß
    Einstein
     
  9. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Für die Umrüstung waren es gute 3K.
    Enttäuschend ist, dass es keine kleine Lappalie ist, wie z.B. ein Ruckeln beim Umschalten auf Benzin, was mit einem Update behoben wäre, sondern es ist ja eine grundlegende Störung im System.

    Naja mal abwarten, wann und was für eine Lösung Vialle hat. Man muss ja auch eine Chance zur Fehlerbehebung geben.


    Gruß Henne
     
  10. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Hast du mal probiert die Batterie abzuklemmen? Evtl. lernt dein Motorsteuergerät - weil du ja sagtest es trat erst nach längerer Fahrt auf...
     
  11. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Batterie war auch schon für nen halben Tag ab, hat aber auch nix gebracht. Selbst die Abgaskontrollleuchte war danach immer noch an ... Erst nachdem ich fast nur noch auf Benzin unterwegs war, ist diese aus gegangen ...
     
  12. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    okay das läßt auf Gemischprobleme schließen leider...Wenn die Lernwerte auf Benzin dann wieder zurück kommen, geht die Lampe aus.
    Der Leistungsverlust kommt von der Zündwinkelrücknahme in der Regel, weil das STG versucht einzuregeln.
     
  13. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Also versucht das Motorsteuergerät bestimmte Abweichungen, die ja mehr oder weniger beim LPG betrieb auftreten, mit einer Änderung vom Zündwinkel auszugleichen. Durch die Änderung vom Zündzeitpunkt "kippt" also die Verbrennung --> Leistungsverlust.
    Im Umkehrschluss müsste das ja bedeuten, wenn ich nun ein paar 100Km auf Benzin fahre, regelt das MSG wieder auf normal und wenn ich dann auf LPG umschalte, müsste ich ja eine gewisse Zeit problemlos fahren können, bis das STG wieder versucht sich neu einzuregeln.
    Schlussfolgere ich da richtigt?
     
  14. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Nun also +-10% Abweichung regelt das Steuergerät ohne Mucken über den Langzeitlernwert. Wenn es dauerhaft mehr sind - geht die Lampe an. Kurzeitig geht die Korrektur je nach SGT +-25%. Wenn das dann zu lang weiter anhält wird dann über den Zündwinkel geregelt und dann kommt es je nach Lastanforderung zum Leistungsverlust. Das sieht man auch schön in den Messwerteblöcken. Schaltet man dann auf Benzin dauert es kurz aber die Leistung kommt nach paar KM wieder.

    Bei dir scheint aber generell eine Störung der Anlage vorzuliegen, was dann wohl die starken Korrekturen ausgelöst hat. Du sagtest ja das im Moment kein problemloses fahren möglich ist. Da die Lampe auch durch Batterie ab nicht ausgeht - hast du noch min. einen Fehler mit einer höheren Prio im Speicher.
     
  15. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Eine generelle Störung ... vielleicht ... aber warum kam der Leistungsabfall erst nach 1000 KM, die ich ohne Zwischenfällte fahren konnte.
    Erst nach einigen 100km auf der Autobahn fing die Problematik an.
    Mir kommt es fast so vor, dass die Anlage bei hohen Spritverbrauch (z.B. Autobahn) nicht richtig auf den Motor abgestimmt ist oder die Pumpe im Tank nicht genügend lpg bereit stellen. Dadurch hat sich vielleicht die Langzeiteinstellung verstellt und wirkt sich nun auch auf den "normalen Landstraßenbetrieb" aus.

    Im Umkehrschluss müsste ich eigentlich jetzt einige Km auf Benzin fahren, die Langzeitlernwerte normalisieren sich und ich müsste wider auf Gas fahren können ... Wenn es denn so funktionieren könnte, wie lange braucht das STG um sich zu Normalisieren? 100, 500, 1000 oder mehr km?

    Was die Abgaskontrollleuchte angeht, die ist dann wieder aus gegangen, erstaunlicher weise schon als ich noch im wechsel zwischen Benzin und Gas fahren konnte/musste....

    Gruß Henne
     
  16. Jugrau

    Jugrau AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ich besitze das gleiche Fahrzeug und will auf PRINS umrüsten. Bei mir ist eine 110AH Monster-Batterie (über 40 cm lang) verbaut. Laut Audi sollte auf keinen Fall eine kleinere Batterie eingebaut werden - wegen ständiger Überladung!?? Welche Batterie hast Du verbaut, und gibt es keine Probleme?

    Jürgen
     
  17. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Moin,
    110AH ... Monsterbatterie trifft es ja ganz gut.
    Bei mir war gerade mal eine 80AH eingebaut - 310mm Breite und habe nun eine 278mm batterie drin mit 77AH. Mehr geht aber von der Länge nicht in das Seitenfach, aber da es gerade mal 3AH unterschied sind (ca 4-5%), sollte das kaum Auswirkungen haben.

    Da müssten ja einige Extras (Multimedia, Standheizung, Quattro usw) mit an Board sein, dass ab Werk die Batterie so groß ausfällt.

    Ob die Batterie "Überladen" wird, weiß ich nicht, aber die Leistungsdaten der Batterie sind mit im Steuergerät hinterlegt, damit das Energiemanagement richtig funktioniert. Wenn müsste das erst von Audi geändert werden (ich denke mal über VCDS), um eine schwächere Batterie zu nutzen.

    Vialle bietet den "standard"-Umbau mit einem Zylindertank an, wodurch zwar Platz für die Batterie in der Reserveradmulde bleibt, jedoch der Ladeboden um 14cm angehoben wird. Vielleicht bietet Prins eine ähnliche variante an. Alternativ könntest du aber auch die Batterie auf die Ladefläche stellen, ein Gehäuse drum rum bauen und gut am Boden fixieren, dass nix passiert. Nachteil, du hast dann immer eine Box im Kofferraum stehen, aber brauchst auch keine neue Batterie kaufen ...

    Probleme mit der neuen Batterie hatte ich keine. Anlasser dreht gut durch und das Radio läuft auch wärend des Startens weiter ...
    Zwar ist mein KeylessGo mehrmals ausgefallen, als das Auto Stromlos war, aber das kam durch defekte Sensoren in den Türgriffen ...

    Was wird es denn für eine Prins?

    Gruß Henne
     
  18. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Jürgen (Jugrau),
    vor der Umrüstung habe ich mich auch damit auseinander gesetzt, die Batterie zu verlegen.
    Letztendlich habe ich sie in der Reserveradmulde belassen und mich für einen Zylindertank entschieden.
    Da ich den Kofferraum nicht ständig in vollem Umfang benötige, kann ich mit der Erhöhung
    des Kofferraumbodens gut leben. Über den eingefügten Link kannst du dir gerne ein Bild davon machen.

    http://www.lpgforum.de/showroom/16320-audi-a4-avant-1-8-tfsi-mit-vialle-lpdi-anlage.html

    Viele Grüße
    Burkhard
     
  19. #18 henne, 24.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2012
    henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Moin moin,
    Es ist einige Zeit nach meinem letzten Bericht vergangen...nicht ohne Grund da zum einem fast 3000km auf Benzin zurück legen musste und dann auch erstmal wieder etwas "Vertrauen" zur Anlage aufbauen.
    Jetzt kann ich aber wieder etwas positives Berichten - die Gasanlage läuft nun wieder einwandfrei. :D Keine Leistungseinbrüche, keine Ruckler oder Startprobleme.
    Ich war ja schon einige Male am Zweifeln, ob Vialle die Probleme in den Griff bekommt, aber nachdem nun die FSU, das Interface, das Steuergerät, die Hochdruckpumpe und der Temperatursensor/-widerstand umgebaut wurde, schurrt der Motor wieder wie ein Kätzchen. Das Hauptproblem war wohl, dass die Hochdruckpumpe im Gastank fehlerhaft arbeitete, wodurch dann zu wenig Gas eingespritzt wurde und die Leistungsaussetzer auftraten. Nachdem man dann die Pumpe tauschen wollte wurde festgestellt dass Benzin im Gastank war! :angst: Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen ....
    Scheinbar lag noch ein Fehler in der FSU vor, dass bei der Rückführung vom Gas sich Benzin mit dazugemischt hatte ... aber so richtig konnte das keiner nachvollziehen.

    Ich bin erstmal froh wieder auf Gas rumzudüsen und werde mich bei den nächsten tausend km nochmal melden. Immhin hatte ich auch vor dem Ausfall schon einige tausend Km zufrieden auf Gas zurück gelegt ....
    Zudem stehe ich auch wegen der Ausfallzeit mit meinem Umrüster im Kontakt - bei einer Anlage die über 3000€ gekostet hat, darf sowas gravierendes nicht auftreten, zudem lässt der Kundenservice bei Vialle aus meiner Sicht zu wünschen übrig - schlechte Erreichbarkeit, lange Lieferzeiten, hoher bürokratischer Aufwand.
    Aber für mich ist in erster Linie der Umrüster die Kontaktperson und da muss ich mal ein lobendes Wort loswerden, da hier immer für mich zeit genommen wurde. Ob es entweder um ein kurzfristigen Termin zum Umbau ging oder bei der Problemlösung mit Vialle, mein Umrüster ist immer am Ball geblieben, damit der Audi wieder läuft. Danke ...

    Ps: ein Kleines Update gibt es noch... mein Kofferraum ist nun etwas besser organisiert, da ich ein neuer Subwoofer mit GFK in der rechten Seitenverkleidung integriert habe und den Ganzen kleinkram mit in der Reserveradmulde verteilt habe ...

    2012-10-08-327.jpg 2012-10-08-328.jpg 2012-10-08-326.jpg

    Ich wünsch euch noch ein frohes Weihnachtsfest

    Henne
     
  20. Anzeige

  21. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Henne,
    der gesamte Umbau (Gasanlage, Batterie und Subwoofer) sieht sehr gut aus. Das hast du gut hin bekommen.

    Es freut mich, dass dein Audi nach den anfänglichen "Startschwierigkeiten" nun endlich gut läuft
    und hoffe natürlich auch, dass dies so bleibt und du im nächsten Jahr nicht mehr zum Umrüster musst.

    Bin auch schon auf deinen weiteren Erfahrungsbericht gespannt.

    Bis dahin alles Gute und viele Grüße
    Burkhard
     
  22. atze4u

    atze4u AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Henne,
    wie läuft der Wagen denn jetzt nach der Reparatur?
    Ich habe zur Zeit das gleiche Problem mit meiner LPDi Anlage.
    Kein Leistung, stottender Motor und seit heute auch die Abgaskontrollleuchte.

    Grüße Atze
     
Thema: Audi A4 Avant, 8k/B8 1,8er TFSI, Vialle LPDi - die Zweite
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a4 b8 gasumbau

    ,
  2. abgaskontrollleuchte audi a4 b8

    ,
  3. audi a4 b8 abgaskontrollleuchte

    ,
  4. audi a4 b8 autogas,
  5. audi a4 b8 batterie,
  6. audi a4 b8 auf gas umrüsten,
  7. audi a4 b8 wagenheber,
  8. audi a4 b8 probleme,
  9. audi a4 8k batterie im kofferraum,
  10. audi b8 1 8 tfsi leistungsverlust,
  11. vialle lpdi,
  12. audi a4 avant batterie ausbauen,
  13. audi a4 8k batterieanzeige nicht 100,
  14. gasanlage audi a4 tsfi 1 8l,
  15. gasanlage audi 1.8 tfsi,
  16. audi a4 b8 1.8tfsi 160ps Autobatterie,
  17. audi a4 b8 avant lpg,
  18. Audi a4 bj. 2015 Batterie,
  19. audi a4 b8 batterie kofferraum,
  20. audi a4 b8 avant batterie ausbauen,
  21. audi a4 batteriekasten im kofferraum,
  22. abgaskontrollleuchte audi a4,
  23. audi a4 8k 1.8 tfsi probleme,
  24. audi a4 2008 kofferraum lpg,
  25. erfahrung a4 b8 lpg
Die Seite wird geladen...

Audi A4 Avant, 8k/B8 1,8er TFSI, Vialle LPDi - die Zweite - Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Audi A4 Avant inkl. Vialle LPDi

    Verkaufe Audi A4 Avant inkl. Vialle LPDi: Verkauft wird ein sehr gepflegter Audi A4 Avant (Langstreckenfahrzeug) in Silbermetallic. Den Audi A4 fahre ich seit Februar 2012 und habe im...
  2. Audi A4 B5 1,8T Avant ruckelt bei Teillast

    Audi A4 B5 1,8T Avant ruckelt bei Teillast: Nabend zusammen! :) Habe einen Audi A4 B5 1,8T EZ2000 mit Prins VSI. Den Wagen habe ich mit Motorschaden gekauft, Zahnriemenriss und einen...
  3. Benzin verbrauch trotz LPG Audi A4 Avant TFSI Bj. 10/2009

    Benzin verbrauch trotz LPG Audi A4 Avant TFSI Bj. 10/2009: Hallo Habe seit 16 Dezember 2015 mir einen Audi A4 Avant 1.8 TFSI Bj.10/2009gekauft der wagen hat eine LPG PRINS Autogasanlage verbaut !Mir ist...
  4. Audi A6 4F 2.4l V6 Avant - Prins VSI 2.0 - Automobiltechnik Dimopoulos

    Audi A6 4F 2.4l V6 Avant - Prins VSI 2.0 - Automobiltechnik Dimopoulos: Hier ein 2007er Audi A6 mit dem kleinen V6 130KW - Prins VSI 2.0 - orangene Düsen - 680x300mm 88l brutto Tank die Anlage fügt sich ganz...
  5. Audi 100 c4 2.8e Avant V6 Quattro mit KME Diego G3

    Audi 100 c4 2.8e Avant V6 Quattro mit KME Diego G3: Hallo,Wollte nur mal meine Erfahrung in dieser Konstellation vorstellen, fahre dieses Auto jetzt 1 1/2 Jahre und ca 50tkm. Relativ...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden