Audi A4 1,8T Motoschaden

Diskutiere Audi A4 1,8T Motoschaden im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Ich fahre seit 2008 einen Audi A4 1.8t BFB B7, den ich neu gekauft hatte und bei dem auch auch gleich eine Vialle Gasanlage eingebaut wurde....

  1. ansgar

    ansgar AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich fahre seit 2008 einen Audi A4 1.8t BFB B7, den ich neu gekauft hatte und bei dem auch auch gleich eine Vialle Gasanlage eingebaut wurde. Die Gasanlage lief immer gut und ohne Probleme. Da bin ich damit ca 100000km gefahren. Bis 2014. Dann fing er zu ruckeln usw.. Schaden am Zylinderkopf. Zylinder 2 keine Kompression.
    Hatte die Wahl, einen neuen Zylinderkopf zu nehmen, oder den Kopf beim Fachbetrieb reparieren zu lassen.
    Ich hatte dann den Kopf reparieren lassen und gleich auf Gasfest umbauen lassen.
    Der Wagen lief jetzt ca. 35000km gut. Jetzt fing er wieder an zu ruckeln. Diesmal Zylinder 3. Spulen und Kerzen erneuert, immer noch. Dann Kompression gemessen Zylinder 1,2 und 4 ca. 10-11 bar, Zylinder 3, 5 bar.
    Toll jetzt ist das Ding wieder hin. Bin seit der ersten Reparatur extra vorsichtiger gefahren. Nur bis 160km/h auf Gas, dann auf Benzin umgestellt. Habe von Gas echt die Nase voll. Man kann zwar günstiger Tanken, doch was bringt einem das ? Die erste Reparatur hatte über 4000 Euro verschlungen und jetzt nochmal das gleiche ?
    Der Motor ist noch zusammen und wird nächste Woche erst zerlegt, mal sehen.
    Wenn man schaut, für wieviel Geld man einen gleichertigen A4 bekommt, ist es ein Totalschaden.
    Werde ihn aber wahrscheinlich nochmal reparieren, dann aber die Gasanlage ausbauen lassen.
    Die Gasanlage selber lief immer gut und hat mich nie im Stich gelassen. Aber für mich hat sich das Thema Gas erledigt. Wie heißt es noch so schön : never touch a running system !
    Gruß Ansgar
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Audi A4 1,8T Motoschaden. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rabemitgas, 10.03.2017
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Hallo Ansgar

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht das es an dem Gasbetrieb liegt.

    Es gibt 1,8T köpfe die nicht besonders gut sind....egal ob gas oder Benzin.

    ggf. ist jetzt beim 2. Schaden ja bei der Überholung etwas nicht ganz optimal mit dem Ventilsitz gelaufen.

    Gruß Armin
     
  4. ansgar

    ansgar AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Seltsamerweise halten diese Motoren sogar mit größeren Turbos und viel Leistung einige hunterttausend Kilometer, nur nicht mit Gas.
    Kann auch sein, das bei der Zylinderkopf Reparatur was schief gelaufen ist, aber warum ist es das erste mal passiert ?

    Gruß Ansgar
     
  5. #4 V8gaser, 10.03.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    572
    Wie Armin schreibt -es gibt welche, die laufen ohne irgendwas ewig, andere nicht.... Spezl hatte selber einen - nach 35k KM war der Leerlauf grausam- Ventile im Eimer. Hab hingegen drei 1,8t Sharan im Kundenkreis -alle über 150k KM auf Gas ohne irgend welche Probleme.....
    Andere werden gechippt, getreten was geht und laufen auch.....
    Für deinen zweiten Schaden -erst mal warten was genau Sache ist. Evtl war die erste Reparatur wirklich suboptimal.
     
    540V8 gefällt das.
  6. #5 Black_A4, 10.03.2017
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    55
    Warum hast du nicht einfach einen gebrauchten Kopf montieren lassen? Mal im Ernst für 4000 Euro bekommt man 5 komplette BFB...

    Mein 1,8T hat jetzt über 130tkm gelaufen immer mit Chip und ich fahre wo es geht vollgas und über 200.
     
  7. #6 V8gaser, 10.03.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    572
    Die Preise wundern mich auch oft. Ich glaub, ich verdopple mal beim reparieren.....
    4k -kost ein komplett überholter Motor nicht....
     
    540V8 gefällt das.
  8. #7 Ed180578, 10.03.2017
    Ed180578

    Ed180578 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    4000 euro finde ich auch recht happig.

    Und dafür hat der überarbeitete Kopf nur 35000 km gehalten.... echt schwach. Ich glaube auch, daß das nicht am Gasbetrieb gelegen hat. Da ist wohl was anderes schiefgelaufen.

    Ich hab auch den 1,8er Turbo. Motorkennbuchstabe BEX 190 Ps. ich hatte nach ca. 140000km auf Gas den gleichen Schaden wie Du, Auslassventil vom 2ten Zylinder im Ar....

    Ich hab mir einen gebrauchten Kopf zugelegt, und insgesamt ca 850 Euro investiert (Zylinderkopftausch selbst durchgeführt).

    Obs bei mir am Gasbetrieb gelegen hat oder nicht weis ich nicht. jedenfalls additiviere ich jetzt mit Tunap, das ich immer beim Tanken zugebe. Ob es was hilft oder nicht weis ich nicht, aber schaden kanns nicht. Und es beruhigt.

    Grüße, Ed
     
  9. #8 V8gaser, 10.03.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    572
    Wenn da ein einzelnes Ventil kaputt geht - die zieht es oft regelrecht trichterförmig in den Sitz - liegt das nicht am Gas. Da hatte einfach ein Ventil nen schlechten Tag :-)
    Der klassische Gasschaden sind eingelaufene Sitze auf allen Auslässen - kündigt sich mit bescheidenem Leerlauf langsam an
     
    540V8 gefällt das.
  10. ansgar

    ansgar AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    So, Kopf ist runter.
    Ein Ventil ist defekt. Der Kopf geht jetzt zu Instandsetzer. Der nimmt den Kopf weiter auseinander.
    Gruß Ansgar
     

    Anhänge:

  11. ansgar

    ansgar AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    So, Kopf lässt nicht nicht reparieren. Der Motorenindstandsetzer nimmt sich da nichts mehr von an. Habe zwar mit dem angeblich Gasfesten Kopf nur 35000km gefahren, ist aber schon drei Jahre her. Das der angeblich Gasfeste Kopf mit härteren Sitzringen weniger haben kann, als der originale, hätte ich nicht gedacht. Der erste Originale hat 100000 km gehalten und der, der extra für Gasbetieb sein sollte leider nur 35000km.
    Ich verstehe nur nicht, warum man das als Gasfest anbietet. Wollen alle nur Kohle abziehen.
    Naja, jetzt brauche ich einen neuen Kopf . Aber woher ?
    Gruß Ansgar
     
  12. #11 quaderer, 16.03.2017
    quaderer

    quaderer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ebay? Autoverwertung. Es sollte genügend gebrauchte geben.

    Besten Gruss aus LA
    Martin
     
  13. ansgar

    ansgar AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ja, es gibt genügend Köpfe, doch genau das ist das Problem.
    Was mich immer stutzig macht ist, das die Köpfe, wenn angegeben wenig gelaufen haben.
    Ich habe keine Lust mir für 600/800 Euro einen Kopf andrehen zu lassen, der schon 290000km drauf hat.
    Mit so einem Ding kann ich gleich wieder los und diesen dann für weitere 1200 Euro instandsetzen lassen.
    Warum werden Motoren zerlegt, die ja top sein sollen und keine 100000km gelaufen haben ?
    Da kann man ja besser einen neuen beim Freundlichen für 2500 Euro kaufen und weiß dann was man hat.
    Ich bin mittlerweile vorsichtig geworden. Man hat mir vor drei Jahren auch versprochen, das ein gemachter
    "gasfester" (lachnummer) Kopf besser sei, als ein Originaler. Deshalb hatte ich ja fälschlicherweise gedacht, wenn ein Originaler Kopf 100000km bei Gas hält, habe ich ja mit einem Gasfesten mindestens nochmal 130000km Ruhe .
    Dann wäre ich einige Jahre mehr mit dem Audi gefahren und dann wäre er schon so alt, das es bei einem Motorschaden keine Rolle mehr gespielt hätte.
    Aber wie heißt es noch : Erstes kommt es anders und zweites als man denkt.
    Ich habe auch schon neue nachbauten bei eBay gesehen. Was ist denn davon zu halten ? Ist das eine Alternative?

    Gruß Ansgar
     
  14. #13 quaderer, 16.03.2017
    quaderer

    quaderer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Servus Ansgar.

    Wenn Du bei einem Namhaften Verwerter wie z.B. Seik oder Kiesow einen gebrauchten Kopf kaufst ist Dein Risiko sehr gering eine Zitrone zu erwischen. Gebraucht bleibt immer ein Restrisiko. Man kann es aber minimieren.

    Besten Gruss aus LA
    Martin
     
  15. #14 V8gaser, 17.03.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    572
    Kiesow in Hamburg ist geil - den Laden muss man mal live gesehen haben :-)

    Ich schätze hier ist nicht mal der Kopf ansich der Übeltäter, sondern echt nur das Ventil. Das andere AV sieht ja fit aus - müsst man mal begutachten. Ich kann den Instandsetzer verstehen - der soll da ja Garantie drauf geben, und das wird dem zu heiß :-)
    Ich würd da nen Satz AVs kaufen, mit ner Flasche Havanna und dem Kopf zu nem Spezl fahren......aber sowas hat halt nicht jeder im Bekanntenkreis. Wenn der Sitz von dem Ventil noch halbwegs brauchbar ist, wärs ein Versuch wert.
     
    540V8 gefällt das.
  16. #15 Rabemitgas, 17.03.2017
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Das Ventil sieht echt komisch aus..... wie ein Materialfehler.

    Die anderen sind doch gut und nur das Eine ist eingegangen wie eine Primel.

    Zu Warm lief der nicht, sonst wären weiße Rückstände drin. Verbrennungstemp war ok.

    Gruß Armin
     
  17. #16 der alex, 17.03.2017
    der alex

    der alex AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    11.02.2016
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    5
    4000 euro für eine kopf reparatur ??? nix für ungut aber dafür hätte ich dir den ganzen motor general überholt !
     
  18. #17 Colt, 17.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2017
    Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Das Ventil sieht typisch aus - hat nicht mehr richtig geschlossen und wurde eindeutig zu heiß - deswegen die Risse im Teller.
    Die BFB Motoren laufen im B7 nicht dauerhaft auf Gas. Habe in den letzten Jahren ein paar Köpfe gemacht. Aber die Sitze und Ventile lassen sich eigentlich immer gut erneuern. Danach ein elektronisches Ventilschutzsystem rein und gut.
     
    540V8 gefällt das.
  19. #18 Black_A4, 17.03.2017
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    55
    Warum kann man den Kopf denn nicht reparieren der sieht doch gut aus. Neuer Sitz rein, neues Ventil und weiter geht es. Frag mal bei BP-Motorentechnik einer der besten auf dem Gebiet der 1,8T.

    Ansonsten gebrauchten Kopf für 300 Euro kaufen und Abfahrt.
     
  20. Anzeige

  21. ansgar

    ansgar AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Die 4000 Euro für die damalige Reparatur bezog sich auf die komplette Reparatur.
    Genaue Rechnung habe ich nicht mehr. Hatte aber damals Wasserpumpe, Zahnriemen, alle Zündspulen, Motoröl usw.Kopf alleine kostete schon 1300Euro
    Hatte noch Gespräch mit Indstandsetzer. Von ihm bekomme ich kompl. neuen Kopf und er baut alles um. Nocken usw.
    Gasanlage wird ausgebaut. Ansaugbrücke hatte ich jetzt schon besorgt.
    Gruß Ansgar
     
  22. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    51
    Hallo...
    Gasanlage ausbauen wäre das Allerletzte was ich Täte. Mein Ansatz wäre allerdings einen gebrauchten Kopf drauf ohne weitere Überprüfungen oder bearbeitungen und weitre 100Tkm fahren. Dann hat die Gasanlage die Reparaturkosten locker wieder eingespielt.
    Im weiteren Gang wäre zu überlegen ob denn unbedingt so ein Minimotörchen sein muß , oder ob man sich für 150 PS nicht lieber 2,5 L Hubraum gönnt.
    mfG Rohwi
     
Thema: Audi A4 1,8T Motoschaden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a4 b8 ein zylinder mit weniger Kompression

    ,
  2. bfb gasfest

    ,
  3. riss im Zylinder 1 8t

Die Seite wird geladen...

Audi A4 1,8T Motoschaden - Ähnliche Themen

  1. Audi A6 4b 2.4 V6 Umrüststung noch möglich?

    Audi A6 4b 2.4 V6 Umrüststung noch möglich?: Hallo zusammen ich möchte meinen Audi auf LPG umrüsten und möchte hier höflich um Informationen bitten. Ich habe bereits ein bisschen gelesen und...
  2. Audi S6 4G /450 PS / LPG-Umrüstung möglich ?

    Audi S6 4G /450 PS / LPG-Umrüstung möglich ?: Hallo zusammen, ich habe 15 Jahre einen Mondeo ST220 auf Gas gefahren und hab mir jetzt einen S6 Avant BJ 2018 gegönnt. Den S6 würde ich dann mit...
  3. Audi 1.8T BEX doch nicht gasfest?

    Audi 1.8T BEX doch nicht gasfest?: Hallo in die Runde, ich fahre seit 2013 einen Audi A4 B6 Avant 1.8T (2003) MKB BEX als Handschalter, der vom Vorbesitzer schon mit einer Prins...
  4. Audi A6 4F 2,4L V6 BFM KME Nevo Pro LPG Umbau

    Audi A6 4F 2,4L V6 BFM KME Nevo Pro LPG Umbau: Hallo Freunde des gepflegten günstigen fahrens. Bin ganz neu hier in diesem Forum und habe die SUFU schon genutzt, leider nichts gefunden....
  5. Audi A8 mit Brc macht Probleme

    Audi A8 mit Brc macht Probleme: Hallo, ich habe seit 2 Monaten hin und wieder Probleme oder permanent mit meiner Gasanlage. Filter habe ich getauscht, einmal den Komplettenen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden