AUDI 2.7T Lambda pendelt von Bank 1 zu Bank 2 mit VSI 1

Diskutiere AUDI 2.7T Lambda pendelt von Bank 1 zu Bank 2 mit VSI 1 im Prins Forum im Bereich Autogas Anlagen; Guten Tag geehrtes Forum. Da ich in diesem Form schon länger nicht mehr war, stelle ich mich dennoch kurz vor. Mein Name ist Alex und komme aus...

  1. #1 Master Of The Rings, 28.01.2024
    Master Of The Rings

    Master Of The Rings AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag geehrtes Forum.

    Da ich in diesem Form schon länger nicht mehr war, stelle ich mich dennoch kurz vor.
    Mein Name ist Alex und komme aus dem schönen Hohenlohischen.
    Fahre schon seit 2006 ausschließlich auf Gas und bringe gewisse Erfahrungswerte. Vor allem mit einer Prins VSI 1. Angefangen in einem AUDI S6 4.2 V8 bis nun aktuell mit einem AUDI A6 (4B) 2.7T.

    Der besagte A6 soll nun das 2 Auto mit einer VSI werden. Es handelt sich um die VSI 1 aus einem baugleichen laufenden Fahrzeug. Habe ich selbst 400 km entfernt nach Hause gefahren.
    Der umzubauende A6 hatte vorher eine - nach Verkäufer Aussagen laufende - OEKOTEC. Leider hat sich diese Anlage nach einer Motorreparatur nicht mehr zum Leben erwecken lassen. Also beschloss ich aus dem laufenden Fahrzeug die VSI auszubauen und dort einzubauen.
    Soweit so gut. Läuft auch. Nur leider überhaupt nicht wie ich es gerne hätte oder wie die Hersteller es angedacht haben.
    Soweit zur Vorgeschichte.

    Das Fahrzeug fährt unter Benzin fehlerfrei. Auch die Lambdakorrektur arbeitet im +/- 3% Bereich bei Leerlauf, was darauf schließen lässt, dass mit den Lambdasonden (Breitbandsonden) auch alles OK zu sein scheint.
    Wenn man nun auf LPG umschaltet lässt sich der Betrieb ohne Zündaussetzer nur bei rc_inj mit 170 herstellen. Das ist zwar schön, dass es so läuft, nur ist dann die Lambdakorrektur bei -25% auf beiden Bänken. Die Einspritzzeit pendelt sich dann so bei 1,9 ein. Im Bezinbetrieb sind es 2,6 ms.

    Sobald man unter die 170 geht, fangen die Zündaussetzer auf der rechten Bank (Zylinder 1-3) an. Nach einer Weile (ca. 1 Minute) wechseln die Zündaussetzer auf die linke Bank (Zylinder 4-6). Man sieht dann auch ganz gut, dass die Lambdaregelung mitgeht und die Werte immer diagonal wegdriften. Immer bis zum Maximum. Also eine Seite auf +25%, die andere -25%. Das Spiel geht so 4-5 mal. Dann bleibt das Motor-Steuergerät auf diesen Werten stehen und korrigiert nichts mehr. Selbst wenn man auf Benzin umstellt, bleiben die Werte. Da heißt es dann Fehlerspeicher löschen. Auch wenn keine abgelegt sind, so löscht diese Funktion wohl auch die aktuellen "Lernwerte". Das Fahrzeug läuft dann auf Benzin wieder normal. Man kann das reproduzierbar herstellen, so dass ich nicht weiß was ich nun tun soll.

    Ich weiß... einstellen nur während der Fahrt unter Last. Nur komme ich mit den ersten Einstellungen nicht mal weg. Sobald ich auf 10ms auf Benzin gehen und rc_inj soweit bringe, dass es ähnlich ist, sind die Zündaussetzer sofort da und man kann die Einstellerei total vergessen.

    Was haben wir bereits versucht?
    LPG-Düsenstock von rechts nach links und umgekehrt. Einblasschläuche von rechts nach links und umgekehrt. Vermutung lag auf irgendwelcher Undichtigkeit, die dann mitwechselt. Leider nicht. Ein nicht dicht sitzende Einblasdüse an Zylinder 1 gefunden. Mehr nicht.

    Im Inet habe ich bereits versucht dieses Phänomen zu finden. Bisher erfolglos. Lediglich den gleichen Verdacht auf Undichtigkeit, so dass eben die Lambdas versuchen einzuregeln.

    Hat jemand eine Idee, was man noch versuchen kann?

    Besten Dank an alle, die eine Idee haben.

    Beste Grüße

    MOTR
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 30.01.2024
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.620
    Zustimmungen:
    1.042
    Für mich hast da ein Düsendreher drin- entweder schon bei der Benzindüsenunterbrechung, oder bei den Gasdüsen- sprich die Zylinderzuordnung stimmt nicht
     
  4. #3 Master Of The Rings, 31.01.2024
    Master Of The Rings

    Master Of The Rings AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi.

    @V8gaser
    Jetzt kenne ich die Emulatoren nicht gut genug um zu beurteilen, ob sie solche Fehler überhaupt ausgleichen können. Gehe davon aus, dass wenn der Fehler bei der Benzindüsenunterbrechung wäre, dass der Motor überhaupt nicht laufen würde. Weder auf Benzin noch auf Gas. Aber der Motor läuft ja.
    Zuordnung der LPG Düsen kann ich "fast" ausschließen. Habe nämlich den kompletten Kabelbaum komplett abgewickelt, geordnet, sauber verlegt und neu gewickelt. Vor dem Wickeln alle PINs gemäß Prins Pin und Kabelbezeichnung geprüft. Was nicht heißt, dass zum Schluss doch noch ein Fehler passiert ist. Werde das also von Stg-Stecker bis zum Düsenstecker nochmal nachprüfen.

    Kann ich noch etwas anderes ins Visier nehmen?

    Danke.

    Grüße

    MOTR
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.739
    Zustimmungen:
    1.260
    Das ist nicht richtig. Wenn Du bei der Benzindüsenunterbrechung z.B. Zylinder 3 und 4 vertauscht, läuft er. Nur muss man dann auch Nr. 3 und 4 am Gasinjektor sinngemäß anschließen.
     
  6. #5 Master Of The Rings, 04.02.2024
    Master Of The Rings

    Master Of The Rings AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Allerseits.

    @540V8
    Vielen Dank für die Rückmeldung.

    Darf Erfolg vermelden. Habe alle Verbindungen geprüft. Alle Pins kamen richtig an. Also nichts vertauscht. Aber irgendwo muss ein Kontakt schlecht gewesen sein. Nach der Prüferei wieder alles zusammen ohne die Hoffnung, dass es besser wurde. Weit gefehlt. Läuft. :meister:

    Einstellfahrt war auch erfolgreich. rc_inj auf 152. rc_off bei -20 und die Werte für Einspritzzeit und Lambdakorrektur sind tip top.

    Was ich jetzt finden muss ist, weshalb der Motor abstirbt wenn im Leerlauf von Benzin auf Gas umgeschaltet wird. Egal wie kalt oder warm der Motor ist.
    Unter Last ist in jede Richtung alles tip top und ruckelfrei.
    Der Gasdruck bleibt nach Stunden konstant stehen, was mir zumindest sagt, dass das System dicht ist.
    Jemand einen Tip?

    Wünsche angenehmen Sonntag.

    Grüße

    MOTR
     
Thema:

AUDI 2.7T Lambda pendelt von Bank 1 zu Bank 2 mit VSI 1

Die Seite wird geladen...

AUDI 2.7T Lambda pendelt von Bank 1 zu Bank 2 mit VSI 1 - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe Audi A6 4B Automatik mit ICOM JTG Katalysator und Lambda

    Bitte um Hilfe Audi A6 4B Automatik mit ICOM JTG Katalysator und Lambda: Hallo liebes Forum, ich habe leider ein großes Problem und benötige Entscheidungsfindung: Vorgeschichte: vor kurzem gebrauchten Audi A6 4B 2,8 V6,...
  2. Landi Renzo im Audi A2 schaltet auf Benzin und piept, Lambdasonde bei 4V. Was tun?

    Landi Renzo im Audi A2 schaltet auf Benzin und piept, Lambdasonde bei 4V. Was tun?: Hallo liebe Gemeinde, ich fahre einen Audi A2 BJ 2003 1,4 Benziner BBY mit knapp 100000km. Vom Vorbesitzer wurde Ende 2012 bei Kilometerstand:...
  3. Audi 1,8 T Lambdafragen

    Audi 1,8 T Lambdafragen: Hallo zusammen, ich komme hier leider nicht weiter und starte noch einen Versuch, auch in einem anderen Forum hatte ich leider kein Glück. Wäre...
  4. Lambdasonde Audi A3 welches Sonde/Kabel

    Lambdasonde Audi A3 welches Sonde/Kabel: Hallo, hab einen A3 Bj.11/2001 1.6 Liter 102PS. Habe eine BRC P&D Anlage drin und möchte noch die Lambdasonde anschließen. Könnt Ihr mir sagen,...
  5. Audi A6 2,4 Prins Gasanlage Einspritzzeiten springen wie verrückt auf Gas

    Audi A6 2,4 Prins Gasanlage Einspritzzeiten springen wie verrückt auf Gas: Guten Tag, ich habe ein Problem und weiß wirklich nicht mehr weiter. Und zwar läuft der Motor auf Benzin ohne Probleme, aber wenn ich auf Gas...