Anlage undicht

Diskutiere Anlage undicht im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Arrrgghh! Es ist zum Mäuse melken. Nachdem mein Auto nun 5 Wochem zum "Zylinderkopf neu machen" in der Werkstatt war, sollte in Zuge dessen...

  1. #1 hasi_21, 22.07.2008
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Arrrgghh! Es ist zum Mäuse melken.

    Nachdem mein Auto nun 5 Wochem zum "Zylinderkopf neu machen" in der Werkstatt war, sollte in Zuge dessen gleich TÜV gemacht werden, weil der ja im Juni fällig war.

    Nunja, der TÜV-Prüfer hat die Dichtigkeitmessung angefangen und im Motorraum ist auch alles dicht, aber am Multiventil trat Gas aus. Direkt an einem Winkelstück, welches das Ventil am Ausgang mit dem Rohr zum Motor verbindet.

    Also ab zum einem Umrüster und der hat einen neuen Schneidring am Rohr eingesetzt, aber das scheint nicht die wirkliche undichte Stelle gewesen zu sein. Das Winkelstück scheint nicht so ganz Regelkonform zu sein an diesem Einbauort.
    Also wäre der Plan, das Winkelstück raus zu schmeissen und die Verbindung zum Rohr komplett neu zu machen. ABER: Dazu muss das Multiventil ausgebaut werden, weil man sonst das Winkelstück nicht abbekommt. Und dazu muss wieder der Tank leer sein. Ein andere Umrüster würde mir sogar gleich ein anderes Multiventil einbauen (habe derzeit ein OMB-Ventil drinne, was wohl auf Dauer nicht viel taugen soll)

    Kann das mit dem Ventil jemand bestätigen? Ist es wirklich so schwierig so eine Verbindung dicht zu bekommen?

    Da muss ja mein Umrüster schon ganz schön gepfuscht haben. Wer weiß, wie lange das schon undicht ist.

    Auf jeden Fall hab ich ein zeitliches Problem. Diese Woche schafft das kein Umrüster mehr und ich fahr Samstag in Urlaub. Habe also eine undichte Stelle am Tank und seit Juni einen abgelaufenen TÜV und bin 3 Wochen unterwegs. Krieg echt die Krise. Ein Problem jagt das nächste. Und da soll man mal in Ruhe Urlaub machen.

    Also was nun? Werde mit der Undichtigkeit jetzt schön Kilometer schrubben und hoffen das mich niemand anhält und bemängelt, dass ja mein TÜV abgelaufen ist.

    Gibs vielleicht ne schnelle andere Möglichkeit das irgendwie dicht zu bekommen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Anlage undicht. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dieselpapst, 22.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2008
    Dieselpapst

    Dieselpapst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Warum man dort ein Winkelstück einbaut weiß wohl nicht mal dein Umrüster.
    Wegen der Dichtigkeit:

    Wenn es nicht am Schneidring und nicht am konischen Sitz vom Winkel abpfeift und man es nicht mit Anziehen dicht bekommt ist wohl alles verloren .

    Im übrigen braucht man nicht das Multiventil ausbauen um den Winkel zu entfernen/tauschen .

    Das Handventil am Multiventil schließen, dann den Winkel, wenn man ihn nicht drehen kann, verkürzen=Säge, Flex, Dremel, etc.

    Den Rest Rausdrehen . Dann neuen geraden Nippel rein . Dein Tank bleibt dabei voll.

    Zumindest mein Tomasetto MV hat einen Absperrhahn . Der Rest ist Spielkram. Außerdem hält das Magnetventil ja auch noch dicht .

    Wenn ein "Fachbetrieb" so was nicht erkennen kann, bzw. das kleine Problem NICHT rasch und unkompliziert lösen kann, dann ist es eher die normale Unfähigkeit .....

    Heiko
     
  4. #3 Xsaragas, 22.07.2008
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Irrtum, so einfach ist es nicht.

    Das Winkelstück ist mit Einschlagbolzen gesichert. Diese müssen durch Austreiben entfernt werden .
    Das geht im eingebauten Zustand wirklich nicht.

    Das Problem bei den Schrott OMB Multiventilen liegt bei dem Sitz des Schneidrings.
    Ich hab hier auch so eins liegen welches nicht dicht zu bekommen ist.

    Ein Austausch gegen Tomasetto wäre ratsam.

    Gruss
    Xsaragas

    P.S.: Keine Ahnung und dann gleich Unfähigkeit Vorwerfen, wo kommen wir denn noch hin ?
     
  5. #4 hasi_21, 22.07.2008
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    das mit den Einschlagbolzen, hat der mir auch erklärt. Aber die sind meiner Meinung nach an einer anderen stelle gewesen. Ich werde morgen mal ein Foto machen, wenn ich dran denke. Mir wurde auch erklärt, dass diese Einschlagbolzen gerne mal abbrechen und dir dann das halbe Ventil um die Ohren fliegen kann. Ist da was dran?

    Ein anderen Ventil würde ca. 100 Euro plus Einbau kosten.
     
  6. #5 Dieselpapst, 23.07.2008
    Dieselpapst

    Dieselpapst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Einschlagbolzen ?? Hört sich wenig servicefreundlich an ....

    Merkwürdige Technik. Warum hat Tomasetto so was nicht ?

    100,- fürs Ventil mit Austausch sind aber ok .

    Heiko
     
  7. #6 hasi_21, 23.07.2008
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hier wie versprochen mal die Bilder des betreffenden Teils (rote Markierung). Die dicke Leitung auf der rechten Seite war meines Erachtens die, wo die Einschlagbolzen am Winkelstück zum Einsatz kommen.

    [​IMG]

    Hier nochmal vergrößert dargestellt. Zwischen Schneidring und Rohr kommts raus. Schneidring ist neu, Rohr wurde demzufolge ein Stückchen gekürzt. Am Gewinde vom Winkelstück wurde auch nochmal neu abgedichtet. Aber laut Aussage des Umrüsters scheint das Winkelstück für so eine Art Verbindung nicht ausgelegt zu sein, so dass es nie dicht werden kann.

    [​IMG]
     
  8. #7 Quasselstrippe, 23.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ach DA!!

    Es geht also um die Entnahmeleitung - .....

    Hört sich ja abenteuerlich an - der Umrüster sagt, er verbaut ungeeignetes Material und wundert sich über Undichtigkeiten.

    Für eine schnelle Lösung - sehr gepfuscht und nicht empfehlenswert - Verbindung öffnen - etwas Loctite (Schraubensicherung/Gewindedichtung) drauf und wieder fest zusammenschrauben.

    Das wird dann dicht :)

    Richtig:
    Es könnte an einem UNGEEIGNETEN Schneidring liegen. Jeder Hersteller hat da so seine eigenen Ideen. Der Winkel benötigt anscheinend einen ANDEREN - als den, der verwendet wurde.

    -> Geeigneten Schneidring verwenden - die sind nicht alle konisch! Einige sind zweiteilig und drücken/dichten sich so zur Leitung. In höchster Qualität und zweiteilig: Swagelock
    Komisch konische Schneidringe zB. von Legris
     
  9. Ritter

    Ritter AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hasi

    Also; der "Fachmann" der dir das eingebaut hat kennt sich mit Gasleitungen (und es ist vollkommen egal welche Art von Anlage es ist) anscheinend überhaupt nicht aus.
    Der Winkel ist doch mit Teflonband eingeschraubt! Das geht schon mal gar nicht!!!
    Für Gasleitungen nimmt man immer noch Hanf und Locherpaste (Dichtpaste).
    Dann kann man das Werkstück auch mal ein bisschen zurückdrehen um einen korrekten Winkel zur Leitung zu bekommen. Teflonband zerreisst beim einschrauben und wird beim zurückdrehen logischerweise undicht.
    Der rot markierte Winkel muß für die Aufnahme des Scheidringes eine konische
    Aufnahme haben! Einen Winkel mit passendem Schneidring und dazugehöriger
    Überwurfmutter bekommst du im Heizungsfachhandel für wenige €.
    Das eingebaute Teil sieht aus wie ein 3/8" von einer Wasserleitung.
    Die Undichte vermute ich am Gewinde mit dem Teflonband.
    Überprüf das doch mal das ganze Ventil mit Lecksucherspray.
    Einfach einsprühen (am besten wenn die Anlage in Betrieb ist), undichte Stellen werden durch Schaum/Blasenbildung zuverlässig angezeigt.
    -------------------------------------------------------------------------
    Was ist das überhaupt für ein "gefussel" an der Überwurfmutter (roter Pfeil)?
    Und was soll das mit dem Einschlagbolzen?
    Erstens ist auf dem Bild nichts zu erkennen und zweitens ist mir sowas noch nie untergekommen. Lasse mich gerne eines besseren belehren, aber bitte mit Bild!
    Saubere Arbeit sieht anders aus; soviel zu "Fachbetrieben".

    Gruß
    Ritter
     
  10. #9 Rabemitgas, 23.07.2008
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    das Gefussel sind Blasen vom Lecksuchspray.

    Geh zum Umrüster der soll nen Originalen Schneidring für das Multiventil nehmen und die Leitung Etwas nachsetzen Fertig.

    Gruß Armin
     
  11. #10 Mr.Legend, 23.07.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Zum Thema TÜV und nachbessern: Du hast vier Wochen Zeit, Deinen Wagen wieder vorzuführen. Wirst Du in dieser Zeit angehalten und kontrolliert: kein Problem! Wirst Du nach dieser Zeit angehalten und kontrolliert, gibt's richtig Ärger - bis zur Stilllegung und hohe Geldbuße (je nachdem was es ist. Bei Gas: keine Ahnung).

    Was ist, wenn Du (unkontrolliert) nach mehr als vier Wochen wieder beim TÜV aufkreutzt, kann ich Dir nicht sagen. Könnte aber auch Ärger geben.
     
  12. #11 cgn-gas, 23.07.2008
    cgn-gas

    cgn-gas AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    INFO

    Hallo...,

    ich hatte ein ähnliches Problem mit eigenem Thread. Es liegt difinitv am Schneidring...! Einige haben einen Doppelkonus und andere sehen aus, als wenn sie in der Mitte (der Länge nach) ein "Dach" haben. Hatte bei mir einen solchen Ring eingesetzt und auch nach erneutem, weiteren Frestziehen kriegte ich die Leitung nicht dicht. Hab dann einen Soppelkonus genommen und sofort perfekt dicht.

    Hatte zuvor diesen hier verbaut:
    [​IMG]

    und anschließend diesen hier:
    [​IMG]

    und gut is....
     
  13. #12 Quasselstrippe, 23.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    @Ritter

    Teflonband ist ZULÄSSIG für Abdichtungen auch bei Flüssiggas.

    Ich bevorzuge flüssige Dichtmittel, die man lediglich aufträgt - schnell sauber und zuverlässig!

    Eine 6mm Wasserleitung - ?

    Die "Einschlagbolzen" sind die beiden Spannhülsen, welche den 90° Winkel des Befüllungsanschlusses halten - der ist drehbar. Schau da mla hin - in den beiden Borungen sitzen die.
     
  14. #13 hasi_21, 23.07.2008
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hab am Freitag einen Termin bei einem Umrüster, der auch BiGas macht. Anhand der Bilder versicherte er mir, dass er die nötigen Teile da hat und die Anlage wohl dicht bekommen würde.

    Der Umrüster, der das verbaut hat, ist nichtmehr greifbar, weil er mittlerweile zu weit weg ist. Ich bin zwischenzeitlich umgezogen.

    Das Teflonband hat der Umrüster dran gemacht, bei dem ich gestern war. Er hatte erst einen neuen Schneidring bestellt und den gestern auch drauf gemacht, musste dann aber nach einigem hin und her leider feststellen, dass Schneidring und Winkelstück nicht zueinander passen. Er meinte auch, dass das ganz schön gepfuscht sei und wahrscheinlich noch nie richtig dicht war. Leider hatte er aber auch das passende Teil nicht da und eine Bestellung hätte bis Freitag diese Woche nichtmehr geklappt.

    Ein andere Umrüster wiederrum wollte mir das komplette Ventil tauschen. Er vertraut auf OMB nichtmehr und hätte irgendwas robusteres reingemacht, hätte aber diese Woche auch nichtmehr geklappt.

    Also aller guten Dinge sind 3 und deswegen fahre ich Freitag mal zum o.g. Umrüster.
     
  15. #14 Xsaragas, 23.07.2008
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    wie wärs denn den Winkel komplett wech zu machen und die Originale Verschraubung zu Benutzen ?

    Der Winkel gehört da gar net hin.

    Gruss
    Xsaragas
     
  16. #15 Gasfisch, 23.07.2008
    Gasfisch

    Gasfisch Guest

    Hi,

    wenn Du mit einem normalen schweren Mangel später als vier Wochen beim TÜV aufkreuzt, wird eine komplette neue HU incl. Gebühren fällig. Des weiteren wird der TÜV rückdatiert, dass heißt also die ursprünglichen zwei Jahre zählen. Hab ich selbst schon erfahren, weil ich drei Tage zu spät war. Wie es bei der Gasanlage aussieht, ??
     
  17. #16 cgn-gas, 23.07.2008
    cgn-gas

    cgn-gas AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug wird doch eh rückdatiert...! wenn Du n halbes Jahr oder 1,5 Jahre drüber bist, bekommst Du den TÜV nur ab Tag des Ablaufs + 2 Jahre...!

    Es sei denn Vollabnahme...!
     
  18. #17 hasi_21, 23.07.2008
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Der TÜV-Prüfer hatte angefangen die Gasanlage zu kontrollieren und hat dann auch wieder sofort aufgehört wo er die undichtigkeit festgestellt hat. Ich hab also noch keinen TÜV bezahlt, demzufolge ist das auch keine Nachuntersuchung.

    Wegen dem Winkelstück: ob das da hingehört oder nicht ist mir wurst, hauptsache es wird was hingemacht, was auch dauerhaft dicht ist. Und was auch Regelkonform ist.
     
  19. #18 Skipper, 24.07.2008
    Skipper

    Skipper AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zum einen, anhand der Bilder ist zu erkennen, dass nur das obere Winkelstück ein "Originales" ist.
    Das untere sieht mir aus wie das Winkelstück aus einer Heiz.- oder Koch-Gas Anlage.
    Wenn Dein Umrüster Dir genug Leitung gelassen hat in Form von Leitungsschlaufen vorn oder hinten unter dem Tank, kannst Du die Leitung neu absetzen und bitte in das MV ein neues Orginales Winkelstück verbauen.
    Sinnvoller ist auch der Einsatz von Klemmringen bei Kupferrohren anstelle der Schneidringe. Vielfach wird in der Literatur darauf hingewiesen, dass bei Temperaturschwanungen Schneidringverschraubungen - auch wenn sie aus Messing sind, wie bei Kupferrohr vorgeschrieben - eher zu Undichtigkeiten neigen als Kemmringverschraubungen.

    Gruß
    Lothar


    Wieso Überzeugt mich auch dieser Beitrag wieder mal nicht von der Qualität der "zertifizierten" Umrüster ??
     
  20. Anzeige

  21. #19 hasi_21, 25.07.2008
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Anlage ist wieder dicht. Bin dafür extra bis Würzburg zum nächsten BiGasUmrüster gefahren. Er hat das Winkelstück rausgeschmissen, das Rohr mit Hilfe einer Kupplung verlängert und mit einem Originalteil direkt ins Ventil.

    TÜV hab ich auch. Aber fragt lieber nicht...

    Also wirklich Ahnung von Gas haben die TÜV Prüfer auch nicht. Er hat halt überall da, wo er die Gasleitung sehen konnte, mal sein Prüfgerät dran gehalten. Unter die Motorverkleidung, die bei mir nur geclipst ist, hat er nicht geschaut. Dummerweise hat er dann eine Undichtigkeit an der Rohrleitung die vom Tankstutzen kommt festgestellt. Hatte vorher extra noch getank und die Leitung stand demnach unter Druck. Er war dann aber so gut und hat den Druck abgelassen und nochmal gemessen, da hats dann gepasst, weil das Ventil ja geschlossen hat.

    Dummerweise durfte auch AU nochmal gemacht werden, weil die die ich schon hatte älter als 4 Wochen war. Also wieder nur sinnlos mehr bezahlt.
    Also HU/AU/GAP für 95 Euro. Schnauze voll jetzt. Genug bezahlt den letzten Monat...

    Urlaub kann kommen.
     
  22. #20 Mr.Legend, 26.07.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Na, dann wünsch ich Dir wenigstens einen schönen und erholsamen Urlaub!
     
Thema: Anlage undicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. multiventil

    ,
  2. lpg multiventil

    ,
  3. tomasetto multiventil

    ,
  4. multiventil tomasetto,
  5. teflonband gasleitung,
  6. omb multiventil,
  7. teflonband für gasleitung,
  8. lpg gasleitung undicht,
  9. thermosicherung undicht multiventil,
  10. multiventil ausbauen,
  11. lpg leitung undicht,
  12. einbaulage multiventil,
  13. multiventil omb einbau,
  14. lpg anlage undicht am ansaugkrümmer,
  15. teflonband lpg,
  16. gasanlage ventil undicht,
  17. brc multiventil einstellen,
  18. multiventil absperrventil rausdrehen,
  19. lpg multiventil ausbauen,
  20. multiventil tomasetto einbau,
  21. multiventil einbau,
  22. multiventil leitung,
  23. multiventil einbauen,
  24. Flüssiggas Leitung Undicht,
  25. gasleitung abdichten mit teflonband
Die Seite wird geladen...

Anlage undicht - Ähnliche Themen

  1. Verdampfer Autronic Anlage undicht

    Verdampfer Autronic Anlage undicht: Hallo, unser Vw Bus Hat eine Autogasanlage von Autronic von 2008. Bei der Gasprüfung haben Sie festgestellt dass der Verdampfer undicht ist....
  2. Scheinbar Düse bei Vialle Anlage undicht - schlimm?

    Scheinbar Düse bei Vialle Anlage undicht - schlimm?: Hallo Leute, brauche mal einen Rat von euch. Bei diesen kalten Temperaturen ist es bisher jetzt zweimal vorgekommen, dass die zweite...
  3. Angebliche undichte Omegas Plus Anlage – Zugang zum Steuergerät

    Angebliche undichte Omegas Plus Anlage – Zugang zum Steuergerät: Hallo Miteinander, ich bin neu hier und fahre eine Polo V mit OEM Omegas Plus Anlage. Vor 2 Wochen war ich bei der HU und bin nicht...
  4. ICOM Anlage undicht / Tank leer nach 1 Jahr (Auto war stillgelegt)

    ICOM Anlage undicht / Tank leer nach 1 Jahr (Auto war stillgelegt): Hallo zusammen, hatte vor etwas über einem Jahr mein Auto stillgelegt, vor dem Stilllegen hatte ich den Gasttank der ICOM noch voll getankt. Nun...
  5. Anlage am Rail undicht | BRC Sequent24

    Anlage am Rail undicht | BRC Sequent24: Moin, Moin, ich habe ein Focus BJ 1999, 1.6 Benziner mit BRC Sequent24 Anlage, insgesamt 247.500 km, davon etwa 70.000 km auf LPG. Nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden