Additive- sinnvoll oder nicht?

Diskutiere Additive- sinnvoll oder nicht? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Ich bin seit heute stolzer Besitzer:D einer Landi Renzo Anlage in meinem Zafira B. Da die Anlage wurde von Irmscher konfiguriert und von Opel...

  1. #1 vornlinkssitzer, 12.09.2008
    vornlinkssitzer

    vornlinkssitzer AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin seit heute stolzer Besitzer:D einer Landi Renzo Anlage in meinem Zafira B.
    Da die Anlage wurde von Irmscher konfiguriert und von Opel zertifiziert, zur Wahrung der Garantie wurde mir geraten folgende Additive zu verwenden.

    TUNAP Premium 163 bzw. Premium 164.

    Hat irgendjemand eine Ahnung, ob diese Additive überhaupt benötigt werden?

    ?(
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Additive- sinnvoll oder nicht?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 InformatikPower, 12.09.2008
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hi du,

    über Tunap wurde hier schon diskutiert. Wir fragen uns, was es bringt so eine Flasche Tunap in den Tank zu spritzen - ob es durch die Leitungen wohl überhaupt mal vorn ankommt?

    Die Alternative wäre FlashLube. Dieser wird per Unterdruck in den Ansaugtrakt gesogen, vermischt sich dort mit dem Gas und "schmiert" die Ventilsitze.

    Bringen werden Additive auf jeden Fall etwas (meine Meinung). Immerhin sind im Benzin auch ca. 3 % Additiv drin. Das wird schon seinen Grund haben - früher war der Kraftstoff ja sogar verbleit. Auch das hatte seinen Grund.

    Aber Tunap finde ich von der Art wie es dazugemischt wird fraglich.
    Wie gesagt, die Flasche wird in den Tank geleert und soll dort angeblich für 10.000 Kilometer halten....

    Ansonsten kannst du auch im Forum mal einfach suchen. Es wurde alles schon heiß diskutiert :)
     
  4. #3 Tourenfahrer, 13.09.2008
    Tourenfahrer

    Tourenfahrer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wie du selber schreibst, brauchst du TUNAP zur Wahrung deiner Garantieansprüche.
    Ob es etwas nützt weiß ich nicht.
    Zumindest wird es nicht in einer Hinterhofgarage zusammengebraut.
    Auf der Seite (www.tunap.com/de/bereiche/automotive/sicherheits-datenblaetter.html) gibt es ein Datenblatt für TUNAP 163 u. 164.
    Ich fahre seit ca.12tkm einen Meriva 1.6 mit der Irmscheranlage - sie funktioniert. Ein Nachstellen der Funktionsparameter war nicht notwendig.
    Lediglich ein Wasseranschluß des Verdampfers war undicht, er wurde ausgetauscht.
    Ein Tip noch:
    Nach 10tkm wird TUNAP nachgefüllt. Nach der Auffrischung bin ich auf Benzin zur Gastanke gefahren und habe den Gastank gefüllt.
    In Foren habe ich gelesen, das es nach der Auffrischung zur Verklebung der Düsen kam. Durch die obige Vorgehensweise habe ich eine ev. zu hohe Konzentration vermieden und keine Probleme gehabt.

    Gruß
    Jörg
     
  5. #4 Mister MMT, 13.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2008
    Mister MMT

    Mister MMT AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt auch die möglichkeit FL über die Gasinjektoren einzuführen, und so sicher zu stellen dass es über den gesamten Drehzahlbereich und gleichmäßig verteilt in allen Zylinder ankommt. Dies ist für jeden Motor der in einen von den Blacklists aufgeführt wird, zu empfehlen.

    Für BRC Anlagen freigegeben (ich habe es schriftlich vom Importeur, GasDrive GmbH): SI Valveprotector

    Prins und Flash Lube werden angeblich auch ein Produkt auf den Markt bringen, aber ich weiss nichts über die Zufuhrtechnik. Weiter über den Ansaugtrakt saugen wäre sinnlos, wie schon von Gigavolt erfahren.

    Eine Erläuterung: statt von Schmieren, ist es zutreffender von der kontinuierlich erneuerten Beschichtung mit Potasche, des Ventilsitzes und Ventile zu reden. Dies gewährleistet dass Mikro-verschweißungen, die das Metall des Sitzes abtragen, verhindert werden. Sie nehmen bei höheren Drehzahlen (so ab 4000 UPM), erheblich zu, wenn nicht speziell gehärteten Ventile und Sitze eingebaut sind. Deshalb ist es so wichtig das dass Produkt jederzeit richtig dosiert (1/10000) eingebracht wird.

    MfG

    Jan
     
  6. #5 Skipper, 14.09.2008
    Skipper

    Skipper AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hi alle,

    Informatik-Power hat das schon treffend beschrieben.

    Ich fand bei einem Umrüster folgenden Passus:
    Ich selbst habe jetzt mit meinen VAG Fahrzeugen fast 200 000 KM ohne Additive zurückgelegt, keinerlei Veränderungen festgestellt.

    M.E. nach wird damit gutes Geld gemacht und wenn ein Hersteller die Wahrung der Gewährleistung davon abhängig macht, kann man als Kunde nur schwer dagegen an.

    Gruß

    Lothar
     
  7. #6 vornlinkssitzer, 26.09.2008
    vornlinkssitzer

    vornlinkssitzer AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die vielen Antworten.

    Was das Additiv für den Gastank betrifft bin ich ja einsichtig.
    Mir stellt sich nur die Frage weshlb ich alle 80l ein zusätzliches Additiv in den Benzintank kippen soll. Schließlich wird dieses nur zugeführt, wenn der Motor auf Benzin fährt, was er ohne Gasanlage eigentlich schon die Gesamte Zeit tat :D und das ohne zusätzliches Additiv.
     
  8. #7 Tourenfahrer, 26.09.2008
    Tourenfahrer

    Tourenfahrer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Schreibe doch mal eine freundliche mail an TUNUP - bitte um eine technische Erklärung - und lasse uns anschließend unbedingt an deinem Wissen teilhaben (ich wäre schon sehr interessiert).
    Gruß
    Jörg
     
  9. Anzeige

  10. #8 gandalf_69, 28.09.2008
    gandalf_69

    gandalf_69 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Die Antwort ist ganz einfach..
    Wenn Du denn Tank leerfährst brauchst Du sofort neues TuneUp..
    Laut deren Angaben sollte dort nämlich immer eine bestimmte Restmenge LPG im Tank verbleiben. Ich glaube es war 1/4 der Tankfüllung.
     
  11. #9 Armin22, 28.09.2008
    Armin22

    Armin22 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bei meinem Trajet auch Tunap im Tank. Der Nachteil von Tunap ist, dass man den Tank nur zu einem 3/4 leer fahren darf. Dies schränkt die Reichweite mit LPG ein wenig ein. Ich bin z.Z. am Überlegen, ob der Umstieg auf Flashlube sinnvoll ist. Nachteil bei Flashlube ist die ungenau Dosierung unter Last und das elektronische System mit Pumpe ist relativ teuer.

    Gruß
    Armin
     
Thema: Additive- sinnvoll oder nicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autogas additiv

    ,
  2. additiv autogas

    ,
  3. autogas additive

    ,
  4. Tunap 163,
  5. Additive Autogas,
  6. lpg additiv,
  7. lpg additiv irmscher,
  8. additiv gasanlage,
  9. additive gasanlage,
  10. tuneup additiv,
  11. gas additiv,
  12. Irmscher Gasanlage Additiv,
  13. gasanlage additive,
  14. lpg additive,
  15. Additiv für gasanlagen,
  16. gasanlagen additiv,
  17. tunap lpg additiv,
  18. additive für autogas,
  19. additiv für autogas,
  20. tunap 163164,
  21. flashlube sinnvoll,
  22. gasanlage additiv,
  23. additiv für gasfahrzeuge,
  24. additive lpg,
  25. Tuneup Gas Additiv
Die Seite wird geladen...

Additive- sinnvoll oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Mercedes ML500 W166 M278 Motor, Gasumbau sinnvoll ?

    Mercedes ML500 W166 M278 Motor, Gasumbau sinnvoll ?: Hallo Fories, ich hätte einmal eine Frage an die Experten und alle mit etwas Erfahrung. Ich hatte ja mit meinem ML500 W164er Pech als bei 200.000...
  2. E280, BJ 2008,M272 165tkm - Umbau sinnvoll?

    E280, BJ 2008,M272 165tkm - Umbau sinnvoll?: Moin liebe Experten, Mitte des Jahres werde ich einen neuen Job antreten, der zumindest mittelfristig 120km/Tag Fahrstrecke erfordern wird. Es...
  3. Überlege meinen Hunday I30 Combi Direkteinspritzer auf LPG umzurüsten. Sinnvoll? Erfahrungen?

    Überlege meinen Hunday I30 Combi Direkteinspritzer auf LPG umzurüsten. Sinnvoll? Erfahrungen?: Mein Auto Baujahr 2018 habe ich seit Februar 35.000,- KM gefahren und überlegen nun umzurüsten um die Kosten dauerhaft zu senken. Welche Anlag ist...
  4. Umstieg auf LPG jetzt sinnvoll ?

    Umstieg auf LPG jetzt sinnvoll ?: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich fahre eine VW Touran 2,0 Diesel 12 Jahre alt mit jährlicher Fahrleistung von 32.000 km. Aus verschiedenen...
  5. Umrüstung VW TSI sinnvoll?

    Umrüstung VW TSI sinnvoll?: Hallo, ich fahre zur Zeit einen Golf 7 TSI, 140 PS, DSG. Ca 25.000 km auf dem Tacho und 2 Jahre alt. Da ich zukünftig längere Strecken fahren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden