2018 Opel MokkaX - 152ps 1.4 SIDI Turbo + Prins 2.0 VSI - Allgemeine Fragen

Diskutiere 2018 Opel MokkaX - 152ps 1.4 SIDI Turbo + Prins 2.0 VSI - Allgemeine Fragen im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Forum. ich hoffe ihr Profis könnt mir meine offenen Fragen beantworten. Habe den oben genannten Wagen zu einem Preis und mit der Ausstattung...

  1. omi

    omi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.10.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum.
    ich hoffe ihr Profis könnt mir meine offenen Fragen beantworten.
    Habe den oben genannten Wagen zu einem Preis und mit der Ausstattung gefunden wie ich ihn haben will.

    Das Auto hat aber halt jetzt dieses eine „extra“.
    Der Vorbesitzer hat eine Prins 2.0 Anlage 2018 bei der Firma GAAS Rheinland einbauen lassen (Preis 2500€).

    Ich habe mir nie Gedanken über Gas gemacht und bin mir aktuell nicht sicher ob ich den Wagen so kaufen möchte.

    Vorweg ich fahre nicht mehr als
    7000-8000km im Jahr, 70% Stadt/Land, 30% Autobahn.

    Meine Fragen:

    - wie verhält sich dieser Motor mit einer Gas Anlage? Gibt es Erfahrungen?

    - macht es überhaupt Sinn bei meiner KM Zahl so eine Anlage zu besitzen/nutzen?

    - Man liest nicht zu schnell mit solchen Autos zu fahren? Ist das wahr ? Was ist schnell?

    - Welches Benzin tankt man? Super, E10, Plus?

    - Kann man den Tank leer machen und die Anlage auslassen und dann einfach nicht mehr nutzen? Müssen die Wartungen trotzdem erfolgen?


    ich danke euch für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.927
    Zustimmungen:
    981
    Hallo und willkommen.
    Ein Motor mit Gas verhält sich im Prinzip wie ein Motor auf Benzin, sofern der Umrüster einen guten Job gemacht hat.
    Warum soll es keinen Sinn machen auf Gas zu fahren, wenn die Anlage schon eingebaut ist?
    Damit ist Deine nächste Frage schon beantwortet.
    Macht es Sinn auf Benzin zu fahren wenn eine Gasanlage eingebaut ist? Oder hast Du zu viel Geld um es buchstäblich in den Mülleimer beim Tanken zu werfen?
    Seit wann ist Geschwindigkeit abhängig vom Gas fahren. Fahr mal stundenlang im 1. Gang mit Höchstdrehzahl mit ca. 50km/h oder entspannt im größten Gang mit 170 km/h. Was ist schädlicher? Sicher nicht die Geschwindigkeit.
    Man tankt das Benzin welches vom Hersteller freigegeben ist, aber nur als Startbenzin und Notreserve.
    Wozu die Gasanlage leer machen und auf Benzin fahren? Nenne einen vernünftigen Grund.
    Oder kaufst Du Deine Lebensmittel auch nur zum doppelten Preis ein?
     
    omi und V8gaser gefällt das.
  4. omi

    omi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.10.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Haha, danke dir für die Antwort.
    Klar es ist natürlich richtig was du sagst, aber du hörst und liest so viel und dann macht man sich Gedanken.
    Natürlich ist es schön wenn man Geld sparen kann, aber ich habe ja nie bewusst an Gas gedacht weil mich Sprit kosten nie wirklich gekümmert haben. (Durch die wenigen Km die ich fahre)

    meine größte Angst ist nur, Probleme durch die Anlage zu bekommen die ich ohne sie vll nicht hätte..

    Also kann ich nach Hersteller Vorgabe tanken (e5,e10) und das auto auf Gas so schnell fahren wie ich will/kann ohne das hier langfristig irgendwelche Schäden auftreten?

    und alle 2 Jahre bzw 25.000km Wartung?..
     
  5. #4 V8gaser, 03.10.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.262
    Zustimmungen:
    938
    Das Risiko hats du bei jeglicher Art von Sonderausstattung.....Klimaanlage, Fensterheber, Navi.....
    Dann musst du eins FZ ohne Anlage suchen, hilft nix.

    Ansonsten läuft das- ordentlich umgerüstet - nicht anders als mit Benzin, nur halt zum halben Preis.
     
    omi gefällt das.
  6. omi

    omi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.10.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Aber es gibt ja genug aussagen von „Fachleuten“ die sagen, nicht schneller als 160 wird zu heiß oder Tank nur normales super ist besser für das System..

    die Aussagen kommen ja nicht einfach wo her..

    meine Frage war ja unter anderem wie der Motor mit einer Gas Anlage arbeitet und ob man hier auch vertrauen kann das alles läuft und das Auto so fahren kann wie ein „normales“ Auto… wenn ja nutze ich natürlich gerne den preislichen Vorteil.

    Ich würde auch gerne über Langzeiterfahrungen lesen, mit diesem Motor


    Danke :)
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.927
    Zustimmungen:
    981
    Motor von 2018, Langzeiterfahrungen werden hier dann 2028 gepostet.
    Sorry, war ironisch gemeint. Wie soll das gehen? Mit einer Zeitreise?
    Du hast Fachleute in Anführungszeichen geschreiben. Hast Du auch gefragt, wie viele Autos die umgerüstet haben? Wahrscheinlich keins und nur Stammtischgedöns verbreitet.
    Meine Frage: Fährst du permanent vollgas und mit über 200 durch die Gegend?
    Falls nein, kannst problemlos auf Gas fahren.
    Bist Du zu ängstlich, dann tanke Benzin und freue Dich wenn es bald über 2 € kostet.
    Übrigens: Motoren gehen auch auf Benzin kaputt. Komisch, dass sich darüber niemand Gedanken macht.
     
    V8gaser und omi gefällt das.
  8. omi

    omi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.10.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke das du mir auf den Deckel haust :D aber ich lese draus das ich eigentlich nichts falsch machen kann und man diesen Anlagen vertrauen kann.

    es reicht vermute ich mal die Wartungsintervalle 2Jahre/25.000Km einzuhalten und man kann guten Gewissen fahren? .. Wo liegen da eigentlich die Kosten? Ich lese 150-200€ Plus TÜV ..
     
  9. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.927
    Zustimmungen:
    981
    Welche Kosten? Wartung der Gasanlage oder TÜV? Sind 2 völlig verschiedene Themen?
     
  10. omi

    omi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.10.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine damit das sind die einzigen Kosten die theoretisch aufkommen oder? Ich muss mich auch zwischen den Intervallen um irgendwelche Flüssigkeiten kümmern?
    Viele Grüße
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.927
    Zustimmungen:
    981
    Wenn er additiviert sein sollte, dann nach dem Additiv schauen.
    Aber auch alles anderen Flüssigkeitstände wie Öl und Kühlmittel, Scheibenwaschbehälter und auch den Reifendruck. Das vergessen viele Kunden und fahren und fahren bis alles darnieder ist. Ich betone das,
    weil ich das so oft erlebe. Reifen tot magels druck, Ölmeßstab trocken.
    Zu den Kosten: Gasanlagenwartung ca. 100€ alle 25tkm und die Inspektionskosten am Auto. Sollte man regelmäßig machen. Man spart am Ende nichts wenn man es nicht macht.
     
    omi gefällt das.
  12. #11 S2-Limo, 05.10.2021
    S2-Limo

    S2-Limo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    36
    Lasse die Wartung der Gasanlage immer mit der GAP machen.
    Filterwechsel, Einstellungen prüfen, GAP. Alles für ca 90€. Wenn da was auffällt wird es gemacht. So kann ich ruhigen Gewissens die HU angehen.
     
  13. omi

    omi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.10.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Laut meinem Prins Scheckheft erfolgt nach der ersten Inspektion bei 25.000km die nächste bei 100.000km. Wie kommst du auf alle 25t?
     
  14. omi

    omi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.10.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Aber das wird abseits der normalem Inspektionen gemacht?
     
  15. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.927
    Zustimmungen:
    981
    Das macht nomalerweise ein Umrüster. Eine "normale Autowerkstatt" hat meistens null Ahnung von Gasanlagen.
    Prins hat neuerdings die Intervalle auf 25.000km festgelegt. Bei älteren Anlagen ist noch der 75.000km Intervall oder 2 Jahre nach dem ersten Filterservice.
     
  16. omi

    omi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.10.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das auto hat jetzt bei 45000 einen Service bekommen. Sollte ich also dann lieber bei 70.000 gehen oder nach 100.000…eher an die neuen Angaben halten oder ?
     
  17. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.927
    Zustimmungen:
    981
    Mach doch nach Deinem Serviceheft.
     
    omi gefällt das.
  18. #17 hannes69, 09.10.2021
    hannes69

    hannes69 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    74
    Bei einer Gasanlage gibts nicht wirklich was zu warten. Inspektion haut eher hin, inspizieren kann man alles.
    Direkt nach der Umrüstung kann man ja nach ner Zeit noch mal zum Umrüster fahren, vielleicht Druck am Verdampfer nachstellen, schauen ob alles paßt, letzte Fragen aus der Praxis diskutieren usw.
    Dann kann man wenn man es denn möchte, irgendwann mal die Gasfilter tauschen, aber die sind eigentlich nie verdreckt, ich tausche sie nicht mehr.
    Gegebenenfalls Additiv nachfüllen, kann man ja selber machen.
    Dichtigkeit wird alle 2 Jahre im Rahmen vom TÜV geprüft und in dem Rahmen auch Sichtkontrolle der Teile, Tankleitung usw.

    Is ja ähnlich wie Kundendienste beim Auto. Wenn man die Inhalte des Kundendienstes selber abarbeiten kann und/oder sein Auto nie verkaufen möchte (also scheckheftgepflegt egal ist), dann wüsste ich nicht, wofür der Kundendienst gut sein sollte (naja, ich weiß es schon ;) ).

    Wenn man sein Auto mal verkaufen will und/oder man 0 Ahnung von der Materie hat und die Bestätigung von außen für seinen Seelenfrieden braucht, dass mit der Karre oder Anlage alles ok ist, dann kann man Kundendienst/Inspektion/Wartung (wie immer man es nennen möge) empfehlen.
     
    omi gefällt das.
  19. omi

    omi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.10.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir für den Beitrag.

    eigentlich möchte ich so wenig damit zu tun haben und einfach fahren. Wenn ich nach dem Inspektionsintervallen im Heft gehe von ich doch auf der „sicheren“ Seite?

    Zum Additiv eine Frage. Laut Checkheft wird bei der Inspektion dieses Mittel hinzugefügt, es steht trotzdem man solle alle 10.000km selbstständig etwas nachfüllen. Ist das wirklich notwendig?

    Viele Grüße
     
  20. Anzeige

  21. #19 thaistatos, 10.10.2021
    thaistatos

    thaistatos AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    47
    Was ist daran so kompliziert: Haube aufmachen, Kappe abdrehen, etwas Additiv nachfüllen, Kappe zuschrauben, Haube schließen.
    Traust du dir zu, beim Wagen selbstständig Wischwasser und Benzin nachzufüllen?
     
  22. #20 V8gaser, 10.10.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.262
    Zustimmungen:
    938
    Whow...
    Ich würd ja die anlage aus lassen, das Doppelte für den Treibstoff bezaheln und dafür ruhig schlafen. Kann so einfach sein.....
    Wenn schon das Öffnen der Motorhaube alle paar Wochen zu viel ist - Öl kontrolieren ist auch nix, oder? Nicht wirklich notwenig....
     
Thema:

2018 Opel MokkaX - 152ps 1.4 SIDI Turbo + Prins 2.0 VSI - Allgemeine Fragen

Die Seite wird geladen...

2018 Opel MokkaX - 152ps 1.4 SIDI Turbo + Prins 2.0 VSI - Allgemeine Fragen - Ähnliche Themen

  1. Prins Verdampfer aus 2018, Gasaustritt am MAP-Anschluß

    Prins Verdampfer aus 2018, Gasaustritt am MAP-Anschluß: Kann es sein, dass die Membrane im Verdampfer undicht ist? Den wenn das Auto auf Gas läuft tritt Gas aus dem Schlauch des MAP-Anschluss. Bitte um...
  2. Renault Clio IV 900 Kubik 90 PS TURBO Facelift 2018er

    Renault Clio IV 900 Kubik 90 PS TURBO Facelift 2018er: Hallo Herr Rankers; ich wollte den Clio IV Baujahr 2018 mit 90 PS TURBO Motor und 0.9 Liter Dreizylinder mit einer geeigneten LPG PRINS VSI 2.0...
  3. EU Verordnung 858/2018

    EU Verordnung 858/2018: Wird immer lustiger in der Autowelt. So verlangt die EU-Verordnung 858/2018 bei Neufahrzeugen ab September 2020 einen Schutz der...
  4. Skoda Octavia RS 245 BJ 2018

    Skoda Octavia RS 245 BJ 2018: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Gasanlage für einen Skoda Octavia RS 245ps bzw. 180kw. Prins bietet laut Kompatibilitätsliste stand...
  5. Lupo 2018 umrüsten möglich?

    Lupo 2018 umrüsten möglich?: Hallo, ich bin neu hier, ich spiele mit dem Gedanken meinen Lupo 1.0, welchen ich gerade neu aufbaue, unter anderem mit einer Gasanlage...