20% Limit aufheben Tankinhalt LPG

Diskutiere 20% Limit aufheben Tankinhalt LPG im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo liebe Forenteilnehmer, ich hatte mal ein Fahrzeug mit Prins LPG-Anlage. Eingebaut von einer spezialisierten, geprüften und renommierten...

  1. #1 mfischer, 22.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2017
    mfischer

    mfischer AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.04.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forenteilnehmer,

    ich hatte mal ein Fahrzeug mit Prins LPG-Anlage.
    Eingebaut von einer spezialisierten, geprüften und renommierten Werkstatt und regelmäßig von Profis gewartet. Da wurde nichts von Amateuren zusammen gepfuscht.
    Der Tank fasste 54 Liter BRUTTO.
    Der Vorbesitzer hatte es irgendwie geschafft, die 20% Regel zu kippen oder auf 5% zu reduzieren. Er hat mir leider nicht gesagt wie er das gemacht hat. Somit waren 54 Liter BRUTTO etwa 50 Liter und nicht ca. 43,6 Liter NETTO. Es wurde nur das Limit aufgehoben, alles andere wurde nicht angetastet und war Orignial.

    Ich habe das Fahrzeug 6 Jahre gefahren ohne die geringsten Probleme. Natürlich habe ich das Fahrzeug nicht vollgetankt mit LPG in die pralle Sonne gestellt. Und selbst wenn - das Fahrzeug hatte einen Überdruckregler, der das überflüssige Gas kontrolliert entweichen lässt. Trotz dieses Sicherheitsregler kam es niemals zu unkontrolliertem Gasverlust. Bei der regelmäßigen HU und Gasanlagenprüfung gab es nicht einmal eine Reklamation. Die Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit war trotz des gekippten 20% Limit stets sichergestellt.

    Das Problem sind nicht die Gastanks, sondern der deutsche Michel, dem generell zu jeder Sache etwas einfällt, das angeblich der Sicherheit dienen soll.
    Das 20% Limit soll mutmaßlich die Crashsicherheit bei einem Unfall erhöhen. Seltsam nur, das viele unserer EU Nachbarn ganz ohne LPG-Limit beim Tankvolumen fahren und dort auch nichts ungewöhnliches passiert. Auch nicht bei Unfällen.

    Ich habe mir nun ein anderes Fahrzeug mit LPG gekauft, das leider von dem 20% Limit betroffen ist. Auch hier ist die LPG-Anlage von Profis verbaut.

    An wen kann ich mich wenden, das dieses für mich nicht nachvollziehbare Limit wieder aufgehoben wird?

    BITTE keine Hinweise auf irgendwelche Sicherheitsnormen oder Vorschriften.
    Ich respektiere alle, die sich mit diesen Vorschriften identifizieren können.
    Da ich sehr sorgsam mit LPG umgehe und über 6 Jahre Erfahrung habe, sind diese Normen für mich nicht relevant, da tatsächlich auch im alltäglichen Einsatz der Fahrzeuge keine erhebliches Sicherheitsrisiko besteht. Dies zeigen die Erfahrungen vieler unserer EU Nachbarn.

    Dafür freue ich mich riesig über Erklärungen und vielleicht eine Adresse im Raum Ulm - Karlsruhe, die mir bei meinem Problem helfen kann.
    Es gibt aber in der Tat ein Argument das mich zum Beibehalten der 20% Regel bewegen könnte:
    Wenn die Beseitigung nur durch unvertretbaren finanziellen Aufwand machbar wäre.

    Ich bedanke mich recht herzlich für jeden konstruktiven Hinweis und wünsche ein erholsames Wochenende

    Michael
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.175
    Zustimmungen:
    444
    Also ich machs nicht weil das illegal ist. Da musst schon selbst drann rumfummeln.
     
    krmro gefällt das.
  4. #3 nightforce, 22.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    HIch finde es schon vermessen hier so ein Gesuch zu stellen, wo zu illegalen Manipulationen aufgefordert wird.
    Ich hoffe, du findest niemand, der sich zusammen mit dir strafbar machen will.
    Nur mal so als Anregung, welch Gefahr dabei entstehen kann;
    berst.jpg
     
    krmro gefällt das.
  5. #4 V8gaser, 22.04.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.472
    Zustimmungen:
    573
    Das hat nichts mit der Chrashsicherheit zu tun, sondern ist rein dem Umstand geschuldet, das sich Flüssigkeiten nicht komprimieren lassen. Und da LPG die Uneigenart hat, sich bei Erwärmung verhältnissmäßig stark auszudehen, dient es eben der Vermeidung einer Druckbehältersprengung.
    Dann tät ich gerne wissen, welche EU Nachbarn keinerlei Wert auf diese 80% Regel bei LPG Druckbehälten allgemein legen - diese Regelung gilt nämlich auch zB für Campinggasflaschen seit...immer :-) Das ist keine deutsche Geschichte, selbst die Amis halten sich daran.

    Stell mal eine 90% gefüllte Campinggasflasche im Sommer in die Sonne - die fängt recht schnell an abzublasen (die haben auch Überdruckventile). Und in einem Auto wird es erheblich wärmer :-)
     
  6. #5 mfischer, 22.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2017
    mfischer

    mfischer AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.04.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    zu den Antworten:

    Nr. 2 - 540V8:
    Ich akzeptiere und respektiere deine Antwort. Nun weiß ich aber, das ich in Deutschland offiziell keine Hilfe bekomme, da dies in Deutschland verboten ist. So wie die Benutzung des Telefons während der Fahrt. Mit Sicherheit nehme ich ohne Fachwissen keinerlei Veränderungen an der LPG-Anlage vor. Niemand wird ohne Fachkenntnisse an der LPG-Anlage arbeiten. Dann bleibt sie erst mal wie sie ist. Das ist es nicht wert.

    Nr.3 - nightforce:
    Ruhig Blut, bitte nicht aufregen und sachlich bleiben! Dein Ton ist unangemessen - Belehre bitte jemand anderes. Ich habe eine Frage gestellt und weiß jetzt das es nicht erlaubt ist. Eine Antwort wie 540V8 oder V8gaser gegeben haben, wäre um Längen konstruktiver gewesen.

    Nr.4 - V8gaser:
    Danke für deine konstruktive Hinweise. Das war mal richtig gut! Damit kann ich wirklich etwas anfangen - gut und logisch erklärt.

    Folgendes habe ich selbst herausgefunden - Dies ist aber BITTE keine Verallgemeinerung:
    Die Länder mit einer hohen Ignoranz des 20% Limit bei nachgerüsteten LPG-Anlagen sind unter anderem Holland, Belgien, Polen, Tschechien, Ungarn, usw. Es gibt dort zweifellos diese 20%-Regel, sie wird aber von vielen Besitzer einfach ignoriert.
    Beispiel: Ich habe fünf unterschiedliche Import-GEBRAUCHT-Fahrzeuge aus Holland und Belgien getestet. Nur einer hat sich an das 20%-Limit gehalten, bei den anderen waren es etwa 5%. Bei vier Fahrzeugen war die eingetragene LPG-Füllmenge nahezu (fast 95%) die tatsächliche Füllmenge.

    Bei Neufahrzeugen mit LPG wurden und werden bei den EU Nachbarn das 20%-Limit IMMER eingehalten - da geht es um die Garantie.

    Nun habe ich mal holländische Freunde gebeten, für mich zu recherchieren.
    Und tatsächlich fahren in Holland und Belgien signifikant viele Fahrzeuge mit nachgerüsteten LPG-Anlagen ohne Beachtung des 20%-Limits durch die Gegend.
    Störungsfrei und ohne Zwischenfälle.
    Etwas ähnlich sieht es bei unseren Nachbarn in Polen, Tschechien, Ungarn etc aus. Dortige Recherchen haben ein ausgewogenes Bild ergeben.

    Also:
    Es gibt das 20%-Limit bei LPG-Tanks in allen EU-Ländern. Doch gerade bei nachgerüsteten Anlagen wird in einigen Ländern diese Regel auffallend oft ignoriert und auf etwa 5% reduziert.

    Ich will jetzt hier keine hitzige sowie kontraproduktive Diskussion lostreten und erkläre die Frage als gelöst.

    Vielen Dank allen konstruktiven Ratgebern und ich wünsche ein erholsames Wochenende.

    Michael
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.175
    Zustimmungen:
    444
    Ich glaube wir brauchen auch keine Diskussion lostreten, da das Thema hier auch schon x-mal durchgekaut wurde. Wenigstens liest man bei Dir so was wie Einsicht heraus. Ich meine dazu nur, soll jeder machen wie er will, aber die Umrüster damit in Ruhe lassen. Ob jetzt zu 99% nix passiert, ist egal. Gehört man zu den 1%, riskiert man seine ganze Existenz.
     
  8. #7 nightforce, 22.04.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Mein Ton ist also unangemessen, sorry mein Freund, da hab ich null Toleranz bei sowas. Als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr hat man oft genug mit Vollidioten zu tun, die sich über geltende Vorschriften hinwegsetzen und auch Gasgeräte manipulieren und damit meißt Unbeteiligte zu Opfern machen, tlw auch Kameraden die retten wollten.
     
    krmro gefällt das.
  9. #8 hannes69, 22.04.2017
    hannes69

    hannes69 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    33
    Halt immer die Frage, was man als gegeben annehmen will und was nicht. Jeder will immer und überall alles optimieren und rausholen - durchaus nachvollziehbar.
    Hier gehts aber um wirklich Sicherheitsrelevantes. Und den Sicherheitsgedanken würde ich dann als gegeben erachten und somit auch die vorgesehenen Brutto- und Nettomengen. Wenn einem das dann nicht reicht, kann man ja nen größeren Tank einbauen. Und das mein ich ernst. Das kostet vermutlich keine Unsummen, und dann hat man ja wirklich mehr Füllmenge. Und größer geht ja immer, entweder noch nen Unterflurtank rein oder halt in der Radmulde nen höheren, dann kleiner Aufbau drüber daß alles eben ist, Kofferraumvolumen ist dann kleiner (wie üblich hat alles seinen Preis, das Tankmehrvolumen gibt es nicht umsonst).
    Zudem: Klar kann ein Sicherheitsventil nützlich sein. Das springt aber auch nicht zu 100% an. Und selbst wenn: Da steht die Karre dann auf irgend nem Parkplatz in der Sonne rum und unten zischelt die Brühe raus, ein Vollidiot vom Fließverkehr nebenan schnippt die brennende Kippe raus und bumm.
    Und das ganze dann für 15% mehr Tankvolumen. Sprich man spart sich im Schnitt jeden sechsten oder siebten Tankvorgang, welch unglaublicher Nutzwert...
     
  10. #9 V8gaser, 23.04.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.472
    Zustimmungen:
    573
    Mit einer brennenden Kippe entzündest das Gas/Luftgemisch (so sich denn überhaupt ein zündfähiges Gemisch gebildet hat) nicht - die Temperatur reicht nicht.
    Die Kippe kannst sogar in einen Eimer Benzin schnippen - geht aus. Die 450/500 Grad sind zu wenig.
    Es braucht eine offene Flamme, oder- leider unterschätzt, einen Funken. Und da reicht der winzige vom Türkontaktschalter zB. Aber der hat eben um die 1000°
    Sogesehen ist LPG relativ sicher - sicherer als Benzin. Es bilden sich bei Lecks keine Pfützen, und für eine Verpuffung ist ein passendes Gemisch nötig. Dazu braucht es schon etwas.

    Was ich hier etwas seltsam finde - nur weil sich Einige nicht an die Vorschriften halten, wird es generell für OK erachtet. Bedeutet also Einbruch ansich ist tolerierbar -zwar verboten, aber Viele tun es ja doch, oder wie?
    Oder weil in Ostblockländern das (illegale) mitführen einer Schusswaffe zum guten Ton gehört, ist es bei uns eigentlich nicht verwerflich? Passiert ja nix solange sie nicht verwendet wird......
    Polemik? Ich weiß nicht - wo fängt man an zu ignorieren, wo hört man auf? Vorschriften sind idR generell da um beachtet zu werden.
     
  11. #10 djcroatia, 23.04.2017
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    Wenn ich überlege wie viele im Ausland ohne die 20% fahren verstehe ich manchmal auch den LPG-Aufkleber den kroatische Fahrzeuge bekommen müssen.

    @TE
    Im Internet findet man viele Anleitungen, bestimmt auch diese nach der du fragst. Das dir von den Umrüstern keiner macht ist doch logisch.
    Deine "Manipulation" kann aber genau so schnell wieder zurückgebaut werden. Trotzdem wird ein Umrüstbetrieb dir nicht zeigen wie er das macht.

    @all
    Wir hatten 2009/2010 mal in Kroatien an einer OMV-Tanke LPG getankt und dort war die - werde mich bestimmt falsch ausdrücken - Abschaltautomatik der Zapfsäule defekt. Haben immer so um die 48-53l reinbekommen, als wir dann bei 58l schon waren bat ich den Pächter aufzuhören.
     
  12. #11 mfischer, 23.04.2017
    mfischer

    mfischer AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.04.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    leider ist jetzt genau das passiert, was ich unbedingt vermeiden wollte!
    Ich habe eine einfache Frage mit der Bitte um konstruktive Antworten gestellt und habe Gegenfragen sachlich korrekt beantwortet. Es soll sich bitte jeder selbst ein Urteil bilden.

    Ich hatte geschrieben, das meine Frage beantwortet ist und ich mich bedanke. Damit ist das Thema für mich erledigt und ich war immer höflich.


    Doch statt das dieses Thema jetzt als erledigt betrachtet wird, regt sich ein "extrem wichtiger und unreifer Freizeitfeuerwehrmann" mit mutmaßlichen psychologischen Beratungsbedarf auf, und das Thema wird ohne Not destruktiv und polemisch breitgetreten.
    Diese Gernegroß wie diesen Hobbyfeuerwehrmann finden sich leider in jedem Forum. Warum können so wenige in allen Foren, nicht nur hier, sachlich bleiben?
    Okay - Asche auf mein Haupt - das mit dem Feuerwehrmann war jetzt aber auch nicht nett. Aber wie der Freizeitfeuerwehrmann in den Wald hineinruft, so schallt es wieder hinaus. Ich entschuldige mich nun pflichtbewusst.

    Ich muss mir selbst eingestehen, das ich die "Sprengkraft" meiner Frage bei weitem nicht richtig eingeschätzt habe.
    Viel zu spät habe ich erkannt, das man als Laie wohl in keinem Forum, eine einfache Frage zum Thema LPG ("Darf ich das? Ja oder nein?") stellen kann, ohne das sich irgendwelche Zeitgenossen furchtbar aufregen. Und es regen sich meistens die am meisten auf, die selbst jeden Tag gegen Gesetze und Vorschriften verstoßen.
    Ich habe gestern Beiträge hier und in anderen Foren gelesen, die an Unverschämtheiten und Respektlosigkeiten seitens der selbst oft wenig erfahrenen Ratgeber schwer zu toppen ist.
    "Ich habe vom Freund eines Freundes meines Bruders gehört, das Gas sehr gefährlich ist, es brennt sogar". Das ist doch albern und lachhaft.

    Gut, so mache Frage in den verschiedenen Foren war auch für mich reichlich seltsam. Manchmal habe ich mich schon gefragt, ob da nicht jemand Lust hatte ein langweiliges Forum aufzumischen. Ist auch erfolgreich gelungen. Man hat sofort die Vernünftigen von den Großmäulern unterscheiden können. War sehr aufschlussreich für mich.

    Warum macht Ihr es euch das Leben so schwer?
    Warum ist es in Deutschland oft nicht mehr möglich, auch kontroverse Themen zu besprechen, ohne das gleich der oberlehrerhafte Zeigefinger erscheint?

    Wenn MICH jemand nach der Möglichkeit fragt, die 20% Regel bei LPG zu kippen, lautet meine vernünftige und absolut emotionslose Antwort nach dem Studium eurer Antworten:

    1.) Ja, die Regel lässt sich kippen. Offiziell erhälst du aber keine Hilfe.
    2.) Es ist in Deutschland verboten.
    3.) Wenn JEMALS etwas durch die Aufhebung des Limits passiert und man kann DIR ein Verschulden ZWEIFELSFREI nachweisen, dann brauchst du einen sehr guten Anwalt.
    4.) Entscheide selbst, ob du das Risiko eingehst, oder lieber einen größeren Tank verbaust.

    Erneut bedanke ich mich bei allen, die konstruktive Beiträge gebracht und mir die Rechtslage vorwurfsfrei erklärt haben.

    Da mir die technischen Fähigkeiten fehlen, wird es wird wohl darauf hinauslaufen, das ich die Idee des größeren Tank nach Möglichkeit aufnehme und diesen von einer Fachfirma verbauen lassen werde.

    Jetzt haben wir uns aber alle wieder lieb und beruhigen uns.

    Einen schönen Sonntag wünscht
    Michael
     
  13. #12 mfischer, 23.04.2017
    mfischer

    mfischer AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.04.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    @djcroatia:
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Bevor ich es gewagt habe, diese gefährlich Frage in diesem Forum zu stellen, habe ich mich schon bei Suchmaschinen schlau gemacht. Leider verwiesen viele Seiten zu unseren Nachbarn. "Seltsam" dachte ich mir, mein erstes Auto hatte doch auch kein Limit. Frage ich mal in diesem LPG-Forum. Das war definitiv keine gute Idee.

    An der Seite der LPG Zapfanlage ist eine Druckanzeige. Sobald du den Tankvorgang startest, kannst du sehen wie hoch der Fülldruck ist.
    Meistens zwischen 8 bis 12 bar.
    Der Tank ist aber für etwa 30 bar geprüft.
    Genauer können das die Händler hier beantworten.

    Wenn nun eine Zapfanlage mehr Druck bringt, KÖNNTE es sein, das mehr LPG in den Tank gepresst wird. Als Laie gehe ich nun mal davon aus, das solange die Zapfanlage weniger Druck bringt wie der Prüfdruck des LPG-Tank ist, eigentlich nichts passieren dürfte.
    Dein mulmiges Gefühl kann ich jedoch zwanglos nachvollziehen.
    Ich kann mich noch gut an den allerersten Tankvorgang mit LPG vor etwa 6 Jahren erinnern.
    Mir war der Tankinhalt bekannt und die Uhr zählte und zählte. Irgendwann wurde ich unruhig. Ob das gutgeht?
    Der Vorbesitzer war aber direkt neben mir dabei und erklärte mir alles.
    Ich hatte anfangs vergessen zu erwähnen, das dieses erste Fahrzeug mit LPG von einem erfahrenen IHK-geprüften Kfz-Meister mit Auszeichnungen aller namhaften LPG-Anlagen-Hersteller selbst umgebaut und er somit selbst das 20%-Limit aufgehoben hatte. Dieses Fahrzeug hat er auch selbst gefahren. Die Werkstatt war vom feinsten, mit extra eingerichteten Arbeitsplätzen und Vorrichtungen für den Umbau. Echt nobel.
    Soviel zum Thema Vorschriften und Gesetze bei den geschätzten Händlern.
    Seit diesem Zeitraum habe ich den Tankvorgang erst abgeschlossen, wenn der Zähler stillstand.
    Interessant sind die Zapfsäulen selbst. Manche ballern dir den Tank bis zur Grenze zügig voll und bleiben einfach stehen.
    Andere schalten vorher ab und man kann noch mühsam nachdrücken.

    Bei unseren EU-Nachbarn habe ich hier und da mal Zapfanlagen mit über 18 bar Fülldruck gesehen. Aber auch hier gab es nicht einmal eine wirklich gefährliche Situation. Das schlimmste was mal passierte war, das seitlich am Fülladapter ein wenig Gas ausgetreten ist.

    Meine Erfahrungen sind durchweg positiv. Insgesamt 180.000 Kilometer auf Prins ohne Störung. Hoffentlich arbeitet die neue Anlage auch so gut.

    Einen schönen Sonntag wünscht
    Michael
     
  14. #13 nightforce, 23.04.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Schade, das der TE sein eigenes Geschriebenes nicht mal richtig lesen kann, eine Anfrage war das hier keinesfalls, oder wie soll man daß hier verstehen;
    .
    Lieber ein Freizeitfeuerwehrmann in der Nähe haben, als einen Freizeitvolldepp.
     
  15. #14 V8gaser, 23.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.472
    Zustimmungen:
    573
    Versteh ich jetzt nicht ganz.
    Es wurde mehrfach klar gesagt: Nein verboten - wobei du das ja sowieso schon vorher gewusst hast.
    ABER du möchtest es ja trotzdem tun, weil sich andere nicht an Vorschriften halten muss man es ja selber auch nicht tun - kam mehrfach gleich von Anfang an von dir.
    Was soll man dazu sagen?
    Es ist verboten. Das ist dir aber prinzipiell egal.
    Warum fragst du dann und wunderst dich über die Reaktionen?
    Was Andere tun ist egal, das ist deren Ding, bzw Problem wenn was passiert. Das legalisiert nicht verbotenes.

    Kommt jetzt wieder Oberlehrerhaft, aber was erzählst du Demjenigen, der zu Schaden gekommen ist, wenn dann doch mal was passiert ist? "Oh, seltsam....aber das regelt mein guter Anwalt....Bei den anderen war ja auch nie was. Aber solange man mir das nicht ZWEIFELSFREI nachweisen kann ist mir das eh egal. Wärst halt woanders gewesen, wär dir nix passiert - selber schuld."
    Tolle Moral :-) Aber über Andere schimpfen ......
     
    540V8 gefällt das.
  16. #15 vonderAlb, 25.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2017
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    49
    "..angeblich.."
    "..nicht nachvollziehbar..."
    "..nicht relevant.."
    "..kein erhebliches Risiko..."

    Sorry, aber diese Aussagen fordern doch regelrecht einen Aufschrei heraus.
    "... für mich nicht relevant ..."
    Ignoranz? Rücksichtlosigkeit? Unwissenheit?
    Wohl eher völlige Selbstüberschätzung.
    Sind rote Ampeln für dich nicht relevant?
    Tempolimits sind nicht nachvollziehbar und stellen kein erhebliches Risiko dar?
    Das Verbot mit dem Handy am Ohr während der Fahrt ist für dich wohl auch nicht nachvollziehbar, oder?
    Alles nur Schickane vom deutschen Michel? Wohl eher nicht denn der deutsche Michel damit ist der deutsche Bürger gemeint. Wir sind es die dafür verantwortlich sind das Sicherheitsregeln aufgestellt werden müssen, zum Wohle des deutschen Michels, weil der deutsche Michel viel zu wenig sein Hirn einschaltet und glaubt machen zu können was er will.

    Leider gibt es viel zu viele Typen die glauben sich über Regeln hinwegsetzen zu müssen und überheblich, rücksichtlos und ignorant verhalten zu müssen.

    ".. für mich nicht relevant.."
    Mann, wenn ich sowas lese/höre, geht mir das Messer im Sack auf. Was für eine scheiß Aussage.

    Mich hätte gestern abend so ein BMW-Arschloch fast abgeschossen als ich mich hinter einem vor mir herfahrenden Omnibus der mit ca 80 km/h fuhr, befand. Für dieses Arschloch waren weder die nicht einsehbare Linkskurve, noch die dahinter befindliche Kuppe (nicht einsehbare Fahrbahn) noch die durchzogene Mittelline relevant als er von hinten angeflogen und ansatzlos zum überholen ansetzte. Nur der Gegenverkehr, der wohl für ihn völlig überraschend über die Kuppe kam (wieso fahren auf der Gegenfahrbahn Fahrzeuge?) war dann doch für ihn absolut relevant und er legte eine Vollbremsung hin, zog wieder nach rechts rüber und verfehlte mein Fahrzeug nur um Haaresbreite. Sorry für den Kraftausdruck aber dieser BMW-Fahrer bekommt genau das was er provoziert hat: du hirnamputiertes Arschloch ! (das gilt nur für den BMW-Fahrer, auf sonst niemanden hier!) Wie bescheuert bist du eigentlich?

    Deine Kritik über die Antworten, die du hier erhalten hast, ist völlig unangebracht.
    Du hast genau das bekommen was du provoziert hast.

    Eines hat es jedenfalls bewirkt: du bist einsichtig und siehst die Notwendigkeit dieser durchaus nachvollziehenden Sicherheitsregel ein. Gut so. Einsicht ist der beste Weg zur Besserung.

    Noch was: nur weil andere sich über Regeln hinwegsetzen und ihr Leben und das anderer mehr oder weniger un-/bewusst aufs Spiel setzen muss dass nicht auch für dich gelten und du den gleichen Mist nachmachen musst.

    Und das ein angeblich "erfahrener IHK-geprüften Kfz-Meister mit Auszeichnungen" auch dumm sein kann hat ja wohl seine Missachtung der Gaseinbauvorschrift eindeutig bewiesen.
     
  17. #16 der alex, 26.04.2017
    der alex

    der alex AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    11.02.2016
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    5
    och, davon haben wir hier n paar...die bauen seit jahren um, das auch gut aber die 20% interessieren die auch nicht...bei kundenwagen machen die das logischerweise nicht aber bei freunden und im eigenen fuhrpark...und jetzt mal gaaaaaaaaaaaaaanz ehrlich, ich habe schon in so vielen werkstätten gearbeitet und bin jetzt täglich in einer anderen funktion in vielen, es wird so viel "illegales" von den besitzern, meistern, werkstattleitern usw täglich gemacht, nun tut mal bitte alle nicht so als wenn ihr IMMER alles zu 100% verantworten könnt und euch nie auf nem schmalen grad bewegt ;) das ist als kfz´ler eigentlich kaum vermeidbar...

    das soll kein angriff sein, nur meine persönliche erfahrung.
     
    V8gaser gefällt das.
  18. URi

    URi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    3
    Exakt. Ich behaupte mal, dass niemand hier sich immer an alle Vorschriften gehalten hat. Eine rote Ampel mitten in der Prärie um 3:30 morgens an einer Kreuzung, die man in alle Richtungen 2 km weit sehen kann, hält mich nicht davon ab einfach drüber zu fahren.
    Vom Handy lass ich die Finger, wozu gibt es Freisprecheinrichtungen. Von der Gas-Anlage lass ich die Finger, weil ich keine Ahnung davon habe. An ner roten Fußgängerampel bleibe ich stehen, WENN viel Verkehr ist oder wenn andere Leute (besonders Kinder) warten. Wenn keine Auto kommt und niemand anderes da ist, geh ich trotzdem bei rot rüber.
    Lange Rede, kurzer Sinn. Man kann erklären, warum es die 20% Regel gibt und dass kein Umrüster das für ihn machen wird und fertig. Man muss nicht mit erhobenem Zeigefinger den Moralapostel spielen. Wie war des? Wer ohne Schuld ist...
     
  19. krmro

    krmro AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    ... schlimm genug dass man sich über so ein Thema unterhalten muss. Den Kindern beim spielen erklären, dass man nicht bescheißt und selber...
    Für viele ist der Schulbesuch kostenlos;
    für den ein oder anderen leider umsonst ...
     
  20. Anzeige

  21. #19 der alex, 28.04.2017
    der alex

    der alex AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    11.02.2016
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    5
    der vergleich hinkt sowas von ! aber ok es gibt halt immer menschen die alles in ihrem leben 105% korrekt abhandeln ;)
     
    URi gefällt das.
  22. krmro

    krmro AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Ja, es ist erschreckend, wieviel korrekte Menschen es gibt ...
     
Thema: 20% Limit aufheben Tankinhalt LPG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg tankvolumen erhöhen

    ,
  2. LPG tank 20%

Die Seite wird geladen...

20% Limit aufheben Tankinhalt LPG - Ähnliche Themen

  1. 2012er Ford Explorer Limited (pleistaler)

    2012er Ford Explorer Limited (pleistaler): Hallo zusammen, ich möchte euch hier meinen Ford Explorer Limited vorstellen. Es ist ein 3,5L Flexfuel TiVCT Motor verbaut mit irgendwas um die...
  2. Gelbe Düsen am Limit, wie hoch kann ich mit dem Druck?

    Gelbe Düsen am Limit, wie hoch kann ich mit dem Druck?: Habe einen V70 T5 übernommen, die Maschine hat 250PS aus 2,3L Hubraum bei 5 Zylindern. Eingebaut ist eine VSI mit MAP Verdampfer und der Firmware...
  3. Jeep Grand Cherokee 4.7 Limited

    Jeep Grand Cherokee 4.7 Limited: HAllo, bin gerade auf einen Jeep Grand Cherokee 4.7 Limited Tripp;) Manche sagten im Jeep Forum das Er mal auf der Blacklist zum Umrüsten stand....
  4. JEEP Cherokee XJ 4.0 Limited - Mod.97; leicht modifiziert

    JEEP Cherokee XJ 4.0 Limited - Mod.97; leicht modifiziert: Mein DailyDriver ... JEEP Cherokee XJ 4.0 Limited Ich fahre jetzt seit Ostern 2002 einen Cherokee, meinen aktuellen DailyDriver seit 2007. Im...
  5. Am Limit oder Konfigurationssache PT 2.4t

    Am Limit oder Konfigurationssache PT 2.4t: Hallo Gasfreunde, ich fahre seit ca. 30.000km eine Diego G3 mit Magicjets und Gold-Turbo Verdampfer in meinem PT Cruiser Turbo. ( 4 Zylinder, 225...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden