Zündaussetzer nach starker Beschleunigung

Diskutiere Zündaussetzer nach starker Beschleunigung im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Da dies mein erster Beitrag hier ist, ein kurzes Hallo an das Forum! Ich fahre einen DB W210 430 mit Gasanlage, welche bei Kauf des Wagens bereits...

  1. #1 UrsaMinor, 29.09.2013
    UrsaMinor

    UrsaMinor AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Da dies mein erster Beitrag hier ist, ein kurzes Hallo an das Forum! Ich fahre einen DB W210 430 mit Gasanlage, welche bei Kauf des Wagens bereits verbaut war. Die Anlage besteht aus einem Komponentenmischmasch, der wohl eher in die Kategorie Günstig bis Billig fällt: Steuergerät AGIS ODB/CAN, Injektoren APIS, Verdampfer Tomasetto AT09 und der Radmuldentank von Stako. Für das Steuergerät gibt es die Software zum kostenlosen Herunterladen beim polnischen Hersteller, samt Anleitung in deutscher Sprache. Aus dem Grund besitze ich auch ein Diagnoseinterface.

    So, nun zu meinem ersten Anliegen: Wenn ich auf LPG stark beschleunige kommt es ab und an vor, dass der Wagen nach plötzlich nur noch sehr ruckelig läuft. Es fühlt sich an, als würde er nicht mehr auf allen Zylindern laufen - totaler Leistungsverlust, absolut ruppiger Lauf etc. Abhilfe schafft dann nur, den Wagen auszumachen und neu zu starten. Hat jemand einen Anhaltspunkt, wo zu suchen ist?

    UrsaMinor
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.834
    Zustimmungen:
    401
    Hallo, könnten verklebte oder defekte Injektoren sein. Ist die Anlage denn überhaupt eingetragen?
     
  4. #3 UrsaMinor, 01.10.2013
    UrsaMinor

    UrsaMinor AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    das könnte natürlich sein, obschon das Verhalten im Fehlerfall immer absolut gleich ist. Es scheint mir auch nicht nur ein Zylinder auszufallen, mit 7 würde er ja noch einigermaßen laufen. Dementsprechend müsste jedes Mal die gleiche Anzahl Injektoren "hängenbleiben".

    Letzte Woche habe ich mir die Konfiguration im Steuergerät mal näher angesehen, ich glaube das dort eigentlich nichts speziell eingestellt wurde. Das System bietet die Möglichkeit eine "Hauptkorrektor" automatisch zu ermitteln. Hierfür wird der Wagen im Leerlauf für einige Minuten betrieben und er wechselt in dieser Zeit einige Male zwischen Benzin und Gas hin und her. Abschließend gibt er eine Korrektur in Millisekunden für jeden Injektor aus, der fest hinterlegt wird. Das habe ich durchgeführt und einen Wert von 0,16ms bekommen (eingestellt war 0,01ms, der minimal eintragbare Wert). Allerdings warf er in dieser Prozedur eine Fehlermeldung heraus, dass die Düsen zu klein sein sollen, da die Korrektur zwischen 0,5ms und 2,5ms liegen sollte. Kann es also sein, dass hier der Hund begraben liegt? Druck vom Regulierventil liegt bei 150kPa (1,5bar). Sollte das nicht bei 1 bar liegen? Jeweils suggeriert die Bedienungsanleitung von AGIS die 100kPa, ohne näher darauf einzugehen.

    p.s. Die Anlage ist natürlich eingetragen.
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.834
    Zustimmungen:
    401
    Das mit der automatischen Korrektur kannst bei fast allen Anlagen vergessen. Hier helfen auch Ferndiagnosen nichts. Ohne selbst im Auto zu sitzen mit Software und OBD-Tester kann man nichts sagen.
     
  6. #5 UrsaMinor, 21.11.2013
    UrsaMinor

    UrsaMinor AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    nun gut, zumindest hat er nach einem Fahrzyklus erst auf Benzin und dann auf LPG eine Korrekturkurve hinterlegt. Ob das nun mit der Lambda-Regelung gut passt müsste ich nochmal herausfinden. Die Anlage selbst hat die Möglichkeit das Lambda-Signal abzugreifen und anzuzeigen (nur für Einstellungszwecke, wird ansonsten nicht benötigt). Einen Mercedes-Tester habe ich zum Auslesen allerdings auch, muss ich mir dann mal genauer ansehen.

    Ich habe übrigens festgestellt, dass das manuelle Zurückschalten auf LPG in vielen Fällen die Zündaussetzer behebt...
     
Thema:

Zündaussetzer nach starker Beschleunigung

Die Seite wird geladen...

Zündaussetzer nach starker Beschleunigung - Ähnliche Themen

  1. Zündaussetzer nach Reparatur von defektem Zündkerzengewinde (v.a. im LPG-Betrieb)

    Zündaussetzer nach Reparatur von defektem Zündkerzengewinde (v.a. im LPG-Betrieb): Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Bei meinem Motor (Octavia 1U, 2.0l/85kW, AZJ) war eines der Zündkerzengewinde hinüber und wurde dann...
  2. Zündaussetzer an einem Zylinder, auch nach Zündspulen/-kerzen-Wechsel

    Zündaussetzer an einem Zylinder, auch nach Zündspulen/-kerzen-Wechsel: Hallo zusammen, ich fahre mit einem 1.4 63kW VW Polo BJ 2010 mit Landi Renzo Omegas Anlage schon 240.000km durch die Gegend. Seit einiger Zeit...
  3. Zündaussetzer(?) bei bestimmter Drehzahl nach Erneuerung Zündanlage

    Zündaussetzer(?) bei bestimmter Drehzahl nach Erneuerung Zündanlage: Hallo, hatte kürzlich erhebliche Zündprobleme (Benzin und Gas). Deshalb habe ich in der Werkstatt eine neue Zündspule, Zündkabel und Zündkerzen...
  4. Zündaussetzer nach Umrüstung, 1,8T

    Zündaussetzer nach Umrüstung, 1,8T: Ich bin neu hier und habe ein großes Problem mit meiner Prins VSI im Audi A4 B7. Das Auto wurde vor 3 bis 4 Moanten umgerüstet und gleich nach der...
  5. Zündaussetzer im Leerlauf auf Gas und Benzin

    Zündaussetzer im Leerlauf auf Gas und Benzin: Hallo liebe Gemeinde! Ich habe seit einiger Zeit einen Unrunden Motorlauf in meinem T5 3.2l v6 und meiner VSi 1. Habe Zündspulen und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden