Zenit JZ-2005 läuft anscheinend doch nicht

Diskutiere Zenit JZ-2005 läuft anscheinend doch nicht im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Ok, ist ein guter Hinweis mit dem Sensor. Werd dann mal (wenn der Wert bei eingeschaltetem Motor plausibel ist) den Druck auf 1Bar runtersetzen....

  1. #21 realklaus, 15.11.2020
    realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ist ein guter Hinweis mit dem Sensor.
    Werd dann mal (wenn der Wert bei eingeschaltetem Motor plausibel ist) den Druck auf 1Bar runtersetzen. Das ist das Minimum im Sollbereich. Dann noch mal neu die Grundeinstellung machen, werd dann ja sehen, was er dann zur Düse sagt.

    in der Anleitung von Zenit steht:
    „Die Steigungs- und Versatzwerte können auch durch Einstellen des Gasdrucks am Regler im Bereich von 0,9 bis 1,5 bar geändert werden. Falls die Steigung und / oder der Versatz nach der Kalibrierung einen Wert haben, bei dem empfohlen wird, die Düsen auf GRÖSSER zu wechseln, können Sie den DRUCK ERHÖHEN. Liegt nach der Kalibrierung der Wert der Steigung und / oder des Versatzes auf dem Niveau, auf dem empfohlen wird, die Düsen auf KLEINER zu wechseln, können Sie den Gasdruck am Regler REDUZIEREN. Nach jeder Druckeinstellung neu kalibrieren.
    Der empfohlene Systemdruck beträgt 1,0 bis 1,2 Bar.“
    Daher dachte ich, es sei ratsam zunächst über den Druck zu versuchen das hinzubekommen, bevor ich neue Düsen besorge und die mit nem mm kleiner aufbohre?
    Grüße, alex
     
  2. Anzeige

  3. #22 mawi2012, 16.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.165
    Zustimmungen:
    343
    Puh, das hört sich so an, als wenn Du da einfach nur ein Autokali machst. Das würde ich jetzt nicht wirklich einstellen nennen.

    Die Einstellung wird kontrolliert, indem man den Vergleich der Benzinzeit auf Benzin und Gas macht bei jeweils gleicher Motorlast. Das wird einem optisch aufbereitet in der Map gezeigt. Damit kann man beurteilen, ob das Modell korrigiert werden muss oder auch, ob was hardwareseitig korrigiert werden muss, wenn die Abweichungen gravierend sind.
     
  4. #23 realklaus, 16.11.2020
    realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich mach erstmal die Auto-Kalibrierung. So steht es in der Einstellanleitung vom Hersteller, dachte, damit mache ich nichts falsch.
    Danach wird lt Hersteller die Map eingefahren. Mache ich dann auch.
    Nur muss ja trotzdem der Systemdruck den Anforderungen entsprechen, damit auch die Map plausible Werte ausgibt, oder?
    Wie schon beschrieben, absoluter Anfänger, was lpg angeht...
     
  5. #24 mawi2012, 16.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.165
    Zustimmungen:
    343
    Der Gasdruck kann den Erfordernissen entsprechend eingestellte werden. Man hat ja 3 Stellmöglichkeiten, um das passende Gemisch herzustellen:
    Gasdruck, Düsengröße (und Hub) sowie die Einspritzzeit (Multiplikator).
    Wenn also die Düsengröße gegeben ist und man ein Ziel hat, was die Einspritzzeit betrifft, kann man das nur noch mit dem Druck anpassen. Ob man da tätig werden muss, weiß man erst, wenn man die Map gefahren hat, wenn dabei nämlich ein sehr hoher oder niedriger Multiplikor herauskommt, sollte man den Druck oder die Düsen anpassen.

    Ziel des Ganzen ist, mit einem durchschnittlichem Druck auf Gaseinspritzzeiten zu kommen, die nur leicht über den Benzinzeiten liegen.

    Achja, die Bezeichnungen, Map steht zum einen für manifold air pressure (Ansaugbrückendruck), aber auch für Karte, was in der Software gemeint ist mit sammeln. Systemdruck ist der Gasdruck, da gibt es den absoluten Druck oder auch den Differenzdruck im Vergleich zum Saugrohr (MAP), dürfte in Deinem Fall wohl gemeint sein.
     
  6. #25 realklaus, 17.11.2020
    realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die ausführliche Erklärung. Das ergibt natürlich Sinn. Hab jetzt den Druck auf den Mittelwert des Sollwertes (1-1,2 Bar) lt. Hersteller gesetzt. Wenn er warm ist läuft er bei 1,09 Bar.
    Hab dann noch mal die Autokalibrierung gemacht, mit dem Ergebnis, die Düsengröße sei Optimal. Neigung 1,0 (soll 0,9-1,1), Offset 2,2 (soll 1,5-2,5).
    Dann habe ich die erste Map eingefahren und das Modell entsprechend korrigiert:
     

    Anhänge:

  7. #26 realklaus, 17.11.2020
    realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danach dann eine weitere Map eingefahren.
    Wenn ich daraus nun das Modell berechnen lasse, habe ich Benzinwerte die bei 8-12 ms recht weit auseinander liegen. Warum das so ist und wie ich mit dem Modell darauf reagiere, wären die zu klärenden Fragen.

    Ansonsten freue ich mich natürlich über eine Einschätzung. Läuft erstmal auf Gas nicht schlecht, ruckelt kaum, keine Fehler im MSG und GSG. Leichtes abfallen der Drehzahl beim umschalten auf Gas, zurück auf Benzin ist nicht zu merken.

    Bin gespannt.

    Danke für die Hilfe bis hierher und liebe Grüße, alex
     

    Anhänge:

  8. #27 realklaus, 19.11.2020
    realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe im Forum und auch weiterführend noch etwas gesucht und festgestellt, dass ich einiges nicht beachtet habe, beim einfahren.
    Also noch mal von vorne.
    Da ich hier im Forum keine wirkliche Anleitung gefunden habe, zum Benzin- und Gaskarte einfahren, hier mal meine Annahmen als Zusammenfassung.
    Für Korrekturen und weitere Hinweise bin ich dankbar!

    - die Maps müssen in einem möglichst engen Drehzahlbereich eingefahren werden, damit die Werte nicht so streuen
    - es sollte der Drehzahlbereich gewählt werden, der am häufigsten genutzt wird (2000-3000u/min)
    - 2000 - 3000 U/min für 2.0 l ca. 120 PS Motor (kann je nach Motor anders sein), weniger als 2000 führt zu ungenauen Ergebnisse
    - dann in jedem Gang bei 2500u/min einen Punkt setzen (Benzin) (sind dann 6 Benzinpunkte)
    - dabei ist wichtig, dass entweder STFT und LTFT (short time fuel trim und long time fuel trim Werte) vorher gelöscht wurden (hat irgendwas mit den Lambdasonden zu tun), oder man etwa 100km auf Benzin gefahren ist, damit die Map auf Benzin nicht mit getrimmten Werten arbeitet
    - dann kann die Gas map eingefahren werden (wird die genau so eingefahren wie Benzin, oder braucht es da mehr Punkte? Was ist hier zu beachten?)
    - dann Modell berechnen und neue Gasmap einfahren (Benzin Map muss gleich bleiben)
    - erst dann manuell an dem Modell arbeiten (Punkte verschieben), insofern nötig
    - dann OBD-Kontrolle der Lambdawerte beim Umschalten, STFT/LTFT sollten um die 5% liegen, ggf. die Punkte im Modell noch mal entsprechend verschieben, wenn nötig.
    - dann Leerlauf einstellen
    - dann final schauen, ob sich die Benzin-Einspritzzeit verändert, wenn auf Gas umgeschaltet wird (in allen Lastbereichen)

    Danke für eine kurze Rückmeldung dazu.

    Grüße, alex
     
  9. #28 mawi2012, 20.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.165
    Zustimmungen:
    343
    Ja, den Bereich ruhig etwas enger wählen.
    Das Modell einfach mal ohne Knicke als eine gerade Linie einstellen (rechts enrichment auf 0 für alle Punkte), in etwa hat es ja vorher gepasst.
    Punkte sollen in vielen verschiedenen Lastbereichen gesammelt werden, siehe die Bezeichnung (press in bar).Das Ganze auf Benzin und Gas gleich.
    Dann mal einfach Map und Modell zeigen.

    Dein erster Versuch sah gar nicht so schlecht aus.
     
  10. #29 realklaus, 22.11.2020
    realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ok, Danke.
    Gibt es denn allgemeine Hinweise irgendwo, wie genau die Map eingefahren wird? Möglichst linear? Sportlich? Mit großen Drehzahlunterschieden geht ja nicht.
    Und eher Stadt oder Landstraße oder Autobahn?
    Und wieviele Punkte braucht es etwa (Benzin/Gas)?
    Eine grundlegende Anleitung wäre da hilfreich, ja spezifischer, je besser :)
     
  11. #30 mawi2012, 22.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.165
    Zustimmungen:
    343
    Es ist egal, wo du fährst, wichtig ist, so viele Bereiche wie möglich auf der Map zu füllen. Um einen Punkt zu setzen, sollte man das Gaspedal möglichst gleichmäßig halten. Punkte im hohen Lastbereich lassen sich tendenziell untertourig sammeln, also früh hochschalten. Bei Automatik ja schlecht möglich. Da braucht es dann lange Steigungen oder Beschleunigung.
     
  12. #31 realklaus, 22.11.2020
    realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann bei der Multitronic ja Gänge simulieren, das geht schon.
    Wenn ich stark beschleunige, bekomme ich Werte, die so stark streuen. Ich schau mal, ob das dann auch bei engerem Drehzahlbereich der Fall ist. Könnten die streuenden Benzinwerte sonst auch mit alten (trägen) Lambdasonden zusammenhängen?
     
  13. #32 mawi2012, 22.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.165
    Zustimmungen:
    343
    Könnte schon mit dem großen Drehzahlbereich zusammenhängen.
     
  14. realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Also, hab nun alles gemacht.
    Muss dazu sagen, dass mir in diesem Zusammenhang aufgefallen ist, dass die Langzeitkorrekturen der Lambdasonden im Teillastbereich mit -13% Bank1 und -15% Bank2 außerhalb des Sollbereichs sind und die Anlage auch ohne Gas zu fett läuft. Bin vorher knapp 400km auf Benzin gefahrene, die Lernwerte sollten also reine Benzinwerte sein.
    Mir ist bewusst, dass die Einstellung sinnvoller ist, wenn der Motor auf Benzin gut läuft, aber es trainiert ja zumindest.
    Bin wie folgt vorgegangen:
    - Motor warm gefahren
    - Benzinkarte eingefahren (2000-3000U/min, in jedem „Gang“ versucht einen Punkt bei 2000, 2500 und 3000 zu setzen)
    - Autokalibrierung durchlaufen lassen (lt dieser ist Düsengröße perfekt, Gasdruck liegt bei etwa 1,1 Bar)
    - Gaskarte eingefahren (wie Benzin)
    - Modell berechnet.

    dies sind die Ergebnisse.

    lt Anleitung wäre der nächste Schritt nun, mit dem neuen Modell nochmal ne Gaskarte einzufahren und dann ggf Feinkorrekturen vorzunehmen.

    bin gespannt.
     

    Anhänge:

  15. mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.165
    Zustimmungen:
    343
    Ich würde jetzt den Offset auf 1,6ms und Alfa auf 1,2 stellen.
    Anschließend für den ersten und zweiten Punkt die Koordinaten ändern:
    Punkt 1: 2,0 - 2,5 und Enrichment so anpassen, dass es wie in meinem Beispiel ausschaut
    Punkt 2: 6,0 - 6,3 und Enrichment 0,0
    63F3F866-D320-49F2-92A0-39818D3380A6.jpg
     
  16. realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hab es zunächst so eingestellt, wie von Dir beschrieben, dann noch mal ins Handbuch geschaut. Da steht bei Optimaler Düsengröße eine Neigung von 0,9-1,1 und ein Offset von 1,5-2,5. Um ein ähnliches Bild zu erhalten, wie das von Dir eingezeichnete und trotzdem den Werten aus dem Handbuch zu folgen, bin ich nun bei einer Neigung von 1,1 und einem Offset von 2,1.
    Was mich bzgl Punkt 1 noch irritiert: über diesen wird nach Beendigung der Einstellung (also wenn Gaspunkte und Benzinpunkte identisch sind) der Leerlauf eingestellt, bis sich beim Wechsel zwischen Gas und Benzin die Einspritzzeiten für Benzin um nicht mehr als 5% verändern. Nicht, dass sich dadurch dann das ganze Modell wieder ändert?
    Zur Zeit schwanken die Benzinwerte aber eh um 0,3ms (immer schön in ner Sinuskurve abwechselnd), so dass das gar nicht so einfach zu bestimmen ist. Lambdas sind schon bestellt.
    Der nächste Schritt wäre jetzt aber auch noch mal eine neue Karta auf Gas einzufahren und zu schauen wie es aussieht, richtig?

    Vielen, vielen Dank bis hierher. Ich habe schon eine Menge gelernt!

    Grüße, alex
     

    Anhänge:

  17. mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.165
    Zustimmungen:
    343
    Ich würde da jetzt einfach eine neue Gaskarte fahren und das so lassen, wenn es keine echten Probleme gibt bzw die Karte offensichtlich zeigt, dass die Einstellung falsch ist.

    Und klammere Dich nicht zu sehr an Anleitungen, das sind universelle Gasanlagen, die in jeden Fahrzeug funktionieren sollen, da muss manchmal ein Kompromiss her.
     
  18. realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hab jetzt ne neue Karte eingefahren, mit dem Modell, die sah dann aber auch nicht soo viel anders aus.
    Was mich irritiert: ist es normal, dass im Steuergerät die Maps nach verschwinden, wenn der Motor ein paar Tage aus war? Musste jetzt die Maps neu laden.
    Hab das Modell jetzt noch mal angepasst. Läuft insgesamt recht gut, die Lambdawerte sind ähnlich schlecht (fast besser) als auf Benzin. nur beim Umschalten auf Gas im Leerlauf gibts nen leichten Einbruch der Drehzahl. Unter Last und Teillast erfolgt das Umschalten ohne merkliche Auffälligkeiten. Sollte man bzgl Leerlauf und Umschalten noch mal an der Voreinspritzung was ändern? Derzeit 2ms.
    Danke und Grüße, alex
     

    Anhänge:

  19. mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.165
    Zustimmungen:
    343
    Sorry, aber deine Karte passt überhaupt nicht zum Modell, weiß nicht, was Du da jetzt gemacht hast. Hast Du vielleicht die Karte abgebildet und dann ein danach geändertes Modell? Es ist nur aufschlussreich, wenn die Karte als Paar zeigt, was sich durch ein Modell ergibt. Und bitte nichts automatisch im Modell ändern lassen, also Finger weg von Calculat.
     
  20. Anzeige

  21. realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Also: ich habe das Modell eingestellt, wie von Dir vorgeschlagen (mit leichten Änderungen siehe den Post vom Freitag. Dann habe ich am Samstag die Karte eingefahren. Hier war das Modell nur noch als lineare Linie abgebildet, ich habe daher das gespeicherte Modell wieder geladen. Benzin und Gaswerte waren auch nicht mehr da, hab daher die Werte auch hier geladen und die Gaspunkte gelöscht.
    Dann habe ich die Karte für Gas eingefahren (gleiche Strecke und gleiche Art und Weise, wie die Karten zuvor). Heraus kam die gestern gepostete Karte.

    Da hier Gas und Benzin nicht übereinander lagen, habe ich auch hier ein neues Modell berechnet. Dass ich nicht berechnen sollte, wusste ich nicht.
    Habe ich bei Schritt 1 ja auch gemacht, da gab es keine Gegenwehr :) ich schreibe ja so ausführlich und frage so pedantisch, um genau diese Fehler zu vermeiden. Also, neues Vorgehen:
    Modell zurücksetzen, und manuell so einstellen, wie von Dir vorgeschlagen. Kartenwerte von Benzin kann ich ja die alten nehmen.
    Die Frage ist nur, ob die Werte in das Modell übertragen werden, ohne den Calculate Button?
     
  22. realklaus

    realklaus AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    21.10.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Noch eine Ergänzung: da ich ja absoluter LPG Anfänger bin, erschließt sich das mit dem Modell und den Karten nur teilweise:
    Wenn ich nach dem einfahren einer Gaskarte ein Modell erstelle, erfolgt die Gaseinspritzung nach dem Modell. Wenn ich dann eine neue Karte einfahre, müsste das Modell in der Map halbwegs sichtbar werden. Und danach? Am vorhandenen Modell (wenn nötig was ändern), oder ein neues Modell bestimmen? Überschreibt „Calculate“ immer das alte Modell?
    Wenn sich jemand (oder Du mawi2012, da Du ja mein Betreuer hier geworden bist) die Zeit nimmt, das einmal kurz zu erläutern, wäre mir sehr geholfen. Ich glaube, dass sich dann so Anfängerfehler wie oben beheben ließen.
    Im Forum habe ich dazu natürlich gesucht und mir schon eine Menge angeeignet. Dazu spezifisch aber (noch) nichts gefunden.

    Danke und Grüße, alex
     
Thema:

Zenit JZ-2005 läuft anscheinend doch nicht

Die Seite wird geladen...

Zenit JZ-2005 läuft anscheinend doch nicht - Ähnliche Themen

  1. Welcher Umschalter passt (noch) an die Zenit JZ-2005

    Welcher Umschalter passt (noch) an die Zenit JZ-2005: Hallo in die Runde, ich habe mich und mein Gasanlagenproblem in aller Kürze hier schon mal vorgestellt und hoffe, nun auf noch eine abschließende...
  2. Zenit JZ-2005 einstellen . zuckt,spring manchmal schlecht an

    Zenit JZ-2005 einstellen . zuckt,spring manchmal schlecht an: Hallo kann mir jemand Tipps geben wie ich meine LPG anlage richtig einstellen kann auf Deutsch . Auto rückelt manchmal kurz , zuckt wären der...
  3. AGC Zenit JZ-2005 geht - geht mal nicht - geht -geht mal nicht.....

    AGC Zenit JZ-2005 geht - geht mal nicht - geht -geht mal nicht.....: Guten Morgen zusammen, Erst einmal Daten zur Gasanlage und Auto 96er Audi A4 1,8 mit Schaltgetriebe AGC Zenit JZ-2005 rote 3 Ohm Valtek...
  4. Problem mit AG Zenit teilweise im Betrieb

    Problem mit AG Zenit teilweise im Betrieb: Grüßt euch, Ich habe mit zu meinen 350Z nun endlich ein Alltags und Winter Auto zugelegt. Dieses hat auch eine Gasanlage "AG Zenit“ Es handelt...
  5. Zenit AG Gasanlage Brauche dringen Hilfe bin am Verzweifeln

    Zenit AG Gasanlage Brauche dringen Hilfe bin am Verzweifeln: hallo:hello: Bin neu hier stelle mich hier mal vor bevor ich mit mein Problem los lege , bin der Alex 32 Alt und komme aus dem Raum Köln bin Kfz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden