Welche Zündkerzen???

Diskutiere Welche Zündkerzen??? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Moin, Habe einen Scorpio 96 2.3L 108KW/147 PS. Es ist ne KME diego verbaut. Habe das dumme gefühl da ich probleme mit dem Zündsystem (Gas geben...

  1. #1 Nico1982, 12.11.2009
    Nico1982

    Nico1982 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Habe einen Scorpio 96 2.3L 108KW/147 PS. Es ist ne KME diego verbaut.

    Habe das dumme gefühl da ich probleme mit dem Zündsystem (Gas geben im Gasbetrieb oder Benzin) habe das schon wieder mal ne Zündspule fertig ist habe 2 vor kurzem gewechselt.

    Zündkerzen sind auch neu.

    Nun meine frage:

    Das Gas ja wohl ein bischen mehr brauch um entzündet zu werden kann man da nicht einfach eine Stärkere Zündkerze nehmen.
    Denn die Spule regelt ja den Strom und wenn ich hier im Forum mich umsehe haben viele Leute die selben Symtome wie mein wagen.

    Aber wenn was für eine sollte ich da nehmen auf was muss ich achten??
    Auf meinen Originalen steht

    Motorcraft Super AGPS 22C und schräg geschrieben 5C sind 1 Polig

    Danke für die hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Welche Zündkerzen???. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 paashaas, 12.11.2009
    paashaas

    paashaas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    da solltest du vielleicht mal deine Zündspannung verändern. Das geht aber meist nur mit andern Zündspulen.

    Rabemitgas kann dir dazu aber mehr sagen. Er hat mir das mal erklärt.

    Grüße

    Carsten
     
  4. #3 Nico1982, 12.11.2009
    Nico1982

    Nico1982 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Das stell ich mir schwierig vor bei meinen denn da gibt es nichts zu stellen die sind in Plastik eingepackt.
     

    Anhänge:

  5. #4 paashaas, 12.11.2009
    paashaas

    paashaas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht gibt es die von deinem Hersteller auch mit einer höheren Zündspannung.

    Bisher fahre ich und auch einige Anderen mit original Zündkerzen besser als mit speziellen.

    Welchen Abstand haben die Elektroden?

    Grüße

    Carsten
     
  6. #5 Nico1982, 12.11.2009
    Nico1982

    Nico1982 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hej,

    die habe 1,1 mm stärkere Spulen gibt es nicht leider.
    Mein Problem warum ich eigendtlich frage ist das ich arge Probleme habe mit felzündungen. Mitlerweile weiss ich aber auch das es was mit Luft zu tun hat aber er bekommt keine Falschluft.
    Wenn er Kalt ist läuft alles super kommt der wagen auf Temperatur gehts richtig ab glaube die Kolben tanzen um die Wetter wer als erstes frei ist.
    Auf Benzin ist es auch aber nicht so stark.

    MFG
     
  7. Fuegox

    Fuegox AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nico,
    die Zündung ist aus eigener Erfahrung ein wirklich sensibler Bereich bei LPG. Wenn es hier knistert mit Benzin, dann knackt dein ganzer Motor unter LPG. Also bring erst einmal deinen Wagen unter Benzin zum Laufen. Betrachte mal die Probleme von der Kostenseite. Was kosten neue Zündkabel, neuer Verteilerkopf, neuer Verteilerfinger und Zündspule/n.
    Step1:
    Kauf dir ein Multimeter von Conr... zum Angebotspreis und messe alle Zündkabel auf ihren Widerstandswert im Vergleich. Berücksichtige, längere Kable auch höheren Widerstandswert.
    Step2:
    Kontrolliere den Verteilerfinger. Schwarze Spuren lassen auf Kriechströme schließen. Abgebrannte Fingerspitze bedeutet, je mm, 1Kv mehr Zündspannung.
    Step3:
    Verteilerkappe auf Brandspuren und Abbrand an den Kontakten überprüfen. Auch hier treten Verbrauchsspuren auf, die nicht in ihrer Auswirkung vorhersehbar sind.
    Step4:
    Auswahl der Zündkerzen. LPG hat definitiv erweiterte Anforderungen gegenüber Benzin. Mittlerweile setzt sich die Meinung durch, dass es bei LPG vorzugsweise eine einpolige Zündkerze sein soll. Ich persönlich habe die besten Ergebnisse mit Iridium erreicht. Generell waren NGK Kerzen auch in Platin- und Kupferausführung besser. Was du hierbei nicht außer Acht lassen darfst ist die verwendete Zündanlage. Hersteller geben bevorzugte Zündkerzen an, da Zündkabel und Zündmodule darauf abgestimmt wurden. Der Wärmewert sollte wie bei Benzin beibehalten werden. Suche und du wirst finden, dass LPG nicht wirklich dramatisch heißer verbrennt als Benzin.
    Step5:
    Das Zündmodul dürfte die finanziell gravierendste Einheit sein. Wenn der Wagen eigentlich läuft, sollte man vielleicht zuerst mal die Sensorfunktionen zur Zündungssteuerung überprüfen. Sensoren mit Alterungserscheinungen können hier viel Müll und Probleme verursachen. Jetzt benötigst du aber wirklich professionelle Hilfe.
    Gruß
    F.
     
  8. #7 Nico1982, 13.11.2009
    Nico1982

    Nico1982 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für deine Antwort.

    Also muss sagen das ding ist echt aussage kräftig. Es ist eine gute idee mal die Spulen zu usw. zu messen.
    Das werde ich wohl beim nächtsten mal direkt machen denn habe den Fehler schon gefunden.
    http://www.lpgforum.de/gas-cafe/7106-anfahren-kme-diego-g3.html

    Aber mal ne frage was meinst du mit Sensoren nachschauen denn meine beiden Spulen werden über 2 Kabel (aus dem Einspritzkabelbaum) direkt angesteuert.

    Meine Spulen sind jetzt ca 4 Wochen alt.

    MFG
     
  9. #8 Nico1982, 13.11.2009
    Nico1982

    Nico1982 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    So multimeter ist bestellt.
     
  10. Fuegox

    Fuegox AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nico,<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>
    ich bin mir nicht sicher, inwieweit du dich mit Elektrotechnik und im speziellen mit Zündanlagen auskennst. Allgemein scheint die Meinung verbreitet zu sein, je höher die Zündspannung, umso besser die Zündanlage. Klingt im ersten Moment plausibel, Hauptsache es funkt. Leider sind die Zusammenhänge etwas komplizierter. Zum Entzünden eines Gasgemischs wird Energie benötigt, also eine gewisse „Leistung“. Eine hautsächliche Größe für diese Leistung ist der Strom, der im Lichtbogen möglichst lange fließen soll. Stell es dir so vor, die Spannung muss den Stromfluss durch den Aufbau des Lichtbogens an der Kerze ermöglichen, danach geht es ausschließlich nur noch darum, den Lichtbogen so lange wie möglich am Leben zu halten und dazu benötigst du den Strom, der möglichst groß und stabil sein muß. Hersteller denken kostenbewusst und leider ist es so, dass die guten Lösungen sehr teuer sind und die preiswerten leider schlecht. Lange Rede kurzer Sinn, Zündmodul, Zündkabel und Zündkerze bilden eine harmonische Einheit, die vom Hersteller bei der Entwicklung der Motorkennwerte mal ermittelt wurden. Ein Beispiel, manche Hersteller teilen den Entstörwiderstand auf Kabel und Kerze auf. Andere belassen ihn nur in der Kerze. Manche sehen ihn am liebsten im Verteilerfinger. Kaufst du dir jetzt alle Komponenten in der falschen Addition zusammen, dann musst du dich nicht wundern, warum die Karre stottert und spuckt, obwohl die Teile mechanisch passen. <o:p></o:p>
    Jetzt zum Thema Sensoren. Die Zeit der Zündkontakte, Choke und Unterdruckdosen ist lange vorbei. Hier wurde der Zündzeitpunkt und die Gemischaufbereitung noch mechanisch festgelegt. Gute alte Zeit. Heute bestimmen Hallgeneratoren, Temperatursensoren (Kühlwasser, Ansaugluft, Öltemperatur), Klopfsensoren, Luftmassenmesser oder Unterdrucksensoren und bis min. zwei Lambdasonden, den optimalen Zündzeitpunkt, in Abhängigkeit vom Drosselklappen- und Gaspedalpotentiometer. Wenn nur einer der vorgenannten Sensoren „schief hängt“, kann der Rest gut sein, dein Motor verhält sich aber nicht regulär. Schwierig wird es, wenn sich dieser Fehler nur im dynamischen Bereich des Motors bemerkbar macht. Welche Werkstatt hat denn wirklich einen Lastrollenstand, um hier Fehler beim Beschleunigen, Lastwechsel, oder Vollgasverhalten nachzuvollziehen. Diese Sensoren liefern nicht digitale, sondern oft analoge Signale, die erst in der Steuerung interpretiert werden. Verformungen aufgrund von Alterung und Verschleiß, bis hin zu Aussetzern können dir Fehlerbilder bereiten, mit dem so mancher Meister überfordert ist. Bleibt noch zu erwähnen, dass vieles mit Benzin noch läuft, was unter Autogas zu erheblichen Nebenwirkungen führt. Vielleicht gibt es so wenig Klagen über Benziner, weil er sich wesentlich fehlertoleranter verhält, als mit Gas umgerüstete. <o:p></o:p>
    Rückblickend hier der Tipp von mir, tausche alles selber aus, was im Rahmen der Beschaffungskosten niedriger liegt, als die Einbaukosten der Werkstatt. Verwende beim Austausch die vom Hersteller benannten Zulieferer (NGK und Champion sind nicht unbedingt systemgleich mit Bosch oder Beru). Die Fehler treten immer noch da am häufigsten auf, wo der „Hammer“ am häufigsten zuschlägt und Spuren hinterlässt. Kerze, Kabel und Verteiler. Und nie vergessen, dass eine falsche Gemischaufbereitung, durch fehlerhafte Sensorwerte, nicht durch eine „stärkere“ Zündanlage kompensiert werden kann. Hier brauchst du wirklich den Spezialisten, der seine Testgeräte zu Bedienen und die Messergebnisse auszuwerten weiß. <o:p></o:p>
    <o:p> </o:p>
    Gruß
    F.
     
  11. #10 Nico1982, 15.11.2009
    Nico1982

    Nico1982 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort das lässt mich jetzt ein wenig denken habe mir gestern erstmal neue Zündspulen bestellt.
    Denn mein Nachbar hat die Zündkabel gemessen und mir gesagt das kurze kabel hat 3 und das lange 6 frag mich nicht welcher wert das war.
    Aber die Kabel sehen angegriffen aus.
    Meine Spulen sind jetzt ca 4 wochen alt habe mir trotzdem neue bestellt und wenn die es nicht sind kann ich die alten immer noch verkaufen.
    Wenn du soviel darüber weisst kannst du doch bestimmt auch helfen oder??

    MFG
     
  12. Anzeige

  13. #11 Martin230TE, 15.11.2009
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    naja, ein Mulitmeter gehört ins Haus. Ob es dir bei der Zündanlage hilft - wohl genauso gut wie eine Wünschelrute.
    Denn viel mehr, als den Widerstand der Zündkabel und des Verteilerfingers wirst du nicht messen können.
    Du kannst z. B. nicht feststellen, ob eine scheinbar intakte Zündspule einen Hochspannungsüberschlag macht.
    Vieles sieht man erst mit dem Osziloskop, und sogar für den Zweck gibt es Spezialbauten.
    Ich hab mir mal einen Tastkopf gebaut - es blieb beim Versuch ;D
    Gruß
    Martin
     
  14. #12 Nico1982, 15.11.2009
    Nico1982

    Nico1982 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja vollkommen richtig was du schreibst aber im Fordbord habe ich gelesen das man wohl Wiederstand beider Spulen messen kann und wenn dabei etwas nicht stimmt sollte man handeln.
    Ob es was bringt oder nicht da hatte ich mir auch gedanken gemacht aber um ganz ehrlich zu sein war es auch ein vorwandt um ein Multimeter zu bekommen.

    MFG
     
Thema: Welche Zündkerzen???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. clk 320 w208 lpg geht der lmm vom gas kaputt weil der motor heißer

    ,
  2. w208 schlechte gasannahme

    ,
  3. verrußte kerzen clk w208

    ,
  4. clk w208 zündkerzen und lmm,
  5. zündkabel für lpg www.lpgforum.de,
  6. clk w208 lmm geht immer wieder kaputt,
  7. zündkerzen widerstand messen,
  8. schläge aus motor kalt w208,
  9. kann ich irgendwelche zündkerzen nehmen,
  10. schlechte gasannahme w208 wegen zündkerzen,
  11. agpf22c,
  12. motorcraft agps 22 c elktrodenabstand,
  13. w208 verrußte zündkerzen,
  14. wie viele zündkerzen hat der w208,
  15. beste zündkerzen für clk 230,
  16. motorcraft super a gps 12c,
  17. scorpio 2.3 m. autogas ab 2012 nichts anderes,
  18. zündkerze motorcraft super agpf 22 c,
  19. motorcraft agps 22c autogas,
  20. zündkerzen e320 champion,
  21. clk w208 3 2 zündkabel ohm messen,
  22. clk w208 kme diego g3 230 kompressor,
  23. optimale zündkerzen clk 230 kompressor,
  24. w208 schwarze zündkerzen,
  25. w208 lambdasonde auswirkung
Die Seite wird geladen...

Welche Zündkerzen??? - Ähnliche Themen

  1. Welche Zündkerzen soll man verbauen ???

    Welche Zündkerzen soll man verbauen ???: Moin ihr lieben , so nun nach meiner Vorstellung auch gleich die erste Frage . Nämlich welche Zündkerzen ich am besten besorge. Gut und günstig...
  2. W212 E500 m273 welche Zündkerzen? Empfehlung bei LPG

    W212 E500 m273 welche Zündkerzen? Empfehlung bei LPG: hallo Ich möchte bei meinem w212 Kombi. E500 mit dem m273 (388ps) Prins VSI 2. meine Zündkerzen wechseln. Welche Empfehlung habt ihr da? Es gibt...
  3. welche Zündkerzen...

    welche Zündkerzen...: Hallo, ...hab n Omega B Caravan 2l 16v nun steht der Zündkerzenwechsel an... aber welche nehmen? Brisk Silver oder NGK LPG Laser Line 1 oder doch...
  4. Welche Zündkerzen für Golf 2.0 Tfsi (BWA)

    Welche Zündkerzen für Golf 2.0 Tfsi (BWA): Hallo Zusammen, bin mein Golf 5 GTI mittlerweile 5000 km auf Gasbetrieb gefahren und plane demnächst einen Zündkerzenwechsel. Mit wurden die NGK...
  5. Audi A6 - Welche Zündkerzen

    Audi A6 - Welche Zündkerzen: Hi, die Frage wurde bestimmt schon etliche male gestellt, aber über SuFu finde ich nicht die von mir gewünschten Antworten, und daher ich noch neu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden