Weiß jemand wie es mit den Preisen nach 2022 weiter geht.

Diskutiere Weiß jemand wie es mit den Preisen nach 2022 weiter geht. im Autogas Steuervorteil nach 2018 verlängern! Forum im Bereich Community; Da Benzin gleichermaßen teurer wurde: So what? Was ändert das an der Sinnhaftigkeit LPG zu nutzen? Meine Tanke hat übrigens von 48,9 lediglich...

  1. #61 blabla26, 08.02.2021
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Klar bleibt der Vorteil ggü. Benzin.

    Aber mich ärgert das in meiner Region knapp 20% aufgeschlagen werden, das sind bei mir annähernd 80€ netto jeden Monat mehr.

    Der Preisaufschlag prozentual ist beim Diesel und Benzin deutlich geringer.

    Das Geld was der Staat da mehr einnimmt, wird aber für kein einziges sinnvolles Projekt her genommen, sondern verschleudert als gäbe es kein morgen.

    Das stört mich viel mehr.... Und auch die Tatsache das durch den Soli Wegfall und die Erhöhung der Pendlerpauschale das für Pendler kompensiert werden soll. Pustekuchen, im Januar hatte ich nicht Ansatzweise 80€ mehr auf dem Gehaltszettel stehen. Und das ist ja erst der Anfang, Strom etc. pp. wird ja auch noch teurer.
     
  2. Anzeige

  3. #62 Hobbymechaniker, 09.02.2021
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.05.2017
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    24
    willkommen in der grünen Realität. Zukunft durch Armut.
    ,,Strom und Kraftstoff sind noch lange nicht ausreichend teuer" Setzte sich in den A8L W12 und wurde davon kutschiert
     
    Bill gefällt das.
  4. #63 Tscharlie, 09.02.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    46
    Ich fahre ja so um die 5000 km/monat und bei mir wurde auch um 20 % erhöht. Macht bei mir + 32,50 €/monat aus.

    Und wieso jammern? Der "Staat" (also wir) hat die eigentlich 2018 auslaufende Steuerermäßigung ein paar Jahre weiterlaufen lassen. Jeder der ein Fahrzeug vor 2018 gekauft hat, wußte eigentlich dass das ab 2018 deutlich teurer werden wird. Nach 2018 gekauft, kann man nachlesen was auf einen zukommt.
     
    Hobbymechaniker und Eddy gefällt das.
  5. #64 Panther, 09.02.2021
    Panther

    Panther AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    30
    Hallo Tscharlie,
    da möchte ich dir widersprechen, denn die Steuererhöhung zum Jahresanfang lag ja an der CO2 Besteuerung, das wusste man damals noch nicht, kann dem aber auch nicht entgehen da ja auf Benzin ein ähnlich hoher Steueraufschlag gekommen ist :thumbdown:
    Und da kann man sich als Normalbürger schon ärgern weil man keine alternative hat und ÖPNV und Bahn ja auch mehr kaputt gespart wurden unter der Prämisse dass dort Gewinne erzielt werden sollen, statt das man dem Bürger ein vernünftiges Angebot bietet.
    Und dass das ganze geht sieht man gut in der Schweiz: Gerade in der teuren Schweiz ist Bahnfahren relativ günstig und trotz der viel schwierigeren Topographie dort gibt es ein gutes Angebot und pünktliche Züge. :thumbup:
    Da kann man schon verärgert über unsere Lobbyismus-Politik sein kann! :cursing:

    P.S. Und das eine absolute relativ gleich große Erhöhung sich bei einem kleineren Preis prozentual deutlich stärker bemerkbar macht ist einfacher Dreisatz :rolleyes1:

    Viele Grüße vom Panther
     
  6. #65 Tscharlie, 09.02.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    46
    Sorry das ist aber nicht richtig.

    Die CO² Besteuerung ist auch schon lange im Gespräch. Nach 1999 hat man gesehen, nur so kann man das vielleicht steuern. Man hatte also über 20 Jahre Zeit sich für ein Fahrzeug zu entscheiden das weniger verbraucht.

    Die langsam zurückgehende Steuervergünstigung für LPG ist ein eigenes Thema, das mit der CO² Besteuerung nicht zu tun hat.

    So und die Autolobby bezahlt JEDER der ein Fahrzeug kauft. Denn die "Gestehungskosten" eines "Luxusautos" sind ein Witz gegen den Verkaufspreis.

    Man bezahlt als Käufer Audi-BMW und Co. damit sie viel Geld haben um Lobbyarbeit zu betreiben.

    Wer trägt nun "Schuld" an der Situation? Die Regierung? Der Hersteller? Oder doch der Käufer?
     
  7. #66 V8gaser, 09.02.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.341
    Zustimmungen:
    731
    Ach, und das ist bei einem Dacia oder so anders? Da ist es eher noch schlimmer, weil mit sicherheit noch weniger irgendwo in Nachhaltigkeit uÄ investiert wird - denn es muss ja billigst sein.
    Das man als Kunde diese Blingbling sponsort...wenn man die Kohle hat :-)
    Die Schuld trägt der Käufer, denn es wird nur seine Nachfrage befriedigt. Aber das wird den Wohlhabenden egal sein. Und den Neidschen kann man nicht helfen.
    Nur ein TIP: Man hat nur ein Leben - das ist irgendwann vorbei. Diese Zeit dafür zu nuten, der Nachwelt ein (evtl) besseres Leben auf die eigenen Kosten zu ermöglichen ist irgendwie....sagen wir mal bescheuert, sorry.
     
  8. #67 Panther, 09.02.2021
    Panther

    Panther AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    30
    Hallo Tscharlie,
    nur kann man leider erstens auf das Gerede unserer Regierung leider nichts geben, was ich übrigens bei eine Physikerin besonders traurig finden und zweitens fehlen genau deshalb die Alternativen: Wie oft wurde gesagt dass man den ÖPNV und den Fernverkehr der Bahn verbessern wollte, aber kaum etwas was passiert ist und entsprechend die Alternativen fehlen.
    Und dasselbe doch beim Verlagern vom Güterverkehr auf die Bahn, die vernünftige Bahnanbindung vom Brenner Basistunnel auf deutscher Seite fehlt immer noch, obwohl den Nachbarländern schon lange versprochen.

    Und wie ist es mit dem Versprechen von einem funktionierenden Mobilfunknetz und schnellem Internet in der Fläche? Nichts weil die Regierung mir den Einnahmen aus den Mobilfunklizenzen die Löcher im Haushalt gestopft hat die durch ihren Lobbyismus verursacht wurden :angreifer:

    Und jetzt meinst du wirklich ich solle mich unverbindliche Absichtserklärungen der Regierung orientier wenn ich mich schon auf verbindliche Zusagen und Versprechen nicht verlassen kann? :unsure::confused1:

    Viele Grüße vom Panther
     
    blabla26 gefällt das.
  9. #68 blabla26, 09.02.2021
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1

    Ohne die genauen zahlen zu kennen, aber in Deutschland gehen von BMW, Mercedes und Audi sicherlich 80% der Fahrzeuge oberhalb eines 1er, A-Klasse oder A3´s an Leasingnehmer = Unternehmer.

    Wer kann sich sonst so ein teures Auto kaufen und ist bereit den Wertverlust hinzunehmen... daher wird es in ein paar Jahren auch viele Hybride geben, aufgrund der aktuellen Steuerermäßigungen.

    Damit möchte ich sagen das diese Käufer bestimmen was gekauft wird. Und als Unternehmer kauf ich mir lieber ein fettes Auto und setz es von der Steuer ab, als das ich das Geld dem Finanzamt in den Rachen werfe. Damit werden sonst irgendwelche Haushaltslöcher gestopft, für strukturelle Themen ist dann kein Geld. Ich mag gar nicht über die Rente reden...

    Wie sehr unsere Regierung alle Trends verpennt, sieht man ja aktuell z.B. am Home-schooling.... Und wie selten dämlich Sie handelt am Impfdrama und de Verträgen mit den Impfstoffherstellen. Mautdebakel auch so ein Thema...
     
  10. #69 Tscharlie, 10.02.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    46
    Na vielleicht wird das hier mal abgetrennt, denn so richtig beim Thema sind wir nicht mehr.

    Die "Regierenden" machen das was das "Volk" will. Das ist ganz einfach, denn sie wollen wieder gewählt werden.

    Das "Volk" macht das was ihm über Werbung gesagt wird was es wollen soll.

    Wenn nun ein Unternehmen 25 % seiner Einnahmen für Werbung ausgibt, dann kann es damit schon etwas bewegen. Diese Beispielzahl ist BMW um 2000 herum, wie das heute ist weiß ich nicht.

    Fast traurig finde ich aber den Beitrag von @V8gaser: Mein Lebensinhalt ist es nicht möglichst viel Benzin oder LPG verbrennen zu wollen. Mein Lebensinhalt ist es auch nicht große PS-starke Autos fahren zu müssen. Mein Lebensinhalt ist überhaupt nicht an materiellen Dingen zu messen. Das wir uns richtig verstehen, jeder kann das gerne machen, aber andere bescheuert zu nennen, die das anders sehen, das ist... mache ich auch mal Punkte, kann jeder reinschreiben was er will.
     
  11. #70 Panther, 10.02.2021
    Panther

    Panther AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    30
    Hallo Tscharlie,
    das finde ich sehr optimistisch, naiv oder dumm gedacht. Darfst dir gerne aussuchen was die besser gefällt, aber das unsere Regierigen machen was das Volk will, ne da bin ich gar nicht bei dir und widerspreche dir entschieden!
    Und ehrlich gesagt vielen ist es ja gar nicht so wichtig das sie regieren, dich denke dabei nicht nur an den Typen von der liberal-populistischen Partei.
    Viele geht es einfach nur daran ihren gut bezahlten Sitz im Parlament zu behalten und da kommen ihnen unsere verkrusteten Parteienstrukturen und unser Wahlrecht bei dem du mit der Zweitstimme immer die Parteiliste wählst sehr entgegen.

    Viele Grüße vom Panther
     
  12. #71 Tscharlie, 10.02.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    46
    Klar kann man selbst denken was man will.

    Einige Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit:

    Ehe für alle: Noch vor ein paar Jahren für die Regierenden ein Unding, das geht gar nicht meinte man. Die Bevölkerung in der breiten Masse war da anderer Ansicht, das hat sich über ein paar Jahrzehnte anders Entwickelt. Rums. War sie plötzlich da die Ehe für alle (Erwachsenen).

    In Bayern hat der Bauernverband und die Industrie die Politik ganz schön im Griff. Dann hat eine Minipartei (ÖDP) ein Volksbegehren gestartet: Für Insekten! Zack, war Söder, der sich für Weltschutz bisher gar nicht interessiert hatte, wie auch in einem Bundesland wo AUDI und BWM sitzen, plötzlich der Bienenfreund.

    Die Masse des "Volkes" hört man normalerweise nicht, Denn nur die Sonderlinge stehen auf. Das macht auch nichts, denn so hat ein kleines Mädchen im Schweden die Welt wachgerüttelt und die AFD bringt die anderen Parteien dazu, sich mal Gedanken zu machen: was machen wir eigentlich?

    Klar läuft viel schief, aber es darf sich langsam entwickeln.
     
  13. #72 Panther, 10.02.2021
    Panther

    Panther AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    30
    Hallo Tscharlie,
    übrigens unterstütze ich durchaus solche Aktionen die die Politik darauf hinweisen, dass die Bevölkerung anderer Meinung ist. Ich hab erst vor wenigen Tagen hier eine Petition eingestellt und wo wir gerade bei Bayern sind auch damals die für Gustl Mollath unterschrieben :wink:
    Aber ich finde so kann und darf Politik nicht funktionieren: Ab und zu machen die Regieriegen mal was im Interesse des Bürger und sonst nur Dinge im Interesse ihrer Lobbyisten und ihrer Widerwahl.
    Dann könnte es irgendwann für den normalen Bürger schon zu spät sein wenn es sich dann mal entwickeln sollte :crying:

    Viele Grüße vom Panther
     
  14. #73 Hobbymechaniker, 10.02.2021
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.05.2017
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    24
    Ach der Vergleich mit Söder als Bienenfreund. Ich könnte mich kugeln vor Lachen : 37: . Der alte Populist und dann sagen er will nicht Kanzler werden :019: . Wer versucht sich denn in der aktuellen Krise am allermeisten zu profilieren
     
  15. #74 Tscharlie, 11.02.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    46
    Da es ja wohl ausgemacht ist, dass der/die Kanzler(in) auch Vorsitzende(r) der CDU ist, wird das wohl nichts werden. Bayern ist zwar wirtschaftlich ein starkes Land, aber die meisten Wähler sind doch leider außerhalb Bayerns zuhause.

    Bayrische Ministerpräsidenten tuen gut daran, zwar mit einer Kanidatur zu drohen oder wie bei Söder "zu liebäugeln" aber letztlich nur um die eigenen Position in der Politik zu stärken. Denn wer sitzt den bei allen Auftritten mit dabei? Die Kanzlerin, der Vertreter der Koalitionspartei (z.Z. SPD) und IMMER der Vertreter der CSU. Kein anderer Ministerpräsident kann das. Alle anderen bleiben brav zuhause. Stoiber hat auch gelernt, besser ein bayrischer Ministerpräsident als Bundeskanzler. Wenn Söder klug ist, bleibt er der Kini von Bayern.
     
  16. #75 JKausDU, 12.02.2021
    JKausDU

    JKausDU FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    38
    1980 hat es F.J.Strauß als Kanzlerkanditat der Union versucht. Ist auch schief gegangen.
     
  17. #76 Panther, 12.02.2021
    Panther

    Panther AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    30
    Naja,
    bisher hatte Bayern auch immer einen Bayern als Ministerpräsidenten; Söder ist Franke, da kann man schon verstehen wenn er aus Bayern weg will :biggrin:

    Viele Grüße vom Panther
     
  18. Anzeige

  19. #77 Tscharlie, 12.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    46
    Das ist nicht richtig, einen Franken hatten wir schon. Quizfrage: Wer war das?

    Ich habe mal nachgeschaut. Das war nicht nur einer sondern 4 von 11. Also sooo hinterdran ist das gar nicht.

    Wenn man die Einwohnerzahlen nimmt (5 Mio Franken und 13 Mio Bayern gesamt) dann ist der Anteil der Miniterpräsidenten genau richtig!
     
  20. #78 Hobbymechaniker, 12.02.2021
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.05.2017
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    24
    Nein, jetzt trifft es auch die ;)
     
Thema: Weiß jemand wie es mit den Preisen nach 2022 weiter geht.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg preis nach 2022

    ,
  2. lpg steuer nach 2022

    ,
  3. LPG-Steuer nach 2022

    ,
  4. lpg Preise 2022,
  5. lpg preis ab 2023,
  6. lpg nach 2022,
  7. Was kostet LPG ab 2023?,
  8. lpg 2022,
  9. lpg steuerbegünstigung,
  10. autogas nach 2022,
  11. lpg preise 2023,
  12. Wie teuer autogas ab 2022,
  13. vorraussichtliche kosten lpg 2023,
  14. autogaspreis gestiegen Berlin,
  15. lpg gas preiserhöhung ,
  16. lpg ab 2023 vs. benzin,
  17. autogas 2023,
  18. Wie teuer ist lpg ab 2022,
  19. lpg preis 2030,
  20. lpg preisentwicklung 2030,
  21. autogas 2022,
  22. LPG Gas Kosten ab 2022,
  23. was soll kosten lpg ab 2023,
  24. lpg preis 2023,
  25. was kostet lpg 2030
Die Seite wird geladen...

Weiß jemand wie es mit den Preisen nach 2022 weiter geht. - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrungen mit Femitec (idealerweise Meriva A 1.8) ?

    Hat jemand Erfahrungen mit Femitec (idealerweise Meriva A 1.8) ?: Hallo zusammen, Ich habe mir Ende Oktober einen gebrauchten Meriva A 1.8 (Z18XE / 125 PS) von 2003 mit sehr niedrigem Km-Stand und auch sonst...
  2. VSI 1 nach teilweiser Motorrevision

    VSI 1 nach teilweiser Motorrevision: Hallo Forumsmitglieder, ich bin neu hier und stelle mich erstmal kurz vor. Ich bin 51 Jahre alt, gelernter Schlosser und übe seit 10 Jahren einen...
  3. Chevy 5.7 TBI - OMVL R90/E teilweise viel zu mager

    Chevy 5.7 TBI - OMVL R90/E teilweise viel zu mager: Hallo, ich habe einen Chevy mit einem 5.7L TBI Motor. Der Vorbesitzer hatte eine Gasanlage verbaut, welche jedoch nicht funktioniert hat. Ich...
  4. Woher weiß die Zapfsäule, wann sie abschalten muss?

    Woher weiß die Zapfsäule, wann sie abschalten muss?: Die Tankanzeige meiner KME Diego Anlage ist ziemlich ungenau und zeigt immer etwas weniger an, als im Tank drin ist. Frage nun: Bekommt die...
  5. Sommerauto; Venturi; Autogas Monovalent; wegen rostigem Tank und Schweißarbeiten Tankdeckel, abwärts

    Sommerauto; Venturi; Autogas Monovalent; wegen rostigem Tank und Schweißarbeiten Tankdeckel, abwärts: Hallo, Es geht um ein Auto das nur im Sommer (Mai-September, etwa 15000Km) gefahren wird, Euro2 hat und Zentraleinspritzung (Mono-Motronic). Es...