Warum einpolige Kerzen besser?

Diskutiere Warum einpolige Kerzen besser? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, hab schon mal des öfteren gelesen, dass für den Gasbetrieb einpolige Zündkerzen besser sein sollen als mehrpolige Masseelektroden. Was...

  1. #1 docmorris-17, 09.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2009
    docmorris-17

    docmorris-17 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab schon mal des öfteren gelesen, dass für den Gasbetrieb einpolige Zündkerzen besser sein sollen als mehrpolige Masseelektroden.

    Was ist da dran? Hab bisher noch keine plausible Erklärung dafür gefunden.

    Bisher liefen in meinem A3 (Bj. 96, AGN, 92kW) die originalen Bosch F7LTCR Kerzen (=3-polig). Weil ich nicht genau wusste ob sie erst 50.000 oder schon 100.000km gelaufen sind, davon auf Gas ca 17.000km, habe ich heute meine originalen Kerzen mal getauscht, weil ich dachte, dass sie evtl. für zeitweises Ruckeln, Leistungslöcher oder Leerlaufstabilisierungsprobleme verantwortlich sind. Elektrodenabstand war überall ca. 0,9mm! (vielleicht hat mein Umrüster sie gebogen? ) Kerzenbilder waren in allen Zylindern gleich gut.

    Hab jetzt NGKs BKUR6ET-10 ( auch 3-polig), den Elektrodenabstand habe ich aber nicht verändert.
    Bis jetzt merke ich noch keinen gravierenden Unterschied.

    Haben die einen schlechteren Wärmeleitwert als die von Bosch??

    Ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit einpoligen Kerzen gemacht.

    Gruß, doc-17
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Warum einpolige Kerzen besser?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martin230TE, 10.05.2009
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Gasbetrieb: Vorteil Edelmetall


    [​IMG]
    Iridium- und Platin-Zündkerzen von NGK überzeugen auch im Gasbetrieb durch kompromissloses Durchhaltevermögen. Ihre extrem widerstandsfähige Mittelelektrode mit Iridium-Spitze hält den zusätzlichen Belastungen im Gasbetrieb wesentlich länger Stand als die Elektroden herkömmlicher Zündkerzen.
    [​IMG]
    Hinzu kommt: Die Mittelelektrode der beiden Edelmetall-Zündkerzen ist sehr schlank und kommt mit deutlich weniger Zündspannung aus. Als Folge entlastet sie insbesondere im Gasbetrieb die Zündspulen und garantiert eine verlässliche Zündung des Gas-Luft-Gemisches.
    [​IMG]
    <table style="margin-left: auto; margin-right: auto;" class="imgtext-table" width="430" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td colspan="1">[​IMG]</td></tr><tr><td valign="top">[​IMG]
    </td></tr></tbody></table>​
    [​IMG]
    Schließlich begünstigt ihre Form wie bei der Verbrennung von Otto-Kraftstoff auch eine ideale Ausbreitung der Flammenfront – und damit eine hohe Leistungsausbeute und Laufruhe.

    Iridium- oder Platin-Zündkerzen von NGK sind für nahezu alle gängigen Otto-Motoren erhältlich.
     
  4. #3 Martin230TE, 10.05.2009
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Zündkerzen im Gasbetrieb


    [​IMG]
    Wichtig ist: Die Verbrennung von Flüssiggas stellt besondere Anforderungen an die Zündkerzen.

    Im Langstreckentest mit einem eigenen Gasfahrzeug konnte NGK nachweisen: LPG verbrennt heißer als Otto-Kraftstoff. Generell führt dies bei Standardzündkerzen zu einem stärkeren Verschleiß der Elektroden. In turbogeladenen Motoren steigt zudem das Risiko von Glühzündungen – hier sollten immer Zündkerzen gewählt werden, die mehr Hitze an den Zylinderkopf ableiten (= ursprünglicher NGK-Wärmewert + 1).
    [​IMG]
    <table style="margin-left: auto; margin-right: auto;" class="imgtext-table" width="430" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td colspan="1">[​IMG]</td></tr><tr><td valign="top">[​IMG]
    [​IMG]
    Funktionsweise eines gasbetriebenen Motors
    </td></tr></tbody></table>​
    [​IMG]


    Gleichzeitig ist LPG schwerer zu entflammen. Der Zündspannungsbedarf stieg im Test um bis zu 7.000 Volt. Die Zündspulen müssen mehr arbeiten – das Ausfallrisiko wächst.


    [​IMG]
    <table class="imgtext-nowrap" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td valign="top"><table class="imgtext-table" width="29" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td colspan="1">[​IMG]</td><td rowspan="2" valign="top">[​IMG]</td></tr><tr><td valign="top"><table width="18" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td valign="top">[​IMG]
    </td></tr></tbody></table></td></tr></tbody></table></td><td valign="top">
    Für den Betrieb eines bivalenten Motors sind daher vor allem Iridium- und Platin-Zündkerzen oder spezielle Zündkerzen für den Gasbetrieb zu empfehlen.
    </td></tr></tbody></table>[​IMG]
     
  5. #4 V8gaser, 10.05.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.295
    Zustimmungen:
    529


    Tja, da kam die Fachhochschule Osnabrück in ihrer Studie aber zu einem anderen Ergebniss....
    Soll man nun den Angaben - Werbung - eines umsatzorientiertem Herstellers glauben oder dem Prof. Dr. Ing. Hege......
    Also ich esse keine Kindermilchschnitten wegen dem Besten aus der Milch :-))
     
  6. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Wir verbauen, wenn nötig, NGK-Standart Zündkerzen in unsere umgerüsteten Fahrzeuge und haben Null Probleme. Um die Zündspannung zu senken, stellen wir die Zündkerzen 0,2 mm enger ein.
    Das die Standart-Zündkerzen schneller verschleißen, kann ich auch nicht bestätigen. Wir haben bei einigen Fahrzeugen nach 30.000km die Kerzen rausgedreht.... die hätte man glatt als neu verkaufen können:D.
    Also mit Iridium oder Platin-Zündkerzen wird viel in der Werbetrommel gerührt und es gibt eben Leute, die glauben das, was in der Werbung posaunt wird!
     
  7. #6 docmorris-17, 10.05.2009
    docmorris-17

    docmorris-17 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    die Werbung und Infos von NGK kannte ich auch schon.
    Aber bestimmte Forenaussagen haben mich gewundert, und da hieß es "nimm besser die einpoligen" und nicht "nimm besser die aus Edelmetall".

    @540V8: auf der NGK seite steht sogsr man könne sie bis zu 0,3mm enger einstellen. Ich frage mich nur wie man das so genau messen kann? Mit Augenmass geht das net. Und: ist es nachprüfbar, ob die Zündspannung dann tatsächlich niedriger ist?

    @V8gaser: sind die Ergebnisse der Studie irgendwo veröffentlicht?

    Noch zu meiner letzten Frage: der Wärmeleitwert....
    Gas verbrennt heißer --> 850°C sollen nicht überschritten werden wg. Gefahr der spontanen Entladung. Ist das nur ein Turbo-Problem? Oder muss ich mir als Otto-Normal-Sauger darüber Gedanken machen??

    Gruß, doc-17
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Die Zündkerzen stellt man mit einer handelsüblichen Fühlerlehre ein, wie seit 100 Jahren schon.
    Die Zündspannung kann man mit einem Oszilloskop im Hochspannungsbereich induktiv abgreifen und sichtbar machen. Macht man auch schon seit Anno Tobak...

    Und über die Brennraumtemperaturen sollte man sich wirklich keine Gedanken machen. Wichtig ist, dass die Gasanlage sauber eingestellt ist!
     
  9. Andial

    Andial AutoGasKenner

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    2
    Die gibt es wohl auch nicht.

    Ich habe vor einiger Zeit die Kerzen gewechselt. Die NGK hatte ich zuerst, diese dann aber gegen Bosch Super 4 getauscht (bei der NGK war der Isolator der Elektrode m. E. recht kurz geraten). Ergebnis: Der Wagen läuft super und die Probleme (schlechte Gasannahme, bzw. Absterben des Motors nach dem Umschalten bei noch nicht betriebswarmen Motor) waren nicht mehr vorhanden.

    Siehe auch: Umrüstung

    (ganz runter scrollen)

    Was jedoch auffiel war, dass der Motor im Gasbetrieb empfindlicher auf alte Kerzen reagierte. Im Benzinbetrieb lief der Wagen mit den alten Kerzen absolut problemlos, im Gasbetrieb -bei noch nicht betriebwarmen Motor- nicht mehr. War der Motor warm, lief er auch mit den alten Kerzen im Gasbetrieb einwandfrei.

    cu,
    Rudi
     
  10. #9 V8gaser, 10.05.2009
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.295
    Zustimmungen:
    529
    Ja, wurde auch hier schon mal gepostet.
     

    Anhänge:

  11. #10 docmorris-17, 10.05.2009
    docmorris-17

    docmorris-17 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    vielen Dank für die Quelle. Echt interessanter Artikel!

    Also ich werd jetzt einfach die NGK-Zündkerzen fahren. Vielleicht werde ich nur noch den Elektrodenabstand mal bei Gelegenheit neu einstellen...
    Gruß, doc-17
     
  12. #11 Martin230TE, 11.05.2009
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Das die Standart-Zündkerzen schneller verschleißen, kann ich auch nicht bestätigen. Wir haben bei einigen Fahrzeugen nach 30.000km die Kerzen rausgedreht.... die hätte man glatt als neu verkaufen können:D.

    Hi,
    dir ist aber schon klar, das Zündkerzenverschleiß sich nicht nur auf Elektrodenabbrand bezieht. Auch der Isolator bekommt mit der Zeit feinste Risse. So geht dann auch Zündspannung verloren.

    Warum keine Mehrpohlzündkerzen - man kann sie nicht so leicht einstellen. Ursprünglich wurden Mehrpohlzündkerzen mal für den Wankelmotor entwickelt, da hier das Problem der Verrußung gegeben war. Weiterhin arbeiten solche Zündkerzen nach dem Gleitfunkenprinzip, da mehrere Masseelektroden zu verfügung stehen, wird von Haus aus schon etwas mehr Zündspannung benötigt.

    Gruß
    Martin
     
  13. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Kann deine Aussage nicht bestätigen. Wir haben mit Standartzündkerzen keine Probleme. Ist unsere Erfahrung.
    Und wir wollen ja die Zündspannung senken durch kleineren Elektrodenabstand, damit die Zündspulen nicht überlastet werden!
    Und wenn Du Mehrpolzündkerzen haben willst, dann kauf welche und bau sie ein...
     
  14. #13 Martin230TE, 11.05.2009
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0

    Arg *schütttel*
    Ich will doch keine Mehrpohlzündkerzen, deshalb habe ich unten erläutert warum das nicht gut ist. Das war ja auch die Ausgangsfrage.
    Ich gebe dir doch recht, das man entweder für teuer Geld die LPG-Kerzen von NGK fährt, oder einpolige Standartkerzen. Steht doch unten ganz klar, das Gleitfunkenkerzen eine höhere Zündspannung von Haus aus brauchen. Da LPG etwas schwerer entflammbar ist, steigt die Zündspannung noch weiter an.

    Einzig und allein habe ich ergänzt, das Zündkerzen auch wenn sie zum Wechselintervall noch wie neu aussehen, trotzdem getauscht werden müssen, da nicht nur die Elektroden altern.

    Gruß
    Martin
     
  15. #14 docmorris-17, 11.05.2009
    docmorris-17

    docmorris-17 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wie ich oben auch erwähnt hatte werden in meinem Motor standardmäßig Zündkerzen mit 3 Masse-Elektroden (nicht Polen, um genau zu sein) verwendet. Insofern meinte ich "original" und nicht Standardkerzen.

    Der Funke gleitet bei den o.g. Kerzen von Bosch oder NGK meines Wissens nicht, insofern kann ich mir nicht vorstellen, warum die Zündspannung allein durch die Anzahl der Masse-Elektroden steigen sollte. Gleiten tut er nur, wenn die Masseelektrode(n) unterhalb der Höhe des Keramikisolators liegen und die Funke quasi über das Keramik gleitet.

    Also ich glaube wir sind alle einhellig der Meinung, dass keine speziellen LPG-Kerzen nötig sind und dass es was bringt, den Elektrodenabstand zu verkleinern, damit die Zündspannung (die für LPG ohnehin höher sein muss) geringer wird. Oder?
     
  16. #15 AudiA3, 13.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2009
    AudiA3

    AudiA3 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Richtig! Habe 3-polige Bosch gefahren und 1-polige NGK (Iridium), alles nur Geldschneiderei.

    Spezielle LPG-Kerzen für das Stück ca. 15€ ist krank!!! Sah ich bei 3-2-1....

    Die 3-poligen Bosch für zusammen 16€ (4 Stck) und mein A3 läuft o.k.

    Die "normalen" NGK sind auch top und bezahlbar.
     
  17. #16 ralf1707, 13.07.2009
    ralf1707

    ralf1707 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Muß mal noch was dazu setzen. In meinem Seat Alhambra sind zur Zeit Gaskerzen von Bosch eingebaut. Kosten 3-4€ das Stück. Es muß nicht immer NGK sein.
     
  18. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Wie lautet denn die genaue Bezeichnung der Zündkerzen?
     
  19. Anzeige

  20. #18 ralf1707, 13.07.2009
    ralf1707

    ralf1707 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    FR 6 DC+ müsste es sein, muß nochmal auf der Rechnung nachschauen. Es gibt von Bosch mehrere Ausführungen.
     
  21. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Diese Zündkerzentyp ist ne stinknormale handelsübliche Zündkerze, deshalt so günstig.
     
Thema: Warum einpolige Kerzen besser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. e46 nur einpolige zündkerzen

    ,
  2. Zündkerzen Gleitfunkenprinzip

    ,
  3. mehrpolige zündkerzen

    ,
  4. haben mehrpolige zündkerzen den einpoligen einen vorteil,
  5. zündkerze unterschied 1 und 3 masseelektroden,
  6. abstand einsteller 2 polige zündkerzen,
  7. einpolige zündkerzen lpg,
  8. bosch super 4 zündkerze test,
  9. bosch platin zündkerzen test ,
  10. ngk bkur6et 10 elektrodenabstand,
  11. zündkerzen mit 4 elektroden besser,
  12. zündkerzen mehr elektroden besser,
  13. zündkerzen mit 4 elektroden welcher vorteil,
  14. Welche Zündkerzen sind besser?,
  15. 1 polige zündkerzen oder 3 polige,
  16. lpgforum.de Zündkerze Elektroden,
  17. ngk bkur6et-10 elektrodenabstand,
  18. unterschied zündkerzen 4 polig,
  19. mehrpolige zündkerze einstellen,
  20. Einpolige ngk Kerzen ,
  21. drei masse elektroden,
  22. 1 oder 4 elektroden zündkerze,
  23. zündkerzen einpolig oder mehrpolig,
  24. 2-3 elektroden nicht für gasanlage geeignet,
  25. lpg Zündkerze 3 elektroden
Die Seite wird geladen...

Warum einpolige Kerzen besser? - Ähnliche Themen

  1. Warum Schaltet die Zapfsäule im Ernstfall nicht ab?

    Warum Schaltet die Zapfsäule im Ernstfall nicht ab?: Folgendes ist mir beim betanken IN DEUTSCHLAND passiert: Pkwtank mit Adapter ACME 10 mm verbunden. Tankvorgang eingeleitet. Nach ca. 20 l Gas...
  2. Gasanlage springt nach 1-2km aus, warum? :(

    Gasanlage springt nach 1-2km aus, warum? :(: Moin :) Ich hab seit gestern das Problem dass meine gasanlage immer nach 1-2km ausfällt. Sie lässt sich auch nicht wieder einschalten. Piept nur...
  3. Neuer KME S6 (160 kw) hat einen Anschluss mehr , warum und wozu ?

    Neuer KME S6 (160 kw) hat einen Anschluss mehr , warum und wozu ?: Hi Leute und zwar will ich meinen alten Verdampfer austauschen gegen einen KME S6 (160KW) nur der hat jetzt einen kleinen Anschluss mehr als mein...
  4. Ich weiß schon, warum ich nix von CNG halte....

    Ich weiß schon, warum ich nix von CNG halte....: CNG Fire/Explosion : Honda Civic - Maintenance & Repairs Gibt ja immer wieder Fans von dem Zeugs....und so sicher :-) Hier war ein moderner...
  5. Warum geht meine OMVL Gasanlage aus?

    Warum geht meine OMVL Gasanlage aus?: Hallo , ich habe vor kurzem einen w124 mit einer OMVL Lpg Anlage gekauft. Leider schaltet diese sich immer nach kurzem Betrieb ab. Ich habe das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden