W463 M113 296ps Autogas Erfahrungen

Diskutiere W463 M113 296ps Autogas Erfahrungen im LPG Mercedes Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo Liebes Forum, ich möchte mir den Traum einer G-Klasse verwirklichen. Habe nun das passende Fahrzeug gefunden. Jedoch hat diese schon eine...

  1. Emin21

    Emin21 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebes Forum,

    ich möchte mir den Traum einer G-Klasse verwirklichen. Habe nun das passende Fahrzeug gefunden. Jedoch hat diese schon eine Gasanlage verbaut. Eigentlich wollte ich einen 500er kaufen und diesen selber umbauen. Jetzt habe ich einen gefunden der seit 2011 eben die Gasanlage schon verbaut hat. Die Gasanlage hat schon ca 140000 km mit dem Fahrzeug gefahren. Das Fahrzeug selbst hat eine Gesamtfahrleistung von 220000 km und ist vom. Baujahr 2001.
    Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Darß Umbau eines w463 Preis bzw M 113 Motors .
    Wie gasfest sind diese? Ich möchte den Wagen lange fahren.... Heißt er soll die 400tkm Marke knacken. Würdet ihr mir zum Kauf raten oder eher ein Fahrzeug mit. Weniger km kaufen und selbst umrüsten lassen?

    Vielen Dank schonmal...
     
  2. Anzeige

  3. #2 ichgebgas, 15.06.2020
    ichgebgas

    ichgebgas AutoGasMeister

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    9
    Ich kaufe immer nicht umgerüstete Fahrzeuge und fahre die eine Weile auf Benzin, um zu sehen, ob alles ok ist. Dann rüste ich um.
     
  4. Emin21

    Emin21 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    War eigentlich auch mein Plan, aber bei dem Modell ist eigentlich alles genau so, wie ich es suchte.... Außer die Gasanlage. Die wollte ich selbst nachrüsten lassen....
     
  5. #4 Adi-LPG, 15.06.2020
    Adi-LPG

    Adi-LPG FragenBeantworter

    Dabei seit:
    02.10.2015
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    77
    Also ich hab mir schon zwei mal bereits umgerüstete Fahrzeuge gekauft.
    Gas-Anlagen mäßig waren beide völlig iO.
    Aber drei Dinge sind dabei elementar zu beachten:
    1. Probefahrt: Geht die MKL an oder stottert der Bock beim Beschleunigen, stehen lassen oder nochmal 1000€ sicherheitspuffer für die Anlage einplanen. Und auch nicht vom Verkäufer blenden lassen „ist nur ne Kleinigkeit/braucht ne Wartung/....“ bla bla
    Und auch
    mal die Heizung aus machen bei der Probefahrt um gucken ob die Gas-Anlage damit dran hängt.
    2. Zwingend alle Komponenten auf Übereinstimmung der Eintragung prüfen. Gibt immer mal paar Schlawiner die was mauscheln. Ansonsten wieder 1000€ sicherheitspuffer.
    Ist die Anlage nicht eingetragen, stehen lassen.
    Gerade seit R115 kannst sonst bis zum Ausbau der alten Anlage gehen und dann „neu“ umzurüsten.
    3. Je nach Anlagen Hersteller sich vorher einen Umrüster suchen der die Wartung übernehmen kann/will.
    Oder halt sich schlau machen ob es eine Anlage ist bei der man sich selber helfen kann (wenn man will).

    Wenn man diese drei Punkte beachtet, unterscheidet sich der Gebrauchtwagenkauf samt LPG nicht vom „normalen“.
     
  6. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.941
    Zustimmungen:
    543
    Erst mal sollte man wissen welche Gasanlage verbaut ist. Ists was gängiges wie Prins oder BRC oder nur eine Schrottanlage.
    Ich würde keinen Sicherheitspuffer einplanen. Läuft der nicht einwandfrei auf Gas oder brennt die Motorleuchte, umdrehen und gehen. Vielleicht wird der Wagen ja verkauft, weil er nie richtig lief, wer weiß. Ansonsten stimmte ich dem zu was Adi-LPG schon geschrieben hat.
    Gasfest sind die Motoren. Nur der Zündkerzenwechsel bei den Doppelzündern geht richtig ins Geld.
     
  7. Emin21

    Emin21 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also es ist eine Lovato anlage verbaut. Die anlage hat vor 10tkm ein neues Steuergerät bekommen. Der ex besitzer war wohl ein Geschäftsführer welcher den Wagen in Zahlung gegeben hat.... Der Händler hat ihn dann wohl vom autohaus abgekauft...
     
  8. #7 mazda626, 15.06.2020
    mazda626

    mazda626 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    8
    Auf jeden Fall die Zündkerzen vom Händler wechseln lassen und auch alle nachher kontrollieren. Die sitzten zum Teil sehr fest und reißen gern mal ab, weil viele an der Wartung sparen. Dann wird es teuer. Wechselinterwall ist 120tkm.
    Mein M113 (430) brauchte bei 220tkm einige Zündspulen und Zündkabel neu, habe dann alle gewechselt. Insgesamt 290tkm auf Gas bei 360tkm Gesamtfahrleistung. Der Motor lief da aber noch top und hat nur bei schneller Fahrt etwas mehr Öl genommen.

    Sonst alle o.g. Tips beachten.

    Bei der G-Klasse liegen die Probleme wohl weniger im Motorenbereich. Rost ist da viel mehr ein Thema.
     
  9. Anzeige

  10. #8 onlyfor.foren, 15.06.2020
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    17
    Ich würde auch im Vorfeld klären, ob du einen fähigen Umrüster für diese Anlage in Nähe deines
    Wohnortes findest, der die Wartung bzw. mögliche Reparaturen durchführen kann/will.
    Nicht das du hunderte an Kilometern durch die Gegend fahren musst.

    Und wie schon vorher gesagt, ein Kerzenwechsel sollte erfolgt sein.
    Derer 16 Stück beim V8 sind nicht unbedingt günstig zu wechseln.
     
  11. Emin21

    Emin21 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank leute für die tipps. Wurde dann leider doch nichts....
    Aber ich bin immernoch auf der suche nach einem...
     
Thema:

W463 M113 296ps Autogas Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

W463 M113 296ps Autogas Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. M113 - Luftfiltererhöhung, Distanzring

    M113 - Luftfiltererhöhung, Distanzring: Hi, Ich suche einen Distanzring für die Luftfiltererhöhung für den M113 Motor. Güsse, Michael
  2. M113 Benzindüsenadapter - schlechter Motorlauf

    M113 Benzindüsenadapter - schlechter Motorlauf: Hi, ich habe heute meine Hanas mithilfe der Einspritzdüsenadapter montiert. Siehe da der Motor läuft sehr schlecht im Benzinbetrieb. Schüttelt...
  3. Umrüstung w220 S500 M113 Prins VSI auf neue Injection Module

    Umrüstung w220 S500 M113 Prins VSI auf neue Injection Module: Hallo zusammen, Ich habe einen W220 S500 mit dem M113, welcher eine PRINS VSI verbaut hat. Wegen sporadischer Zündaussetzer, laut Diagnose an...
  4. M113K Verdampfer Einbindung Kühlkreislauf

    M113K Verdampfer Einbindung Kühlkreislauf: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen an welcher Stelle ich die Verdampfer beim M113k Motor ins Kühlwasser einbinden muss? Desweiteren würde ich...
  5. M113ML oder M273 im 211er

    M113ML oder M273 im 211er: Nabend, da ich bald lange Strecken pendeln muss (~200km p.T.) suche ich ein neues Gefährt. Die Karosse wird ein S211 (Kombi) E-Klasse werden, da...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden