VSI 3.0 DI Schaltplan / Fehler, angeblich gemisch viel zu Fett

Diskutiere VSI 3.0 DI Schaltplan / Fehler, angeblich gemisch viel zu Fett im Prins Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, mein letzter Beitrag ist vermutlich schon ewig her - ich war jedenfalls verwundert, das meine Email Addy noch hier hinterlegt ist...

  1. #1 Rainman, 11.03.2023
    Rainman

    Rainman AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein letzter Beitrag ist vermutlich schon ewig her - ich war jedenfalls verwundert, das meine Email Addy noch hier hinterlegt ist als ich mich Registrieren wollte.

    Zu mir, heiße Marc, mittlerweile 38 J Jung, fahre jetzt 15 Jahre /284.000km Autogas, bisher anstandslos und Problemlos mit Vialle. (im Megane 3, 2Liter Turbo mit RS Umbau und 313 PS)


    Seit den letzen Autos und der (dämlichen übertriebenen) ECE Regelung Leider nur noch Verdampfer Anlagen (im Espace 4 2.0t Z.B. Vogels Autogas, umgelabelte Landirenzo... )


    Aktuell aber folgende Situation

    3 Stück Renault Kadjar, alle Baujahr 2017, alle liegen Maximal 6 Wochen auseinander vom Bauzeitraum.

    Alle der gleiche 131 PS Motor, nur der Weisse mit Automatik.
    Alle 3 Autos beim Umbauer des Vertrauens.

    Kadjar 1 (weiss)

    wurde Letztes Jahr im März umgebaut, VSI 2 - keine Probleme.

    Im Kadjar 2 (Rot)

    im Dezember weggegeben, etwa 150 km nach Umbau fingen erhebliche Probleme mit hin zu Vollausfall des Fahrzeugs hin.. nach längerem hin und her, ging das Fahrzeug direkt zu Prins nach Holland, seitdem läuft der, klingt sauber und macht keine Zicken. Ursache war Fahrzeug Steuergerät nicht aktuelle Software (nach aktualisierung waren Totalausfälle weg)- aber immer noch unsauberer Lauf, danach hat Prins den mit der neuen VSI 3er Anlage komplett sauber eingestellt (ebenfalls Software)
    Seitdem wie schon erwähnt, Ruhe im Karton.

    Kadjar Nr3 (Blau), absoluter Problemfall.
    Gleicher Umbau, da wir wussten das es Probleme mit Software gibt - bei Abholung noch Software Aktualisieren lassen (Motor Steuergerät usw) und dann zum Umbauer.

    Seit Umbau war ich 6 (!!) mal beim Umbauer weil der Wagen nicht richtig läuft.
    Angeblich läuft er (aussage Techniker) erheblich (!!) zu Fett, was die Anlage immer in einen Grenzwert von 75% bringt und diese zurück auf Benzin geht.
    Die umschalterei zwischen Benzin / Gas merkt man jedesmal erheblich, mit Rucken usw, anfahren fast nicht möglich.

    Nun zur eigentlichen Fragenstellung

    -Messwert von 75% in Warmlaufphase und betitelt als erheblich zu Fett, sollte mit ein wenig Verstand von Auto in starkem Benzingeruch aus dem Auspuff daher kommen.
    (Spoiler, tut es nicht, genauso wenig wie die anderen beiden)

    -Wagen Regelt angeblich in warmen zustand auch nicht sauber auf Mager, sondern immer noch sehr fett, aber so im Rahmen das die Gasanlage "irgendwie" läuft.


    Ich glaube diejenigen unter euch, die mit dieser Anlage Fit sind, werden schon wissen wo die Reise hin geht.

    Habe den Wagen eben abgeholt (17 Uhr herum).

    Finde immer noch nicht, das er "wie gewohnt" läuft. Unser Roter läuft erheblich besser.

    Umbauer schiebt es aufs Auto.

    Mir wurde, zusätzlich nach dem Umbau für das "zurechtpfuschen von dieser Woche"
    eben noch eine "nette" Rechnung dazugegeben, weils ja angeblich im Benzinbetrieb auch schon "zuckungen" gibt. (von denen die bei Abgabe des Wagens nichts gemerkt haben, und ich auch nicht.)

    Der Luftfilter war angeblich komplett zu
    (liegt im Beifahrer Fußraum, der sieht nicht toll aus, aber es gibt wirklich schlimmere!!)

    Die Zündanlage (Kerzen und Spulen) hatte ich vorsorglich zwischen den ganzen Terminen mit denen, schon getauscht. (neu)

    Meine Bauchschmerzen an der Sache...

    Ich schraube seit 21 Jahren an Autos, alt sowie neu. Am Megane 3 habe ich alles (!) selber gemacht.

    Die Geschichte die die mir Aufschwatzen inklusive der 8 Stunden Arbeitslohn klingt für mich Unlogisch.

    Ein Messwert, der erheblich in die Falsche Richtung geht, ist aus Elektrischer sicht meistens einfach + und - vertauscht.
    (Statt 75% aufwärts regelt der von 25% runter, was für ne Lambda Regelung erheblich sinnvoller ist, das weiss ich vom "Tuning abstimmen" im Megane 3... Zielwert Lambda = ~0,85 )

    Frage hier:
    Kann das bei der VSI 3 passieren?

    Kenne mich mit der neuen Anlage leider 0 aus, der Weisse Kadjar hat ne 2.0 Anlage drin die hat angeblich ne erheblich andere Verdrahtung.

    Ich will denen nicht unrecht zuschreiben, weil wir (und im Umfeld) schon erheblich Autos da haben umbauen lassen. Und die liefen, mit Ausnahme des Landirenzo Mülls Problemlos. (Die Anlage anfürsich war einfach doof, ständig was kaputt..)

    Nur 8 Stunden zu üblichen Std. Sätzen macht die Sache etwas längerfristig in der Amortisierung.
    Vom ganzem stress mal abgesehen.


    Ich danke erstmal für das Lesen bis hierhin, und hoffe ihr habt noch Bock zu Antworten.
    Ich gehe pennen, bis neulich
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.802
    Zustimmungen:
    1.286
    Hab schon einige Renault/Dacia Dis mit VSI3-DI gemacht. Null Probleme.
    Sind nicht ganz einfach zu machen. Schwer zu sagen, was da los ist.
     
    Matthew1986 gefällt das.
  4. #3 Panther, 11.03.2023
    Panther

    Panther AutoGasKenner

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    52
    Hallo Rainman,
    bei solchen Problemen und gerade DI Anlagen ist der Tipp eigentlich immer, dass der Umrüster Kontakt zum Importeur und zu Prins aufnimmt. Der Support soll sehr hilfreich sein und das wäre meine erste Wahl mit dem Umrüster darüber zu reden solange noch Garantie auf der Anlage ist.
    Hab selbst übrigens keine Erfahrung mit DIs habe immer noch die VSI 2 . Deine Kritik aus dem alten Beitrag an Verdampferanlagen kann ich null nachvollziehen.
    Sei froh dass du DI von Prins und nicht irgendwas von Vialle hast, da dürftest noch deutlich schwieriger werden wenn du Probleme mit dr Umrüstung hast.

    Viele Grüße vom Panther
     
  5. #4 V8gaser, 11.03.2023
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.634
    Zustimmungen:
    1.049
    Das ist dieser Mercedes/Renault/Dacia/Nissan Motor- den hatte ich Ende letzten Jahres auch hier.
    Da musst halt in der Einbauanleitung wirklich genau schauen welches Steuergerät und wie die Geschichte mit dem Benzindruckregler- das dürft hier das Problem sein- läuft.

    Bzgl der acht Stunden -hab neulich bei einer VoltranCSI den Emulator gg einen Prins tauschen müssen- da hatten schon X "Profis" über die Jahre rumgebastelt.... 9 Arbeitsstunden (hauptsächlich suchen) .... Klar, ärgerlich, aber warum soll man die dann herschenken und bei nem Kupplungswechsel kassieren? Nur weil man nix "sieht" davon?
    Aber wenn ich was umrüste, das läuft dann nicht, und die (eigene) Fehlersuche soll bezahlt werden - das funktioniert irgendwie nicht. Oft findet man halt leider eigene Fehler nicht....ein Anderer schaut drauf und hats. Aber der möchte seine Zeit zu recht vergütet haben, sein Fehler war es ja nicht. Klingt logisch, aber da hapert es öfter leider mal....
     
    Panther und Leo gefällt das.
  6. #5 Rainman, 12.03.2023
    Rainman

    Rainman AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also um 8 Stunden geht es sich nicht... wenn die berechtigt sind.

    Vielleicht habe ich ein anderes Empfinden - , denn der Anlagen Einbauer hat mir die berechnet, nicht ein Dritter der dessen Arbeit checken sollte.

    Den Wagen habe ich Ende Januar abgeholt vom Einbau und dann fingen die Probleme an.

    Nach dem erstem mal hin, habe ich die Zündanlage vorsorglich selber getauscht, den Luftfilter nachgesehen und für nicht gut, aber nicht störend bewertet. Das ganze habe ich noch mit Bildern festgehalten, und denen mitgeteilt, was ich getan habe um den Fehler einzuschränken.

    Hatte beim Eröffnungs Thread versucht soviel Input wie Möglich reinzubringen, ist mir anscheinend nicht gelungen, verzeiht mir.

    Das Ding ist, ich habe da fast 4000€ für nen Einbau aufn Tisch gelegt und der Wagen war nicht fertig - und die kommen jetzt um die Ecke mit der Wagen war überhaupt nicht "sauber" genug für nen Einbau, Wartungstechnisch.

    Wohlgemerkt hat das Fhz. erst 41.000 runter gehabt. Letzte Wartung war im Dezember wo ich den abgeholt habe. (Gebraucht gekauft vom Renault Händler (lt Renault Wartungsdialog alle 60.000 km Luftfilter tausch, Wagen hatte ca 41.000 runter beim Einbau der Anlage))

    Nun war der Wagen ja die letzte Woche komplett beim Einbauer, und die haben "irgendwas zurechtgepfuscht" damit der irgendwie, einigermaßen sauber rennt.

    (Spoiler: er läuft nicht ansatzweise so gut wie der Weiße mit der VSI 2 oder der Rote mit VSI 3, wobei hier lezterer eine Woche bei Prins zum einregulieren stand)

    Und dafür berechnen die mir nochmal ein erhebliches Sümmchen, wo ich erwartet hätte das ich mit den fast 4000€ den Wagen FERTIG abholen kann. (beim Roten und gleichem Einbauer hat es ja auch geklappt, wenn auch der Wagen noch mal hin war, und dann zu Prins weiter)

    Der Einbauer hat auch die ganze letzte Woche mit Prins im regen Austausch gestanden, um den Blauen Irgendwie ans laufen zu bekommen.

    Aber das bei den Logfiles ersichtlicher Spielraum in 75% und mehr Anfettung geht wie die mir beschrieben haben, und das es sich dabei (vielleicht) um einen einfachen Farbenverdreher beim anklemmen handeln könnte sind die nicht gekommen...

    Deshalb hier die Frage, bevor ich beim Roten und Blauen zusammen die Verkabelung Aufdriffel und Anschlüsse Vergleiche - hat wer den Schaltplan von ner VSI 3, oder eine Idee wo es im PLZ Bereich 4174* einen guten Einbauer gibt?

    Wie oben bereits erwähnt, will ich meinem Einbauer erstmal nix... nur manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäume nicht.

    Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, das der Wagen in allen Temperaturbereichen sowie Lastzuständen so erheblich zu Fett laufen soll, das würde ich im Kaltstart riechen (nach Benzin) und der Spritverbrauch wäre auch enorm hoch. Da ich aber beide (rot und blau) regelmäßig abwechselnd Fahre, kenne ich die Verbräuche mittlerweile - die sind ziemlich genau gleich. (+/- 0,2 Liter)

    Der Wagen soll nacher ordentlich laufen, so richtig zufrieden bin ich aktuell nämlich auch nicht.

    Und wenn die Wartung ansteht für die Gasanlage, hab ich keine Lust mit nem schlechten Bauchgefühl dahinzufahren.

    Und was Fehlersuche angeht, werden die Sicher nach der fetten neuen Rechnung jetzt auch selbst wenn Sie einen Verdrahtungsfehler finden, den sicher nicht zugeben - sonst könnte ich womöglich ja stress machen...

    Oder es ist einfach die Software, die schlecht eingestellt ist?

    Danke für eure bisherigen antworten und Zeit...

    Grüße,

    Marc
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.802
    Zustimmungen:
    1.286
    Wir waren letztens beim Prins Importeur auf Schulung. Ein support kann nur 100%ig klappen, wenn der Umrüster weiß was er macht und auch dem Supporter die Absolute Wahrheit erzählt, z.B. ob alles zu 100% richtig angeschlossen ist.
    Wenn das nicht der Fall ist, nützt auch keine Firmware was.
    Unterläuft uns mal ein Fehler, dann stehen wir dazu und beseitigen den kostenlos. Alles andere ist glatter Betrug.
     
    Matthew1986, Panther, onlyfor.foren und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #7 Rainman, 12.03.2023
    Rainman

    Rainman AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Okay, ich glaube dir - DU voran und vermutlich alle hier im Forum haben diese Autos aber nicht umgerüstet.
    Ich hab das ja nicht in Deutschland machen lassen, sondern bei nem Betrieb in Holland der dieses oder nächstes Jahr 40 Jahre besteht.

    Mir geht's auch nicht mehr ums anreisen oder sonstwas, ich will das MEIN BLAUER KADJAR so rennt wie ich es von Benzin gewohnt war, vor allem weil ich weiss das es geht.

    Der einbauer meiner Anlage ist "Betriebsblind" drum Frage ich ja hier nach Hilfe bzw Infos.
    Meistens ist es so wenn jemand anderes Fehler sucht in ner fremden Anlage, diese auch gefunden werden.

    Ersten Anhaltspunkt für mich, wäre der Schaltplan um die Groben Schnitzer vorweg auszuschließen, und danach der Besuch bei nem Gas einbauer in oder Umkreis von Viersen.
    Ich habe ja zur Not den roten kadjar auf'm Hof, will aber ungerne an 2 Autos rumsuchen vor allem weil der auf Gas wirklich gut läuft.

    Ich bezweifle auch nicht das unser einbauer denen von Prins was falsches gesagt habe, jedoch schließe ich nicht aus das die in der Annahme sind alles sei korrekt und es ist doch ein Kabeldreher drin.

    Denn wenn eine Sprungsonde auf 0 Volt regelt statt auf ca 1 Volt, und der Wagen aber korrekt läuft und die Abgasmessung (kommt noch Termin steht) alles okay sagt gehe ich stark von Kabeldreher aus.

    Aber das sind alles theoretische gespinste, ohne Grundlagen.

    Danke...
     
  9. #8 V8gaser, 12.03.2023
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.634
    Zustimmungen:
    1.049
    Das sollte der H5F sein, die Anleitung für den H5H ist aber sehr ähnlich....da kann sich schon ein Fehler eingeschlichen haben. Und erfahrungsgemäß muss man oft auch verschiedene Firmware ausprobieren (bei VW/Audi oft ein Drama...)
     
  10. #9 Panther, 12.03.2023
    Panther

    Panther AutoGasKenner

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    52
    Hallo 540V8,
    das glaube ich für dich und deinen Betrieb gerne. Auch deinem Kollegen mit dem ähnlichen Nick und deinem Kollegen aus dem Rheinland der öfters Pfusch aus Südniedersachen korrigiert glaub ich das.
    Aber das Problem sind doch die Umrüster die Anlagen unmotiviert in's Auto nageln oder schrauben.
    Und wer sich als Kunde oder Umrüster länger im LPG-Bereich unterwegs war weiß das es es einige davon gibt.

    Viele Grüße vom Panther
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.802
    Zustimmungen:
    1.286
    @Rainman : Dann mach doch mal einen Termin bei Autogas Rankers in Krefeld. Der ist auch hier im Forum. Und das ist quasi um die Ecke.
    Äh übrigens: Eine Lambdasonde regelt nicht, die ist ein Sensor.
     
    Rainman gefällt das.
  12. #11 Autogas-Rankers, 13.03.2023
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.937
    Zustimmungen:
    373
    genau, melde dich einfach, dass bekomme ich schon hin.
     
    Rainman gefällt das.
  13. #12 Rainman, 17.03.2023
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2023
    Rainman

    Rainman AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    Danke an einen User der mir die Anleitungen zugesendet hat. Tatsächliche stellen sich mir Fragen dazu, die ich aber später lieber per Tastatur am PC stellen will.
    @autogas Rankers, ich melde mich sobald ich finanziell zur Ruhe gekommen bin. 1000€ extra zur gasanlage im Februar dazu, ich hab hier noch 3 Kids zu versorgen... Geht Grad nicht noch mehr.
    Kann nur schonmal sagen, der Wagen rennt langsam wieder immer mehr Richtung als wenn die nichts getan hätten.
     
  14. Anzeige

  15. #13 Rainman, 22.03.2023
    Rainman

    Rainman AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    So,
    nachdem ich mir die Einbauanleitung nun angesehen habe... kann ich mir nicht zusammen Reimen, woher die Prins Anlage die angeblichen "zu Fett Werte" bezieht.

    Errechnet der das anhand der Einspritzzeiten Benzin Injektoren und dem Druck der Hochdruckpumpe?

    Auf Seite 30 der Einbauanleitung steht das Lambda nicht benutzt wird, und zu isolieren sein...

    Wenn ich mir meine Zündkerzen so ansehe, dann rennt er auf Gas definitiv VIEL ZU MAGER...

    Immer wenn ich so rund 250-350 km am Stück (längere Strecke) auf Gas gefahren bin, sind die Weiss mit Kruste.
    Hab schon gedacht das kommt vom Flashlube, aber das soll angeblich neutral sein.

    Status aktuell ist, sollte ich auf Gas fahren ist das angebliche umschalten von Benzin auf Gas und zurück wieder die ganze zeit in starker form von "Rucken" zu merken.

    Gruss,
    Marc
     
  16. #14 Autogas-Rankers, 23.03.2023
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.937
    Zustimmungen:
    373
    Wenn du dir die Anleitung richtig angesehen hättest, würdest du erkennen, dass die VSI an dem OBD hängt !!
    Wieso sollte dann noch ein Lambda Signal angeschlossen werden ?
    Wenn du jetzt die Elektrische Verkabelung und die Mechanische geprüft hast, hast du alles gemacht was in deinen begrenzten Möglichkeiten liegt.
    Alles andere kann der geschulte Umrüster sehen !

    Zündkerzen die Weiss mit Kruste sind, verbrennen eigentlich immer Wasser.
     
    Matthew1986 und Panther gefällt das.
Thema:

VSI 3.0 DI Schaltplan / Fehler, angeblich gemisch viel zu Fett

Die Seite wird geladen...

VSI 3.0 DI Schaltplan / Fehler, angeblich gemisch viel zu Fett - Ähnliche Themen

  1. Welche BRC Anlage habe ich - suche Schaltplan

    Welche BRC Anlage habe ich - suche Schaltplan: Moin zusammen, ich habe mich hier heute angemeldet, weil ich ein paar Infos zu meiner BRC-Anlage suche. Die Anlage wurde verm vor zwei Jahren neu...
  2. suche elektrischen schaltplan

    suche elektrischen schaltplan: suche den e schaltplan für eine 2007 Bedini LPG 132E
  3. Schaltplan KME Nevo Plus Verständnis Probleme

    Schaltplan KME Nevo Plus Verständnis Probleme: Hallo zusammen, Ich habe mir eine komplette Gasanlage für meinen Mercedes gekauft. Es ist eine KME Nevo Plus 8 Zylinder geworden. So weit so gut...
  4. Suche Schaltplan für Prins Emulator 10R-020509 - 180/70024

    Suche Schaltplan für Prins Emulator 10R-020509 - 180/70024: Moin , habe folgendes Problem. Mein alter Emulator schaltet die Einspritzdüse 4 vom Benzin nicht mehr. Habe mir ein Identisches Teil aus der Bucht...
  5. BRC JUST Venturi - Schaltplan und Hilfe

    BRC JUST Venturi - Schaltplan und Hilfe: Liebe LPGler, brauche mal eure Hilfe....sonst muss ich bald einen Kleinkredit aufnehmen :o) Fahre einen 1994er Chevrolet K1500 mit 5,7l V8 Motor...