Volvo V8 und Vialle 7 LPI

Diskutiere Volvo V8 und Vialle 7 LPI im Vialle Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo, ich habe immer noch Probleme mit meiner Vialle Gasanlage in meinen Volvo S80 V8. Jetzt habe ich mir mal die Mühe gemacht und die ganze...

  1. Kahomu

    Kahomu AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe immer noch Probleme mit meiner Vialle Gasanlage in meinen Volvo S80 V8.

    Jetzt habe ich mir mal die Mühe gemacht und die ganze Verkabelung zw. Motorsteuergerät, Viallesteuergerät und den Düsen durchgemessen. (Benzindüsen nur nach Schltplan)

    Dabei habe ich eine Verkabeling festgestellt die ich so nicht verstehe bzw. nachvollziehen kann.

    Hier noch einige Infos vorweg:

    - der V8 im S80 ist quer eingebaut, es gibt also eine vordere und eine hintere Zylinderbank.
    - Volvo zählt die Zylinder wie bei einem Reihen-8-Zylinder (links vordere Bank = 1, links hintere Bank = 2) immer abwechselnd vordere und hintere Bank (vordere Bank 1-3-5-7, hintere Bank 2-4-6-8)
    - die Zündreihenfolge ist 1-8-4-3-6-5-7-2
    - es sind zwei Vialle Steuergeräte verbaut, eins steuert die Gasdüsen der hinteren (2-4-6-8), das andere die Gasdüsen der vorderen Bank (1-3-5-7)

    Laut den Schaltplänen von Vialle wird die Leitung vom Benzinsteuergerät zur Benzineinspritzdüse aufgetrennt und über das Viallesteuergrät geführt. Läuft der Motor auf Benzin wird das Einspritzsignal für die Benzindüse durch das Gasssteuergerät einfach an die Benzin Einspritzdüse weitergegeben. wird auf Gas umgeschaltet, bearbeitet das Gasssteuergerät das Einspritzsignal des Benzinsteuergerätes für die Gasseinspritzung und gibt es an die Gassdüse weiter. Die Benzineinspritzdüse wird nicht angessteuert.

    Soweit zur Ausgangslage und jetzt zu der Sache die ich nicht nachvollziehen kann.

    Wie schon erwähnt, steuert ein Gasssteuergerät die Gasdüsen der vorderen und das andere die Düsen der hinteren Bank.
    Allerdings bekommt das Gasssteuergerät der hinteren Bank die Signale von den Benzindüsen der Zylinder 2-3-5-8 und somit das Gasssteuergerät für die vordere Bank die Signale der Düsen 1-4-6-7.
    Kurzform:
    Gasssteuergerät 1 => Gassdüsen 1-3-5-7 => Benzindüsen 1-4-6-7
    Gasssteuergerät 2 => Gassdüsen 2-4-6-8 => Benzindüsen 2-3-5-8

    Nach meinem Verständnis werden hier pro Stuergerät 2 Gasdüsen mit den falschen Sichnalen versorgt und es sollte so aussehen:
    Gasssteuergerät 1 => Gassdüsen 1-3-5-7 => Benzindüsen 1-3-5-7
    Gasssteuergerät 2 => Gassdüsen 2-4-6-8 => Benzindüsen 2-4-6-8
    bzw.
    Gasssteuergerät 1 => Gassdüsen 1-4-6-7 => Benzindüsen 1-4-6-7
    Gasssteuergerät 2 => Gassdüsen 2-3-5-8 => Benzindüsen 2-3-5-8

    So führt das ganze u.a. dazu, dass in der Diagnosesoftware für zwei Gassdüsen ein zimlich großer Unterschied der Einspritzzeiten zw. Benzin- und Gasbetrieb angezeigt wird. Je nach Gasssteuergerät sind es die beiden äußeren bzw. die beiden inneren Düsen.

    Hat jemand eine Ahnung, warum der Umrüster die Verdrahtung so ausgeführt hat?
    Gibt es dafür irgendwelche besonderen Gründe?
    Und wieso ist die Anlage in der Konfiguration schonmal ohne Probleme gelaufen?

    VG Karsten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Volvo V8 und Vialle 7 LPI. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.158
    Zustimmungen:
    443
    Ich glaube, diese Fragen kann nur der beanworten, der die Anlage reingezimmert hat. Gesetzt dem Fall, er wußte was er tat.
     
  4. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    51
    Hallo...
    Wenn das wirklich so ist wie du geschrieben hast ist es auf jeden Fall falsch , egal ob der Umrüster wusste was er tat oder nicht.
    vertauschte Bänke zwischen Benzin und Gas ist nie richtig.
    mfG Rohwi
     
  5. #4 VIPP-GASer, 27.10.2016
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    30
    Immer ruhig mit den Pferden.

    Der Volvo 8Zylinder ist ein 4,4l. Entstanden aus einer Yamaha-Kooperation.

    Die Ansaugwege der Zylinderzuordnung der Zylinderreihen 1und 4 sind "verdreht" oder "vertauscht". Das bedeutet: Zylinder 1 und 5 versorgen scheinbar Bank1 und 2. Schaut man genau hin, sieht man, der Ansaugweg geht zur anderen Seite. Sie versorgen also Bank 2 und 1.
    Genauso ist es mit Zylinder 4 und 8.

    Der Umrüster kann also durchaus seine Arbeit richtig gemacht haben.

    Ausserdem haben die 4,4er normalerweise ein Benzindruckproblem. Das kenne ich so vom XC90.

    Des weiteren kann man mit der LDT die Sequenzen überprüfen und würde dann sofort feststellen ob hier etwas vertauscht ist.

    WAS für Probleme hast Du denn überhaupt? UND
    Woher kommst Du?

    Gruß
    Georg
     
  6. Kahomu

    Kahomu AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Georg,

    das mit Yamaha ist bekannt.
    Erst glauben die Leute immer nicht, dass im Volvo ein V8 steckt und das staunen wird noch größer wenn man dann noch Yamaha ins Spiel bringt. :-)

    Die Pferde sind bei mir ganz ruhig, sonst hätte ich die "Strippen" längst rausgerissen und "neu" verkabelt. ;-)
    Grundsätzlich gehe ich aber immer davon aus, dass der jenige die Dinge aus einem ganz bestimmten Grund so gemacht hat.
    Im einfachsten Fall, weil er es nicht besser wusste.
    Um der Sache aber auf den grund zu gehen frage ich dann nach. Und um der Sache imt der Anlage auf den Grund zu gehen, hab ich den riesigen Text im Eingangspost geschrieben.
    Wenn die Lufteinlässe von jeweils 2 Zylindern auf die andere Bank gehen, also nicht so wie es aussieht, dann erklärt das natürlich meine Verwirrung.

    Soweit zu den unwichtigen Sachen.
    Seid der S80 bei Volvo in der Inspektion war, läuft die Gasanlage nicht richtig. Laut Aussage von Volvo haben sie drei Gasdüsen der hinteren Bank rausgenommen um besser die Zündkerzen wechseln zu können.
    Auf Gas läuft der Motor nicht richtig, unrund und ruckelnd. Wenn ich Gas gebe, nimmt er das nur widerwillig an. Vom Gefühl her würde ich sagen, der Motor bekommt zu viel Kraftstoff (LPG). Beim Zurückschalten auf Benzin "atmet" er spürbar auf und läuft "freier".
    Dazu passt, dass bei konstanter Autobahnfahrt die Momentanverbrauchsanzeige von ca. 13 L auf Benzin in ganz kurzer Zeit auf ca. 27 L LPG hochgeht. (OK, ist schon ne Zeit her und ich müsste die Zahlen noch mal verifizieren, aber die Anzeige wahr erschreckend höher)

    In jedem LPG-Steuergerät sind 2 Gasdüsen, deren Einspritzzeiten deutlich von den zeiten der Benzindüsen abweichen. Bei jeweils Zwei ist die Abweichung ca. 6-7% bei den Anderen beiden ca. 30%. Das könnte jetzt natürlich an den kreuzenden Lufteinlässen und ggf. vertauschten Steckern an den Gasdüsen liegen liegen. Soweit ich informiert bin werden die Einspritzzeiten auf LPG verlängert, weil der Energiegehalt vom LPG geringer ist. Unterschiede von 30% find ich aber ein wenig viel (mit meinem ungesunden Halbwissen).

    Kannst du mir noch mal die "Kreuzung" der Ansaugkanäle erklären? Deine Erklärung im Post verwirrt mich irgenwie, Zylinderreihe und Zylinderbank ist für mich das gleiche. Zeitglich werde ich mal im VIDA schauen, ob ich d schlauer werde. Ich werde dann mal mit den neuen Erkenntnissen die Sache noch mal angehen.

    Ich wohne in Kiel.
    Ganz weit weg von Viallevertretungen...

    Vielen Dank und
    VG Karsten
     
  7. Anzeige

  8. #6 VIPP-GASer, 08.11.2016
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    30
    Ich habe aber eigentlich die Zuordnung "Zylinderreihe" und "Zylinder" auf "Zylinderbank" recht gut erklärt.
    Vielleicht noch einmal nachlesen ? :idee:
     
  9. Kahomu

    Kahomu AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Moin Georg,
    naja, da kann man geteilter Meinung sein ;) Ich habs noch mal gelesen, aber so richtig hab ich es nicht verstanden.
    Aber, das ist auch nicht so wichtig. Dein entscheidener Hinweis war, dass sich die Ansaugkanäle kreuzen.
    Das steht zwar im VIDA nicht direkt drin, aber wenn man mit der Nase draufgestoßen wird findet man die notwendigen informationen.

    Dafür noch einmal ein ganz großes Dankeschön :)

    Laut VIDA sind die Ansaugkanäle der Zylinder 3 und 4 sowie 5 und 6 gekreuzt.
    Damit ergibt die Verkabelung des Umrüsters auch wieder Sinn. :idee:
    Es hat sich dann auch rausgestellt, dass dann die Gasdüsen von einer Bank (vermutlich der hinteren) mit ihren Einspritzzeiten deutlich über den Benzindüsen liegen.

    Jetzt muss ich noch mal ran.

    Ich hab mir am WE mal die Daten der Lamnda-Sunden und den Lang- und Kurzzeittrimm angesehen.
    Die Lamnda-Werte der Vorderen jeweils so um 1 die hinteren bei ca. 0,7V
    Mehr Sorgen macht mir da der Langzeittrimm der Bank zwei, 125% im Stand. Während der Fahrt auf Benzin schwankt er um die 100%

    Auf Gas sieht das ganze aber ganz ander aus.
    Der Wert der hinteren Lamnda-Sonde geht auf 0,4V runter und der Lang- und Kurzzeittrimm auf beiden Zylinderbänken schwankt so um die 120%
    Wenn meine Informationen richtig sind, bedeutet das ein zu mageres Gemisch = zuviel Luft bzw. zu wenig Treibstoff oder beides???

    Da muss ich doch noch mal mit VIDA und der Vialle-Software ran, vielleicht gibts dann ja den erhellenden Lichtblick.

    VG Karsten
     
Thema: Volvo V8 und Vialle 7 LPI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vialle lpi 8 zylinder

    ,
  2. volvo s80 v8 probleme

    ,
  3. volvo s 80 v8 lpg

    ,
  4. lpg volvo v8,
  5. volvo s80 8 zylinder
Die Seite wird geladen...

Volvo V8 und Vialle 7 LPI - Ähnliche Themen

  1. Vialle Volvo S80 15A-Sicherung defekt

    Vialle Volvo S80 15A-Sicherung defekt: Hallo, bei der Vialle-Anlge in meinem Volvo geht immer eine der beiden 15A- Sicherungen kaputt. Wenn ich die Sicherung wechsle läuft die Anlage...
  2. Vialle im Volvo S60, Bj.2002, 200 PS -Erfahrungen-

    Vialle im Volvo S60, Bj.2002, 200 PS -Erfahrungen-: Mein Elch erhielt im Februar 2013 eine Vialle - Anlage. Bin deswegen eigens in Holland gewesen, bei Henk Boertin in Emmen. Saubere, professionelle...
  3. Volvo S60 mit Vialle

    Volvo S60 mit Vialle: Habe meinen Volvo S60, Bj. 2002, 5 Zyl., 200 PS, mit einer Vialle - Anlage ausgerüstet. Die Einbaufirma war die Fa. Henk Boertin in Emmen/NL....
  4. Volvo XC90 V8 - BRC, PRINS oder VIALLE ???

    Volvo XC90 V8 - BRC, PRINS oder VIALLE ???: Hallo Zusammen, ich möchte meinen Volvo XC90 V8 (Modell 2006) auf Autogas umrüsten. Ich habe drei namhafte und erfahrene Umrüster gefunden, die...
  5. Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme

    Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, aber hab sehr gespannt einige Themen verfolgt. Vorallem finde ich es super, dass hier einige fähige...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden