Volvo V70 III BJ08 umrüsten

Diskutiere Volvo V70 III BJ08 umrüsten im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Forum, bin neu hier und bitte Euch um Rat. Die Frage hatte ich schon einmal in einem andern Forum gestellt - ohne viel Resonanz. darum...

  1. fredo

    fredo AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    bin neu hier und bitte Euch um Rat.
    Die Frage hatte ich schon einmal in einem andern Forum gestellt - ohne viel Resonanz. darum versuche ich es hier noch mal. Hier scheinen sich ja besonders viele und erfahrene Umrüster zu tummeln.
    Also:
    Möchte einen Volvo V70 Baujahr 2008 (2l, 4Zylinder, 107 kw) mit diesem Motor B4204S3 umrüsten lassen.

    Infos zum Motor hier:

    B4204S3

    Mir wurde gesagt, das sei kein Volvo-Motor sondern eine Ford-Maschine. Der sei nicht gasfest, daher eine Umrüstung nicht möglich.

    Nach meinen eigenen Recherchen müsste das die gleiche Maschine wie im Ford Focus.. (Duratec HE 2.0) sein..
    Stimmt das?

    Jetzt wäre ich um Eure Meinungen dankbar.

    Umrüsten - ja, Nein, jein, vielleicht, aber.....??
    Welche Anlage am ehesten?
    Additive?
    ggf. Ventilsitze gegen gehärtete ersetzen?

    Ja, so viele Fragen...

    Freue mich auf Antworten,

    herzlich,

    fredo
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Volvo V70 III BJ08 umrüsten. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    57
    Hallo...
    Unter der Rubrik Ford bei Umrüstung findet man jemand der den Motor seit 2008 auf Gas fährt mit Aditivierung und ohne Probleme.
    Wär es mein Auto würde ich mir den Umrüsten mit sequentieller Aditivierung. Anlage spielt weniger eine Rolle als der Umbauer , der bestimmt wesentlich mehr die Qualität als der Anlagenhersteller.Nur von den MagicJet Injektoren bin ich ab. mfG Rohwi
     
  4. #3 fredo, 17.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2012
    fredo

    fredo AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ach die Rubrik habe ich noch nicht entdeckt...
    Danke, Rohwi...
    An die Mods:
    Könntet Ihr den Thread ggf. dorthin verschieben?

    fredo

    Ach und jetzt sehe ich daß Rabemitgas doch in erreichbarer Entfernung residiert (Komme aus Nähe Göttingen).
    @rabemitgas: was sagst Du dazu?
     
  5. #4 Rabemitgas, 17.04.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    105
    Hallo Fredo

    Klar kein Problem. Umrüsten und gut addivieren.

    Ich hab den hier irgendwo mit 280tkm in der Kundschaft im Mondeo mit einer Prins.

    Gruß Armin
     
  6. fredo

    fredo AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten,

    das läßt ja vorsichtig hoffen.
    Was aber wäre den Skeptikern zu antworten, die sagen, daß das ein nicht-gasfester Fordmotor ist und die dringend davon abraten?

    Zitat: "Klar kein Problem. Umrüsten und gut addivieren."
    sorry, das reicht mir als Information nicht so recht aus.
    Ich glaub ja gerne daß es möglich ist, bin aber noch nicht so recht überzeugt...


    LG fredo
     
  7. #6 Rabemitgas, 18.04.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    105
    Umrüsten, gut addivieren und damit rechnen, das schlimmstenfalls nach ca. 100tkm der Kopf gemacht werden muss.

    Das sind dann wohl ca. 2-2500€ wo du aber schon ca. 6-8000€ gespart hast.

    Was will man denn machen, Benzin fahren ist keine wirkliche Alternative :)

    Gruß Armin
     
  8. fredo

    fredo AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal Danke für die Antwort.
    Das ist aber nun mal leider die gleiche Aussage.
    Das reicht mir als Information nicht so ganz aus.

    Die Dinge die mich interessieren sind:

    Kann ich bei dem Motor über regelmäßige Kontrolle des Ventilspiels den Verlauf des Verschleisses mitverfolgen um ggf. frühzeitig einzuschreiten und nicht erst, wenn es zu grösseren Schäden gekommen ist...
    Auf Volvpedia steht zu dem Motor (B4204-S3):

    Ventile:selbstständig nachstellende mechanische Tassenstößel

    Weiter unten heisst es unter Wartung:

    Wartungsintervalle: Alle 240tkm: Zusätzlich zu 20tkm- und 60tkm-Wartung noch Steuerkette + Ventilspiel auf Verschleiß prüfen

    B4204S3

    :confused:

    Das verwirrt mich schon mal sehr..

    Dann bin ich noch am recherchieren:
    welche Anlage ich denn in dem guten Stück drin haben möchte...
    welches Additivsystem...
    welcher Umrüster...

    Ich sehe, daß es da - auch sehr heftig und persönlich ausgetragene - Meinungsverschiedenheiten gibt.
    Aber es ist schwierig für mich Aussenstehenden aus den ganzen persönlichen Animositäten, die relevanten Sachinformationen herauszufiltern.

    Du merkst, ein "Klar, prima, alles no Problem, Umrüsten, additivieren, glücklich sein" reicht mir nicht für meine Entscheidungsfindung..

    LG fredo
     
  9. #8 Rabemitgas, 20.04.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    105
    Dann must du dir einen Umrüster suchen, der eine Glaskugel hat.....

    :D 240tkm!!?? In einer Zeit wo Autohersteller ihre Motoren für 150tkm rechnen?

    Klar können die das und bei guter Wartung oder keine Kaltlauffasen (Taxi) das Doppelte. Aber wer kann dir das Garantieren?

    Das macht kein Hersteller und ein Gasumrüster erst recht nicht.

    Gruß Armin
     
  10. fredo

    fredo AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, wenn meine Fragen so unbedarft klingen.
    Ich bin Laie und gebe nur das wieder was ich aufgeschnappt habe. Und das war die Information, daß es möglich ist, über Messung des Ventilspiels das Ausmaß des fortschreitenden Verschleißes zu überprüfen.
    Ganz ohne Glaskugel.
    Ich sagte ja auch, daß die Angaben auf Volvopedia mich verwirren.
    Aber bin halt trotzdem interessiert an sachlichen Informationen.
    Die scheine ich aber hier nicht zu bekommen sondern nur knappe und herablassende Kommentare.
    Da fühle ich mich nicht ernst genommen
    Schade...
     
  11. #10 Rabemitgas, 20.04.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    105
    Naja ich kann nichts herablassendes erkennen.


    Sorry wenn es so klingt.

    Zu den verschiedenen Anlagen gibt es hier massenweise Threads, die kannst du 1-1 auf den Fahrzeug beziehen.

    Wie lange dein Motor auf Gas oder auf Benzin hält, kann allerdings keiner wissen.

    Generell sollte der Motor wenn er richtig addiviert ist, auf Gas mindestens genauso lange halten wie auf Benzin. Wenn er es nicht tut und die Sitzringe einlaufen, dann kann der Gasumüster aber nichts für die mangelnde Qualität der Sitzringe des Herstellers.

    Grundvorraussetzung ist allerdings, das alles richtig gemacht und auch eingestellt wurde.

    Gruß Armin
     
  12. fredo

    fredo AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Naja hatte halt auf etwas präzisere Informationen zu dem Motor gehofft,
    z.B auch auf Erfahrungen anderer (User und Umrüster) mit der gleichen Maschine bei Ford (Duratec HE) oder Mazda...
    Auf Infos zur Messung des Ventilspiels... Falls das überhaupt möglich ist (...?...)
    Auf Beschreibung des worst case szenarios, und was das mit dem Rest des Motors machen könnte - bzw. an welchen Frühsymptomen ich einen zunehmenden Verschleiß erkennen kann um es zum worst case nicht erst kommen zu lassen.

    Es gibt viele Threads, die sich um ähnliche Themen drehen - aber ob das dann auf mein Fahrzeug übertragbar ist, dazu fehlt mir die Erfahrung.
    Daher meine Fragen an die erfahreneren hier im Forum....

    Der Prozess meiner Meinungsbildung und Entscheidungsfindung ist halt etwas komplex - gebe ich zu.
    Und da reichen mir Aussagen wie: "Geht, musst halt dann nach 100tkm den Kopf machen" nicht...

    heisst "Kopf machen" z.B. Austausch des gesamten Zylinderkopfes?
    Dann könnte man dann ja auch einen mit gehärteten Ventilsitzen nehmen.....
    Habe auch mal was von Instandsetzung gehört.. Was ist damit gemeint?

    Du siehst:
    Je tiefer ich in die Materie einsteige, desto mehr Fragen tauchen auf...
    Bin halt wißbegierig

    fredo
     
  13. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    523
    Hallo, welche Kommentare vom Armin sollen da herablassend sein?
    Ich denke mal, dass er oder auch ich und andere Umrüster hier keine Zeit haben, lange Romane zu schreiben.
    Das Forum wird leider zu oft als Hotline verwechselt. Da fragt man und erwartet innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Erfahrungsberichte und Antworten auf seine Fragen. Das würde vielleicht bei einer kostenpflichtigen Hotline funktionieren, wo permanent Fachleute vorm PC sitzen. Aber dann wird wieder gemeckert, weils Geld kostet.
    Über den Ford- Motor gibts hier schon einige Threads und das Gasfest machen eines Zylinderkopfes ist auch schon x-mal durchgekaut worden.
    Also nicht nur motzen, sondern auch mal ein bisschen Zeit investieren und hier im Forum die zahlreichen Threads suchen (Suchen-Funktion) und lesen, lesen, lesen. Und auch etwas Geduld haben, dann kommen sicherlich auch noch Antworten.
     
  14. fredo

    fredo AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo 540V8,

    O.k. o.k.
    Hatte die "Glaskugel" als herablassend empfunden. War wohl selber ein bischen empfindlich. Sorry.
    Fühle mich eigentlich nicht als der Meckerfritze, Sorry, wenns so rüberkam.
    Und lesen tue ich auch soviel wie es mir möglich ist.
    Aber genau darum geht es mir ja...
    Ich bin halt mit dem Motor unsicher und frage hier erfahrene Leute.

    Und wenn ich dann diesenThread lese:
    http://www.lpgforum.de/gas-cafe/15510-ford-mondeo-turnier-bj2009-auf-gas-umruesten.html

    Und hier zur Antwort bekommen:
    Klar kein Problem. Umrüsten und gut addivieren.

    Dann macht mich das nicht zuversichtlicher.

    Dann gibts z.B. diesen Thread:
    http://www.lpgforum.de/showroom/103...-nach-208000km-ford-motoren-doch-gasfest.html

    Der klingt wiederum viel optimistischer und das wäre eine gute Basis für die genannte knappe Antwort...
    Ich glaube auf diesen Wagen hatte armin oben auch angespielt..

    Aber aus solchen (scheinbaren?) Widersprüchen kommen mir ja meine Detailfragen...

    Grade das mit dem Ventilspiel-Kontrollieren ist mir nach wie vor unklar.
    Kann man das überhaupt bei Hydrostösseln?
    Hat meiner die und der Mondeo nicht?
    Ist das dann überhaupt der gleiche Motor?

    Und einfach fahren, bis Probleme auftreten...
    Naja, wenns dann nicht schon zu spät ist und der Kolben auch schon was abbekommen hat..

    Du merkst meine Fragen sind schon detailliert..
    Und klar daß das hier keine Hotline ist, aber in der SuFu ist das halt auch nicht alles zu finden.
    Ich erwarte auch keine schnellen Antworten.
    Habe viel Geduld und breche nix übers Knie.

    Nix für ungut

    LG
    fredo
     
  15. #14 Autogastechnik-Lübeck1, 20.04.2012
    Autogastechnik-Lübeck1

    Autogastechnik-Lübeck1 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    ja man kann das Ventilspiel bei Hydrostössel kontrolieren. Bei deinem Fahrzeug könntest Du die Ventilsitzringe gegen gehärtete tauschen und könntest dadurch
    auf Zusatzadditive verzichten....es kommt ja nun auch darauf an wer dein Fahrzeug umrüstet und ob ER auch vorher die Ventilsitzringe tauscht und dann kommt noch der Preis.....in wenigen Fällen machen wir es vorher kostet aber auch Schlappe 700,00 €.:p
    So, na klar kannste Regelmäßig dein Ventilspiel kontrollieren lassen und Notfalls auch einstellen es wird aber auf Dauer trotz allem bei ca. 80.000 - 100.000 KM dazu kommen das die Ventilsitzringe getauscht werden müssen.....in dem Fall ist es eine einfache Rechnung: Zusatzadditiv Vave Care von Prins ca. 400,00 € + alle 2.500 Km ein halber Lieter ÖL zum nachfüllen 10,00 € macht bei 80.000 KM 320,00 € also zusammen 720,00 €.....

    Wenn Du jetzt die einfache Rechnung aufmachst Umbau z.B. mit der Prins VSI + Valve Care ca. € 2.800,00 und dann gegen rechnest was Du bei 80.000 KM sparst
    kannste doch selbst erkennen was Du machen mußt oder ??? Bei dem Verbrauch von 10 Liter sparst Du 6000,00 €.:cool:

    Lecker Urlaub in der Karibik...

    So, ich hoffe ich konnte Dir helfen.

    gruß aus Lübeck
     
  16. #15 Rabemitgas, 20.04.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    105
    Hallo fredo

    Das liegt aber auch da dran, das wir und alle an die Listen der Gasanlagen Hersteller halten und auch glauben müssen/sollen.

    Richtig den Thread mit dem Mondeo meinte ich.

    Ich habe schon extrem viile nicht gasfeste Fahrzeuge umgebaut und hatte nie!! Einen Motorschaden in der Kundschaft. Wo dran das liegt können wir ebenfalls nur spekulieren.

    Fahren die Kunden so wenig km?
    Bringen die Addive (damals noch Flashlube Saugpulle) wirklich etwas?

    Keine Ahnung!

    Das Einzige was ich bis jetzt hatte, das ein z.b. Ford fahrer nach 3-5 Jahren nach der Umrüstung kam und sagte:

    "Mensch mein Motor lief etwas unrund im Standgas und er ging auch schon mal im Standgas aus. Als ich dann bei Ford war, habe ich 500€ fürs Ventile einstellen bezahlt. Kommt das vom Gas? "

    Ja man kann das vermuten, aber das VS Einstellen ist bei so manchen "Gurken" auch bei Benzinfahren nach 60-80tkm notwendig.

    Also was ist die Realität? Die liegt irgendwo in der Mitte. Was können wir dann noch sagen?

    Umrüsten und gut addivieren, den Benzin fahren ist keine Alternative bei den Preisen. :)

    Gruß Armin
     
  17. fredo

    fredo AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hej das war klasse..

    dank Dir für diese ausführliche Darstellung!

    Ja, das schaut schon nach einer ökonomisch logischen Rechnung aus.
    Ich glaube mein Hauptproblem ist eher ein emotionales.
    Ich habe wohl Schwierigkeiten damit, mein Auto bewußt einer Situation auszusetzen die zwangsläufig (früher oder später) in einen Reparaturbedürftigen Schaden mündet.
    Wenn es dann bei ausgeschlagenen Ventilsitzen bleibt, und die dann auch noch problemlos ausgetauscht werden können, kann man das kühlen Kopfes einkalkulieren.
    Wenn man das anhand des Ventilspiels auch noch mitverfolgen kann, dann ist die Gefahr, einen kapitalen Motorschaden zu provozieren auch nicht mehr so groß.
    Nur ohne Spielkontrolle hätte ich das Gefühl bei Vollgas im Nebel zu fahren in der Hoffnung, daß ich rechtzeitig mitbekomme, wenn die Strasse zu Ende ist...

    Ich glaube ich nähere mich langsam an den Umbau an und krieg auch die (irrationalen ?) Befürchtungen langsam in den Griff

    ;-)

    Danke!

    Brauche wohl noch ein Weilchen, werde Euch aber auf dem Laufenden halten.

    fredo
     
  18. Anzeige

  19. #17 Rabemitgas, 20.04.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    105
    Wenn der Motor im Standgas sehr rund läuft, ist alles gut.

    Wenn das Ventilspiel zu eng wird, das fängt er an im Standgas....naja sagen wir mal gedrungen und etwas unrund zu laufen.

    Dann reicht es wenn man messen und überprüfen lässt.

    Fährt man aber damit weiter, dann brennen die Ventile durch und das NICHT weil gas Heisser verbrennt, sondern weil das Ventil sich beim schließen nicht mehr genug am Sitz abkühlen kann.

    Das wäre auf Benzin exakt das selbe (Passiert auch 100x, aber im Benzinbetrieb sagt keiner etwas ;) )

    Gruß Armin
     
  20. #18 fredo, 20.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2012
    fredo

    fredo AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @Armin,

    die Postings hatten sich überschnitten..
    Auch Dir Danke für diesen Mut machenden Beitrag.
    Nun bin ich auch nicht der Bleifuß-Fahrer..
    Hatte meinen geliebten W124 mit einer ICOM 4Jahre in Betrieb und wenns mal schneller gehen sollte habe ich immer brav aufs teurere Benzin umgeschaltet.
    Klare Prioritätensetzung dann ($$$$, dafür schneller da).

    Sieht ja langsam ganz positiv aus..
    Wie gesagt: Die reine Rechnung ist mir schon klar.
    Und wenn ich mehr Zeit zum Suchen gehabt hätte als der Benz die Grätsche machte (war auch eine rein ökonomische Entscheidung kurz vor TÜV und hatte nichts mit dem Gas zu tun) dann wäre mir wohl auch aufghefallen, daß die Volvo Leute neuerdings nicht mehr Volvo-Motoren verbauen.

    Aber die Mondeo -Beispiele stimmen mich zuversichtlich!

    Dank Euch,
    fredo

    P.S.:
    Jetzt sind wir parallel am PC

    ;-)

    Super die Darstellung dessen, was sich da an den Ventilen abspielt.
    Genau sowas suchte ich um mir ein Bild machen zu können, was ich dem Motor zumute...

    Merci Vielmals

    fredo
     
Thema: Volvo V70 III BJ08 umrüsten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. volvo v70 lpg

    ,
  2. volvo v70 iii probleme

    ,
  3. volvo v70 autogas

    ,
  4. volvo v70 ventile einstellen,
  5. volvo v70 motorsystem wartung erforderlich,
  6. v70 iii probleme,
  7. volvo v50 motorsystem wartung erforderlich,
  8. volvo v 70 iii auf lpg ,
  9. volvo v70 auf gas umrüsten,
  10. volvo v70 3 2 lpg,
  11. volvo v70 motor wartung erforderlich,
  12. volvo v70 auf autogas umrüsten,
  13. volvo v70 ventilspiel prüfen,
  14. v70 lpg,
  15. volvo xc70 lpg,
  16. volvo 2.0 lpg,
  17. forum Volvo,
  18. volvo v70 ford motor,
  19. volvo v70 gas Umrüstung,
  20. V70III Ventile einstellen,
  21. preis v70 ventile einstellen,
  22. volvo v70 gas zusatz,
  23. volvo auf lpg umrüsten,
  24. wie kann ich feststellen ob im volvo v50 t5 die benzin einspritzdüsen funktionieren,
  25. gasumrüstung volvo v70
Die Seite wird geladen...

Volvo V70 III BJ08 umrüsten - Ähnliche Themen

  1. ECE R-115 Anlagen für Volvo

    ECE R-115 Anlagen für Volvo: Hallo, in unserem Volvo Club kommte es immer häufiger bei Fahrzeugen mit besser als Euro3 zu der Frage welche Gas Anlage. Habe da auch schon...
  2. Welche Anlage für Volvo XC90

    Welche Anlage für Volvo XC90: Hallo, bei uns im Club sind diverse Fragen bezüglich der LPG Anlagen für einen XC90 aufgetaucht. Welche Anlage würdet Ihr empfehlen? danke mfg...
  3. Volvo V70 2,5 FT

    Volvo V70 2,5 FT: Moin, ich habe mir nach zwei V70/I einen V70/III FlexiFuel zugelegt. Grundsätzlich ist der Motor perfekt für LPG. Da es ein CH-Import ist, hat mir...
  4. Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme

    Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, aber hab sehr gespannt einige Themen verfolgt. Vorallem finde ich es super, dass hier einige fähige...
  5. Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l

    Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l: erstmal guten abend, ich heiße Tino und bin 34 jahre alt" wohne zur zeit in der nähe von Lutherstadt-Wittenberg. und habe schon das ein oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden