Volkswagen Bora 1.6 Automatik - Bj. 2001

Diskutiere Volkswagen Bora 1.6 Automatik - Bj. 2001 im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Moin Zusammen! Meine Freundin sucht derzeit ein neues Fahrzeug. Jetzt fährt Sie einen VW Lupo 1.0 mit immerhin schon 128.000km! Das Fahrzeug ist...

  1. #1 eXtremeTK, 19.02.2013
    eXtremeTK

    eXtremeTK AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Moin Zusammen!

    Meine Freundin sucht derzeit ein neues Fahrzeug. Jetzt fährt Sie einen VW Lupo 1.0 mit immerhin schon 128.000km!
    Das Fahrzeug ist wirklich tip top - Sie hätte nur gerne mal etwas neues, schnelleres.

    Gefunden haben wir einen Volkswagen Bora 1.6 mit folgenden Eigenschaften:
    - 1.6 Liter Hubraum mit 102 PS und 77.800km
    - Automatikgetriebe
    - Bj. 07/2001

    Sie fährt pro Tag ca. 90km, ist auf das Auto absolut angewiesen, da Sie ohne NICHT zur Arbeitsstelle kommt!

    Wie gut kann man diesen Motor denn umrüsten? Es geht nun nicht darum OB er umrüstbar ist, sondern OB er die nächsten 150.000km auf LPG überleben könnte oder ob der Motor eher nicht zu 100% gasfest ist.

    Mir ist wichtig, dass es NICHT ruckt, nicht zickt, sofort und genauso gut anspringt wie unter Benzin! Es darf für meine Freundin NICHT merkbar sein, dass das Fahrzeug auf LPG läuft. Was für ein LPG System verbaut wird ist mit mitlerweile egal! Jeder schwört da ja eh auf etwas anderes. Viel wichtiger ist mir diesmal, dass die Anlage zu 100% funktioniert und wir KEINE Probleme haben.

    Ich möchte aber unbedingt das sequentielle Additivsystem von SI Elektronik verbaut bekommen!


    Verkürtzte Wechselintervalle der Zündkerzen, öfter einen Ölwechsel finde ich in Ordnung und annehmbar!

    Der Umrüster sollte vernünftige Referenzen haben, den Tankstutzen hinter die Tankklappe platzieren können, sich am besten mit DIESEM Motor und Getriebe auskennen, TÜV übernehmen. Der Umrüster soll bitte eine ausgiebige Probefahrt über 100-300km absolvieren um absolut sicher zu gehen, dass es auch funktioniert, was er da macht.

    Derzeit wohnen wir in Bremen.
    Der Umrüster darf im Umkreis von 200-300km platziert sein!

    Soooo - jetzt sind die Spezialisten wieder nach Ihrer Meinung / Erfahrung gefragt!
    Danke & Gruß - Tobias
     
  2. Anzeige

  3. #2 neutrinobox, 19.02.2013
    neutrinobox

    neutrinobox AutoGasKenner

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag...
    Sicher das es ein 1.6er mit Automatik werden soll ? Da fährste den Lupo aber mit Benzin günstiger als den Bora als 1.6er Automatik.
    Das Ding spült mit Benzin schon genug durch. (Bekannte haben nen 1.6er Golf Automatik)

    Dann kommen noch sachen dazu das der Motor in höheren Laufleistungen (ab 200.000 aufwärts) schon gerne mal anfängt Öl zu schlucken. Er ist auch sehr empfindlich gegen Überhitzung. Einmal verkocht kannste den Alumotor direkt vergessen. Das AG4 Automatik Getriebe will ebenfalls etwas Pflege haben. Ich gehe mal davon aus das er das AG4 Automatik hat. Wenn das 5 Gang JATCO Automatik Getriebe drin ist würde das Auto gleich stehen lassen ! Das AG4 hat zwar auch so nen paar Schwachstellen ist insgesamt aber robuster.
    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich glaube das der Motor kein Additivsystem braucht.

    Spricht was dagegen einen 1.8er (der hat den besseren Motorblock) zu nehmen und auf die Automatik zu verzichten ?
    Die Schaltgetriebe gehen zwar auch kaputt (Nieten fliegen aus dem Differntial) lassen sich aber vorsorglich auf Schrauben umbauen und somit Standfest machen !
     
  4. #3 eXtremeTK, 19.02.2013
    eXtremeTK

    eXtremeTK AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Moin, ja da mit dem Getriebe hast du nicht ganz unrecht. Haben auch noch einen Golf 4 in der Familie mit eben dem 1.6 er Motor. Meiner Freundin würde dies vollkommen ausreichen. Es darf auch gerbe jedes andere Auto werden. Sie entscheidet das immer bisschen nach der Optik. Kann man dem Motor mit einem größeren Wasserkühler "helfen"? Meine Freundin fährt halt viel Langstrecke und dies immer sehr behutsam und sie hat auf keinen Fall einen Bleifuss. Der jetzt angebotene 1.6er ist halt wirklich gut gepflegt und extrem günstig zu erwerben. Gruss Tobias
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Also ein Additvsystem ist bei dem Motor absolut überflüssig und das sequentielle mit dem ganzen Schläucheverhau erst recht.
    Lass Dir von nem guten Umrüster eine BRC Sequent Plug&Drive 24 einbauen und das Ding läuft ohne Probleme.
     
  6. #5 neutrinobox, 19.02.2013
    neutrinobox

    neutrinobox AutoGasKenner

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Wenn deine Freundin fast nur Langstrecke fährt würde ich mir das genau überlegen.
    Der 1.6er dreht mit dem AG4 bei 130km/h rund 4000upm.
    Das Gedröhne von dem kleinen 4 Zylinder da vorne würde mich da schon etwas abschrecken.

    Was spricht eigentlich gegen einen Bora TDI ? z.B. mit dem 1.9 TDI 110PS AFN Motor.
    Der Motor nimmt im Schnitt 5L/100km. Mit gescheiter Software sogar 4,5L/100km auf Strecke. Die Maschine ist nahezu unkaputtbar. Die verwendeten 02A Getriebe halten ebenfalls sehr gut. Schwachpunkt: Die VP37 Einspritzpumpe wird im alter gerne mal undicht. Ein Dichtsatz kostet bei Bosch 12,50 Euro. Entweder wechselt man die selber oder lässt es halt machen. (Ich helfe da gerne!)
    Hatte selber ne ganze weile einen Golf 3 GTI TDI (mit Tuning auf 140PS) mit dem AFN Motor weil meine Freundin 2-3x die Woche 240km Pendeln musste.
    Bei ihrere Fahrweise (130-140 Tempomat) lag der kleine immer zwischen 4,3 und 4,7L/100km. Verkauft hab ich ihn mit 317.000km. Probleme: keine !
    Bei den Verbräuchen und der zuverlässigkeit rechnet sich kein Gasumbau mehr !

    MFG
     
  7. #6 eXtremeTK, 19.02.2013
    eXtremeTK

    eXtremeTK AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Was kostet der Diesel denn mehr in der Steuer und Versicherung? Den Benziner bekommen wir für 3000 Euro inkl. Sommer und Winterreifen. Hat ca. 77800km gelaufen. Der 1.9 Diesel kostet mit 43.000km ca. 7800 Euro. Wenn das LPG System nun 2400 Euro kostet sind wir bei 5400 Euro im Gegensatz zu 7800 Euro. Angenommen den Diesel kriegen wir sehr günstig bleibt immer eine Differenz von ca. 1600-2000 Euro... Daher die Überlegung mit dem Benziner + LPG..
     
  8. #7 neutrinobox, 19.02.2013
    neutrinobox

    neutrinobox AutoGasKenner

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Es muss ja keiner sein der unter 100.000km gelaufen hat.
    Wenn der Innenraum sauber ist, die Karosse Top ist kann man auch getrost einen nehmen der mehr gelaufen hat.
    Die Technik in den Autos ist solide. Der Motor bei guter Pflege nach 500.000km immernoch Top Fit.

    Die Steuer ist natürlich höher. Der TDI kostet 303 Euro im Jahr, die man aber bei entsprechender Kilometer Fahrleistung locker wieder raus holt.
    Fahr mein Gas Auto auch nur im Winter, über den Sommer fahr ich nen TDI :)

    Bekannter hat sich gerade für 3000 Euro nen A3 1,9TDI gekauft. Allerdings einen 8L Facelift mit Pumpe Düse Motor mit 131PS und fast Vollausstattung. Der Wagen hat zwar 200.000 gelaufen aber sieht bei weitem nicht danach aus. Er muss täglich 150km auf Arbeit und zurück fahren. Liegt dabei im Schnitt bei 5,5-6L/100km


    Machen wir es mal einfacher: Wieviel muss dein Frauchen denn pro Monat oder Woche oder Tag fahren ? Streckenprofil ?
     
  9. #8 eXtremeTK, 19.02.2013
    eXtremeTK

    eXtremeTK AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.02.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Aber nicht zu weit nun vom LPG abdriften. Da würde ich gerne noch ein paar mehr Meinungen zu hören. .. Derzeit sind es knapp 40km pro Strecke. 30km Autobahn, 2km 50er Zone und ca. 8km über Land. Beim Wohnortwechsel werden es dann 36km über Landstrasse werden. Im Monat ca. 1800 bis 1900km...
     
  10. #9 neutrinobox, 19.02.2013
    neutrinobox

    neutrinobox AutoGasKenner

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ich drifte nicht ab.
    Ich rechne nur hoch.

    Nen Bora mit nem Diesel bekommste für nen fairen Tarif. Und das ist der solideste Motor in dem Auto.
    Du hast keine Umrüstkosten, keine Wartungskosten der Anlage und so weiter.
    Würdest du jetzt sagen du willst ein 3 - 4 Jahre altes Auto umrüsten und das dann 10 Jahre behalten wäre das was anderes :)
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Also es gibt genügend Leute, die mit nem noch kleineren Wagen 40 km und mehr am Tag reißen. Deswegen brauchts keinen Diesel und auch diese sind nicht unkaputtbar. Wenn nämlich mal was hops geht, wirds richtig teuer.
    Da hab ich schon in meinem Werkstattalltag genug gesehen.....Injektoren , Einspritzpumpen, Turbolader.... bitte nicht schönreden, ist Tatsache.
    Dann haben die älteren Diesel nur ne Gelbe Plakette an der Scheibe, dann ist bei vielen Umweltzonen schluß, auch wenns Schwachsinn ist.
    Also kurzum, der TE will sich über ein Autogasauto Infos holen und nicht über nen Diesel bequatschen lassen.... was auch hier im Forum nicht Sinn der Sache ist....
     
  12. #11 neutrinobox, 19.02.2013
    neutrinobox

    neutrinobox AutoGasKenner

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ich wusste dass das kommt...

    Was den TDI Motor angeht: Motoren wie der AFN sind sehr sehr ausdauernd ohnd das irgendwas passiert.
    Inkeltoren ? Nen kompletter Düsensatz für den Motor kostet keine 100 Euro und es ist kein MUSS die zu tauschen.
    Einspritzpumpe: Die VP37 wird höchstens mal undicht, kaputt ? Das ist sehr sehr selten der Fall.
    Turbolader: Solange kein Leck im Ladeluftsystem ist oder Gammelöl verwendet wird passiert dem VNT15 oder den GT1749VA gar nichts !
    Ist nicht schön geredet. Ist Tatsache.
    Hab selbst nen Problembehafteten V6 TDI.... da kommt einiges wenn man nicht aufpasst. Schraub auch schon ewig an Dieseln, kann da also gut mitreden !
    Abgesehen davon. Teuer , richtig Teuer: Ich sag nur Tartarini. Da fängste an zu heulen wenn was an der Anlage ist. Da bezahlste nen TDI mit der Kaffeekasse.

    Mit der Unsinnplakette ist natürlich so ne Sache. Da müsste man dann nen Partikelfilter nachrüsten. Wenn man denn in einer Unsinnzone wohnt.

    Und zuguter letzt:
    Ich hab niemanden über einen Diesel BEQUATSCHT. Ich hab nur eine sinnvolle Alternative vorgeschlagen. Und umgerechnet in Euro pro 100km ist ein TDI in dem Auto schon wirtschaftlicher als ein 1.6er Automatik mit LPG. Vorallem wenn da noch Umrüstkosten obendrauf kommen.
    Das einem Gas-Umrüster das nicht schmeckt ist mir bewusst.
    Aber Fakt ist: Die Kombination aus 1.6er und AG4 Getriebe kannste getrost vergessen. Der wird auch mit LPG nicht zum sparwunder.
     
  13. #12 540V8, 19.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2013
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Schau auf meine Signatur, ich bin kein reiner Gasumrüster und lebe auch nicht davon.....

    Habe nur schon genug Dieselkunden heulen gesehen.....
     
  14. #13 neutrinobox, 19.02.2013
    neutrinobox

    neutrinobox AutoGasKenner

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ich sagte ja "einem Gasumrüster". Hab deine Signatur schon gesehen. Keine Sorge.
    Es muss ja auch nicht IMMER so sein. Nur eben bei dem Fahrzeug um das es geht stelle ich das bewusst in Frage.
    Zumal es echt gute Motoren in dem Auto gibt.

    Hab ja selbst auch schon oft durch gerechnet.
    Da ich für Gas 72 Cent der Liter und für Diesel 1,38 bezahle nimmt es sich nicht so viel bei mir.
    Meinen 2,5TDI mit 230 Pferdchen fahre ich mit 9 Euro auf 100km, meinen A8 4,2 Quattro mit LPG schaff ich mit 10-11 Euro auf 100km zu fahren.
    Manchmal ist es auch etwas mehr. Jeh nach Lust und Laune. Beim täglichen Ritt zur Arbeit und zurück sind es bestimmt 12,50 oder so.

    In anbetracht der Motorleistung, dem Fahrkomfort und der Tatsache das es ein Allrad mit Automatik ist, ist das komplett in Ordnung.
    Da ist der Hyundai Tucson mit Ökotec Anlage von Papa auch nicht besser. Und der hat nur 136PS :D
     
  15. #14 V8gaser, 19.02.2013
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    529
    Das kenn ich von meinem 35i Passat 1,9 TDI damals anders......Und jedes kaputte Teil - selbst ein popeliges Plastiksaugrohr für 120DM damals....- kostet TDI Zuschlag. Als dann anfing der Lader zu mucken - Leitrad klemmt, bekanntes Leiden - kam er weg.
    Nachgerechnet wäre ich damals mit einem Venturi umgebauten 1,6l um welten günstiger gefahren !! Alleine die Steuer für die Dieselkarre macht sie uninteressant.

    Der 1,6l mit 102PS sauber mit ner OMVL umgerüstet - viel günstiger geht es wohl kaum. Bei den gefahrenen Kilometern würd ich nicht lange überlegen .-)
     
  16. #15 neutrinobox, 19.02.2013
    neutrinobox

    neutrinobox AutoGasKenner

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Welchen 1.9TDI hattest du denn ? 1Z oder AFN ? Denke mal nen AFN. Klemmende VTG ist keine seltenheit, okay. Kann man beheben. Hatte meiner aber selbst bei über 300.000km keine Probleme mit.
    Würdest du jetzt sagen: Den 1.6 101PS "AFT" den es im 35i B4 gab. Würd ich sagen: Okay das ist ein guter Motor. Der brauch höchstens bissle Schraubensicherung für die Schrauben im Saugrohr, ansonsten ist er Top.

    Aber den 1.6er (AEH und Co) im Bora. Dann noch mit AG4 Getriebe ...
    Meiner Meinung nach unbrauchbar.
     
  17. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    395
    Wie gesagt, kommt auf die Ansprüche an, die jeder stellt.
    Unbrauchbar ist quatsch...., hab auch schon nen 1,6er A3 automatik umgerüstet, läuft , Kunde ist zufrieden...und so schlecht läuft der auch nicht.
    Andere fahren mit nem Twingo zur Arbeit und leben auch noch....sind eben keine Weicheier....
     
  18. #17 V8gaser, 20.02.2013
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    529
    Eben - sonst dürfte man auch keinen 3 Zylinder Polo oder Corsa umrüsten weil es nach Ansicht anderer Quatsch wäre. Oder Golf2 mit 400000km auf der Uhr, oder den 500er DB - weil wer sich den leisten kann, hat doch auch das Geld fürs Benzin......
    Ist das Auto schon da und erfüllt die Ansprüche - warum nicht? Immer noch günstiger als was Anderes zu kaufen, das dann evtl stresst.
     
  19. #18 Colt, 20.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2013
    Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Also bitte zurück zum Thema, wenn hier schon der Themenersteller auf LPG seinen Fokus legt und da nochmal drauf hinweisend wieder mit dem TDI vollgemüllt wird!!! Passiert das wieder gibts die erste gelbe Karte...

    Also der 1.6er braucht keinen Ventilschutz und ist nicht so wirklich anspruchsvoll von der Anlage her. Beim Schaltgetriebe Finger weg von DUU/DUW. Automatik mit 4Gängen ist okay...möchte gern nen Getriebeölwechsel und Filter und dann ist gut. Auf das Thema Überhitzung geht mal gar nicht drauf ein...mumpitz...welcher Motor mag das schon...Die 1.6er laufen bis 200.000km ganz unauffällig...mal hier da eine ZKD aber das wars...

    Zum anderen: 1.8er 125PS...ich bitte dich...dieser Motor säuft wie ein loch 12l und hat nicht spürbar mehr Leistung. Weiterhin gab es den glaub zu dem Zeitpunkt gar nicht mehr ausser im Seat Leon.

    Zum TDI... Anschaffung, Versicherung und Steuer deutlich teurer...Keine Grüne Plakette...Problem VTG klemmt, Relai 109, undichte Dieselpumpen, LMM, Ladedruckregelventil (N75), etc. ....sicher ein Standfester Motor aber drum rum gehts halt los...Weiterhin je nach Modelljahr Zahnriemenintervalle etc...

    Für deinen 2,5TDI hast sicher auch schon paar Nockenwellen, Zentraleinspritzpumpe, etc. zu Hause oder? *gähn*
    Das ist ein LPG Forum und wenn du jetzt wieder TDI fährst ist das schön und gut...aber Müll hier nicht die Leute damit zu wenn sie es offensichtlich nicht wollen...und ich fahre lieber nen 4,2V8 als nen 2,5TDI Trecker bei einem euro Unterschied auf 100km ;)...
     
  20. Anzeige

  21. #19 neutrinobox, 20.02.2013
    neutrinobox

    neutrinobox AutoGasKenner

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kann dich beruhigen... 270.000km hat er gelaufen, ist die erste Pumpe und die ersten Wellen drin.
    Motorcode ist BDG. Da laufen die Wellen nicht ein. Pumpe, wenn sie denn mal keine Lust mehr hat, werde ich selbst instandsetzen. Ist ja nur der Spritzverstellerkolben und der Nockenring was da so einläuft. Und für ganz schlimme Zeiten hab ich eh noch nen Motor in der Halle stehen.
    Mehr Spaß bringt er dazu auch noch. Zusammen mit größeren Düsen, freien Atemwegen, und selbst programmierten Datenstand drückt der einen besser in den Sitz als der V8 ;)

    Aber darum ging es nicht und es ging auch nicht ums vollmüllen oder sonst irgendwas. Ich hab lediglich ne Alternative genannt. Es gibt echt gute Dieselmotoren auf dem Markt, das die hier zu unrecht niedergetrampelt werden ist nicht ganz richtig.
    Klar gehts in erste Linie um Gas. Gas ist schön, Gas ist Toll, Gas kann manchmal aber auch ganz schön nervend sein !

    Dazu kommt meine Meinungsäusserung das fahren in nem Auto mit dem 1.6er Motor zusammen mit dem AG4 Getriebe schon kein fahren mehr ist weil der Motor in der Kombination durstig ist und der Fahrkomfort aufgrund der kurzen Übersetzung bei höheren Geschwindigkeiten (100...120...140..) ganz schön leiden muss.
    Zum ADR Motor (1,8er) hab ich nur gesagt das er den besseren Block hat. Der alte Gussmotor kann deutlich mehr ab als der Alu Mist ! Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit sind allerdings auch nicht toll. Zumal der 125PS er in Verbindung mit dem AG4 auch wieder kurz übersetzt wurde.

    Das mit der Überhitzung ist auch kein Mumpitz. Schon 3x hatte ich nen 1.6er in der Hand bei dem der Kopf gerissen war. Und zwar genau an dem kleinen Wasserkanal über den Auslasskanälen. Die Suppe hat dann durch gedrückt in Richtung Auslass.
    Bei meinem Meister war es noch schlimmer. Bei ihm hat der Motorblock nachgegeben als er dachte er schafft noch die 2km Nachhause mit Kühlwasserverlust.

    Vielleicht wäre der 2.0er ne bessere Wahl. Basiert zwar auf dem 1.6er Motor aber wenigstens sind die Getriebe in Verbindung mit dem Motor länger übersetzt was dazu führen könnte das ein 2.0er "günstiger" zu bewegen ist als ein 1.6er !
     
  22. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    der 2.0 säuft aber gern mal Öl aus dem Zeitraum wegen den Kolbenringen...Wie gesagt kann alles passieren muss nicht...gilt für TDI wie auch für die Benziner...bisschen Pflege und ein Auge drauf dann geht das schon. bei den 1.6er bevorzuge ich eh den 16V mit 105PS...aber den gabs nicht mit Automatik...egal jetzt...

    Das die Nockenwellen nicht einlaufen oder Beschädigungen bekommen, haben die nicht mal beim 3.0TDI hin bekommen in der ersten Zeit...zu deinem sag ich da nur...siehe Bilder...die gefrästen Nockenwellen laufen ein, die erleichterten brechen und die Nocke läuft nicht mehr...wie gesagt KANN passieren...muss nicht...ich hab die 2,5TDIs so dick...ist immer was AGR, Turbo, Pumpe Nockenwellen...$$$$$$$$$$$$

    Dieselthema ist hier druch - sonst lösch ich es...Der Mod hat gesprochen ;)
     

    Anhänge:

Thema: Volkswagen Bora 1.6 Automatik - Bj. 2001
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. software für automatikgetriebe

    ,
  2. golf 4 1.6 automatik probleme

    ,
  3. volkswagen bora wie viele km höchstens kann laufen

    ,
  4. golf 4 1.6 autoatik keine leistung shlehte gasannahe,
  5. golf 4 ect automatikgetriebe gangüberstzung,
  6. vw ag4 getriebe kein gang geht,
  7. automatikgetriebe ect bora mit welcher nummer kombinierbar,
  8. zündkerzen wechseln vw bora 1.6,
  9. volvo 1 6l diesel wo ladedruckregelventil,
  10. vw golf 1.6 automatic 102 ps bj 2000 erfahrung,
  11. vw touareg 4.2 v8 wartungsintervalle,
  12. getriebeöl lauft raus vom vw passat automatic,
  13. wie hoch sind die steuern beim touareg mit gelber plakette,
  14. vw bora 1.6 automatik test,
  15. heulen gasfilter,
  16. vw bora v5 tempomat nachrüsten kosten,
  17. zündkerzen wechseln vw bora v5,
  18. druckentlastungsventil vp37 undicht,
  19. volkswagen passat 2.0 2001 wieviel gänge hat automatik,
  20. zündkerzenwechsel golf bj 2001,
  21. vw bora 1.6 motor dreht hoch automatik,
  22. wie bekomme ich den gang raus beim vw lupo 1.4 fsi automatik getriebe,
  23. eingelaufen nockenwelle vw 1.6,
  24. vw bora bj 2000 automatik gutes auto,
  25. 1.6er automatik
Die Seite wird geladen...

Volkswagen Bora 1.6 Automatik - Bj. 2001 - Ähnliche Themen

  1. Volkswagen T4 AAF 2,5 KME Nevo tauglich?

    Volkswagen T4 AAF 2,5 KME Nevo tauglich?: Hallo zusammen, Ich würde bei meinem T4 gerne eine KME Nevo verbauen. Jetzt habe ich mit den Schaltplan der Einspritzventilie angeschaut und bin...
  2. Volkswagen CC 3.6 V6 4MOTION BJ 2013 auf Gas umrüsten?

    Volkswagen CC 3.6 V6 4MOTION BJ 2013 auf Gas umrüsten?: Hallo liebe Community, ich bin ein absuloter Neuling in Sachen LPG. Ich habe ein paar Fragen an euch und zwar beläuft sich mein Arbeitsweg im...
  3. Welche Anlage für Volkswagen/Audi 4,2l 335PS

    Welche Anlage für Volkswagen/Audi 4,2l 335PS: Hallo LPG Freunde, nachdem ich erfolgreich einen 4,2L V8 mit einer Zavoli Anlage ausgerüstet habe, möchte ich nun meinen nachfolger Phaeton...
  4. Volkswagen Golf 1.4 Goal, 53000 km

    Volkswagen Golf 1.4 Goal, 53000 km: Hallo zusammen, da ich einen Firmenwagen bekommen habe, muss ich leider mein Schätzchen verkaufen. Das Auto wurde 2008 von einer deutschen...
  5. Volkswagen Touareg 4.2 V8

    Volkswagen Touareg 4.2 V8: Hallo Touareg 4.2 V-8 Prins VSI / 60 Liter Gastank jetzt haben wir fast alle 4.2 ........ Mfg aus Koeln
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden