Verschleiß der Benzineinspritzdüsen bei Vialle LPDI / Prins DLM / etc

Diskutiere Verschleiß der Benzineinspritzdüsen bei Vialle LPDI / Prins DLM / etc im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Hi, es ist ja allgemein bekannt, dass die Benzindüsen ja nicht für Gasbetrieb entwickelt wurden und Ursache verschiedener Probleme sein können...

  1. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    3
    Hi,
    es ist ja allgemein bekannt, dass die Benzindüsen ja nicht für Gasbetrieb entwickelt wurden und Ursache verschiedener Probleme sein können /sind.
    Bei mir ist es nun so, dass ich mit meiner Vialle LPDI nach etwa 2-3 Jahren die Düsen ersetzt bzw überholt werden müssen, um keine Fehlermeldung mit der Genschanpassung zu bekommen (Gemisch zu mager) und dass der Warmstart nach längerer Zeit bzw Kaltstart nicht unsauber wird.

    Gibt es mittlerweile eine Alternative zu den originalen Benzindüsen?
    Prins hat ja nun auch die Fahrzeuge für die DLM erweitert - dort müsst es ja theoretisch das selber Problem geben.
    Wie wird hier mit dem Problem umgegangen?

    Klar, man kann die Düsen in Intervallen tauschen oder Reinigen lassen, doch die Zugänglickeit und Aufwand dafür ist nicht gerade optimal bzw günstig in der Werkstatt.

    Gruß Henne
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.943
    Zustimmungen:
    543
    Prins hat eher die DLM-Liste verkleinert. Wohl nicht ohne Grund.
    Manche Gasanlagenimporteure bieten eine Reinigung der Benzindüsen an. Bei dem Montageaufwand bau ich aber lieber neue ein.
     
  4. #3 V8gaser, 14.01.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.931
    Zustimmungen:
    652
    Ja, das ist ein Nachteil dieser Anlagen, und der Benzindüsenhersteller wehrt sich zurecht - ihm wird das ja angelastet, sein Ruf leidet. Gleiches bei den Hochdruckpumpen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, das reinigen was bringt - das Gas dürfte sauberer sein als Benzin, nur die Schmierfähigkeit ist wohl geringer, bzw die Düsen nicht darauf eingestellt.
     
  5. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    3
    Ich mach ja den Herstellern der Düsen keinen Vorwurf, dass die Produkte Mängel aufweisen bzw nicht standfest sind. Mich hätte es nur interessiert ob es mittlerweile modifizierte Bauteile für die Gasbenutzung gibt ... immerhin sind die DI-Anlagen nun schon über 10 Jahre? auf den Markt.
    Wie sieht das ganze eigentlich bei den Einspritzdüsen für die CGN Fahrzeuge bei VW-AG aus? Sollte es da nicht die gleichen Probleme geben?
    Ist vielleicht die Nutzung dieser Düsen auch für LPG denkbar?
     
  6. #5 V8gaser, 14.01.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.931
    Zustimmungen:
    652
    CNG wird grundsätzlich gasförmig über eigene Düsen eingeblasen- LNG Einspritzung haben wir noch nicht :-) Und FSIs gibts meines Wissens von VW nicht, die ganzen CNGler sind/waren immer olle Motoren. Man kommt drauf warum, wenn man sich die technischen Zusammenhänge ansieht - geht halt nicht.
    Du machst dem Düsenhersteller jetzt keinen Vorwurf, aber wenn das gehäuft im .net aufkommt bleibts eben am Hersteller hängen.
     
  7. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    3
    Na bei VW gibt es ja die TGI-Reihe und Audi hat die G-Tron-Reihe ... Interessant wäre halt wie hier die Technick dahinter ausschaut. Hat man einen "ollen" Saugmotor mit extra Düsen oder wird die vorhandene TSI/TFSI-Technik verwendet ...

    Aber wenn man da mal nach den Einspritzdüsen sucht findet man nur die "normalen" DI Düsen, wie sie auch beim Benziner verbaut sind.
     
  8. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,
    vor gut 1/2 Jahr habe ich meinen Audi gegen so einen "ollen" TGI getauscht und bin bislang sehr zufrieden mit meinem "Gölfchen".
    Wichtig ist doch, dass die Gaskutsche gut und problemlos läuft :)
    Viele Grüße
    Burkhard
     
    540V8 gefällt das.
  9. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    3
    Weißt du wie die Technik dahinter aussieht?
    Direkteinspritzung vom CNG über die Benzindüsen?
    Hast du parallel zum Gas-Betrieb auch Benzinverbrauch (wie bei der Prins VSI DI)?
     
  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.943
    Zustimmungen:
    543
    Der Motor ist ein TSI. Benzin wird direkt eingesprizt, Das Gas hat extra Bosch -Injektoren und wird ins Saugrohr eingeblasen.
     
  11. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    3
    Sicher?
    Dann müsste ja der Startvorgang mit Benzin erfogen und wärend der fahrt, wie bei der VSI DI Benzin gleichzeit eingespritzt werden?
    Bzw ist 100% Betrieb mit CNG nicht möglich?
     
  12. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.943
    Zustimmungen:
    543
    Das weiß ich jetzt nicht. Da aber CNG gasförmig ist, wird man auch auf Gas starten können.
     
  13. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    Je nach Umgebungstemperatur starte ich direkt auf Gas.
    Während der Fahrt wird kein Benzin verbraucht. :)
    Ob die Direkteinspritzung von CNG über die Benzindüsen erfolgt, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen.
    Versuche es in Erfahrung zu bringen.
     
  14. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.943
    Zustimmungen:
    543
    Welchen TGI hast Du 1,4 oder 1,5? Meine Infos betreffen den 1,4er bis 07.18
     
  15. #14 V8gaser, 17.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.931
    Zustimmungen:
    652
    Die kleinen 1,2l FSI (CJZA zB) haben ja von Haus aus zwei Düsen pro Zylinder und laufen nur temporär als Direkteinspritzer.
    Da wird das LPG über die normalen Gasdüsen eingeblasen, aber die DI Düsen MÜSSEN etwas angetaktet werden um nicht zu überhitzen.
    Bei den TGI Motoren haben sie scheinbar diese extra Benzindüsen im Saugrohr für der CNG verwendet -direkt eingeblasen wird es jedenfalls nicht.
     
  16. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe den 1.4 TGI, Baujahr 08.2017
     
  17. Anzeige

  18. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    Freunde gasbetriebenen Fahrzeuge,
    habe heute beim freundlichen nachgefragt und es mir auch angesehen, die Aussage von Klaus (540V8) ist richtig. :)
    Bei meinem 1.4 Motor handelt es sich um einen normalen TSI.
    Das Benzin wird direkt eingespritzt, das Gas über extra Injektoren ins Saugrohr eingeblasen.
    Je nach Umgebungstemperatur starte ich direkt auf GAS, während der Fahrt wird kein Benzin verbraucht.
    Lediglich nach dem Tanken fahre ich ca. 1 km auf Benzin, bis die Elektronik überprüft hat, ob genügend Druck im Gastank vorhanden ist.
    Viele Grüße
    Burkhard
    P.S. jetzt bin ich mal gespannt, wie lange die Benzindirekteinspritzdüsen halten, die diese ja quasi fast nie benötigt werden.
     
  19. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    3
    Eine Teilenummer der zweiten zusätzlichen Düse im Saugrohr hat nicht jemand zufällig?
    Wird die sekundäre Saugrohreinspritzung auch in den größeren 1,8ter G-Tron / TGI genutzt?
     
Thema:

Verschleiß der Benzineinspritzdüsen bei Vialle LPDI / Prins DLM / etc

Die Seite wird geladen...

Verschleiß der Benzineinspritzdüsen bei Vialle LPDI / Prins DLM / etc - Ähnliche Themen

  1. Verschleiß der Zündungskomponenten beim LPG-Betrieb

    Verschleiß der Zündungskomponenten beim LPG-Betrieb: Hallo allerseits, hier möchte ich meine bisherigen 150.000 km Gas-(Er-)Fahrung zum Verschleiß von Zündkerzen, Zündspulen und Kerzensteckern...
  2. Ventilsitze an der Verschleissgrenze

    Ventilsitze an der Verschleissgrenze: Hallo, bei mir musste kürzlich der Zylinderkopf runter. Der Mechaniker sagt mir, dass die Ventilsitze kurz vor der Verschleissgrenze sind, und...
  3. Qashqai mit Gehärteten Ventilsitzen Trotzdem Ventilsitzverschleiß

    Qashqai mit Gehärteten Ventilsitzen Trotzdem Ventilsitzverschleiß: Hallo habe einen Qashqai mit Vialle Gasanlage. Bei 100000 hatte ich das erste mal Ventilschaden durch Ventileinschlag. Damals habe ich den Wagen...
  4. Verschleiss Ventilsitz Ford Mondeo 1.8

    Verschleiss Ventilsitz Ford Mondeo 1.8: Hallo in die Gemeinde, in meinem Mondeo 1,8 ist eine BRC Anlage verbaut. Jetzt nach 50Tkm mussten an drei Zylindern das Ventilspiel an den...
  5. Erster Zylinder hoher Verschleiß Ventilsitz

    Erster Zylinder hoher Verschleiß Ventilsitz: Hallo, habe einen Ford Mondeo 2.3 Duratec. Verbaut ist eine Prince VSI. Nach ca. 120.000 km Ventilsitze erneuert, da auf dem ersten Zylinder ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden