Verdampfer Einbinden

Diskutiere Verdampfer Einbinden im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo! In meinen Opel Motor Z18XE habe ich seit 3 Monaten eine Öcotec Gasanlage die so auch sehr gut läuft. Im Moment habe ich nur ein Problem das...

  1. Andi63

    Andi63 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    In meinen Opel Motor Z18XE habe ich seit 3 Monaten eine Öcotec Gasanlage die so auch sehr gut läuft. Im Moment habe ich nur ein Problem das bei starken Frost so ab -6 Grad beim ersten Umschalten es einen starken Ruckler gibt und die Motorkontrollleuchte kommt. Danach läuft der Wagen wieder optimal.
    Haben die Umschalttemperatur nun schon von 40Grad auf 65 erhöht und die Überlagerung beim umstellen auf 120 M/s eingestellt.
    Nun habe ich festgestellt das der Verdampfer paralell mit der Heizung angeschlossen ist. Wäre es nicht besser wenn er in Reihe geschaltet wäre um einen gesicherten Wassserdurchlauf zu gewährleisten?
    Kann mir jemand vielleicht etwas Auskunft geben?
    Gruß Andi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Verdampfer Einbinden. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 InformatikPower, 01.01.2008
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andy,

    da das Problem nur bei sehr kalten Temperaturen auftritt könnte deine Vermutung stimmen. Ich bin auch nur Laie, weiß aber aus Erfahrung hier, dass du nicht der Erste wärst, bei dem der Verdampfer falsch in den Kühlkreis eingebaut worden ist.

    Ich denke es wird sich noch der eine oder andere wesentlich bewanderte Mensch hier in den Thread wagen - ich verschieb den übrigens auch mal ins Gas-Cafe, da passt er besser rein.

    Für die Ökotech haben wir nämlich momentan noch keinen Experten.

    Viele Grüße
    Daniela
     
  4. MMeier

    MMeier AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei meiner BRC Anlage war der Verdampfer am Anfang auch unglücklich positioniert und brauchte deshalb zum einen sehr lange um warm zu werden und wurde dann, wenn ich die Heizungsventile zu hatte, auch im Betrieb eisig kalt wodurch es zu Fehlern kam. Allerdings nicht beim Umschalten sondern während der Fahrt auf Gas. Bei Dir klingt das etwas anderst. Prüf doch einfach mal nach einer Strecke Gasbetrieb wie warm der Verdampfer ist. Wenn der schön heiß ist, egal ob die Heizventile offen oder geschlossen sind, dann ist alles bon damit.
     
  5. #4 Quasselstrippe, 03.01.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Falls kein Absperrorgen im Wasserkreislauf ist, dann würde ich den Verdampfer generell in Serie einbinden - damit habe ich ausschließlich gute Erfahrungen.

    Die Auskunft dazu -auch vom PKW Hersteller- ist meistens nicht eindeutig oder richtig. Daher muß man das in der Regel selbst herausfinden.
     
  6. #5 do27, 03.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2008
    do27

    do27 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich nur bestätigen ,...

    wollten meinen auch erst in Reihe setzen ,ging aber nett wegen einem Regelventil was bei Heizung halt den Durchfluss komplett schlisst.Er wurde parallel eingebaut ,was aber bis heute keine Nachteile brachte .

    Hier mal eine kleine Skizze von mir,nebst den bei mir verbautem Regelventil
     

    Anhänge:

  7. #6 hinaksen, 04.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.01.2008
    hinaksen

    hinaksen AutoGasKenner

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beim lesen dieses Themas kam mir mal eine weitere Frage in den Sinn:

    Muss es nicht immer möglich sein, den Verdampfer in Serie in den kleinen Kühlkreislauf einzubinden?
    Bei Systemen mit ständig durchfluteten Wärmetauschern keine Frage (z.B. VW), die Heizungsregulierung geschieht mit einer Luftklappe.
    So wie bei Do 27 mit einem Regelventil. Bei solchen Ventilen ist eigentlich ein Überströmer mit drin, denn der kleine Wasserkreislauf sollte doch ein Wasserkreislauf bleiben, oder? Ich weiß, dass solch ein Überströmventil z.B. beim Fiat 127 und Panda eingesetzt war. Das Heizungsventil war also eigentlich ein drei Wege Umschaltventil. (einfach ,simpel, gut)
    Falls solch ein Ventil bei manchen Fahrzeugen nun wirklich einfach schließt und sonst nichts da ist, was das Wasser umleitet, muss an einer anderen Stelle im kleinen Wasserkreislauf des Motors der Fluss geregelt sein. Der Motor würde doch sonst das Kochen anfangen. Das Thermostat des Kühlkreislaufes schaltet den großen Kreislauf (sprich zusätzlich den Kühler) aufgrund der Wassertemperatur des kleinen Kreislaufes welches an dem Thermostat vorbeifließt. Es muss halt fließen, sonst merkt das Thermostat doch nicht, dass es ein Stockwerk höher, (Zylinderkopf) schon kocht!!
    Diese Zusammenhänge sind doch grundsätzlicher Art, also müssen die bei jedem wassergekühltem Motor geregelt sein. Daher jetzt die Feststellung:
    Bei jedem wassergekühltem Fahrzeug muss sich eine Stelle finden lassen, wo man den Verdampfer in Serie in den kleinen Wasserkreislauf einbinden kann. Dies mag schwer zu lokalisieren sein, oder erfordert erheblichen technischen Aufwand, aber es muss gehen!

    Bemerkung am Rande. Meinem Umrüstsatz direkt vom Hersteller BRC im großen genauso beschrifteten Karton lagen ausschließlich T-Stücke bei, diese in unterschiedlichsten Dimensionen. Mit solchen Teilen lässt sich nichts in Serie einbauen. Ich hab mir dann extra was besorgt, hab jetzt also die ganzen T-Stücke über. Eigentlich sollte doch der Hersteller der Gasanlage zum richtigen Einbau das richtige Material liefern, oder?
    @ andi63
    Wie lang sind denn die Schläuche von den T-Stücken bis zum Verdampfer? Bei stark reduziertem Durchmesser und großer Länge kann dann da auch nichts mehr ankommen. Also bei einer Reduzierung um eine Dimension (z.B. ¾“ auf ½“) könnte es bis zu einer Gesamtschlauchlänge von 1mtr noch gut gehen, wird’s länger geht dann rapide abwärts.
    Ist die Flussrichtung am Verdampfer richtig? (Es sollten Pfeile oder eine IN OUT Markierung zu sehen sein) Das Wasser kommt normal aus dem Motor zur Heizung. Die Leitung von diesem T-Stück sollte dann also bei IN angeschlossen sein.
    Dies isind meine Hauptvermutungen, denn die Umschalttempratur ist doch ziemlich hoch, oder?
    Gruß

    Edit: Schriftart geändert und die durch das Kopieren entstandenen Smileys entfernt.
     
  8. MMeier

    MMeier AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich lässt sich der Verdampfer in Serie in den Kühlkreislauf einschleifen und das auch bei jedem Motor weil, wie Du richtig erkannt hast, der kleine Kühlkreislauf auch immer in Bewegung sein muß. Unabhängig davon ob den Insassen gerade kalt ist oder nicht. Die Kunst ist dann viel mehr die, die richtige Stelle zu finden wo ich das Wasser abnehme und es wieder hinzugebe.
    BRC empfiehlt scheinbar bei allen Anlagen eine parallele Einbindung und liefert seine Bausätze wohl deswegen auch nur mit entsprechenden Teilen aus. Auf diese Weise will man, nehme ich an, sicher gehen das der Motor keinen Hitzeschaden bekommt, weil z.B. der Durchfluss im Verdampfer zu sehr reduziert wird oder etwas derartiges. Bei mir war die parallele Einbindung allerdings mit Problemen behaftet, weil der Verdampfer, auch bei aktiver Heizung, einfach nicht warm genug wurde. Wasser geht eben den Weg des geringsten Widerstandes.
     
  9. #8 hinaksen, 04.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.01.2008
    hinaksen

    hinaksen AutoGasKenner

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    @MMeier
    Bin ganz Deiner Meinung. Wie lang sind denn bei Dir die Schläuche gewesen. Wie ich beschrieben habe, je länger, je schlimmer, da, auch hier Deiner Meinung, das Wasser den Weg des geringsten Widerstandes geht und die Länge neben dem Querschnitt den Widerstand bestimmt.
    Mit der Überhitzung wegen Querschnittreduzierung ist zu sagen, dass dies theoretisch richtig ist. Praktisch macht doch normal der Kühlerthermostat auf und dann hat man wieder etwas parallel drin, mehr Durchfluss und einen kühlen Kopf. Klappt bisher bei mir so ganz gut.
    Gruß
     
  10. #9 AndreasHannover, 04.01.2008
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zumindest bei Mercedes wird die Heizung nicht vom kleinen Kreislauf abgenommen. Die hat einen separaten Abgang und wird ggf komplett abgeriegelt. Der kleine Kreislauf dort führt nahezu direkt am Motor entlang ohne die Möglichkeit zu bieten, dort abgenommen zu werden.

    Deshalb muss man in den Heizkreislauf, der aber komplett geschlosen werden kann. Seriell geht also nicht, sondern nur ein paralleler Abgriff. Eine grundsätzliche Lösung gibt es also nicht.

    Gruß

    Andreas
     
  11. #10 hinaksen, 04.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.01.2008
    hinaksen

    hinaksen AutoGasKenner

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    @ Andreas Hannover
    mein Zitat:
    „Bei jedem wassergekühltem Fahrzeug muss sich eine Stelle finden lassen, wo man den Verdampfer in Serie in den kleinen Wasserkreislauf einbinden kann. Dies mag schwer zu lokalisieren sein, oder erfordert erheblichen technischen Aufwand, aber es muss gehen!“
    ist jetzt aber nicht verehrt. Erheblicher Aufwand eben.
    So etwas „Wasserleitung aufflexen, entgraten, Kühlanlage spülen……..

    Spaß beiseite, jetzt weiß ich das es bei Mercedes anders ist. Aber großer Querschnitt und kurze Wege der „Anzapfung“ gehen doch auch ganz prima.

    @ Andi63 und alle
    Meine Hauptvermutungen hinsichtlich des Problems von „Andi 3“ beziehen sich auch nicht auf das serielle Einbinden des Verdampfers sondern auf mögliche Fehlerursachen. Lange dünne Schläuche und falsch angeschlossen. Diese Dinge sollte Andi63 erst einmal ausschließen, bevor man sich weitere Gedanken macht, oder?


    Gruß
     
  12. do27

    do27 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Sorry ,...

    nur der Vollständigkeit halber .
    Bei Honda ist es auch ein zu 100% schließendes Regelventil. Nix mit Beipass-3-Wege oder so .
     
  13. #12 hinaksen, 04.01.2008
    hinaksen

    hinaksen AutoGasKenner

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    @ do2
    auch der Vollständigkeit....
    also sitzt auch bei Dir der Wärmetauscher (Heizung) paralell zum kleinen Kühlkreislauf des Motors (so wie bei AndreasHannover beim Mercedes). Im kleinen Kreislauf muss es immer strömen, egal ob Heizung an oder nicht (sonst würde deine u.a. Schaltung auch nicht fruntzen) und die eigentliche Sache war, wie man elegant diese Leitung anzapft (serie) ohne den Fluss zu behindern (Ouerschnitt). Dann wäre maximale Heizleistung am Verdampfer und darum ging es doch, oder? Also nicht nur den reinen Heizkreislauf betrachten, sondern den ganzen Wasserkram.

    Gruß
     
  14. do27

    do27 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Da gibt es nix hinzuzufügen ,.....
     
  15. Anzeige

  16. Andi63

    Andi63 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Da ich heute etwas Zeit habe werde ich mir meinen Motorraum mal näher anschauen und übers Wochenende mal ein paar Versuche mit Handauflegen auf den Kühlwasserschlaüchen machen.

    Guten Morgen
    Andi
     
  17. #15 jorilla, 06.01.2008
    jorilla

    jorilla AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Wow, bei der Vorlage kann ich nicht widerstehen:
    Dannn probier mal ein bischen. Aber nicht zu doll. Am Ende funktioniert das noch und du wirst ein gefragter Mann. :meister:
    Wenn du nicht aufpasst, nagelt man dich auch noch ans Kreuz :p

    SCNR
    Jo

    :Bin wech:
     
Thema: Verdampfer Einbinden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg verdampfer in reihe oder parallel

    ,
  2. verdampfer seriell einbinden

    ,
  3. verdampfer lpg paralel

    ,
  4. lpg verdampfer kühlkreislauf,
  5. verdampfer in reihe oder parallel,
  6. e39 verdampfer einbinden,
  7. verdampfer wird nicht warm,
  8. lpg verdampfer parallel,
  9. verdampfer parallel oder seriell e39,
  10. verdampfer einbinden lpg wo,
  11. r32 kühlwasserkreislauf,
  12. kühlwasserkreislauf mit gasanlage,
  13. verdampfer reihe parralel,
  14. ford focus kleiner kühlkreislauf,
  15. e39 leitung parallel aber fliesst nicht durch verdampfer,
  16. verdampfer e39 kalt parallel zur heizung,
  17. verdampfer im kreislauf einbinden e39,
  18. lpg verdampfer kühlwasserkreislauf,
  19. verdampfer prins in reihe oder paralell,
  20. wie verdampfe einbinden,
  21. brc in kleine kreislauf ,
  22. lpg verdampfer reihe paralell,
  23. lpg verdampfer in welchen kühlkreislauf ,
  24. LPG Verdampfer einbinden,
  25. lpg einbindung verdampfer
Die Seite wird geladen...

Verdampfer Einbinden - Ähnliche Themen

  1. M273 - Verdampfer seriell einbinden

    M273 - Verdampfer seriell einbinden: Mercedes Benz E500 - mit M273 5.5L Gurtner Verdampfer _____________________________ Hallo, was spricht bei deaktiviertem Heizventil den...
  2. Mercedes w203 S280 Verdampfer einbinden

    Mercedes w203 S280 Verdampfer einbinden: Hallo , ich bin neu hier lese aber schon eine Zeit lang mit. Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben wie ich am besten den Verdampfer in einen...
  3. Verdampfer Einbinden das X'te mal

    Verdampfer Einbinden das X'te mal: Bitte verzeiht wenn ich hier wieder mal mit dem Thema "Einbindung Verdampfer" auffahre aber mir raucht gerade der Kopf von meiner R32 Baustelle im...
  4. Wo Verdampfer einbinden?

    Wo Verdampfer einbinden?: Hallo liebe Gaser, wo sollte der Verdampfer eingebunden sein? [ATTACH] Besten Dank für eure Hilfe. Gruß, Schreiner
  5. BMW 550i Prins VSI2 mit zwei Verdampfer richtig einbinden?

    BMW 550i Prins VSI2 mit zwei Verdampfer richtig einbinden?: Hallo Leute, Bin der Andy und komme aus Aalen 73431 und lese mich erst seit kurzem hier durch. vor ca.1300km hab ich meinen Bmw 550i e60 2009...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden