Venturi Anlage perfekt einstellen?

Diskutiere Venturi Anlage perfekt einstellen? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, seit einer Woche rutsche ich mit meiner Gasschüssel durch die Lande. Insgesamt erreicht der Wagen nur noch mit Mühe 160 km/h statt wie...

  1. #1 Hobel, 15.09.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.09.2008
    Hobel

    Hobel Guest

    Hallo,

    seit einer Woche rutsche ich mit meiner Gasschüssel durch die Lande. Insgesamt erreicht der Wagen nur noch mit Mühe 160 km/h statt wie vorher 180 km/h. Auf Benzin aber auch auf Gas. Ob das an der Venturidüese liegt weiss ich nicht, habe noch die Unterdruck Zündverstellung im Verdacht, wenn die nicht funktioniert wandert der Zündzeitpunkt nicht über einen gewissen Bereich und es kommt keine Leistung mehr. Das werde ich noch mit dem Original Ansaugrohr testen, ist ein anderes Problem und hat wohl nichts mit dem Gas zu tun.

    Bei der Spielerei zwischen Gas und Benzin fällt mir auf, dass er auf Benzin wesentlich kerniger beschleunigt, der Motor lässt sich wesentlich höher drehen und hat einen besseren Anzug. Nicht dass er auf Gas schlecht liefe aber irgendwie "sanfter".

    Da die Software eine Menge Parameter bietet, die man einstellen kann und die auch so ungefähr stimmen ist es fast unmöglich das nur bei stehendem Wagen auszuprobieren indem man am gaszug spielt. Im Fahrbetrieb kommt der Motor ja nicht gleich auf Drehzahl.

    Meine bisherige Erfahrung mit Gasumrüstern ist: Wenn die nicht die Anlage eingebaut haben rühren die keinen Finger, wirklich keiner. Viele haben auch wenig Ahnung von dem was sie tun, kennen nur eine Anlage und stellen die nach Vorgabe ein. Venturi ist out of date, die fasst so gut wie keiner mehr an und wird auch nicht mehr verbaut. Selbst femitec tut es nicht mehr, nur noch sequentielle, mit denen lässt sich auch mehr verdienen, rund 2000 Euro nur an Arbeitslohn. (Die Hardware kostet rund 1000 Euro).

    Wie also vorgehen? Mit dem Wagen auf einen Rollenprüfstand und dann experimentieren oder gibt es einen Fachbetrieb, der wirklich etwas davon versteht, der es schafft das letzte bisschen Leistung herauszuholen? Oder mit dem Laptop auf dem Sitz über die Autobahn oder eine leere Strasse und mit den Werten für das Steuerventil spielen?
     
  2. Anzeige

  3. #2 christian.k, 19.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2008
    christian.k

    christian.k AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    o,
    ich fahre seit fast 3 Jahren / 70.000 km eine Autronic-Venturi und habe aktuell keine "echten" Probleme.

    Mein damaliger Umrüster in Koblenz hatte leider wohl keine echte Ahnung, Nachbesserung wurde von Artem P. in Pulheim durchgeführt.

    Der kennt sich gut aus, mittlerweile ist auch auch der Verbrauch deutlich gesunken, Backfire haben wir keine mehr, Leistung ist gut.

    Nachdem ich nach rund 20 tkm immer neue NGK-Kerzen eingesetzt habe, wurden die letzten anstelle Wechsel nun im Elektrodenabstand um 0,2 mm verringert, siehe da, ein guter Tipp von NGK, nun läuft der Motor sogar noch besser !

    Was ich mit wünschen würde, wäre eine einfache Anleitung zur Leerlauf-Einstellung, da hapert es gelegentlich.

    Über Tipps würde ich mich freuen.

    Viele Grüße

    Christian

    Ford 1,6-16 V Zetec 66 kW
     
  4. Hobel

    Hobel Guest

    Hallo,

    ich habe nun einen Punkt gefunden, wo sie nahezu optimal läuft. Der Softwarefehler ist weiterhin ärgerlich, ich muss ihn 20s nach Umschalten auf Gas halten, sonst geht er im Standgas aus, weil die Klappe nicht zu macht. Habe ihn auf mehr Verbrauch eingestellt dafür aber wesentlich kerniger im Anzug. So macht Fahren einfach mehr Spass.
     
  5. therde

    therde AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hobel,

    du hast aber wieder den Runden Mischer drin?
    Legst du die Einspritzung mit der Benzinpumpe lahm?

    Gruss,
    Timo
     
  6. #5 Hobel, 20.09.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.09.2008
    Hobel

    Hobel Guest

    therde,

    leider sind deine gegenfragen immer solche, die nichts mit dem thema zu tun haben. ich habe verständnis, dass anfänger auch was wissen wollen aber ich suche eher experten auf meinem technischen level, die zumindest wissen wie mechanische regelkreise funktionieren und wie ein motor gesteuert ist. (bei einer k-jetronic gibt es keine andere möglichkeit als die pumpen abzuschalten aber das hat mit dem thema eben nichts zu tun. der runde mischer mixt bei mir ca 1:8 gas/benzin, ist ursprünglich für einen 2.3 liter turbomotor, bei diesem wären es 1:14.)

    leider sind in diesem forum generell zu wenige leute, die einen selbsteinbau gemacht und sich wirklich mit allen hürden befasst haben die dabei auftreten. es geht mir um die einstellung der programmierbaren anlage, der grund warum ich heute wieder 50km mit dem laptop auf dem sitz durch die gegend gebrettert bin und dabei so ein paar kleine staus verursacht habe, weil mir die kiste mit falscher einstellung an ampeln absoff und nicht mehr anging.

    falls es solche experten gibt:

    die stag100 anlage bietet grundsätzlich 3 betriebsmodi, die auch gemischt werden können:

    1. regelung nach tps,
    2. Opening at TPS level
    3. cut off at RPM
    3. regelung nach lambda

    1 macht das ventil proportional zum gasfuss auf, je tiefer desto offener. der multiplikator wieviel wegstrecke tps wieviel stepperschritten entsprechen lässt sich einstellen. stellt man den wert auf 255 macht der motor auf 255 auf beim kick-down. stellt man ihn auf 100 geht er auch nur auf 100 bei vollgas bodenblech. dazwischen werden mittelwerte genommen.

    2. macht das ventil ab einem tps level einfach auf eine feste postion auf
    3. macht es unterhalb eines levels wieder zu.
    4. regelt rein nach lambda und ist sehr langsam.

    zu allen optionen lässt sich die motorgeschwindigkeit einstellen, zu 2 sogar wie schnell er hochfährt und wie schnell wieder runter.

    mir ist inzwischen klar, dass es keine optimale einstellung gibt, es gibt nur kombinationen.

    fahre ich rein nach tps level fährt der wagen zwar aber tritt man durch beim anfahren stottert er sich einen ab.

    fahren nur nach lambda geht auch nicht, viel zu langsam, das ventil kriecht nur so hoch.

    meine parameter bei ausgeregelter lambda sonde (pendelt artig zwischen fett und mager)

    standgas: 20 steppereinheiten
    3000 umin: 70 steppereinheiten
    5000 umin: 150 steppereinheiten
    tps reicht von 0,5..... 4,3 volt

    bisher optimale einstellung:

    open auf 80 bei geringem gasfuss (tps = 0,8Volt), danach tps regelung für fahrbetrieb (vollgas auf 150), cut-off auf 25 beim loslassen des gaspedals. lambda ist ein. motorgeschwindigkeiten sind alle auf 255, also maximum. alles drunter brachte bisher nichts. die k-jetronic regiert ja auch verzögerungsfrei auf gaswechsel. den extra sprit gibt sie, weil die stauplatte beim kick down nach oben schwingt. die ingenieure bei bosch haben das genau ausgetüftelt. wichtig für einen guten verbrauch ist, dass das ideale gemisch nie gross überschritten wird, beim voll beschleunigen sollte es nicht lambda = 0,8 unterschreiten.

    idealerweise müsste es eine abgleichvorschrift gegen, mit der man die anlage einstellen kann, einen rollenprüfstand mit abgastester habe ich griffbereit. leider sucht man danach vergeblich, auch beim hersteller AC nichts zu holen. manche umrüster, sofern sie überhaupt noch venturi machen, stellen die werte nach gefühl ein, oft ohne zu wissen was sie da eigentlich machen.
     
  7. Anzeige

  8. #6 christian.k, 23.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2008
    christian.k

    christian.k AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hobel,

    ich bin kein Schrauber und kann nur meine persönlichen Erfahrungen schildern.

    Was Du so alles treibst scheint mir sehr suspekt zu sein !

    Ich kenne selber auch verschiedene Situationen ( Vollgas-Probleme bei unter 2000 U/min - mangelnde Leistung - hoher Verbrauch u.v.m.)

    Meine Venturi läuft nun sehr gut, und Einstellen geht beim Experten mit Laptop und "Fingerspitzengefühl" wunderbar. Aktuell seit 10 tkm super Leistung, Verbrauch nur ca. 10 % über Benzin (war lange Zeit 20 %), nun sehr kurze Umschaltzeiten, aber leider gelegentlich Probleme im Leerlauf, was aber nicht wirklich dramatisch erscheint.

    Versuche mal, die Luftzufuhr zu verringern und dann neu einzustellen, war bei mir ein gravierendes Erlebnis !

    Deshalb möchte ich behaupten, das man weder Inscheniör sein muß oder verstehen braucht, was Du so alles schreibst, manchmal ist einfacher eben besser.

    Schönen Abend

    Christian

    (Würde mir wieder eine günstige Venturi zu 1.200,- € inkl. ..einbauen lassen ! )
     
  9. #7 Manfred F, 17.10.2009
    Manfred F

    Manfred F AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich weiss der Bericht ist 1 Jahr alt

    <meta http-equiv="CONTENT-TYPE" content="text/html; charset=utf-8"><title></title><meta name="GENERATOR" content="OpenOffice.org 1.1.1 (Win32)"><meta name="CREATED" content="20061214;20453100"><meta name="CHANGEDBY" content="Manfred Friese"><meta name="CHANGED" content="20080925;13080900"><style> <!-- @page { size: 21cm 29.7cm; margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } --> </style>



    MB 300E Gasanlage Vaille AMS
    Venturi geregelt Umgerüstet 2004
    120 Liter Zylindertank 102 Liter Netto


    600-650Km Stadtverkehr 800-850 Km Autobahn bei 60/40 LPG


    Aber mein Umrüster hat sofort gesagt daß der Wagen 10% in der Spitze verliert.
    Und 10-20% mehr Gas als Benzin verbraucht.


    Typ 124 300E Bj 1991


    Ich habe kein loch beim Gas geben geht auch auf Kickdown


    Meiner MB 300E hat ein 4Gang Automatik Getriebe.


    Programmwahlschalter S


    Mit voll Gas auf LPG Gas dreht der Motor bis 5800Umd.


    im 1 Gang bis 70kmh
    im 2 Gang bis 110kmh
    im 3 Gang bis 170kmh
    im 4 Gang bis 200-210 kmh laut Tacho


    aber bis 200kmh in einen Zug


    Aber ohne Drossel im Ansaugschlauch.
    Der Motor brauch freie Luft.( Nur keinen Fahrwind)


    Bei dieser Fahrweise gehen auch schon mal 17-19 Liter LPG Gas durch.






    Gruß Manfred
     
Thema: Venturi Anlage perfekt einstellen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. venturi einstellen

    ,
  2. venturi gasanlage einstellen

    ,
  3. venturi anlage

    ,
  4. venturi gasanlage,
  5. venturi gasanlage einbauanleitung,
  6. venturi lpg anlage einstellen,
  7. venturi lpg einstellen,
  8. venturi autogasanlage einstellen,
  9. Autogasanlage einstellen,
  10. Venturianlage,
  11. LPG Venturi Anlage einstellen,
  12. venturianlage einstellen,
  13. lpg venturi einstellen,
  14. lpg einstellen,
  15. venturi autogasanlage,
  16. venturi lpg,
  17. venturi lpg anlage,
  18. lpg gas einstellen,
  19. einstellwerte lpg autuogas anlage venturi,
  20. lpg venturi,
  21. venturi gasanlagen,
  22. Autronic Venturi,
  23. lpg venturi anlage,
  24. gasanlage einstellen,
  25. venturi anlage einstellen
Die Seite wird geladen...

Venturi Anlage perfekt einstellen? - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l

    Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l: erstmal guten abend, ich heiße Tino und bin 34 jahre alt" wohne zur zeit in der nähe von Lutherstadt-Wittenberg. und habe schon das ein oder...
  2. Probleme mit Venturi LPG Anlage, im Benzinbetrieb

    Probleme mit Venturi LPG Anlage, im Benzinbetrieb: Hallo! Ich habe eine dringende Frage und hoffe das eventuell hier mehr Leute mit Erfahrung das sehen werden: Also, ich habe mir vor zirka einem...
  3. W126 500 SEL Venturianlage lässt sich nicht richtig einstellen

    W126 500 SEL Venturianlage lässt sich nicht richtig einstellen: Guten Tag, Ich fahre einen Mercedes W126 bj. 1990 mit dem 5 Liter M117 Motor. Da ich mit dem Wagen sehr viel unterwegs bin habe ich mich...
  4. Abschied - weinend von meiner OMVL ungeregelten Venturi-Anlage

    Abschied - weinend von meiner OMVL ungeregelten Venturi-Anlage: Moin an alle, aber besonders an die Mitglieder mawi2012, V8 und Armin von mir aus SH ich muss mich wohl von meiner Gasanlage verabschieden:...
  5. Venturi Anlage impco im Dodge Ram v8 5.2 liter Standgas

    Venturi Anlage impco im Dodge Ram v8 5.2 liter Standgas: Hallo liebe Leute Ich fahre seit 4 Jahren einen alten Dodge mit 5.2 Liter. Ich habe eine impco gasanlage die direkt mit Gas startet. Ungefähr seit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden