Ventilsitze austauschen?

Diskutiere Ventilsitze austauschen? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo liebe Leute, da ich kommende Woche einen Termin bei meinem Umrüster habe und schon viel darüber gelesen habe, dass Honda Motoren wohl...

  1. #1 totallyAcRo, 11.02.2010
    totallyAcRo

    totallyAcRo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,

    da ich kommende Woche einen Termin bei meinem Umrüster habe und schon viel darüber gelesen habe, dass Honda Motoren wohl weniger "gasfest" aufgrund weicher Ventilsitze sind, wollte ich mich mal bei euch informieren, ob die Möglichkeit besteht eben diese gegen härtere, festere auszutauschen, wie groß der Aufwand ist, ob es sich lohnt, und mit welchen Kosten ich ggf. rechnen müsste. Hier die Daten zu meinem Fahrzeug:

    Honda Civic FK2
    Baujahr 2008
    Modelljahr 2009
    iVTEC 1.8
    4-Zylinder
    140 PS

    Da ich wie gesagt nach meinen Informationen bei meinem Motor vorsichtig sein muss, ist mit dem Umrüster ausgemacht, dass FlashLube verbaut wird, und der Motor ab 4500 Umdrehungen wieder auf Benzin läuft. Zusätzlich wurde eine Motorgarantie abgeschlossen.

    Sind diese Vorsichtsmaßnahmen mit ggf. getauschten Ventilsitzen überflüssig, oder sind diese generell zu empfehlen?

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ventilsitze austauschen?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Happy

    Happy AutoGasKenner

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Naja, das beste wäre natürlich den Kopf gasfest machen zu lassen. Das ist aber nicht ganz billig, rechne mal mit min. 1000 €. Damit wären FlashLube und Benzinbetrieb ab 4500 nicht mehr nötig. Andererseitz sollte der Motor mit den genannten Vorsichtsmaßnahmen auch ne Zeit lang halten, wie lange kann aber niemand genau sagen. FlashLube kann den Schaden nicht verhindern nur verzögern. Und der Rückfall auf Benzin ab 4500 verringert natürlich auch den Spareffekt dur das Gas.
     
  4. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.266
    Zustimmungen:
    48
    Hallo...
    Ventilsitze kann mann auch dann erst austauschen wenn sie kaputt sind. Bis dahin hast Du eventuell die Reparaturkosten auch schon wieder reingefahren. Ich habe mal irgendwo was von 1500 bis 2000 Euro gelesen. mfG Rohwi
     
  5. #4 totallyAcRo, 11.02.2010
    totallyAcRo

    totallyAcRo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Der Spareffekt würde nur geringfügig beeinflusst, da ich den Motor sehr selten über 4500 drehe. Eigentlich nur wenn der Sommer los geht und mich packts mal wieder ^^. Oder natürlich beim Beschleunigen auf die BAB. Auf der Autobahn bin ich meist mit 120 - 140 im 6. Gang unterwegs, da dreht er dann auch nur mit 3000 bzw. 4000 U/min.

    @Rhowi:

    Warum sollte man die nur tauschen können wenn sie defekt sind? Ich denke mal man wird die auch wenn sie in Ordnung sind tauschen können. Macht ja keinen Sinn, dass man nur ran kommt wenn sie im Eimer sind ;-).
     
  6. #5 V8gaser, 11.02.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.255
    Zustimmungen:
    522
    Das hast du falsch verstanden. Er mein du kannst ja einfach fahren bis sie kaputt sind und dann erst neue rein machen lassen - mit etwas Glück fährst du so einige 10000km auf Gas und hast die Nachrüstung der Sitze schon reingefahren.
     
  7. #6 Joe 540, 11.02.2010
    Joe 540

    Joe 540 AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    ....bei einem nicht gasfesten Motor rechnet sich das alles nicht, denn wenn man noch nicht mal selbst den Kopf demontieren und zerlegen kann, dann wird die ganze Aktion mit den anderen Ventilsitzen und evt. zusätzlich zu tauschenden Ventilen viel zu teuer, denn für nen müden 1000er macht das sicherlich kein Instandsetzer incl. Ab- und Anbau.

    Ergo besser auf Benzin weiter fahren und zu gegebener Zeit den Wagen einfach verkaufen und dann explizit ein Model kaufen das uneingeschränkt umrüstbar ist oder eine guten Diesel wählen.

    Ps. Am besten immer eine Maschine aussuchen die auch Hydrostößel hat;)



    Joe
     
  8. #7 P.Nagel88, 11.02.2010
    P.Nagel88

    P.Nagel88 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    08.09.2009
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    1
    Also wenn ich mich mal einmischen darf^^
    Ein Umschalten auf benzin ab einer Motordrehzahl von 4500 rpm ist zwar soweit sinnvoll allerdings laut meiner Erfahrung nur mit einer Hochwertigen Gasanlage die perfekt eingebaut und eingestellt ist. Mein alter Fiat hatte eine Gastech 700 der Firma DT.Gas verbaut und ich habe da auch kurzzeitig eine Abschaltdrehzahl programmiert. Wenn ich dann beim Überholen oder Auffahren auf die Autobahn kurzzeitig voll beschleunigen wollte gab es immer einen heftigen Ruck und ich hab kurz in's Lenkrad gebissen weill das Umschalten von Gas auf Benzin in diesem Drehzahlbereich nicht annähernd so sauber funktionierte wie ich es von einer hochwertigen Gasanlage, die gut eingebaut und eingestellt ist kenne. Das war nicht so ganz angenehm aber wenn dein Umrüster weiß was er wie am besten einbaut dann wirst du das umschalten gar nicht merken
    Gruß Patrick
     
  9. #8 totallyAcRo, 11.02.2010
    totallyAcRo

    totallyAcRo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Antworten. Hier scheint sich ja jeder ziemlich sicher zu sein, dass mein Motor irgendwann mal hops geht ^^. Immerhin greift meine Versicherung bis 180.000 km bei Schäden, die auf die Gas Anlage zurückzuführen sind :-p.
     
  10. #9 vonderAlb, 11.02.2010
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    40
    Natürlich, denn jeder Motor geht irgendwann mal den Weg allen Irdischen.

    Gasfest bedeutet doch nur das sich die Abnutzung der Ventilsitzringe nur hinauszögert. Je nachdem wie der Motor rangenommen wird nutzen sich die Dinger schnell oder langsam ab.
    Ein nichtgasfester Motor kann auch lange leben, man sieht es ja an unseren Nachbarlädern mit ihren Geschwindigkeitsbeschränkungen.

    Nicht gasfest bedeutet einfach nur regelmäßig, so alle 25.000-30.000 km das Ventilspiel kontrollieren und ggf. korrigieren.
    Gasfest bedeutet dies spätestens alle 100.000 km zu tun.

    Ich weiß nicht wie aufwendig und teuer die Kontrolle und Korrektur des Ventilspiels an deinem Motor ist. Aber ich würde erst mal mit Gas fahren und solange das Ventilspiel korrigieren bis es nicht mehr möglich ist. Dann erst den Motor gasfest machen lassen und dann die nächsten 100.000 km weiter beruhigt mit Gas fahren.

    Wenn aber die Einstellerei zu teuer ist dann würde ich mir den Umbau aber noch mal überlegen. Da erkundige dich lieber noch mal.

    Übrigens: wenn ein Motor Hydrostössel hat bedeutet das noch lange nicht das der Motor gasfest ist. Da stellen sich die Ventile zwar von selber nach, aber wenn der Einstellbereich am Ende ist dann müssen auch hier die Ventilsitzringe erneuert werden.
     
  11. #10 totallyAcRo, 11.02.2010
    totallyAcRo

    totallyAcRo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich auch im Vorfeld abgeklärt. Mein Honda Händler meinte es wären 90 Euro + Mehrwertsteuer, also 107,10 Euro. Wird direkt bei meinem 60.000 er Service gemacht den ich am Montag habe. Am Dienstag geht's dann direkt zum Umrüster.
     
  12. #11 vonderAlb, 12.02.2010
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    40
    Perfekt. Sehr lobenswert.

    Na das klingt doch gut. Mach das nach 15.000 km und 30.000 km auf Gas. Schau nach wie viel sich die Ventile verstellt haben und je nachdem wie stark nachgestellt werden musste kann man dann zukünftig die Intervalle auf 30.000-50.000 km hinaus ziehen.

    Das ist genau das was auch Subaru für ihre 2.5-Liter Motoren vorschreibt. Die sind nämlich nicht extra gasfest gemacht und halten trotzdem mehrere hunderttausend Kilometer dem Gasbetrieb stand. Vorausgesetzt natürlich man kontrolliert regelmäßig die Ventile.

    Die Kosten dafür hat man in 15.000 bzw. 30.000 km mehrfach durch das billigere Gas (statt Benzin) eingespart.

    Von daher würde ich mir an deiner Stelle keine großen Gedanken machen und unbesorgt mit Gas fahren. Sollten sich dann irgendwann mal die Ventile nicht mehr nachstellen lassen, dann erst ist der Zeitpunkt gekommen die Ventilsitzringe auszutauschen. Aber das kann u.U. noch lange dauern oder, wenn man den Motor nicht ausreizt, nie passieren.
     
  13. #12 V8gaser, 12.02.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.255
    Zustimmungen:
    522
    Würd ich so nicht sagen. "Gasfest" bedeutet für mich, das der (immer vorhandene) Verscheiß gleich ist wie auf Benzin - absolut gleich!

    Und bei Hydrostößeln...da kanst du nix messen.... Mein oller e32 wäre dann schon viel mal fällig gewesen. (Ok, seit Gasumrüstung nur 1x)
    Diese Aussage ist mit zu pauschal, nicht begründbar, nicht nachgewiesen und verunsichert nur.
    Gasfest ist gasfest PUNKT! Wartungsintervalle wie auf Benzin.
    Aber nicht pauschal" jaa, im Gasbetrieb muss man...."
     
  14. #13 vonderAlb, 12.02.2010
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    40
    Das wollte ich damit auch ausdrücken. Verschleiß ist vorhanden, auch wenn der Motor "gasfest" ist. Aber gleich viel/wenig wie im Benzinbetrieb? Nein.

    Nein, Wartungsintervalle wie auf Benzin ist bei Gas nicht möglich.
    Begründet und auch nachgewiesen:
    Mein Motor ist vom Hersteller bei reinem Benzinbetrieb völlig wartungsfrei (keine Ventileinstellerei), jedoch ist zwingend eine Ventilspielkontrolle alle 105.000 km vorgeschrieben wenn der Motor mit Gas betrieben wird.
    Der Motor ist ab Werk gasfest gemacht worden und dennoch ist im Gasbetrieb ein erhöhter Verschleiß festzustellen.
    Schaust du hier: http://www.lpgforum.de/gas-cafe/7981-ventilspiel-nach-105-000-km-subaru-forester-ecomatic.html
     
  15. #14 totallyAcRo, 12.02.2010
    totallyAcRo

    totallyAcRo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Soooo... hab mir mal ein Angebot machen lassen für den Einbau gasfester Ventilsitzringe. Hier mal die Antwort:

    "Hallo Herr .....,
    diese Möglichkeit besteht. Der Umbau auf Gasfeste-Sitzringe kostet pro Ventilsitz 50,- € + MwSt. (800,- € + MwSt.) dazu kommt noch 1 X Zylinderkopf planen (50,- €) ein Satz Ventilschaftdichtungen (ca.
    60,- €) Dazu muss man die Ventile nach dem Ausbau begutachten, wenn sie bisher aber mit Benzin gefahren sind, sollten diese O.K. sein.

    Ich hoffe ich konnte Ihnen weiter helfen

    Mit freundlichen Grüßen

    Thorsten Kern"

    Macht also inkl. Mehrwertsteuer 1.082,90 €

    Allerdings muss ich jetzt noch mal anfragen, ob der Aus- und Einbau da inbegriffen ist.

    Denke eher nicht, kommt mir nämlich arg günstig vor. Wäre so aber ein Preis den ich gerne zu zahlen bereit wäre. Liebe mein Auto und will mir nicht nen neuen kaufen müssen um nen gasfesten Motor zu haben.
     
  16. #15 teddy33, 12.02.2010
    teddy33

    teddy33 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ein und Ausbau kommt extra drauf.
     
  17. #16 totallyAcRo, 12.02.2010
    totallyAcRo

    totallyAcRo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Für den Fall hab ich Gott sei Dank meinen besten Freund der KFZ-Meister ist und mir das sicherlich für nen Kasten Bier machen würde ^^.
     
  18. #17 FrankenFrank, 19.02.2010
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    1.) Ventilspiel prüfen, damit Du eine Referenz hast.
    2.) Umbauen,
    3.) Fahren,
    4.) Ventilspiel Prüfen und Verschleiß beurteilen.

    Ich fahre einen nicht Gasfesten Motor, ohne Hydrostößel seit 80.000km mit Gas. Sollte auch mal wieder nach dem Ventilspiel sehen.....:o
    Umgerüstet bei ca. 180.000 jetzt bei 260.000

    Wichtig ist, das die Anlage gut eingestellt ist, und bei Vollast nicht abmagert.
    Wenn die Anlage nicht ganz optimal eingestellt ist, und z.B. im Gasbetrieb etwas fetter läuft, dann magert das Benzinsteuergerät ab.:p
    Schaltest du jetzt ab 4500 bei Vollast auf Benzin um, hast du Magerlauf und Toastest deine Ventile mit Benzin.:1105:
    So schnell lernt das Steuergerät nämlich nicht um. Und bei Vollgas lernt es eh nicht, da ignoriert es die Lambdasonde und fährt nach dem (jetzt abgemagerten) Kennfeld.

    Spätestens wenn du beim Umschalten einen Ruck hast, ist die Anlage nicht genau genug eingestellt.:mad:
    In solchen Fällen, lass das zurückschalten, und fahre, wenn du's eilig hast, komplett Benzin.

    Zum Beschleunigen oder überholen kannst du Ihn auch mit Gas "mal" hochdrehen. (sofern du nicht 30 minuten lang mit 220 "überholst"):D

    Alternativ: auch wenns absurd klingt:
    Gas minimal zu mager einstellen (wird vom Steuergerät ausgeregelt)
    und dann ab 4500 auf Benzin umschalten lassen.
    Das das Steuergrät ja lernfähig ist, läuft er dann auf gas perfekt, und mit Benzin kurzfristig etwas fetter. (ggf. sogar mit leichtem Leistungszuwachs)
    Damit bist garantiert nie unter Last zu mager.

    Noch ein Tipp: nimm nicht die FL-Flasche, sondern das Elektronische. Noch besser, das neue, elektronische Sequentielle. (Forum gucken)

    Wenn du das so hinbekommst, überleben die Ventile das Auto.
     
  19. #18 vonderAlb, 19.02.2010
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    40
    Wenn die Motorsteuerung (ECU) bei Vollgas nicht lernt dann lernt sie auch nicht das Gemisch abzumagern.

    Lernen tut die ECU nur solange wie das Lambdasondensignal beachtet wird. Dies ist aber meisten nur bis zu 2/3 des möglichen Drehzahlbandes der Fall. Darüber hinaus wird dann nur nach einprogrammierten Kennfeld gefahren weil ab hier die Motoren mit fetterem Gemisch betrieben werden und da ist dann das Signal der Lambdasonde völlig überflüssig.

    Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel und es gibt durchaus Motoren die eine Breitband-Lambdasonde eingebaut haben und auch bei hohen Drehzahlen die Kennfelder anpassen. Aber das ist nicht bei der Masse der Fahrzeuge der Fall. Schon gar nicht bei den Kleinwagen die billig sein müssen.
     
  20. Anzeige

  21. #19 totallyAcRo, 19.02.2010
    totallyAcRo

    totallyAcRo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Meine Fresse, ihr verlangt nem KFZ-Laien echt was ab ^^.

    Also da sich seit Erstellung des Threads noch mal was getan hat hier mal die Details zu meinem Umbau:

    BRC Plug & Drive
    SI Valve Protector
    Umschaltung bei 4.500 auf Benzin

    Wenn ich euch jetzt richtig verstanden hab, bringt die Umschaltung auf Benzin nichts, da der Motor dann auf Benzin zu mager läuft, und ich im Endeffekt den gleichen Effekt hab als würd ich die Karre auf Gas hochdrehen?

    Ich bin mir ja nicht mal sicher, ob die Umschaltung bei mir überhaupt nötig ist, da ich den Motor eigentlich nur beissen lasse, wenn ich auf die Autobahn auffahre, oder überhole. Bin ein gemütlicher Autobahn Fahrer, also meist zwischen 120 - 140 km/h auf Tempomat, was zwischen 2.800 und 3.200 Touren sind. Mich packts nur hin und wieder mal wenn mir einer zu dicht auffährt und grundlos die Lichthupe betätigt ;-).
     
  22. #20 vonderAlb, 20.02.2010
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    40
    nein nein und nochmals nein. Der Motor läuft bei hohen Drehzahlen mit Benzin nicht zu mager.

    Da du ja mit deiner "dezenten" Fahrweise so gut wie nie in den Bereich kommst bei dem sich die Gasanlage ausschaltet ist die automatische Umschaltung eigentlich überflüssig.

    Tja, grundlos macht er es ja nicht, denn du bist im Weg und zuckelst mit 120-140 auf der linken Spur und behinderst den Verkehr.
     
Thema: Ventilsitze austauschen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ventilsitzringe wechseln

    ,
  2. ventilsitze tauschen

    ,
  3. ventilsitze wechseln

    ,
  4. ventilsitz,
  5. ventilsitze erneuern,
  6. VENTILSITZ ERNeuern,
  7. Ventilsitz wechseln,
  8. ventilsitzringe tauschen,
  9. ventilsitze austauschen,
  10. ventilsitz austauschen,
  11. ventilsitzringe ausbauen,
  12. ventilsitz ausbauen,
  13. ventilsitze,
  14. ventilsitzring tauschen,
  15. honda motoren gasfest,
  16. ventilsitzringe wechseln kosten,
  17. ventilsitzring wechseln,
  18. ventilsitzringe erneuern,
  19. ventilsitz tauschen,
  20. ventilsitze erneuern kosten,
  21. ventilsitzringe kaufen,
  22. ventilsitzring erneuern,
  23. ventilsitzringe demontieren,
  24. hondamotoren gasfest,
  25. ventilsitze wechseln kosten
Die Seite wird geladen...

Ventilsitze austauschen? - Ähnliche Themen

  1. Fiat Doblo Ventilsitze gehärtet ?

    Fiat Doblo Ventilsitze gehärtet ?: Moin liebe Leute, habe mir einen Fiat Doblo 1.4 8V, 77 PS gekauft mit KME Diego G3 Anlage. Kann mir jemand sagen ob dieser Motor generell...
  2. Defekte Ventilsitze - VW-Motor 1.4i 16V (A2, Polo, Ibiza etc...)

    Defekte Ventilsitze - VW-Motor 1.4i 16V (A2, Polo, Ibiza etc...): Moin, habe hier einen Audi A2 mit defekten Ventilsitzen. Es handelt sich um einen 1.4 16V BBY. Verbaut mit einer Femitec Stag 300. Ich würde...
  3. Ventilsitze an der Verschleissgrenze

    Ventilsitze an der Verschleissgrenze: Hallo, bei mir musste kürzlich der Zylinderkopf runter. Der Mechaniker sagt mir, dass die Ventilsitze kurz vor der Verschleissgrenze sind, und...
  4. !!!!!!!!!! Ventilsitze Tauschen Wieviele ? Kosten??????????????

    !!!!!!!!!! Ventilsitze Tauschen Wieviele ? Kosten??????????????: Hallo Bei meinem ZafiraB , BJ 2008, wurden bei 69000 Km die Ventilsitze neu gemacht (8 Stück,Auslass) Meine Frage : Was ist der mögliche...
  5. Ventilsitze tauschen nach Motorschaden // Ventlie ??

    Ventilsitze tauschen nach Motorschaden // Ventlie ??: Hallo ich habe beim zafira 1,8 69000 km die ventilsitze defekt. müssen auch die ventile gegen gehärtete ersetzt werden?8o
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden