Ventilschutzsystem SI Valve Protect JA oder NEIN??

Diskutiere Ventilschutzsystem SI Valve Protect JA oder NEIN?? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hi, da ich kurz vorm Einbau stehe---und mir die Frage nirgends beantwortet werden konnte---stelle ich sie hier nochmal? Ein Einbauer meinte beim...

  1. #1 Car Lazar, 11.02.2014
    Car Lazar

    Car Lazar AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    da ich kurz vorm Einbau stehe---und mir die Frage nirgends beantwortet werden konnte---stelle ich sie hier nochmal?

    Ein Einbauer meinte beim Mercedes 8-Zylinder nicht nötig,der andere meinte wäre sicherer in "Grenzsituationen" die bezog er aber auf die entstehende Hitze im Motor (im Sommer auf der Autobahn im Stau stehend,könnte so eine "Grenzsituation" darstellen)?

    oder hier in dem Beitrag:

    http://www.lpgforum.de/gas-cafe/797...tes-sequentielles-additiv-dosiersystem-8.html

    letzter Post.

    oder der hier:

    http://www.lpgforum.de/gas-cafe/7995-flashlube-und-die-folgen-11.html

    Post von Propan auf der letzten Seite!

    Was nun ?? Total unötig und reine Geldmacherei?!

    Oder nützlicher Schutz für den Motor?!

    Danke+Gruß!!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Rabemitgas, 11.02.2014
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    104
    Also...sorry...da kann man sich dumm und dusselig beraten, schreiben,quasselnetc. wenn die Gerüchte kein Ende nehmen....

    1. Was hat das sequenzielle SI Valve Protector System den mit der Flashlube Saugpulle gemeinsam? Garnichts, dazwischen liegen Welten/Lichtjahre in der Entwicklung!

    2. Ein Mercedes 6 oder 8 Zylinder also M112 M113, M272 M273 benötigen keinerlei "Mittelchen" (wie etwa so ein Billiggurkenmotor aller Focus oder Astra)

    3. (Was mich sauer macht, du aber natürlich nichts dazu kannst) Was in Gottes Namen hat das mit Temperatur zu tun???!!!! Was denn für eine Grenzsituationen? Derjenige der das sagt, sollte wieder Brot in der Monogolei backen, aber nicht eine Werkstatt in Deutschland betreiben.

    Gruß Armin
     
  4. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.820
    Zustimmungen:
    21
    Armin, wusstest Du das nicht? Nicht nur beim schnell fahren - auch beim Stau stehen mit Drehzahl im Keller kommt die böse Sonne und erhitzt Motor, Luft und alles andere. Das FlashLube oder Valve Safer ist doch tiefgekühlt im Motorraum und wird so als Eiswürfel mit eingebracht. Somit kühlt sich alles runter.

    Doller Umrüster der sowas so verkauft :D Würde mich ja mal interessieren wer so auf Kundenfang geht.
     
  5. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    5
    Hi,

    ich glaube eher das Hitze Sommer und Stau vom TN reininterpretiert ist. Gemeint war wie immer
    die böse heiße Gasverbrennung....

    Es gibt einige Listen im Netz die Anhaltspunkte zur Gasfestigkeit liefern. Natürlich ist es auch ein einträgliches
    Zusatzgeschäft, ein Umrüster will ja auch leben.

    Gruß

    Ciwa
     
  6. #5 JuppesSchmiede, 11.02.2014
    JuppesSchmiede

    JuppesSchmiede AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    8
    Jetzt klär mich mal bitte auf warum ein Opelmotor da ein Billigurkenmotor ist, ich werde von allen als verrückt erklärt weil ich mich für Flashlube entschieden habe bei meinem C20NE. Jeder sagt mir das die Motoren das nicht bräuchten...
     
  7. #6 stirlitz, 11.02.2014
    stirlitz

    stirlitz AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn du wirklich "flashlube" hast, also kein sequentielles System, dann ja :) "verrückt" :) Es ist nämlich ein Unterdruck-System, das Additiv wird aus dem Vorratsbehälter "gesaugt". Und dieser Zustand herrscht nur bei "niedriger" Belastung des Motors. Unter Last macht die Drosselklappe auf und du hast atmosphärischen Druck --> das Additiv erreicht nicht den Brennraum. Wenn's wirklich schützen soll, dann ein sequentiell einspritzendes System.
     
  8. #7 JuppesSchmiede, 12.02.2014
    JuppesSchmiede

    JuppesSchmiede AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    8
    Das war nun mehr da drauf bezogen, das der C20NE allgemein sowas nicht braucht.
     
  9. #8 stirlitz, 12.02.2014
    stirlitz

    stirlitz AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    zum motor kann ich nix sagen
     
  10. #9 Rabemitgas, 12.02.2014
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    104
    Quatsch.... C20NE hatten wir in einem B Omega Firmenwagen 400tkm auf Gas ohne irgendetwas.....als wir mal die Kopfdichtung machten, waren die Sitzringe etc. wie neu. das war noch Qualität!!

    Opel Motoren ab 2004 sind damit gemeint! (wenn man aber auch nicht alles dazu schreibt... :) )

    Wir aber jetzt offtopic

    Gruß Armin
     
  11. #10 Car Lazar, 12.02.2014
    Car Lazar

    Car Lazar AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    den Unterschied zwischen Flashlube und SI VP hab ich verstanden ;) aber dachte an folgenden Beitrag aus dem Flashlube Thread müsste ja auch auf das SI Valve Protect System zutreffen!?

    Zitat:

    Andreas

    Ach Leute,

    kauft euch doch Zweitakter oder Drehschiebermotoren wenn ihr so Angst vor den Ventilen habt!
    Es ist ganz einfach und dabei ist es egal ob Gas oder Bleifreibetrieb, das Zusatzmittel bzw der angebliche Rettungsvorgang ist immer der gleiche. Erklärung:

    Ventile haben eine Sitzfläche mit der sie an einer entsprechenden Sitzfläche (Kegel) zum Kopf hin abdichten. Trägt sich da Material ab "gräbt" sich das Ventil ein und das Ventilspiel wird kleiner.
    Nun sind Einlaßventile weniger thermisch belastet und daher bei sowas eigentlich nie betroffen, kann man also bei der Betrachtung vergessen.
    Auslaßventile können rotglühend werden unter Vollast und sind daher aus hochwarmfestem Material aufgebaut am Sitzring (oder auch rundum,). Ist nun der Sitzring / Gegenfläche aus weniger gutem Material oder wie früher einfach nur der Grauguss vom Kopf passiert folgendes:
    Motor ohne große Last betrieben und höchstens bis ~3000Umin glüht das Ventil nicht und schließt wie gewohnt. Bei höherer Last !!zu magerem Gemisch!!=LPG Einstellung und oder hoher Drehzahl glüht das AuslassVentil. Es gibt seine Wärme nur über den Sitz an den Zylinderkopf ab wenn es geschlossen ist. Dabei kann es nun zu mikroskopischen Verschweißungen zwischen dem hochfesten Stahl am Ventil und dem weniger guten des Sitzes kommen. Öffnet das Ventil dann wieder reissen kleinste Partikel aus dem Sitz im Zylinderkopf raus. Der Sitz(ring) wird so nach und nach abgetragen, das Ventil gräbt sich ein. Abhilfe schafft da nachweislich in hohen Lastbereich nur Blei im Benzin, das bildet durch die Bleioxide so ne Art Trennschicht wie Backtrennpapier oder son Schutzspray was Schweißspritzter daran hindert anzuhaften. Wie gesagt beim Blei gehts ohne Blei wird versucht! es mit Kaliumzusatz ebenso hin zu bekommen klappt aber nicht. Selbst mit Graugusssitzen und 2-3facher Konzentration probiert, Ventil gräbt sich bei entsprechender Last trotzdem ein. In den Datenblättern zu den ganzen Zusätzen kann man nachlesen, Ventilschutz Bleifrei, FL und Co, es sind immer die gleichen! metallorganische Verbindungen, meist Kalium da das im Kat abdampft, für nichtKat Motoren gab gibt es auch Zusatz mit Natrium welches den katt (wie Blei) zusetzen wird. Im Granbada mit Gußzylinderkopf half auch die dreifache Konzentration an "Ventilschutz" auf Kaliumbasis 0,0 gegen kleiner werdendes Ventilspiel! Mit Bleibenzin dagegen gab es über zigtausen km kein Nachstellen!

    Fazit: es gibt keinen "Kühlzusatz", gekühlt wird wenn dann über ordentliche Gemischeinstellung fürs LPG und oder das Gaspedal. Die Antihaftwirkung der Ventilschonzusätze ist nicht erwiesen nur Blei das hilft tatsächlich und nachweislich. Betroffen sind immer die heißen Auslassventile. wenn man umrüsten will könnte man da also Geld sparen und nur diese "renovieren".
    Nachteil der ganzen Zusätze, das Metall das oben zugegeben wird landet als Salz im Auspuff und kann dort zusammen mit Kondenswasser schön von innen her den Rost blühen lassen.
    Wer also mit LPG fährt micht richtig das Gemisch ein stellt und dann noch oft Vollgas fährt sollte nicht irgendwelchen Motoren die Schuld geben oder mit Voodo versuchen da was zu retten. Ist es nicht der zu weiche Ring geben irgendwann die die ventile den Geist auf und reißen ab, zu heiß ist zu heiß und kühlen mit ein paar Mililittern auf 100km????? das kann man doch als des lesens kundiger Mensch nicht wirklich glauben.
    In diesem Sinne - gebt Gas, aber richtig
     
  12. #11 Car Lazar, 12.02.2014
    Car Lazar

    Car Lazar AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Nö,leider nicht!

    Bin kein Mensch wo etwas dazu "dichtet" oder reininterpretiert !

    War Wortwörtlich so...dazu kam noch ein Vergleich mit Benzin 100 Grad im Motor bei Gas 150 Grad--wäre jetzt die 50 Grad in seiner erwähnten "Grenzsituation" der "Ticken" zuviel für den Motor! Würde man nicht sofort merken,aber mit der Zeit verliert der Motor dann an Kompression und so........

    @ Rabemitgas: War ein Umrüster hier im Berliner Raum! Hab mich aber auf Grundessen und einer anderen Sache in Bezug auf einen dort reklamierenden Kunden,gegen diesen entschieden!
     
  13. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    5
    Hi,

    na dann würde ich dort sofort meinen Wagen umrüsten lassen [/Ironie Aus]

    Er sollte das mal lesen:

    "Gas brennt heißer", Teil 1 : Audi A4 8E 3.0i auf LPG

    Gruß

    Ciwa
     
  14. #13 Jve.dragon, 12.02.2014
    Jve.dragon

    Jve.dragon FragenBeantworter

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    30
    @Car Lazar

    eigentlich alles richtig aus deinem Zitat von Andreas bis auf, dass es mit Kalium doch funktioniert. Hatte Kontakt zur HTW Saarland und dort wurde mir bestätigt das Additive mit Kalium funktionieren. Es gibt auch Teste die veröffentlich wurden teileweise über 100000km Fahrteste mit V-Lube, JLM, ERC, ect. alle funktionieren auf Kaliumbasis. Das ist auch der Grund warum ich mein Auto auf Benzin additiviere kostet ca. 10€, komme aber damit über 12500km weit, das sind 0,08Cent/km. Für das Geld schütze ich mein Auto gerne.
     
  15. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    5
    Hi,

    wenn ich für 250ml Additiv 30€ veranschlage und du mit 10 Euro 12500km weit kommst,
    rechnerisch 10 Liter auf 100km LPG verbrauchst, hast du auf 1250 Liter LPG Verbrauch, 83ml Additiv reingekippt.

    Das nenn ich konzentrierten Verschleißschutz.

    Gruß

    Ciwa
     
  16. #15 JuppesSchmiede, 12.02.2014
    JuppesSchmiede

    JuppesSchmiede AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    8
    Sehr Gut, dann brauch ich mir ja keine Gedanken zu machen. Kannst mir auch noch sagen wie es beim C30SE (3L24V) ist?
     
  17. #16 Car Lazar, 12.02.2014
    Car Lazar

    Car Lazar AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
     
  18. #17 Black_A4, 12.02.2014
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    56
  19. #18 JuppesSchmiede, 12.02.2014
    JuppesSchmiede

    JuppesSchmiede AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    8
    Wenn die erfahrenden Leute hier sagen das das Gut geht, dann wird es auch so sein. Vieles gerade was mit LPG zu tun hat, wird in den Medien schlecht gesprochen.
     
  20. Anzeige

  21. #19 Rabemitgas, 12.02.2014
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    104
    Ja ist dummes Zeug!! Definitiv!

    Gruß Armin
     
  22. #20 Jve.dragon, 12.02.2014
    Jve.dragon

    Jve.dragon FragenBeantworter

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    30
    @Ciwa

    das hast du falsch verstanden, ich habe mich nur auf Benzin bezogen. Ich additiviere Benzin (10€) und Gas mit Tunap164 (30€) da sind 40€ für ca. 10000km oder 0,4Cent/km. Tunap 164 gebe ich jedesmal beim Tanken hinzu, damit ich den Tank leer fahren kann und die Injectoren eventuell nicht verkleben können. Wenn ich jetzt rechne für ein SI Valve Protect (ohne Additiv) muss ich 300€ bezahlen, da kann ich mit meiner Methode 75000km fahren und habe mein Fahrzeug auch geschützt.
     
Thema: Ventilschutzsystem SI Valve Protect JA oder NEIN??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. m273 flashlube

    ,
  2. lpg ventilschutzsystem

    ,
  3. dacia valve protect

Die Seite wird geladen...

Ventilschutzsystem SI Valve Protect JA oder NEIN?? - Ähnliche Themen

  1. Welches Ventilschutzsystem empfehlt ihr?

    Welches Ventilschutzsystem empfehlt ihr?: Hi, möchte meinen Seat Ibiza CGGB umrüsten lassen. Nachdem sich die Geister scheiden, ob er gasfest ist oder nicht (ich habe den Poland Kopf)...
  2. Peugeot 407 2.2 16V - Mit Ventilschutzsystem (FlashLube, JLM...) oder ohne und einige andere Fragen.

    Peugeot 407 2.2 16V - Mit Ventilschutzsystem (FlashLube, JLM...) oder ohne und einige andere Fragen.: Hallihallo, das ist mein erster Beitrag hier und ich habe schon viel gelesen und teils sehr wertvolle Informationen erhalten. Fantastisch wie...
  3. Hilfe Prins VSI 2 mit Ventilschutzsystem Toyota RAV4 4 Zylinder

    Hilfe Prins VSI 2 mit Ventilschutzsystem Toyota RAV4 4 Zylinder: Hallo vieleicht kann mir Jemand hier weiterhelfen?? Meine nagelneue Prins Anlage wurde mir am 17.12.2012 eingebaut. Sie lief genau 320 KM...
  4. Si valve Protector bei 6 Zylindern

    Si valve Protector bei 6 Zylindern: Hallo liebe LPG Profis, ich habe mir gerade einen nicht gasfesten Subaru tribeca 3,0 mit BRC Gasumbau gekauft. Daher soll schnellstmöglich der si...
  5. PPO Emulator an BMW Valvetronic

    PPO Emulator an BMW Valvetronic: Hallo zusammen, Ich habe bei mir den PPO Emulator an der nevo pro angeschlossen. Ich bekomme einen zu hohen Map Druck ausgegeben (1,6 Bar im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden