Unterdruckdose Feder defekt/Kolben eingelaufen?

Diskutiere Unterdruckdose Feder defekt/Kolben eingelaufen? im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Moin ! gestern habe ich feststellen müssen, das meine Kurzzeittrimms auf -25 gegangen sind. die Langzeittrims folgten auch sehr schnell auf -19....

  1. shocka

    shocka AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Moin !

    gestern habe ich feststellen müssen, das meine Kurzzeittrimms auf -25 gegangen sind. die Langzeittrims folgten auch sehr schnell auf -19. Hatte dann direkt die Unterdruckdose im verdacht. ich hatte die zuvor auf 1 bar Druckanhebung eingestellt (4.2 ARS Motor A6 4B BJ 00). Da lagen die Trims im Bereich -7 und der Motor lief gut. ich hab die Dose gestern aufgeschraubt, die Feder sieht aber noch recht gut aus. Der Kolben den die Feder bewegt sah auch nciht allzu verdächtig aus. Der Stift am Regler den der Kolben reindrückt hing bis zum Anschlag drin. Kann es sein das der Stift sich einläuft und dann verkanten kann? Ich habe erst mal den Stift rausgezogen und mit Kupferpaste geschmiert (vorher war graues Lagerfett drauf). Die Druckanhebung habe ich auf 0,5 Bar runtergesetzt. Aktuell läuft die Anlage mit -9 Langzeit. Aber bei untertourigem Beschleunigen stehen immer noch -20 als Kurzzeittrimm drinn.

    Was mir auch komisch vorkommt. Der Ruhedruck ist 5 Bar, der Arbeitsdruck 8,5 (O.T. Pumpe). Somit liegt der Druck über den geforderten 3 Bar. Lässt sich die Pumpe irgendwie runterregeln auf 3 Bar?
     
  2. Anzeige

  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Hallo Schocka

    3,5 bar Pumpendruck ist doch OK
    da ja normaler Weise nach Pumpendruck kalibriert wird.

    Selbst mit etwas über 2,5 bar geht die ICOM noch , wenn demnach kalibriert wurde.

    Falls dir der Wert aber doch zu hoch wäre musst du den Druckregelkolben im Druckregler ändern.
    Ich würde diesen Wert aber lassen, es sei denn du kommst damit gar nicht zurecht.
    In bezug auf die Fuel Trim Werte.


    Gruß Eddy
     
  4. shocka

    shocka AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    Du meinst den Kolben der im Regler selber sitzt und die Rücklaufleitung blockiert? Wie ändert man den? Das Problem ist das der Motor oben rum gut läuft, aber unten herum immer zu fett ist. Da der V8 meistens untertourig läuft gibts da schon mal Probleme (z.B automatik stg berechnet die Last falsch usw)
     
  5. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Hi

    Nee nicht ganz
    Denn der Druck"regel"kolben regelt nichts sondern ist richtiger Weise ein Begrenzer.
    Der bewegt sich nicht um einen Wert zu ändern.

    Also ein Druckkolben mit größerer Bohrung senkt den Pumpendruck und anders herum.

    Wenn der im unteren Bereich zu fett ist , muss er entweder anders Kalibriert werden
    oder der Pumpendruck muss etwas herab gesetzt werden.

    Im oberen Drehzahlbereich läuft der Motor eh im open loop , also ohne Lambdaregelung.

    Mit der Druckdose kann man auch ein wenig regeln , indem man leicht die Druckanhebung
    anpassen kann.

    Gruß Eddy
     
  6. shocka

    shocka AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Hi Eddy,

    hast Du evtl,. ein Bild von dem Druckkolben bei dem man die Bohrung erweitern kann? ich hab den Regler mit der Unterdruckdose. Die Dose selber enthält eine Feder und eine Platte die dann einen Stift im Regler selber bedient. Ist der Kolben den Du meinst im Regler drinne? ich brauche glaube ich mal eine Zeichnung von dem Teil
     
  7. gille

    gille AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die "Nadel"von der Unterdruckdose kann schon mal Probleme machen , das hatte ich auch schon, sie wird schwerggängig und gehet fest sozusagen. Ursache hierfür sind meiner meinung nache ein aufquellen / aufrauhen der zwei kleinen O Ringe der Nadel. Da hatte ich die gleichen Fehler wie du. Ich habe dort mit ganz verschiedenen Fetten versucht diesen Gleitbereich der Nadel zu schmieren, hält aber nicht sonderlich lang an. Am besten war so PTFE Fettspray oder graues Radlagerfett (MoS²). Das LPG scheint sehr stark Fettlösend zu sein uns spült die meisten Schmierstoffe weg. Die zwei kleinen O Ringe gibt es nicht im Icom Zubehör, nur die ganze Unterdruckdose.

    Vielm Erfolg.
     
  8. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Das Teil zwischen Feder und Gehäuse ist der Druckregelkolben.
    Obwohl wie gesagt , der regelt nichts sondern begrenzt

    SV300044.JPG

    Gruß Eddy
     
  9. shocka

    shocka AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    öhm meiner sieht aber so aus 63lhkrl.jpg
     
  10. Anzeige

  11. gille

    gille AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    ja in dem ist auch so ein Druckregelbolzen drin. Aber die Regelnadel und die Unterdruckdose zur Druckanhebung bei sinkendem Unterdruck im Saugrohr hat der auf dem Bild von Eddy nicht ist klar.
    Also mit dem "Druckregelbolzen" den Eddy beschrieben hat stellt man den "Grunddruck"ein (durch Austausch, normalerweise drei bar) die Regelnadel mit der Unterdruckdose bewirkt eine Druckanhebung bis zu etwa einem Bar bei sinkendem Unterdruck im Saugrohr(also zunehmender Motorlast), kann eingestellt werden durch rein oder rausdrehen der Druckdose.

    Viel Erfolg
     
  12. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Moin

    Aber der Druckregelkolben , den du gesucht hast, ist trotzdem drinne

    Nur das dein Druckregler noch mit Bypassventil und Druckanhebung ausgestattet ist.

    Aber eine Zeichnung habe ich auch

    ICOM Druckregler.jpg

    Nur ist diese nicht ganz korrekt.
    Da der Zeichner ein wichtigen Punkt vernachlässigt hat.

    Der Druck"regel"kolben hat im original ein gewisses Spiel im Gehäuse
    was in der Zeichnung nicht zu sehen ist.

    Gruß Eddy
     
Thema:

Unterdruckdose Feder defekt/Kolben eingelaufen?

Die Seite wird geladen...

Unterdruckdose Feder defekt/Kolben eingelaufen? - Ähnliche Themen

  1. Unterdruckdose am Regler - wie verstellen

    Unterdruckdose am Regler - wie verstellen: Guten Morgen liebe Gaser und Zukünftige:D, meine Unterdruckdose am Bigfootregler ist noch nicht so eingestellt, das der Ladedruck ausgelichen...
  2. Feder im Befüllventil gebrochen; Reparatur ? Tausch ? Trotzdem noch tanken ?

    Feder im Befüllventil gebrochen; Reparatur ? Tausch ? Trotzdem noch tanken ?: Hallo zusammen, nachdem mein LPG Betrieb mit meiner PrinsVSI2 bisher sehr unkompliziert war, ist mir über den Winter wohl die Feder gebrochen,...
  3. Minitankstutzen undicht, federbelastete Kugel

    Minitankstutzen undicht, federbelastete Kugel: Hallo zusammen, beim Tüv ist das Schnüffelstück vom Prüfer an meinem Minitankstutzen ausgeflippt. Ich habe mal gegen die Kugel die als Rückschlag...
  4. Ventilfeder gebrochen - Problem bei Gasanlagen oder zufällig.

    Ventilfeder gebrochen - Problem bei Gasanlagen oder zufällig.: Hallo, ich habe einen Skoda Octavia 1U 1,6l. Dieser hat seit fast von Beginn an eine Zavoli Gasanlage, die stets fehlerfrei lief. Ich habe den...
  5. Verdampfer IG1 E13 67R01 0025 Feder unter der unteren Membran

    Verdampfer IG1 E13 67R01 0025 Feder unter der unteren Membran: Hallo, ich hab heute den o.g. Verdampfer aus meinem v8- W210 gepflückt. Mein ursprüngliches Ansinnen war es, ein Revisionskit zu verbauen. Damit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden