Umrüstung VW TSI sinnvoll?

Diskutiere Umrüstung VW TSI sinnvoll? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, ich fahre zur Zeit einen Golf 7 TSI, 140 PS, DSG. Ca 25.000 km auf dem Tacho und 2 Jahre alt. Da ich zukünftig längere Strecken fahren...

  1. #1 SirDrive, 31.12.2015
    SirDrive

    SirDrive AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    31.12.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fahre zur Zeit einen Golf 7 TSI, 140 PS, DSG. Ca 25.000 km auf dem Tacho und 2 Jahre alt.
    Da ich zukünftig längere Strecken fahren muss, aber ein Verkauf des Wagens aus mehreren Gründen ungern gesehen würde, überlege ich, ob Autogas eine Alternative wäre.

    Bislang fuhr ich den Wagen mit ca 2/3 E85, 1/3 Benzin. Gelegentlich kam mal die MKL, aber er lief super. Hintergrund der E85 Vertankung ist die sauberere Verbrennung gegenüber Benzin. Allerdings wird E85 eingestellt.

    Nun ist es ja so, dass auf dem Wagen noch 3 Jahre zugekaufte Vollgarantie liegen. Technische Veränderungen machen die zunichte. Zudem braucht der Motor bei gemäßigter Fahrweise auf der Langstrecke auch nur rd 6,5 l Benzin/100 km.
    Und, wie ich las, sind Gasanlagen für diese TSI Motoren entweder sehr teuer (Liquimax) oder es wird noch immer ein erheblicher Benzinanteil eingespritzt, was ich ja genau nicht will.

    Die Frage ist daher: ist es in der genannten Konstellation überhaupt anzuraten, eine Umrüstung durchzuführen?
    Die Fahrleistung wird bei ca 25.000 km im Jahr liegen.

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Umrüstung VW TSI sinnvoll?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jve.dragon, 31.12.2015
    Jve.dragon

    Jve.dragon FragenBeantworter

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    29
    Bravo alles selber erklärt. Finger weg meine Meinung, Gas lohnt sich nicht für so ein Auto und dann noch Garantie und bei den Benzinpreisen.
     
  4. BeVo

    BeVo AutoGasKenner

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    1
    Hier kannst Du schon mal sehen ob Dein Golf 7 in der Liste der Umrüstbaren steht http://www.lpgforum.de/news-feedbac...zur-lpg-autogas-umruestung-immer-aktuell.html
    Im Vergleich zu Verdampferanlagen sind die Direkteinspritzer in der Anschaffung teurer das ist schon richtig.
    Im Vergleich zu Benzin steigt der Verbrauch um ca. 20 % was aber durch den doch sehr günstigen Gaspreis mehr als wett gemacht wird.

    Milchmädchen rauskraum und rechnen:
    6,5 l / 100 km * 1,20 € = 7,80 €
    8,0 l 7 100 km (6,5*20% ~ 8,0 l Gas) * 0,57 = 4,56 €
    Milchmädchen einpack

    Es gibt Anlagen die laufen komplett nur auf Gas, die starten auch auf Gas!
    Das negative an der Sache ist der Garantieverlust (Motor) durch den Hersteller, somit auch die zugekaufte Garantie (was den Motor betrifft).
    Wobei bei der zugekauften Garantie würde ich hinterfragen was hast Du zugekauft? Ich sag mal das Getriebe geht nicht vom Gasbetrieb defekt, nur mal so als Beispiel.
    Zum Einbau und was die Preise angeht, da sollten die Umrüster etwas zu schreiben.

    Gruß Bernd
     
  5. #4 SirDrive, 31.12.2015
    SirDrive

    SirDrive AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    31.12.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Hinweise.

    Selbst bei der einfachen Rechnung müsste man ja rd 100.000 km fahren, bis die Anlage anfängt, sich zu rentieren. Zzgl Reparaturen/Wartung.
    Dann hat der Wagen rd 130.000 km gelaufen. Wie lange der dann noch hält ist fraglich.

    Für mich erscheint es fast so, als wäre zwar die Umrüstung möglich, aus wirtschaftlicher Sicht und auch vom Aufwand her wenig sinnvoll. Mal abgesehen von Umweltaspekten und Steuer, kein Feinstaub etc.

    Liege ich da falsch?
     
  6. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    5
    Es ist zu beachten das umgerüstete Direkteinspritzer quasi unverkäuflich sind. Inzahlungnahme beim Händler so gut wie nicht möglich. Der Verkauf an Privat beschränkt sich auf Regionen mit Umrüsterinfrastruktur für genau den verbauten Anlagentyp.
     
  7. #6 Black_A4, 31.12.2015
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    55
    Zumal die 1,4er wirklich wenig verbrauchen und die Anlagen verdammt teuer sind. Da dauert es schon verdammt lange bis sich das lohn, vorrausgesetzt es geht nichts kaputt.
     
  8. #7 SirDrive, 01.01.2016
    SirDrive

    SirDrive AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    31.12.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also eher nicht sinnvoll?
     
  9. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    5
    Die Entscheidung nimmt dir keiner ab. Musst du selbst für dich abwägen....
     
  10. #9 Hamsterbacke, 01.01.2016
    Hamsterbacke

    Hamsterbacke FragenBeantworter

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    3
    Mein Tip, lass es bleiben. Im Golf 6 war der TSI eine Seuche. Die VSI Di 2 ist noch bezahlbar, aber mit 5 bis 7 % Benzinbeimischung. Die Flüssig Direkteinspritzer sind sehr teuer und gehen über das anfällige Benzineinspritzsystem. Bei 6,5 Liter Benzinverbrauch schätze ich min. 65 bis 75000 km zum Rausfahren der Anlage. Fahr den mit gutem Benzin dann geht der Verbrauch noch runter und immer gutes Öl. Vernünftig kalt und warmfahren, und nur in Teillast kannst du den sicherlich mit 6 Litern fahren. Dann ist aber bei 140 Schluss. Ab da fing mein TSI an zu saufen....
     
  11. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo SirDrive,
    bei dem geringen Benzinverbrauch von nur 6,5 Liter und einer Fahrleistung von ca. 25.000 km dauert es ca. 3 Jahre,
    bis du die Einbaukosten für die Gasanlage wieder eingefahren hast. Das würde ich mir echt überlegen.
    Für Direkteinspritzer gibt es sicherlich gute Gasanlagen die lange und problemlos laufen.
    Die in meinem Direkteinspritzer verbaute Vialle LPDi ( 0% Benzinverbrauch) läuft seit gut 3 1/2 Jahren (80.000 km auf GAS) sehr gut.
    Allerdings gibt es auch einige Direkteinspritzer, die im Zusammenhang mit der Gasanlage heftige Probleme bereiten.
    Und das unabhängig von der Gasanlage.
    Bei deinem Verbrauch würde ich von einer Umrüstung absehen.
    Letztendlich muss du die Entscheidung treffen.
    Viele Grüße
    Burkhard
     
  12. #11 SirDrive, 19.03.2016
    SirDrive

    SirDrive AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    31.12.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte ganz vergessen mich zu bedanken.

    Dann lass ich es wohl eher mit der Unrüstung. Obwohl mir der Gedanke, nicht so viel Steuern zu zahlen über den Kraftstoff, schon gut gefällt.

    Warum zum Teufel müssen die Anlagen für die modernen DI Motoren so schweineteuer sein?!
    Ein 1,8 Turbo von Ende der 90er säuft auch nicht übermäßig, läuft geschmeidig und lässt sich recht preiswert umrüsten.

    Mir scheint fast, dass, außer man hat Spaß an der Sache, sich die Umrüstung bei diesen ganzen aktuellen, aufgeblasenen Hungermotoren (1,0-1,5l Hubraum bei rd 140 PS) kaum noch lohnt.
     
  13. #12 Jve.dragon, 19.03.2016
    Jve.dragon

    Jve.dragon FragenBeantworter

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    29
    Die Direkteinspritzer haben eine andere Einspritzstrategie. siehe Direkteinspritzung (Motorlexikon.de)
     
  14. Daenni

    Daenni AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Also der 1.8er Direkteinspritzer meiner Holden mit 160 PS verbraucht so viel wie mein 2.5 Liter mit 220 PS.
    Unser kleiner Twingo (der seit 1996 klaglos seinen Dienst verrichtet und nun auch 130tkm aufm Buckel hat), verbraucht auch nicht mehr/weniger als ein "modernerer" Kleinstwagen.
    Ob das nun wirklich Fortschritt ist bestreite ich mal vorsichtig.
    Und "mal eben" günstig eine Zündspule etc. zu tauschen wird da auch nicht möglich sein.

    Frage doch mal bei Armin an was er dafür kalkuliert.
    Wenn bei den 25tkm eher auf Strecken gefahren wird die bei mind. 25 Kilometern liegen, dann sollten sich die Probleme mit dem DPF auch in Grenzen halten (achte auf einen wartungsfreien DPF ohne Zauberadditiv etc).
    Als ich damals umgerüstet habe war neben dem technisch Interesse auch viel Kurzstrecke dabei (teils nur 14 Kilometer) und damit verbunden eben auch das Drama mit nicht freigebrannten Partikelfiltern die irgendwann nicht mehr regenerieren und dann laufen wie ein Sack Nüsse.

    Der Tip eines damaligen Autoverkäufers (Ford Bad Salzuflen) lag darin, einmal in der Woche auf die Autobahn zu fahren... diesen ökologischen Schwachfug muss man sich dann erstmal schönreden...

    Bald fahre ich eine Strecke 31 Kilometer zur Arbeit, zwar gemächlich über Land... mit Urlaub und Spaßfahrten komme ich auch auf 25tkm im Jahr.
    Und ich stöbere seit einigen Tagen nach Dieseln... obwohl sie mir eigentlich Widerstreben. Man kann nicht alles haben...
     
  15. #14 SirDrive, 20.03.2016
    SirDrive

    SirDrive AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    31.12.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Einen Partikelfilter hat doch bislang gar kein Benzinmotor.
    Was soll da problematisch sein?

    Was wäre denn ungefähr der Preis für eine DLM von Prins für den 1.4 TSI mit 140 PS im Golf 7?
     
  16. Daenni

    Daenni AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich dachte auch eher an einen Diesel als Alternative. Hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen ;-)
    Ein gedanklicher Ausflug in Bezug auf DI Umrüstung, Amortisierung, eventueller Probleme, etc...
    Kam ein wenig vom Weg ab, entschuldige.
     
  17. #16 Hamsterbacke, 20.03.2016
    Hamsterbacke

    Hamsterbacke FragenBeantworter

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    3
    Rechne mal 3000€ für ne DLM...
     
  18. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.186
    Zustimmungen:
    444
    Reicht nicht mal wenn ich den EK anschaue....
     
  19. #18 aluprof, 20.03.2016
    aluprof

    aluprof AutoGasKenner

    Dabei seit:
    17.03.2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    6
    Komplett mit § 19/2 Abnahme
    Landi Renzo DI
    wenn der Motorkennbuchstabe in der aktuellen Liste vorliegt
    € 2.150,- inkl. MwSt.

    Autogassysteme Rheinbach
    www.landiautogas.de
     
  20. Anzeige

  21. #19 Hamsterbacke, 21.03.2016
    Hamsterbacke

    Hamsterbacke FragenBeantworter

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    3
    Es wurde explizit nach der DLM gefragt. VSI Di ist wohl auch etwas günstiger. Ist die Frage ob sich das lohnt....
     
  22. #20 aluprof, 21.03.2016
    aluprof

    aluprof AutoGasKenner

    Dabei seit:
    17.03.2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    6
    Muß es denn immer Prins sein? Ander Mütter haben auch schöne Töchter.
     
Thema: Umrüstung VW TSI sinnvoll?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tsi lpg

    ,
  2. vw tsi lpg

    ,
  3. vw tsi motoren auf lpg umrüsten

    ,
  4. tsi autogas,
  5. autogas tsi motoren,
  6. vw tsi 150ps auf lpg umrüsten kosten,
  7. vw autogas umrüstung,
  8. golf 7 lpg,
  9. 1 4 tsi lpg umbau,
  10. autogas tsi,
  11. tsi auf gas umrüsten,
  12. golf tsi Gasanlage nachrüsten,
  13. gasanlage tsi motoren,
  14. tfsi lpg,
  15. tsi auf lpg umrüsten,
  16. tsi motor auf lpg umrüsten,
  17. LPG für VW TSI Motor,
  18. tsi Motor umrüsten,
  19. tgolf tsi lpg,
  20. tsi motoren auf lpg umrüsten,
  21. tsi auf erdgas umrüsten,
  22. primps lpg 1.2 tsi,
  23. golf 7 auf gas umrüsten,
  24. tsi motor mit lpg,
  25. TSI Gas
Die Seite wird geladen...

Umrüstung VW TSI sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Zafira 1,6, BJ 2009, brc umrüstung sinnvoll ?

    Zafira 1,6, BJ 2009, brc umrüstung sinnvoll ?: Hallo zusammen, ich bin ,wie der Name schon sagt,Gasanfänger und gerade dabei eine BRC Anlage einbauenzu lassen. Ein großes Opelhaus im...
  2. zafira B, 1,6, EZ 2009 BRC Umrüstung sinnvoll ?

    zafira B, 1,6, EZ 2009 BRC Umrüstung sinnvoll ?: Username : ------------------------------------------------------------------------- Hubraum:...
  3. zafira B, 1,6, EZ 2009 BRC Umrüstung sinnvoll ?

    zafira B, 1,6, EZ 2009 BRC Umrüstung sinnvoll ?: Username : ------------------------------------------------------------------------- Hubraum:...
  4. Ford Transit 2.0 EZ 1993 Umrüstung sinnvoll ?

    Ford Transit 2.0 EZ 1993 Umrüstung sinnvoll ?: Erst einmal ein nettes Hallo in die Runde. Ein sehr Informatives Forum. Ich habe einen Ford Transit 2.0 98PS EFI EZ 1993 Automatik Euro0 War...
  5. A8 D3 4.2 Umrüstung mit Inliner?

    A8 D3 4.2 Umrüstung mit Inliner?: Hallo gemeinde, Nächste woche beginnt meine umrüstung für meinen D3 A8, mit'n guten alten 4.2 40V motor mit 335PS. Jetzt aber auf die frage,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden