Umrüsten von FL auf VC

Diskutiere Umrüsten von FL auf VC im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, ich besitze einen Astra H mit dem 18xer mMotor. Verbaut ist eine Prins VSI mit FL. Ist es ratsam diese Anlage auf Valve Care umzurüsten?...

  1. Rübe

    Rübe AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich besitze einen Astra H mit dem 18xer mMotor. Verbaut ist eine Prins VSI mit FL. Ist es ratsam diese Anlage auf Valve Care umzurüsten?

    Wie sieht es mit einer Umrüstung auf das P1000 System von "Fahrmitgas.de" aus?

    Hat hier jemand Erfahrungen?

    Besten Dank

    Rüdiger
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Umrüsten von FL auf VC. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 paashaas, 20.09.2010
    paashaas

    paashaas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Leider hat noch kein Hersteller dieser Mittel aussagekräftige Beweise liefern können, wie wirksam es ist.

    Somit kann ich dir leider keine Empfehlung aussprechen.

    Wie wird denn bei dir das FL dem Motor zugefügt?
    Mit einer Nuckelflasche, elektronisch oder für jeden Zylinder einzeln?

    Grüße

    Carsten
     
  4. Karl_

    Karl_ AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    ich weiß, das ist nicht wirklich konstruktiv, aber der 1,8 l im Astra H ist -soweit ich das mal rausgesucht hatte - nicht gasfest; von da her am besten ohne Gas fahren.
    Ich denke nicht, dass es einen Unterschied mach ob Du FL, VC oder P1000 nutzt.
    Wichtig wäre noch die Art des Zuführsystems.
    Meistens ist es so, dass Du mit jeglichen "Schutzsystemen" den Verschleiß und damit die Schäden im Motor nur hinauszögerst aber nicht verhinderst.

    - umpf, zu langsam-

    Gruß
    Karl_
     
  5. Rübe

    Rübe AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei mir wird das Additiv über eine Flasche an den Motor weitergegeben. Dort kommen ca 10-12 tropfen pro Minute raus und gehenzum Motor.

    Hallo Karl, für was ist dann eine AG im Fahrzeug verbaut, wenn ich mit Benzin fahren soll?

    Gruß
    Rüdiger
     
  6. #5 djcroatia, 20.09.2010
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    stimme da Carsten zu, es gibt umzählige Beiträge zu diesem "Ventilschutz", 50% sagen ja, die anderen 50 % sagen nein.

    Wie viele KM hast du denn runter?
     
  7. #6 paashaas, 21.09.2010
    paashaas

    paashaas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rübe,

    geht von der Flasche nur 1 Schlauch als Zuführungseinheit zu deinem Motor?
    Wenn ja, dann ist es die Nuckelflasche.
    Hierbei wird das Flashlube durch Unterdruck dosiert.
    Der Unterdruck ist bei niedrigen Drehzahlen größer als bei hohen Drehzahlen.
    Somit wird nicht im richtigen Augenblick die Substanz zugeführt.
    Wenn es nur ein Schlauch ist, dann verteilt sich das Flashlube nicht auf alle 4 Zylinder. Der erste Zylinder bekommt mehr ab, als der letzte.

    Wenn solch ein Mittel sein muss, dann nur über sequentieller Einspeisung.

    Grüße

    Carsten
     
  8. #7 vadiker, 21.09.2010
    vadiker

    vadiker AutoGasMeister

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    17
    Natürlich gibt es ihn!

    Hier ein Fahrversuchtest: http://v-lube.de/fahrversuch.pdf

    Und hier ein Untersuchungsbericht am Prüfstand: http://v-lube.de/untersuchungsbericht.pdf

    Empfohlenes Dosiersystem ist Valve-Protector (wird von V-Lube mittlerweile als Kit angeboten).

    Gruss vadiker
     
  9. #8 paashaas, 21.09.2010
    paashaas

    paashaas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    da werden aber leider keine Quellen genannt...
    Also wie stark kann man diesem Ergebnis vertrauen?

    Ich glaube es ist einer der Wenigen Hersteller, die wenigstens einen Test gemacht haben...

    Grüße

    Carsten
     
  10. #9 vadiker, 21.09.2010
    vadiker

    vadiker AutoGasMeister

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    17
    Quelle? HTW Saarbrücken.

    Ist auf jeden Fall der erste Hersteller, der das testen lässt um die Wirksamkeit unabhängig zu bestätigen. Sind schon 2 Untersuchungen gelaufen.

    3. Fahrversuch ist in Vorbereitung.

    Gruss vadiker
     
  11. #10 paashaas, 21.09.2010
    paashaas

    paashaas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ich meine wir hatten das Thema schonmal.

    Da hatte Armin davon gesprochen. Vielleicht weiß er noch etwas zu dem Thema.

    Grüße

    Carsten
     
  12. Rübe

    Rübe AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    von der Flasche geht ein Schlauch weg, und es geht über Nieder- Bzw Unterdruck.

    Es sind mit der Anlage jetzt ca. 25.000 Km gefahren worden.

    Die Preisspanne bei der Umrüstung auf VC bzw. P1000 (System Fahrmitgas) beträgt 350 bis 410 Euro.

    Bei beiden Systemen sollen immer die optimale Versorgung durch Additive gegeben sein, da dies heir elektronisch geregelt wird und dies in Verbindung mit der Drehzahl.

    Gruß
     
  13. #12 vadiker, 21.09.2010
    vadiker

    vadiker AutoGasMeister

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    17
    P1000 wird soweit ich weis auch mit dem Valve-Protector dosiert. Große Vorsicht jedoch vor "geschützter Verwendung", denn wird der Behälter leer sein, so musst du unbedingt in die "autorisierte Werkstatt" das Mittel nachfüllen und in der Software freischalten. Sonst kannst du nicht mit Gas fahren. Oder lasse dir eben gleich mehrere Flaschen freischalten. Ist ärgerlich wenn du z.B. von Spanien mit Benzin fahren musst, wenn dein Behälter leer ist. Vorallem, du kannst zwar nachfüllen, aber ohne Freischaltung funktionierts trotzdem nicht. So habe ich das vom Hersteller zumindest verstanden.

    Bei VC kannst du zwar die Flasche selbsständig tauschen, aber mit leerer Flasche nicht mit Gas fahren.

    Gruss vadiker

    P.S. Der Einbaupreis sollte 300 EUR nicht überschreiten. Oder was meinen die Umrüster hier im Forum?
     
  14. w202

    w202 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
  15. Rübe

    Rübe AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zur Zeit habe ich noch Additive in der Flasche. Habe nach einen Telefonat mit der Firma "fahrmitgas.de" eine Flasche P1000 bestellt. Nach Aussage dieser Firma kann ich dieses Mittel bei meiner Anlage nutzen.

    Fahrmitgas bitte mir eine Unrüstung auf Ihr System (Vale-Protector Sequent) für 410 € an.

    Car-Gas bittet das System Valve Care, was für Prinsanlagen entwickelt wurde, für 350 € an.

    Gehe ich richtig in der Annahme, das wenn ich eines von einbaue, das mein Fahrzeug ewas sicherer geworden ist.

    Internet: fahrmitgas.de
    cargas.de

    Gruß

    Rüdiger

     
  16. #15 jan-sch, 21.09.2010
    jan-sch

    jan-sch AutoGasKenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ich gebe Dir eingeschränkt Recht.

    Viel besser wäre ein SI-Valve-Protector mit V-Lube oder Flashlube.

    Gegen die von Dir favorisierten Lösungen spricht, dass es geschlossene Lösungen sind. Du musst immer deren Additiv kaufen. Schon der Einbau ist nicht gerade günstig und die werden Dich dann kontinuierlich weiter melken.

    Hast Du ein offenes System, entscheidest Du selbst, welches Additiv Du nutzt. (Kann bedeuten, dass der Valve-Protector auf eine andere Dosierung gestellt wird. - Aber das kann jeder vernünftige Umrüster. Kabel und Software sind erschwinglich, falls Du es selbst machen willst.)

    Aber ja, etwas sicherer würde ich Deine beiden Lösungen auch empfinden, auch wenn ich sie Dir nicht empfehle.

    PS:
    Schon die Tatsache, dass die dir P1000 auch für Deinen Nuckel-Bloedsinn verkaufen, zeigt doch: Hauptsache Du zahlst. Das nützt doch in der Konstellation nur dem Verkäufer.
     
  17. Rübe

    Rübe AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist es nicht in der regel egal, welches Additiv ich nutze?

    Sicher jeder Kauf/Verkauf nutzt auch dem Händler. Egal was ich für ein Additiv kaufe.

    Das S-V-P-System sieht aber auf den ertsen Blick genauso aus, wie das von fahrmitgas.

    Gruß
     
  18. #17 jan-sch, 21.09.2010
    jan-sch

    jan-sch AutoGasKenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist im Prinzip das gleiche Gerät. Aber wie unter http://www.lpgforum.de/gas-cafe/10422-umruesten-von-fl-auf-vc.html#post96323 nachzulesen, ist es verriegelt. D.h. Du kannst nicht einfach etwas anderes einfüllen. Du kannst nicht die Dosierung anpassen. - Und wenn der dortige Autor Recht hat, kannst Du nicht einmal auf Gas fahren, wenn der Flaschenwechsel nicht elektronisch vom Umrüster gesetzt wurde.

    Dagegen ein offenes Gerät könnte man, wenn man unbedingt wollte mit P1000 befüllen und hätte dabei alle Freiheiten (geringer dosieren; höher dosieren; nach einer Flasche auf ein anderes Additiv umsteigen).
     
  19. #18 waechter77, 22.09.2010
    waechter77

    waechter77 AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe mir eben mal die Mühe gemacht die V-Lube "Untersuchungsergebnisse" durchzulesen.

    Also, wenn den anderen Herstellern unterstellt wird, sie würde keine "neutralen" Gutachten über die Wirksamkeit ihrer Produkte beibringen, dann gilt dies aber auch für V-Lube.

    Die Untersuchungsergebnisse sind eigentlich nutzlos, da die Einleitung des Additivs über den LPG-Tank verläuft und diese Option für den Kunden nicht verfügbar ist.
    Es hätte der Valve Protector benutzt werden müssen.

    Ich benutze den VP in Verbindung mit dem originalen Flashlube und die Wirkung ist wie erwünscht vorhanden.

    Man kann es drehen und wenden wie man will, es sind alle samt die gleichen Mittelchen wie vor 30 Jahren der Bleiersatz.
    Die Zusammensetzung ist in Nuancen verändert, die Wirkung aber immer die selbe.

    Zu warnen sei lediglich vor dem Produkt von Liqui Molly, da dieses offensichtlich die Schläuche und Pumpe des VP schädigt.

    In diesem Sinne....
    Flo
     
  20. Anzeige

  21. #19 vadiker, 22.09.2010
    vadiker

    vadiker AutoGasMeister

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    17
    Wichtig war der Nachweis der Wirksamkeit und nicht die Option der Dosierung. Hauptsache das Additiv kommt im richtigen Moment zur richtigen Stelle und dies ist sowie bei der Dosierung in den Tank, als auch bei der Dosierung mit VP gewährleistet.

    Um deine Sorgen jedoch aus der Welt zu schaffen, kann ich dich bereits jetzt informieren, dass V-Lube aktuell an einem weiteren Fahrversuch in Zusammenarbeit mit HTW Saarbrücken dran ist, wo die Dosierung, wie von dir erwähnt, mit der Additivweiche in den Gasschlauch vor dem Einspritzrail erfolgt. Als Fahrzeug wurde diesmal ein Toyota gewählt.

    Die Versuchsergebnisse werden zum gegebenen Zeitpunkt ebenso auf der Herstellerseite veröffentlicht.

    Gruss vadiker
     
  22. #20 jan-sch, 22.09.2010
    jan-sch

    jan-sch AutoGasKenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, hier kommt mein eigenes Interesse zum Thema hinzu:

    @vadiker: Kannst Du etwas zur Verträglichkeit von V-Lube und Keihin-Injektoren sagen, wenn man mit Additivweiche vor das Einspritzrail geht? (Bis jetzt habe ich mit Flashlube in dieser Konstellation kein Problem.)
    Und Zusatzfrage: Wie unterscheidet sich die Dosierung von V-Lube zu Flashlube? - Ganz praktisch. Ich verbrauche gerade mein letztes Flashlube (mit SI-Valve-Protector versteht sich) und überlege nun, auf V-Lube umzusteigen. Muss mein Valve-Protector umprogrammiert werden?
     
Thema: Umrüsten von FL auf VC
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. valve care sinnvoll

    ,
  2. si valve protector in verbindung mit p1000

    ,
  3. fahrmitgas.de erfahrungen

    ,
  4. p1000 mit unterdruck,
  5. vc gas,
  6. valve protector p 1000 sinnvoll,
  7. prins vsi und p 1000,
  8. p 1000 ventilschutz Tropfen pro Minute,
  9. bmw tis,
  10. v-lube preis,
  11. V-Lube-Vale-Protektor,
  12. vr6 flash lube wo einfüllen,
  13. flashlube p1000 geschlossenes system,
  14. p1000 umrüsten,
  15. wie p 1000 dosieren,
  16. v lube sinnvoll,
  17. v lube preis,
  18. flashlube zusammensetzung,
  19. unterschied f lube v lube,
  20. valve care nachfüllen,
  21. valve care wirksamkeit,
  22. fahrmitgas erfahrungen,
  23. erfahrungsbericht fahrmitgas,
  24. erfahrung mit p1000,
  25. shop fahrmitgas de teile bestellen erfahrung
Die Seite wird geladen...

Umrüsten von FL auf VC - Ähnliche Themen

  1. Touran 2.0 Ecofuel auf LPG umrüsten

    Touran 2.0 Ecofuel auf LPG umrüsten: Hallo, ich bin hier auf dieses Forum gestoßen, da unser 2008er Touran aufgrund von rostigen Gastanks nicht mehr durch die HU kommt. Da der Wagen...
  2. Berlingo1 1,4L Auf LPG Umrüsten möglich?

    Berlingo1 1,4L Auf LPG Umrüsten möglich?: Hallo zusammen, ich habe einen Berlingo Bj.2001mit 1,4l 75Ps den ich gerne auf Gas umrüsten würde. Ich hab mich auch schon etwas eingelesen, es...
  3. Umrüsten würde ich wieder - der Schaden nervt aber trotzdem...

    Umrüsten würde ich wieder - der Schaden nervt aber trotzdem...: ... und wie siehts finanziell aus? Jetzt mal der Reihe nach. Wie in dem anderen Thread geschrieben hats mir die Kompression auf Zyl.2 zerlegt -...
  4. Volvo V70 Bifuel, Baujahr 2006, 140 Ps - Umrüsten auf LPG

    Volvo V70 Bifuel, Baujahr 2006, 140 Ps - Umrüsten auf LPG: Hallo, hier gibt es zwei Meinungen, bezüglich des Umbaus von CNG auf LPG - geht (Firma Peltner, Vlotho) - geht nicht (Firma Eko Gas, Leipzig) Wie...
  5. Opel Zafira B bj 2010 mit werks LPG auf freies Steuergerät umrüsten?

    Opel Zafira B bj 2010 mit werks LPG auf freies Steuergerät umrüsten?: Hallo Miteinander, ich habe hier den oben erwähnten Zafira B mit der werksseitig gelieferten Landi Renzo Omega Anlage stehen. So wie ich das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden