Tackern der LPG-Einlassdüsen

Diskutiere Tackern der LPG-Einlassdüsen im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo zusammen, nachdem ich nun recht lange nur "mitleser" war und ich mich vor kurzem auch angemeldet habe will ich nun meine erste Frage an die...

  1. #1 SilverSky, 26.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2008
    SilverSky

    SilverSky AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem ich nun recht lange nur "mitleser" war und ich mich vor kurzem auch angemeldet habe will ich nun meine erste Frage an die Fachleute unter uns stellen!

    Ich habe seit kurzem unseren Galaxy V6 auf LPG umrüsten lassen!
    Verbaut wurde eine Stag300!
    Erstmal muss ich sagen, dass ich mit der Anlage mehr wie zufrieden bin!
    Ich konnte gleich am ersten Tag nach dem Einbau eine "kleine Probefahrt" über etwa 1200km nach Hannover und zurück machen und ich musste nur tanken, tanken und tanken! Sonst nichts!
    Sie läuft so ruhig, kein ruckeln, nichts auffällige! Mehrverbrauch war für eine Autobahnfahrt sehr gering! Leistungseinbuße erst ab ca. 5000 u/min!

    Jetzt aber zu meiner Frage!
    Wenn der Motor auf LPG läuft und man neben dem Wagen steht, dann hört man recht laut die LPG-Einlassdüsen (Einspritzdüsen???)
    Beim öffnen der Motorhaube ist dies noch besser zu lokalisieren!

    Ist das normal? Müssen die so "tackern"? Ich hab noch keinen anderen LPG-ler gehört und darum frag ich nun einfach mal in die Runde!

    Schonmal Danke vorweg!

    CU Noby
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Tackern der LPG-Einlassdüsen. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Süsse

    Süsse AutoGasKenner

    Dabei seit:
    19.04.2008
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte vor meiner KME einen Omega mit Prins Anlage die haben auch so laut getackert. Die hörte man auch bei Motorhaube zu.

    Jetzt habe ich die KME mit Magic Injektoren und die sind sehr leise. Erst richtig zu hören wenn man die Haube auf hat und die Ohren direkt drüber hält.;)
     
  4. #3 Gelöschtes Mitglied, 26.06.2008
    Gelöschtes Mitglied

    Gelöschtes Mitglied Guest

    Hallo ,

    ist von 2 Faktoren abhängig :

    1 . Art der Düsen ( die Einen sind lauter als die Anderen )
    2. Art des Einbaus und Befestigung der Düsen ( hier kann man meistens was verbessern )

    Das man die Düsen hört ist durchaus normal , vieleicht mal Bilder machen und einstellen wie die Verbaut sind .

    Gruß fonzi
     
  5. #4 SilverSky, 26.06.2008
    SilverSky

    SilverSky AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Danke für die Antworten.

    Verbaut wurden 6 x FEMITEC GIAC-01 LPG- Injektoren. Die Blauen.

    Angebracht wurden sie in 2 x 3er Blöcken direkt an der Brücke im vorderen Bereich!

    Bilder werde ich bei Gelegenheit machen und sie einstellen!
     
  6. #5 papa.horst, 26.06.2008
    papa.horst

    papa.horst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ändere mal die Art der Befestigung und/oder lege ein Stückchen Teppichboden unter. Das ganze System überträgt über die Befestigungswinkel die Geräusche. Es hilft auch ein kleiner Silentblock.
    MfG
     
  7. Anzeige

  8. #6 Quasselstrippe, 27.06.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ich sach mal so - die Injektoren sind ja sehr ähnlich mit den Valtek :)

    Die habe bei einigen V6 im Einsatz.

    Wenn da etwas laut war, lag es an der Einstellung.

    Heißt - bei ersten Start sind die laut, die Analge ist nicht eingestellt. Nach Autokalibration und fahren der Karten ist dann immer alles leise.

    Am We hatte ich einen V6 mit den Valteks auf dem Hof. Die Injektoren sind LEISER als die Benzindüsen. Dabei geben die eher ein grollendes Geräusch von sich.

    Ich befestige die meist sehr massiv angebunden an den Motor - hier war es mit einem Alutprofil - 8X20mm massiv.


    ABER!
    Im Frontkit sind Schwingungsdämpfer zur Entkoppelung immer mit dabei, die direkt in das Gewinde der Injetkoren geschrauben werden können. Insofern könnte man die ja mal verwenden.

    Mit dem Leistungsverlust ab 5000Umin - das sollte man mal zum Umrüster gehen. Ich kann soetwas nicht bemerkenund. ZB. meinen Focus bis 7000Umin hochdrehen - mit identischen Injektoren. Die V6 (von mir) drehen ja nicht so weit - da ist bei 5000 schon Schluß - aber ebenfalls keinerlei spürbarer Lesitungsverlust.
     
  9. #7 SilverSky, 27.06.2008
    SilverSky

    SilverSky AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @ Quasselstrippe

    also meinst du, dass das Klackern durch eine Neukalibrierung weggehen kann?
    Da die Anlage ja noch ganz neu ist muss ich bei etwa 2 000km ja eh für die erste Inspektion und für evtl. Nachstellungen nochmals zum Umrüster und dann werde ich das auch gleich ansprechen!

    Leistungsverlust:
    Der V6 im Galaxy ist ein toller Motor zum gleiten, allerdings braucht er in bestimmten Situationen einfach Drehzahl, um diese zu meistern!
    Wenn ich z.B. auf der Autobahn mit etwa 180km/h unterwegs bin, dann dreht er etwa mit 4300u/min. Komme ich in dieser Fahrsituation an einen Berg oder eine Steigung, dann muss ich Vollgas geben, damit er die Geschwindigkeit hält. Aber je nach Steigung (wir reden aber immer noch von einer Autobahn, also keine Pass-Steigungen) fällt er dann doch so weit ab, dass man in den 5-ten zurückschalten muss oder eben den Geschwindigkeitsverlust akzeptiert!

    Mit Gas ist dies auch so, nur eben vom Gefühl her etwas ausgeprägter!
    Wenn ich allerdings beschleunige und dabei den Motor etwas höher ausdrehe, dann merke ich keinen grossen Unterschied!
    Zudem hab ich ihn wärend dieser Fahrt nur sehr selten so hoch gedreht, da der Einbau ja sehr sehr neu war und ich die Teile erstmal aufeinander einlaufen lassen wollte!
    Ich war manchmal bei etwa 5000, hab dann aber wieder ausrollen lassen, eben um die Teile nicht zu sehr zu schinden!

    Der V6 dreht übrigends bis 6400 u/min.

    Falls man also bzgl. Klackern, Leistungsverlust und evtl. Verbrauch etwas machen kann und da auch noch etwas einstellen lassen kann dann werde ich dies bei der 2000-er auch mal ansprechen! Mal sehn, was die in der Werkstatt machen können!


    Was kann man eigentlich alles "im verbauten Zustand" einstellen oder nachjustieren lassen??? Damit ich bei der Werkstatt auch alles ansprechen kann!
     
Thema: Tackern der LPG-Einlassdüsen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. femitec giac 01

    ,
  2. lpg einspritzventile laut

    ,
  3. lpg düsen welche sind leiser

    ,
  4. femitec injektor giac-01,
  5. femitec giac-01 lpg-injektoren,
  6. femitec femitec giac-01 klackern,
  7. gas-einspritzdüsen femitec giac 01,
  8. einbaulage femitec giac 01,
  9. tackern autogas,
  10. autogas schaltet nach steigung nicht auf gas zurück,
  11. stella nrw,
  12. LPG Einlassdüsen zu lang,
  13. lpg düsen
Die Seite wird geladen...

Tackern der LPG-Einlassdüsen - Ähnliche Themen

  1. Golf plus 1.6 Vialle LPi-VAG tackerndes Geräusch

    Golf plus 1.6 Vialle LPi-VAG tackerndes Geräusch: Hallo zusammen, ich fahre seit Oktober 2015 einen VW Golf plus 1.6 BSE , Baujahr 2007, die Vialle Gasanlage LPi-VAG-01 wurde 2008 bei Kilometer...