Subaru Legacy BM/BR LPG-tauglich?

Diskutiere Subaru Legacy BM/BR LPG-tauglich? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Community, Weiß jemand, ob der Subaru Legacy (BM/BR) Mj 2010 (Motorisierung egal) gastauglich ist ohne das Ventilspiel zu überprüfen und...

  1. #1 hauspascha, 22.10.2012
    hauspascha

    hauspascha AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    Weiß jemand, ob der Subaru Legacy (BM/BR) Mj 2010 (Motorisierung egal) gastauglich ist ohne das Ventilspiel zu überprüfen und Zusatzschmierung?
    Kann nur ungenaue Informationen finden....
    Bzw. welche Anlage ist empfehlenswert für den Subaru? KME NEVO PRO fiel mir ins Auge....
    Gruß
     
  2. Anzeige

  3. #2 Pleistaler, 23.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2012
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Die Motorisierung ist eben nicht egal. Der 2,5 Liter SOHC ist umrüstbar, es muß aber auf jeden Fall in bestimmten Abständen das Ventilspiel geprüft werden. Die 2 Liter DOHC sind mit Vorsicht zu genießen (da das Ventilspiel nicht mechanisch nachgestellt werden kann), den würde ich an deiner Stelle mit einem Sequentiellen Additivsystem ausstatten.

    Als Anlage kann ich dir eine BRC Plug&Drive oder Prins VSI empfehlen.

    Ich habe einen Impreza aus Baujahr 2001 2 Liter SOHC der läuft schon seit 150000 Km auf Gas und mein Forester aus Baujahr 2007 mit dem 2 Liter DOHC läuft mit einer BRC Plug&Drive, ich habe dort allerdings den auf Gas ausgelegten Motor drinn mit gehärteten Ventilsitzen.
    Dort sollte allerdings nach 100000 Gaskilometern das Ventilspiel überprüft werden. Der Nachteil ist, zum einstellen der Ventile müste der Motor dann ausgebaut werden da die Tassenstössel getauscht werden müssen!

    Gruß
    Martin
     
  4. #3 hauspascha, 23.10.2012
    hauspascha

    hauspascha AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos. D.h.dieser Subaru-Motor (im Legacy bzw. Forester) hat kein Ventilspielausgleich? (Ich denke es sind die gleichen Motoren...)
    Was spricht den gegen eine KME Anlage in den Autos?
    Hat jemand Erfahrung? Vielleicht ein Umrüster kann etwas dazu sagen...Wäre gut etwas von der Umrüsterseite zu hören...
    Danke
     
  5. #4 vonderAlb, 23.10.2012
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.166
    Zustimmungen:
    45
    Pleistaler ist ein Umrüster und kennt sich gut mit Subarus aus.

    Also grundsätzlich gilt mal, für alle Motoren, egal ob Subaru oder nicht, die keinen hydraulischen Ventilspielausgleich haben: im Gasbetrieb ist regelmäßig das Ventilspiel zu kontrollieren/korrigieren. Und Hydrows haben entweder nur alten Motoren oder die ganz neuen mit Kipphebeln und Hydraulikstützlagern. Die haben dann aber auch klein meistens einen Direkteinspritzermotor der dann wieder (mit wenigen Ausnahmen) nicht umrüstbar ist.

    Das Ventilspiel der DOHC-Motoren von Subaru ist im reinen Benzinbetrieb völlig wartungsfrei, auch ohne Hydros. Wer aber mit Gas fährt muß regelmäßig nach dem Ventilspiel schauen.
    Bei einem SOHC-Motor (der 2.5er) macht man dies so alle 30.000 km (schnell, einfach und preiswert), bei dem DOHC-Motor (2.0er) mit dem Gaskopf (ab Mitte 2006) alle 105.000 km.

    Das ist zwar richtig aber in der Zeit hat man mehrere tausend Euro an Kraftstoffkosten eingespart. Einmal alle 105.000 km Ventile einstellen kostet so um die 800-900,- €. Wer seinen Motor zusätzlilch additiviert wird vermutlich nie das Ventilspiel einstellen müssen.

    Also @hauspascha, wer mit Gas fahren will für den ist es ein Muß das Ventilspiel regelmäßig zu kontrollieren und ggf. auch zu additivieren (nicht nur mit einem Subaru). Der Spaß beim tanken und sparen bleibt trotzdem voll erhalten.

    Übrigens auch ich fahre einen Subaru Forester 2.0 Active Ecomatic Modelljahr 2007 nun mit mehr als 170.000 km auf der Welle ausschließlich nur mit Gas. Bei 105.000 km wurden die Ventile nachgestellt. Kosten ca. 850,- €. Probleme mit dem Auto und dem Motor= Null, nada, nothing, nichts. Läuft wie ein Uhrwerk.
     
  6. #5 hauspascha, 23.10.2012
    hauspascha

    hauspascha AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ist mir bewusst, dass man mit Gas spart....ist halt blöd,dass man doch das gesparte Geld wieder für Einstellung des Ventilspiels ausgibt.Im Prinzip kontraproduktiv, einerseits Spaern, und dann doch nicht.
    Ich fahre ja auch mit Gas, aber der Motor im meinem Auto hat harte Ventilsitze und hydr. Ventilspielausgleich.
    Habe volles Verständnis dafür, dass bei Subaru (Explizit in dem Motor) ein Aufwand diesbezüglich in Kauf genommen werden muß.Schön zu hören, dass hier ein paar Gasfahrer mit Subaru (Seltenheit auf den Strassen) unterwegs sind und mit Fachkenntnissen.Super, Noch mal Danke für die wertvollen Informationen.

    Zum Thema Legacy 2010 mit 2.5 Motor: Also umrüstbar aber mit Überprüfung des Ventilspiels.
    mit 2.0 Motor: Auch umrüstbar aber mit Hindernissen-sprich festes Ventilspiel.

    Bitte korrigiert mich wenn Ich etwas durcheinander gebracht habe....

    Grüße aus Hessen!
     
  7. Anzeige

  8. #6 vonderAlb, 24.10.2012
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.166
    Zustimmungen:
    45
    Es ist schon richtig das die Ventileinstellerei das Sparpotential etwas einschränkt. Aber immer noch besser als mit Benzin zu fahren und gar nichts einzusparen.

    Fast richtig:
    mit 2.5 Motor: umrüstbar (alle Modelljahre) mit Überprüfung des Ventilspiels alle 30.000 km für ca. 150-180,- €
    mit 2.0 Motor: umrüstbar (ab Modelljahr 2007) mit Überprüfung des Ventilspiels alle 105.000 km für ca. 800-900,- €
     
  9. #7 FrankenFrank, 02.11.2012
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    4
    Mein Forester (2.0 SOHC, 125PS) wurde vom Vorbesitzer mit einer Matrix-Landi gekauft (Als Neuwagen umgerüstet)
    Ventilspiel wurde bei 30.000km eingsetellt, und auch eine Flashlube-Nuckelflasche nachgerüstet.
    Auf der Zahnriemen wurde getauscht, weil man ein Klappern gesucht hat. (Verdacht Riemenspanner. IST: Kolbenkippen)
    Seither ist am Ventiltrieb nix mehr gemacht worden. Das mache ich, wenn der Riemen wieder Fällig ist, ODER wenn er kalt im Standgas auffällig wird.

    Der Verschleiß lässt sich selbst mit dem Billig-Flashlube offenbar drastisch reduzieren.

    Fahrweise: Täglich 2X 35km Autobahn, i.d.R. um die 4000/min (160 km/h mit der Automatik)
    Zusätzlich nur 1-3 Tausend km/Jahr mit Wohnanhänger.

    Ich würde Umrüsten, Sequentielle Ventilschmierung dazu, und ein ScanGaugeII Einbauen, um die Lamdawerte im Auge zu behalten.
    Der ScanGaugeII bringt auch einen genialen Bordcomputer mit.
     
Thema: Subaru Legacy BM/BR LPG-tauglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. subaru lpg

    ,
  2. subaru legacy 2 5 autogas umrüsten

    ,
  3. subaru legacy lpg

    ,
  4. probleme motoren subaru legacy autogas,
  5. subaru legacy 2010 einstellungen die nicht bekannt,
  6. Legacy BM/BR,
  7. subaru legacy bm/br,
  8. subaru mit lpg,
  9. kme nevo subaru,
  10. subaru legacy lpg umrüsten,
  11. subaru legacy lpg verträglichkeit,
  12. subaru legacy 2.5 lpg forum,
  13. Subaru 2.0-Liter DOHC-Motor Einspritzung,
  14. subaru legacy autogas probleme,
  15. subaru lpg erfahrungen,
  16. gas subaru,
  17. erfahrungen subaru lpg,
  18. subaru legacy lpg forum,
  19. subaru forester ventile einstellen ,
  20. subaru probleme autogas,
  21. forum subaru legacy lpg,
  22. subaru legacy 2 5ltr. ventileinstellung,
  23. subara legacy lpg,
  24. lpg kaufen für subaru legacy,
  25. subaru legacy gasumbau probleme
Die Seite wird geladen...

Subaru Legacy BM/BR LPG-tauglich? - Ähnliche Themen

  1. Subaru Legacy 2.0 BJ. 1999 mit LPG ausrüsten

    Subaru Legacy 2.0 BJ. 1999 mit LPG ausrüsten: Hallo Forum, ich habe für mein 2. Fahrzeug schon einen Thread geschrieben, es ergibt sich auch die Frage bein diesem Fahrzeug. Erst 120000km,...
  2. MTM Ecodrive in Subaru Legacy - P0171 Gemisch zu mager

    MTM Ecodrive in Subaru Legacy - P0171 Gemisch zu mager: Hallo, ich habe seit einigen Wochen immer mal wieder den Fehler "p0171 Gemisch zu mager" in meinem Legacy mit MTM Ecodrive Anlage. Der Fehler...
  3. Subaru Legacy 3.0 R, Opel Vectra 2.8 V6 Turbo, Hyundai Grandeur 3.3 V6 GLS oder doch weiter suchen?

    Subaru Legacy 3.0 R, Opel Vectra 2.8 V6 Turbo, Hyundai Grandeur 3.3 V6 GLS oder doch weiter suchen?: Hallo zusammen, ich brauche demnächst einen wagen mit dem ich günstig viele Kilometer runterfahren kann. Ein bisschen Spaß soll er auch machen...
  4. Umrüstung Subaru Legacy, Motor EJ20FKDALB

    Umrüstung Subaru Legacy, Motor EJ20FKDALB: Hallo, ich stehe kurz davor, mir einen Subaru von 2010 zu kaufen, KM-Stand 91tkm. Den möchte ich gerne auf LPG umrüsten lassen, bin mittlerweile...
  5. Umrüstung 1995 Subaru Legacy BD/BG 2.0

    Umrüstung 1995 Subaru Legacy BD/BG 2.0: Hallo an alle, da ich neu bin, gebe ich hier eine kleine Vorstellung ab. Mein Name ist Adrian, ich bin 23 Jahre alt, wohne im Vogelsberg und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden