Subaru EJ20 (nicht Gasfest) additivieren

Diskutiere Subaru EJ20 (nicht Gasfest) additivieren im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Leute, Ich hab einen Subaru:love: mit einer Stargas (Matrix-Rails) erworben. Nuckelflasche :( war direkt am Verdampfer eingebaut. Hab mal...

  1. #1 FrankenFrank, 16.03.2021
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Leute,
    Ich hab einen Subaru:love: mit einer Stargas (Matrix-Rails) erworben.
    Nuckelflasche :( war direkt am Verdampfer eingebaut. Hab mal das Öl, das vor der Membrane stand, abgelassen. wirklich tolle Arbeit : 107: vom Umrüster.

    Die Flasche ist sowiso keine Option, das gibt die Anordnung der Saugrohre übereinander in der Ansaugspinne nicht her. KANN NICHT GEHEN.

    Kann ich preiswert über die Gasleitung gehen, oder bekommt dann das erste Rail alles, das Zweite nix ?
    Welche Additivierung macht Sinn ?

    Ist jemand im Raum 91161 unterwegs :question:


    Ich bekomme den Umbau aber auch selbst hin, nur muss ich dann wieder Software und Adapter für die Pumpe besorgen.. Oder gibt's auch kundenfreundliche Systeme ?

    PS: die Einstellung ist auch :023:Umschaltung bei 82Grad, Trimmwerte zwischen -25 und -15%
    Hat in meiner Gegend jemand ein Stargas-Interface ?

    Vielen Dank vom Frank !
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 17.03.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.595
    Zustimmungen:
    766
    Durch ein Matrix würd ich das Addiv nicht durchpusten - das verklebt dir 100%. und das Zeug sammelt sich in dem Matrix Klotz.
    Da brauchst ein sequentielles System, das in die Schläuche nach dem Rail einspritzt. Denkbar wäre zwar auch zentral nach der Drosselklappe in den Ansaug, aber da ist die Verteilung halt Glückssache.
     
  4. #3 FrankenFrank, 17.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2021
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    OK, dann halt sequentiell.
    :1101: für die schnelle antwort.

    Hab gerade geschaut... im Zweifel bist du nur 90 Minuten weg....
    Also wenn mal was größeres ist, weis ich :p046:wohin.
     
  5. #4 V8gaser, 17.03.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.595
    Zustimmungen:
    766
    Ich mach nur keine Stargas....
     
  6. #5 BMWX5fahrer, 17.03.2021
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    79
    und ich dachte immer du machst nur Stargas. :tongue1::tongue1::tongue1::tongue1::tongue1:

    Gruß
    Bernhard
     
  7. #6 V8gaser, 17.03.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.595
    Zustimmungen:
    766
    Mir wird schon angelastet ich hätt die Prins Brille auf....aber ich mach schon einiges.
    Nur Alles geht halt nicht, und manches meidet man halt. Tartarini zb, Landi (nicht mehr) Lovato. Den Flüsigkram sowieso nicht :-)
    Ich hab in dem Jahr bisher schon mehr DIs gemacht, als überhaupt davor.....und mag die immer noch nicht :-) Auch wenn sie top laufen.
    Sei mal ehrlich- bei der Prins musst nicht ( wie bei quasi allen anderen Anlagen) mehr Zeit mit dem Einstellen ansich verbringen als mit dem Drumrum. Nix Model, Mapkarte......zwei Minuten und die passt.
    Dafür bietet die neue Soft so viel Möglichkeiten, da schauen Andere die mal besser waren mittlerweile alt aus gegen.
    Splitfuel, die Umschaltmöglichkeiten, Zweitank, 12 Zylinder, Anpassungen an OEM Sensoren usw usw.
    Zavoli, BRC sind gut, sehr gut, aber spätestens seit dem EVP Verdampfer gibts was Besseres :-)
     
  8. #7 BMWX5fahrer, 18.03.2021
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    79
    Rep. tun wir eigentlich alle, aber hast schon recht es ist manchmal besser wenn man nicht alles anfasst.
    Ich hab noch vor einigen Jahren fast alles mit Zavoli gemacht u. dachte es gibt nichts besseres bis ich mal die ersten Prins Anlagen eingebaut hatte, seit dem möchte ich eigentlich nichts anders mehr einbauen. ( EVP ist der einfach der Hammer)
    Einmal eingestellt u. es passt halt, das ist oft bei anderen Herstellern nicht so.
    Dann hast auch wieder mal Kundschaft die nicht so viel ausgeben möchte u. da brauchst als Alternative was günstigeres.
    Da sehr viele Hersteller heute Direkteinspritzer bauen werden sich die Di Anlagen immer mehr durchsetzen ob wir sie mögen oder nicht.
    Map Kennfelder Fluch oder Segen ??
    Bei den Di Anlagen von Prins sind die Kennfelder an Prüfstand sehr gut rausgefahren deshalb läuft das auch alles so rund, bei anderen Herstellern musst halt öfter mal nach Programmieren da sie trotz Perfekt gefahrener Map Karte nach einigen Wochen aus dem Ruder laufen.

    Gruß
    Bernhard
     
  9. #8 V8gaser, 18.03.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.595
    Zustimmungen:
    766
    Meine ersten Anlagen waren BRC (wäre der Heckmeck mit der Soft nicht....die Anlagen sind immer noch top) und Zavoli. Dann kam mal ein SL500 für den ich ne Prins genommen hab... :-) Damals hat Voltran hier ganz in der Nähe die noch verkauft.
    Irgendwann stand mal jemand auf der Matte und hat mir Öcotec angereht.....aber lang hab ich mir den Zirkus nicht angetan. Ansich ja nicht übel, aber was da zuletzt Steuergeräte gestorben sind- und es hieß immer: Nö, hatten wir noch nie....
    Man muss ein paar Anlagen im aktiven Angebot haben - für jedes Auto/Kunden das passende. Dazu noch ein Paar die man gerne repariert. Und manche die man einfach meiden muss....
     
  10. #9 FrankenFrank, 21.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2021
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    So, die Sequentielle SI Valveprotektor hat gestern den Weg in den Motorraum gefunden.
    Ich habe die Dosierpumpe etwas höher sitzen als die Einblaspunkte. Über Nacht sind jetzt die Schläuche von der Pumpe zu den Saugrohren wieder leer gelaufen. (Der Blauen Wolke nach, Richtung Motor.

    Ist das Normal das die Pumpe nicht 100%ig zu den Schläuchen abdichtet ?

    Im Betrieb gestern ist mir da nichts aufgefallen.

    Wenn das Additiv immer nur Nachts zugeführt wird, ist auch nicht opti, oder ?

    Die Schläuche von aussen mit einem Hauch Hylomar einstreichen ?
     
  11. #10 BMWX5fahrer, 21.03.2021
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    79
    es gibt verschiedene Modelle von dem Valve Protektor was für einen hast du verbaut ??

    Gruß
    Bernhard
     
  12. #11 FrankenFrank, 21.03.2021
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    Bestellnummer SI-40127-S4W
     
  13. #12 BMWX5fahrer, 21.03.2021
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    79
    das richtige System hast du eingebaut.
    Das in den Schläuchen fast nichts drinnen steht ist normal da du permanent Unterduck anliegen hast.
    Wenn dein Ventil im Protecktor undicht wäre würde dein Motor den Nachfüllbehälter in kürzester Zeit leer saugen.
    Deine blaue Wolke könnte da er schon ein erhöhter Motor Ölverbrauch sein.

    Gruß
    Bernhard
     
    FrankenFrank gefällt das.
  14. #13 FrankenFrank, 21.03.2021
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    Ich hatte gestern bei der Inbetriebnahme entlüftet, bis die Schläuche alle voll waren. Die kürzeren in ein Gefäß fördern lassen, bis der Längste voll war, dann an die Gasleitungen angesteckt.
    Heute Morgen hab ich nach der Wolke geschaut... Schläuche leer. Daher war die Wolke ☁️ sicher verbranntes Öl, aber kein Motoröl.
    Verteilerblock ist trocken.
    Also sind die Anschlüsse nicht ganz Dicht.
    Dann bekommt man doch das Nuckelflaschen-Problem. Bei hoher Last wir Viel Additiv gefördert, läuft aber erst später irgendwann Richtung Brennraum.

    Ist das echt Normal, dass die Schläuche quasi leer sind ? Und die Motoren halten trotzdem ?

    Danke, dass Du Dich der Sache annimmst.
     
  15. #14 mawi2012, 21.03.2021
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.516
    Zustimmungen:
    394
    Ich denke, das System hat eine Pumpe, da müsste die Flasche doch nicht höher als die Einblasstelle liegen, oder?
    Und wenn keine Pumpe, dann ist wohl tatsächlich etwas in der Verschlauchung undicht. Oder gar im Behälter.
     
  16. #15 thaistatos, 21.03.2021
    thaistatos

    thaistatos AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    35
    Stecken die Schläuche fest genug in den Anschlüssen?
    Achtung: Schläuche nicht einfach herausziehen, erst auf den Metallkragen drücken, sonst zerstört man den Anschluss.

    Dass alle Schläuche leer sind, erscheint ungewöhnlich.
    Wenn man dem Schaubild auf dem Teil glauben darf, kommt erst die Pumpe, danach separate Absperrventile für jeden Zylinder.
    Ich vermute, dass die Absperrventile eigentlich dicht sein sollten.
    Wenn der Unterdruck das Öl wegzieht, müssten entweder alle Schläuche locker sein, also systematischer Fehler;
    oder alle Absperrventile, aber die würden nur noch mehr Öl freigeben (wenn es denn überhaupt durch die Pumpe gesogen werden könnte), was dann ruckzuck den Behälter leeren sollte.
    Oder aber die Einbaulage begünstigt einfach das Auslaufen der Schläuche, ein schräg liegender Gartenschlauch würde auch leerlaufen, auch wenn am Ende der Wasserhahn zugedreht ist. (Einfacher Test: Stück Schlauch nehmen, mit Additiv füllen, ein Ende mit Finger verschließen, auf ein Brett legen und dieses kippen: läuft das Additiv aus?

    Kannst du evtl. nochmal entlüften und dann einen Abstellvorgang beobachten, ob da irgendwas aussergewöhnliches passiert? Wird der Wagen mit vollen Schläuchen abgestellt und laufen die dann über Nacht leer oder kommt es im Abstellen zu irgendeinem Fehler und auf einmal ist alles Öl aus den Schläuche gesogen?
     
  17. #16 FrankenFrank, 21.03.2021
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    Das mit den Anschlüssen habe ich verstanden. Die sind IMHO Idiotensicher.
    Aber vermutlich sind die nicht vollständig dicht bei Unterdruck.

    Der Schlauch zur Pumpe ist voll, es wird dosiert, alles Prima. Ich hatte nur keine leeren Verteilerschläuche erwartet.

    Ich habe Google gefragt.... Es könnte normal sein.
    Ich habe die Pumpe auch am höchsten Punkt. Das ist keine Kunst, beim Boxer liegt der Motor ja ganz unten, was beim Fahren ein Gedicht ist.

    Das Öl ist sehr dünn... Ich denke, das es langsam aus dem Schlauch kriecht.
     
  18. #17 BMWX5fahrer, 22.03.2021
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    79
    deine Pumpe drückt den Ventilschutz in den Schlauch mehr auch nicht, den Rest macht der Unterdruck u. der ist bei bei geschlossener Drosselklappe am größten, zwangsläufig saugt der deinen Schlauch leer.
    Wenn du den Protektor richtig Programmiert hast dann sollte das auch mit der Menge passen.

    Gruß
    Bernhard
     
  19. #18 thaistatos, 22.03.2021
    thaistatos

    thaistatos AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    35
    Ich denke nicht, dass der Unterdruck irgendwas macht. Der wirkt nur, wenn das Ende offen wäre.
    Würde sonst ja bedeuten, dass im Leerlauf der Schlauch immer sein müsste.
    Wahrscheinlich wird das dünnflüssige Öl einfach der Schwerkraft folgen und nach unten fließen.
     
  20. Anzeige

  21. #19 FrankenFrank, 22.03.2021
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    Dazu kommt, das der Unterdruck im Saugrohr sehr pulsiert. Da ist schon gut Bewegung in dem Schlauch.

    Sollte dann alles passen. Ich war halt beunruhigt.
    Danke Euch.
     
  22. #20 BMWX5fahrer, 22.03.2021
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    79
    das passt schon.

    Gruß
    Bernhard
     
Thema:

Subaru EJ20 (nicht Gasfest) additivieren

Die Seite wird geladen...

Subaru EJ20 (nicht Gasfest) additivieren - Ähnliche Themen

  1. Umrüstung Subaru Legacy, Motor EJ20FKDALB

    Umrüstung Subaru Legacy, Motor EJ20FKDALB: Hallo, ich stehe kurz davor, mir einen Subaru von 2010 zu kaufen, KM-Stand 91tkm. Den möchte ich gerne auf LPG umrüsten lassen, bin mittlerweile...
  2. Subaru mit Stargas gekauft.

    Subaru mit Stargas gekauft.: Hallo Gasfahrer, ich habe eine Stargas Polaris mit Matrix Injektoren "mitgekauft" Hat aber erst 25.000km gelaufen. (zum Glück, dazu unten mehr)...
  3. Subaru Legacy 2.0 BJ. 1999 mit LPG ausrüsten

    Subaru Legacy 2.0 BJ. 1999 mit LPG ausrüsten: Hallo Forum, ich habe für mein 2. Fahrzeug schon einen Thread geschrieben, es ergibt sich auch die Frage bein diesem Fahrzeug. Erst 120000km,...
  4. Subaru Forester Turbo 2,5 XT Abgasgutachten gesucht

    Subaru Forester Turbo 2,5 XT Abgasgutachten gesucht: Hallo Gasfans, ich habe eine riesengroße Bitte an die Gemeinschaft. Ich habe mir einen Subaru Forester Turbo 2,5 XT Baujahr 2006 gekauft und...
  5. Subaru Forester Bj. 10.2010 , LPG mit EURO 5

    Subaru Forester Bj. 10.2010 , LPG mit EURO 5: Subaru Forester Exclusive Navi BiFuel 2,0 ltr. 150PS, LPG-Anlage (BRC) mit großem Tank ! weitere Info und Bilder gibt es hier: Subaru für €...