Stromversorger befürchten Engpässe

Diskutiere Stromversorger befürchten Engpässe im E-Autos allgemein Forum im Bereich E-Autos; Hatte heute ein Dejavue beim Radio hören :-) Die großen Energieversorger halten es für möglich, das es zu bestimmten Zeiten -so gg Abend zB zu...

  1. #1 V8gaser, 19.08.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    8.190
    Zustimmungen:
    206
    Hatte heute ein Dejavue beim Radio hören :-) Die großen Energieversorger halten es für möglich, das es zu bestimmten Zeiten -so gg Abend zB zu Engpässen in der Energieverorgung kommen könnte da die deutschen Stromnetze nicht für den Strombedarf der HEUTE schon laufenden E Mobile ausgelegt sind.
    Problem seien auch die Atomkraftwerke, bzw die Tatsache das diese abgeschaltet werden müssen - gerade wenn bei Dämmerung der Solarstrom abfällt und die Feierabendzeit beginnt würde der Ladestrombedarf steigen. Es wären schon Maßnahmen die zu bestimmten Zeiten "Stromsparmaßnahmen" vorschreiben, im Gespräch, heißt es.
    Aha, also auch für Leute wie mich, die das eher weniger tangiert- um es mal dezent auszudrücken :-)
    Das kommt jetzt nicht von mir, sondern aktuell aus den Medien, aber irgendwie kommts mir so vor, als hätt ich ähnliches, wenn nicht sogar genau das Gleiche schon mehrfach.....aber hieß immer nööö, :-)
     
  2. #2 aluprof, 20.08.2017
    aluprof

    aluprof AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    17.03.2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    2
    Das ist die eine Seite.

    Die andere Seite ist, daß die Leitungsnetze in den "Trabantensiedlungen" um die Ballungszentren der Industrie gar nicht ausgelegt sind für Frau Merkels 1 mio E-Fahrzeuge.

    Wenn abends alle Arbeitnehmer ungefähr um die gleiche Zeit nach Hause kommen mit Ihren E-fahrzeug, den in die Steckdose zum Laden anstecken braucht im Winter keiner mehr draußen Schnee schippen. Dann werden die unterirdsich verlegten Leitungen so warm, daß Gehwege und Strassen von alleine frei werden.

    Ein früherer Mitarbeiter des BMVI hatte vor mehr als 5 Jhren bereits einen Auftrag der Bundesregierung, festzustellen, wie sich die Elektrifizierung auswirkt.
    Die Stromnetze vor den Ballingszentren angelegten Siedlungen vertragen dabei max. ca. 150 E-Fahrzeuge. Kaum auszudenken, was passiert, wenn nach der Rückkehr ins Heim dann auch noch Fernseher, Waschmaschine und Trockner in Betrieb genommen werden.
     
Thema:

Stromversorger befürchten Engpässe