Starkes Ruckeln, Benzinbetrieb normal

Diskutiere Starkes Ruckeln, Benzinbetrieb normal im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, langsam verzweifel ich. Meine ICOM (2 Jahre alt) ruckelt so stark bzw. hat Leistungseinbußen, dass ich nur mit Vollgas und...

  1. #1 mattip1982, 26.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2010
    mattip1982

    mattip1982 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    langsam verzweifel ich.
    Meine ICOM (2 Jahre alt) ruckelt so stark bzw. hat Leistungseinbußen, dass ich nur mit Vollgas und einiger Zeit Geduld von 120 auf 140 km/h komme, also fast keine Beschleunigung habe.
    Ich fahre einen Seat Leon 1m 1.8 20V mit 125 PS.

    Folgende Maßnahmen habe ich bereits unternommen:

    - neue Zündkerzen (NGK) für LPG ;)
    - neuer Luftmassenmesser (da typische Krankheit für den Wagen)
    - neue Zündspule und -kabel
    - Luftfilter neu
    - Drosselklappe überprüft, wa OK
    - frischer Ölwechsel
    - Fehlerspeicher lupenrein
    - neue Ventildeckeldichtung (bei einer Zündkerze drückte es Öl raus) --> War die letzte Maßnahme und brachte leider keine Besserung

    Wir Ihr seht, habe ich schon ein Großteil von möglichen Fehlerquellen ausgeschlossen. Ich weis leider nicht mehr weiter. Die Anlage lief ja 2 Jahre einwandfrei, bis auf sporadische kurze Leistungsaussetzer auf der BAB.

    Ich habe hier etwas von zu niedrigem Pumpendruck gelesen. Nun habe ich den Verdacht, dass die Pumpe etwas lauter geworden ist. Die ich nun bewusst hinhöre könnte dies aber auch ein Irrtum sein.

    Hat jemand noch Ideen?
    Was sollte ich als nächstes checken?

    Ergänzung:
    Als ich das Ruckeln zum ersten mal bemerkte, habe ich neue Zündkerzen und LMM eingebaut, brachte keine Besserung.
    Weiter getestet und festgestellt, dass es nur im Gasbetrieb ist.
    Hab dann meinen Umrüster drauf angesprochen. Der meinte, es kann nicht an der Gasanlage bzw. an den Kalibratoren liegen kann und riet mir, die Zündspule und Zündkabel zu tauschen. (War noch in der Garantiezeit). Also gemacht und er lief wieder normal. Nach zwei Wochen kam das Ruckeln wieder und diesmal wesentlich stärker, nun fast unfahrbar.
    Nun ist aber meine Garantiezeit rum. Werde morgen früh zum Umrüster gehen und nachhaken.
    Ich möchte nichts unterstellen, aber für mich stellt sich das wie eine Hinhaltetaktik dar um eben die Garantiezeit rumzubekommen. Ich habe Vertrauen zu meinem Umrüster, aber trotzdem hat das Ganze einen faden Beigeschmack.
    War gestern auch beim Vertragshändler zur normalen Inspektion, der auch die Ventildeckeldichtung wechselte.
    Aber am Ruckeln hat sich nichts vermindert. Ich hatte die Hoffnung, dass es an der VDD lag, wurde aber enttäuscht.
     
  2. Anzeige

  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.634
    Zustimmungen:
    36
    So wie du es beschreibst liegt ein Pumpendefekt sehr nahe
    Wurde der nicht bei Reklamation beim Umrüster gemessen ?

    Nur sollte bei Pumpenschaden eigentlich ein Fehler im Speicher vorliegen
    irgend etwas mit Magers Gemisch

    Die kurzzeitige Besserung durch Kerzen und Spulen haben nur so viel gebracht dass das Ruckeln nicht zu spüren war.

    Prüfe den Druck oder lass den Prüfen der sollte > 3 bar sein

    Meiner Meinung nach liegst du richtig mit der Vermutung das dein Umrüster die Garantiezeit überschreiten wollte.

    Die Auswechselung von LMM hättest du dir sparen können
    wenn das Ruckeln im Benzinbetrieb nicht ist liegt es auch nicht an Bauteilen die für beide zuständig sind.

    Gruß
     
  4. #3 mattip1982, 27.09.2010
    mattip1982

    mattip1982 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eddy,

    danke schon mal. Bekomme am Freitag den Pumpendruck gemessen und die Ventile überprüft. Ich werde hier Bericht erstatten.

    Sollte sich herausstellen, dass es die Pumpe war, werde ich Ihm mal meine Meinung dazu sagen. Naja, Servicewüste Deutschland ;)
    Ich werde mich vorher informieren, wie ich die Situation rechtlich bewerten muss. Heute morgen hat er mich gefragt, warum ich denn nicht zur Überprüfung vorbeigekommen wäre. Als ich damals dort war, versicherte er mir doch, dass es an der Gasanlage nicht liegen könnte. Ich als Laie muss doch dieser Aussage Glauben schenken.
    Mann, der bekommt was zu hören.

    Aber trotzdem, hat jemand Ahnung was eine neue Pumpe kostet?
     
  5. #4 mattip1982, 27.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2010
    mattip1982

    mattip1982 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ergänzung:

    Habe grad ein Diagnoseprotokoll vom 05.08.2010 durchgestöbert und was gefunden:

    Motorsteuerung
    06A906018GC
    1.8i R4/5V MOTR HS V01
    Codierung 4000
    Betriebsnummer 00046
    ---------

    00561 012
    Gemischanpassung
    Adaptionsgrenze (mul) überschritten

    Könnte das mit der Pumpe zusammenhängen?

    Könnte bei dem Problem evtl. ein Bigfoot-Regler Abhilfe schaffen? (In Verbindung mit stärkerer Pumpe)
     
  6. manu-2

    manu-2 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    hmm ich kämpfe ja derzeit auch mit meiner icom...

    hast du vag com?

    also adaptionsgrenze überschritten heißt für mich zu fett

    versuch mal die fuel trim werte heraus zu bekommen..
     
  7. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.634
    Zustimmungen:
    36
    Warum solltest du den zur Überprüfung vorbei kommen wenn es nicht an der Gasanlage liegen soll ???????

    Wenn ein Fehler im Gasbetrieb ist aber nicht im Benzinbetrieb , dann liegt es zu 95 % an der Gasanlage

    Lass mal den Druck überprüfen , ich denke es liegt daran . Nur lass dir eventuell nicht erzählen das ein Pumpendruck von 2,8 bar vollkommen OK wäre . So ein Spruch habe ich auch schon gelesen. Einige Umrüster halten ihre Kunden für doof

    Eine Bigfootpumpe benötigst du für deinen Motor nicht, obwohl es einige gibt die auf dem Standpunkt stehen, immer eine Bigfootpumpe einzubauen da die belastbarer ist.

    Bigfootregler auch nicht da dein Motor kein Turbo ,Kompressor oder Benzindruckregelung (anhebung) hat.

    Die ICOM Pumpe kostet ca. 280 - 310 €
    Es gibt aber auch Pumpen aus dem Zubehör von 35 - 180 € die verwendbar sind.

    Ein Pumpenwechsel mit Überprüfung und Nachkalibration ca. 500 - 600 €
    Aber die Preise sind fließend :D Marktwirtschaft :D

    Gruß
     
  8. #7 schnurke, 27.09.2010
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    500-600€ sind absolut überzogen und typische west-preise.
    mir hat mal jemand für ne nachkalibrierung 150€ abnehmen wollen.
    300 + ein paar euronen angemessen.
    ich kenne einen kulanten umrüster.
     
  9. #8 mattip1982, 27.09.2010
    mattip1982

    mattip1982 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Du hast es erfasst, Eddy.

    Wie hätte ich denn wissen sollen, dass ich zur Prüfung vorbeikommen soll, wenns die Gasanlage nicht ist :D
    Wenn sich am Freitag herausstellen sollte, dass es die Pumpe ist, werde ich darauf bestehen, dass er es auf Garantie macht.
    Schließlich sind wir Stammkunden (mein Vater hat auch Gas und mein Opa macht dort immer Inspektion).
    Es wäre keine Art und Weise, Kunden so zu behandeln und von dem hätt ich das auch nicht erwartet.
    In zwei Wochen fahr ich mit meiner Freundin ein paar Tage nach Hamburg. Wenn ich da an die Lieferzeiten einer Pumpe denke wirds wohl auf Benzin sein :( ... oder ich ruckel da hoch...
    Das hätte längst erledigt sein können zumal ich ja schon einige Euronen in zum Teil unnötige Komponenten gesteckt habe.

    Am Freitag geb ich wieder Laut.
     
  10. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.634
    Zustimmungen:
    36
    Genau er hätte gleich richtig nachsehen müssen. Und nicht irgend einen Spruch machen sollen.

    Hier im Forum ist ein Gasfahrer dem wurde auch gesagt
    Es ist nicht die Gasanlage , es solle zu VW fahren . Bei VW wurde ihm gesagt es liegt nicht am Auto es muss die Gasanlage sein.
    Wenn er nicht selbst tätig geworden wäre , würde er heute noch hin und her fahren :D

    @ schnurke
    Wenn eine Original Pumpe eingebaut wird muss die Originale auch berechnet werden. Nur eine Zubehör einzubauen und eine Originale zu berechnen ist Betrug . Leider machen dies einige Umrüster
     
  11. #10 Xsaragas, 27.09.2010
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hmm,

    definier mal Original,Zubehör und Betrug.

    Wenn ich als Umrüster eine Originale Icom (Bosch Pumpe) mit der Nummer XXX durch eine Bosch Pumpe Ersetze mit der Nummer XXX die ich im Zubehör wesentlich günstiger eingekauft habe als beim Icom Dealer ist es wohl kaum Betrug.

    Mal ganz davon abgesehen gebe ich günstige Einkaufspreise auch an den Endkunden weiter jedoch dreht die Kundschaft durch das Internet mittlerweile so am Rad in der KFZ Branche das selbst günstig noch zu teuer ist.

    Gruss
    Xsaragas
     
  12. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.634
    Zustimmungen:
    36
    Ich weiss wohl das es eigentlich keine Original ICOM Pumpe gibt . Die ist entweder von Bosch oder von Walpro .
    Und wenn die auch eingebaut wird ist dies OK , ich würde auch nie etwas anders behaupten

    Nur wenn bei einem Garantiefall eine neue Pumpe eingebaut wird und dem Kunden diese

    Bild


    als Original Pumpe beschrieben wird
    die hat keine Namen oder eine Nummer eingestanzt
    Ist das für mich Betrug :mad: , andere sagen freie Marktwirtschaft :confused:

    Der Kunde stellt das ja erst nach Ende der Garantie und erneuten Pumpenwechsel so etwas fest

    Ich habe es in anderen Threads schon geschrieben . Ich finde es kein
    Problem wenn dem Kunden günstigere Pumpe eingebaut wird, wenn wie du auch schreibst der Preis weitergegeben wird (jeder muss leben)

    Nur eine 30 € Pumpe für 300 € zu verkaufen ist Wucher. Das war früher mal eine Straftat

    Das meine ich mit Betrug :(

    Gruß
     

    Anhänge:

  13. #12 mattip1982, 05.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2010
    mattip1982

    mattip1982 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    hier nun mein Bericht:
    Vorab muss ich sagen, dass ich meinem Umrüster vllt etwas zu wenig Vertrauen schenkte.
    Jedenfalls hatte er mich am Tag der Überprüfung bereits nach ca. einer Stunde angerufen und gesagt, dass der Pumpendruck OK sei, jedoch komme er mit diesem OBD-Dingsbumms nicht in die Motorsteuerung rein.
    Also bin ich abends hin...
    Nochmal getestet...Verbindung fehlgeschlagen. Bei allen anderen Autos klappte es auf Anhieb. Des Weiteren ist ihm aufgefallen, dass meine Motorkontrollleuchte nicht funktioniert. Pumpendruck lag bei 2,9 bar. Bei 50000km Gasfahrt find ich dieses Ergebnis noch OK. Mein Umrüster erklärte mir noch kurz, dass ich nur ein Jahr Garantie und zwei Jahre nur Gewährleistung habe. Somit müsste ich nen Pumpentausch ohnehin bezahlen. Er will nun die Anlage auf den jetzigen Druck abstimmen. Er kann jedoch nicht ausschliessen, dass sich die Pumpe doch irgendwann mal verabschiedet. Also hab ich ne Gnadenfrist zum Sparen auf ne neue Pumpe...

    Also liegt es an der Elektrik des Autos, dass er sich nicht einloggen kann.
    Nächsten Morgen bin ich direkt zum Seat-Händler. Der prüfte das kurz mit seinem großen VAS. Beim zweiten Versuch hat er sich eingeloggt und mir direkt die Fehler ausgelesen. Standen keine Fehler drin. Also Termin für eine genauere Inspektion vereinbart. Der war heute.

    Die Motorkontrollleuchte funktioniert mit dem Tester, wird jedoch weiterhin nicht angesteuert. Mit deren mobilen OBD-Teil, das das gleiche ist wie mein Umrüster hat,... Verbindung fehlgeschlagen.
    Jedenfalls konnten sie das Problem etwas eindämmen. Die Verbindung zwischen Steuergerät und dem Anschluss für diese OBD-Teile muss irgendwie nen Macken haben, da ja gewisse Teilbereiche funktionieren. Sämtliche vorsätzlich verursachte Fehler wurden erkannt.
    Hat mich bisher nix gekostet.
    Jedenfalls rufen die morgen mal den Service-Techniker von Seat Deutschland an, ob der ne Idee hat. (Sollte er bei seiner Stellung eigentlich) Ich werde dann morgen angerufen. Sollte sich herausstellen, dass es höchstwahrscheinlich an zuvor genannter Verbindung liegt, heissts Armaturenbrett raus und noch einiges mehr...hoffentlich explodieren die Kosten nicht.
    Letztendlich will mein Umrüster ja bloß die Gemischanpassungen prüfen und die Kalibratoren neu einstellen/vergrößern, was mich ca. 40 Euro kostet.

    Wenns was Neues gibt, schreib ich wieder.
     
  14. #13 schnurke, 05.10.2010
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    hast du mal überprüft, ob die nylons noch richtig ausgerichtet sind.
    wenn die messinghülsen beim eindrehen ohne loctite eingeschraubt wurden, kann es mit der zeit passieren, dass sie sich verdrehen.
    nimm mal die ansaugbrücke runter. dann dünnen draht in die nylons stecken und gucken, wohin sie spritzen.
    bei mir sah es so aus-anhang
     

    Anhänge:

  15. Anzeige

  16. #14 mattip1982, 06.10.2010
    mattip1982

    mattip1982 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnurke,

    kannst Du das bitte nochmal für Laien wiederholen ? :D
     
  17. #15 schnurke, 06.10.2010
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Also,


    von den gaseinspritzventilen gehen unterhalb schläuche ab.
    diese enden irgendwo am ansaugkrümmer.
    in ihnen laufen dünne röhrchen durch die das flüssigge gas eingespritzt wird.
    diese laufen durch dort eingeschraubte messinghülsen.
    wenn diese sich gelockert haben, kann es passieren, dass sie sich etwas verdreht haben.
    dann wird das gas nicht mehr auf die einlassventile gespritzt sondern daneben.
    auf den bildern siehst du wie es bei mir war.
    die dünnen drähte zeigen die richtung an in welche die nylons das gas gespritzt haben.
    also nimm mal den krümmer ab und stecke dünne drähte( habe ich vom blumenladen) und stecke sie vorsichtig in die nylons im ansaugkrümmer.
    dann erkensst du gut die richtung.
     
Thema: Starkes Ruckeln, Benzinbetrieb normal
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. seat leon ruckelt

    ,
  2. seat leon 1m motor ruckelt

    ,
  3. seat leon 1m ruckeln beim beschleunigen

    ,
  4. seat leon ruckeln beim beschleunigen,
  5. seat leon 1m zündkerzen wechseln,
  6. fahrzeug ruckelt nur im benzin betrug,
  7. seat leon ruckelt beschleunigen,
  8. seat leon ruckelt beim anfahren,
  9. seat leon ruckelt beim fahren,
  10. icom gasanlage ruckelt,
  11. leon ruckeln,
  12. 1m 1.8 ruckelt,
  13. ruckeln benzinbetrieb,
  14. seat leon ruckelt im stand,
  15. seat leon 1m ruckelt zündkerzen,
  16. seat leon 1m ruckelt beim anfahren,
  17. sei.20vicom,
  18. seat leon 1m zündspule abziehen,
  19. neuer seat leon ruckelt beim fahren,
  20. gemischanpassung adaptionsgrenze überschritten im gasbetrieb,
  21. motorkontrollleuchte seat leon 1m ruckeln,
  22. auto ruckelt beim anfahren seat,
  23. ruckeln beim beschleunigen seat leon,
  24. seat leon 1m motor ruckelt kabelbaum,
  25. seat leon 1.8 20v lpg
Die Seite wird geladen...

Starkes Ruckeln, Benzinbetrieb normal - Ähnliche Themen

  1. Astra H Z18XE,Omegas schaltet sporadisch auf benzin um, starkes ruckeln

    Astra H Z18XE,Omegas schaltet sporadisch auf benzin um, starkes ruckeln: Hallo zusammen, auf einmal geht die Anlage auf Stoerung und schaltet auf Benzin um (LPG Tank ist nicht leer). Das hat sich mit schlechter...
  2. Starkes Ruckeln nach Magic Jet wechsel

    Starkes Ruckeln nach Magic Jet wechsel: Hallo, ich habe heute meine Magic Jet ersetzt und jetzt läuft die Gasanlage nicht mehr, soblad sie umschaltet nur noch rückeln und nimmt auch kein...
  3. Bmw e46 - starkes ruckeln bei Umschalten und Fahrt

    Bmw e46 - starkes ruckeln bei Umschalten und Fahrt: Hallo, es handelt sich hier um einen BMW e46 316i mit 105ps und einer BRC Sequent Anlage. Das Auto habe ich mir vor kurzem gebraucht zugelegt,...
  4. Starkes ruckeln beim umschalten, lpg ohne gefahr nicht möglich

    Starkes ruckeln beim umschalten, lpg ohne gefahr nicht möglich: Bmw e46 1999 316i 105psVorkurzem habe ich mir diese Fahrzeug gebraucht zugelegt und schon immer war ein leichtes ruckeln im betrieb vorhanden. Nun...
  5. Starkes ruckeln im Standgas

    Starkes ruckeln im Standgas: Moin zusammen, mein Problem ist, das mein Auto im Standgas so schlecht läuft, das fast ausgeht. Alle anderen Drehzahlbereiche laufen bestens. Das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden