Ständiges Motoraus beim Schubabschaltung!!!

Diskutiere Ständiges Motoraus beim Schubabschaltung!!! im Prins VSI Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo leutz, Fahre seit ca. 1 Monat auf Gas, BMW 530iA, Bj. 2004, 231Ps/ Prins VSI. Eigentlich lief es nie vernünftig, habe mittlerweile ca...

  1. #1 atesgibi, 29.04.2010
    atesgibi

    atesgibi AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    09.04.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo leutz,

    Fahre seit ca. 1 Monat auf Gas, BMW 530iA, Bj. 2004, 231Ps/ Prins VSI.

    Eigentlich lief es nie vernünftig, habe mittlerweile ca 3000Km gefahren und immer wieder probleme mit
    -Ausgehende Motor im Schubausschaltng nach kräftigen beschleunigen.
    -Von Gas auf Benzinbetrieb umschaltender Gasanlage.
    -Fehlermeldung der Motorsteuerung zu hoher belastung-Achtung.bei drehzahlen ab 4000 U/min.

    Durch absprache meiner Umrüster, und austausch Zündspule #6 haben wir es erreicht das die Fehlermeldung der Motorsteuerung nicht mehr vorkommt.(zu mindest seit knapp 300KM.):):):):)

    Zu Umschaltung von Gas auf Benzinbetrieb hat mein Umrüster folgende ERKLÄRUNG: Durch eine unglückliche Gas betankung wurde Unsaubere Gas betankt und es verstopft die Filter. Er hat mir gezeigt wie ich den Filter nach dem Verdampfer entlüften kann (durch abmachen der Schlauch vom Filter wird der Filter entlüftet und die Filter wird bereinigt), in der tat es hilft, bei letzter kontrolle bei meiner Umrüster hat er mir gesagt das sich das bald erledigen wird.:confused::confused::confused:

    Das Ausgehen nach kräftigen beschleunigen ist immernoch da und dazu muss ich nochmal zu meiner Umrüster.:confused::confused::confused:

    Kann mir jemand von euch (ins besondere RABEMITGAS) einen rat geben oder habt ihr auch solche probs gehabt??

    Für antworten und guterat bin ich sehr dankbar!!!!
    Gruss
     
  2. Anzeige

  3. #2 Reini 328i E46, 29.04.2010
    Reini 328i E46

    Reini 328i E46 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Du hast bestimmt injektorn mit orangenen punkt verbaut und keine inline eingasung.....
    das mit dem entlüften ist ja ** ein guter witz.............wenn Du so nen Umrüster hast lass dem nie wieder ans auto ran....
    schlechtes GAS und filter verstoppft ist ja ne frechheit...die aussage....

    da gibt es eine gute medizin................. RABEMITGAS

    gruß
    Reini
     
  4. #3 atesgibi, 29.04.2010
    atesgibi

    atesgibi AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    09.04.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Naja der selbe Umrüster hat den Benz S500 vor ein jahr umgerüstet 40000km null probleme!!!

    Also blind hab ich ihn nicht genommen.

    Gibt es weiter möglichkeiten oder vorschläge??

    Gruß
     
  5. #4 Rabemitgas, 01.05.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Hallo ates

    Ja der Benz ist etwas ganz anderes......

    Der BMW benötigt Inline (Polyamid eingasung) wie reini schon sagte.

    Mit einer richtigen Einstellung läuft der dann auch Perfekt.

    Gruß Armin
     
  6. #5 atesgibi, 02.05.2010
    atesgibi

    atesgibi AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    09.04.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal danke für euer hilfe,

    Wochenende unterwegs gewesen, und habe die üblichen probleme weiterhin, es ist nervenaufreibend immer wieder geht Motorstörungslampe an, nach dem es zwischenzeitlich weg war, der Motor geht auch immer wieder aus, das einzigste was ich nicht hatte ist das Umspringen auf Benzinbetrieb (es wurden die Filter gewechselt ).

    Ich werde morgen mein umrüster wieder kontaktieren und meine Probs schildern, aber ich würde gerne wissen wie die Einstellungen sein müssen????

    Rabemitgas hast du eine Vorstellung wie mein Anlage eingestellt werden müsste damit er auch PERFEKT läuft?? Es ist mir sehr wichtig das ich mit Konkrete vorschlag zu meinen Umrüster gehe, er muss das ganze zum laufen kriegen schliesslich hab ich ihn dafür bezahlt das mein wagen wie der Benz auch rund läuft....

    Gruß
    Ates
     
  7. #6 Rabemitgas, 02.05.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Hatte dir gerade geschrieben, ich denke an deinem Auto sind mehrere baustellen als nur die Einstellung.

    Gruß Armin
     
  8. #7 dschepens, 03.05.2010
    dschepens

    dschepens AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Mein 318i (N46) hat auch diesen umschalten auf Benzin in Schubbetrieb
    Ich habe mal den Anschluss vom Ölabscheider / Kurbelwelle - Entluftung zum Ansaugkrummer entfernt, weil der Ölabscheider offensichtlich zu war, und naturlicht der Anschluss am Ansaugkrummer verschlossen.<O:p
    Und Problem war weg … keine Drehzahlschwankungen beim treten von die Kupplung und kein Überdruck im Gassystem -> umschalten auf Benzin.<O:p
    <O:p
    Jetzt habe ich den Ölabscheider ersetzt und das Problem taucht wieder auf.
    <O:pDie Einstellungen vom VSI sollen Okey sein … wurde von Prins Aftermarket geprüft.<O:p
    Was ist los mit diese Kiste?

    M.f.G.<O:p
    Dirk<O:p</O:p
     

    Anhänge:

  9. #8 atesgibi, 06.05.2010
    atesgibi

    atesgibi AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    09.04.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Armin,

    ich war gestern bei meinem Umrüster, wir hatten vorher vereinbart gehabt das die Zündspulen ausgewechselt werden einfach auf die Verdacht das sie nicht OK sind.
    Hat sich aber festgestellt das es nicht da dran liegt....

    In 2 wochen will er jetzt den wagen haben um die Injektoren umzubauen, er meinete das die Schläuche umgebaut werden müsste, das problem liege da dran.....
    liegt er da richtig??, du hast ja mehrere vermutungen.
    Welche baustellen sind das die du meinst??
     
  10. #9 Rabemitgas, 06.05.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Die Zündspulen würden Zündaussetzer verursachen.

    Der geht doch aber nach den Schiebebetrieb aus, als denke ich es ist immer noch irgendwo ein Eingasungsfehler vorhanden.

    Die Fotos die du oben hast, mit der eingasung, sind nicht besonders schön, aber damit müsste er laufen.

    Aber der Motor läuft wenn es richtig gemacht wurde immer.

    Also aus der Ferne schlecht zu sagen was dem noch fehlt.

    Gruß Armin
     
  11. jenric

    jenric AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Wenn ich das richtig lese, sind die Fotos nicht vom Fragesteller.
    Die Versuche bzgl. Zündpülen und vielleicht noch Zündkerzen ... sind Notangeln des Umrüsters... und nach 1 Monat verstopft kein Filter... und die Reinigungsempfehlung erst richtig Panne. Der Umrüst-Mann ist schlichtweg ratlos.
    Wenn man dort hingeht und möglichst viele Tipps mitbringen muß, ist das der falsche Umrüster. Ich habe das leider auch durch.
    Bei mir war so viel falschgemacht, das hätte das Forum nie lösen können. Laß da mal einen anderen Umrüster draufschauen, der von BMW-Motoren Ahnung hat und nicht nur von PrinsVSI. Der Motor selbst spielt eine entscheidende Rolle.
    Gruß Jens
     
  12. #11 V8gaser, 08.05.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.373
    Zustimmungen:
    541
    Mit den Bildern ist scheinbar ein Wurm reingekommen - das ist wirklich nicht der Motor des TS.
    Die Probleme wären sicher am Laptop ruckzuck entlarvt. Geht der Gasdruck nach dem Beschleunigen/Schubabschaltung hoch? Dann dürfte die Wasseranbindung schlecht sein - am VD sollte es noch nicht liegen. Bleibt das Drehzahlsignal da? Sind die Inliener lang genug?

    Sowas erkennt man alles am Laptop......
    Aber wenn ich das mit dem Filter entlüften usw schon lese...man man :-(
     
  13. #12 AHMueller, 08.05.2010
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Oli,

    das mit dem Entflüften (wobei das schon geil ist <g>) könnte aber tatsächlich ein Hinweis darauf sein, dass der Verdampfer schlecht eingebunden ist und sich entsprechend ein Druck > 4bar bildet. Der Kandidat schreibt ja auch "nach kräftigem Beschleunigen". Vielleicht gibt uns hier der Umrüster unbewusst einen Hinweis ;)

    Beste Grüsse,
    -tobias
     
  14. #13 atesgibi, 08.05.2010
    atesgibi

    atesgibi AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    09.04.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Also Armin hat es in der Tat etwas vertauscht aber ist nicht schlimm :-)

    Die Probleme mit verstopften Filter ist mittelerweile geschichte von gestern....nach dem komplettwechsel der Filter hat sich es erledigt.

    Der Umrüster ist ein sehr ehrliche und netter kerl und er macht sich schon gedanken warum es nicht läuft, übernächstewoche will er mein wagen für ein tag in die werkstat haben und gibt mir für Korrekturarbeiten einen ersatzauto, UND NICHT ZU VERGESSEN DER BENZ S500 LÄUFT SCHON SEIT 40000km OHNE PROBLEME.....

    Ich hab mir jetzt vorgenommen das wenn der wagen nach Korrektur arbeiten weiterhin nicht läuft mich an Armin zu wenden, aber ich denke nach dem der Benz so gut läuft geb ich ihn einfach ein letzten chance...

    Ich werde berichten wie es ausgeht....
    Gruß
     
  15. #14 dschepens, 08.05.2010
    dschepens

    dschepens AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Wo findet mann solche Umrüster??
    Welche rolle spielt die Lambda Sonde in diese Geschichte?
    Wein BMW eine Breitbandsonde verwendet, kann mann die nicht am VSI anschießen.
    Ist es denkbar das die Fehlerursache, ein defekte (zu langsam) Lambda Sonde ist?

    Wird deisen Luft/kraftstoffgemisch, bei BMW, nur über Lambdasignal gesteuert?
    Bei mein 318i N46 gibt es kein LMM und wenn ich den Stecker vom Differezdrucksensor abziehe, kommt keine Fehlermeldung.

    M.f.G.
    Dirk
     
  16. #15 Rabemitgas, 09.05.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Dafür gibt es doch OBD, wir machen bei der Einstellung garantiert keinen Blindflug.

    Gruß Armin
     
  17. #16 V8gaser, 09.05.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.373
    Zustimmungen:
    541
    Ich weiß was du meinst (und das ließe sich softwareseitig wegmurksen :-) ) Aber irgendwie hört sich das bei ihm nich so an. Die Anlage würde ja 10min aus Stöhrung gehen - davon schreibt er nix. Und der Motor würde eigentlich auch nicht ausgehen....
     
  18. #17 AHMueller, 09.05.2010
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    hm, an der Stelle bin ich mir eben nicht so sicher. Kombiniert mit einer "nicht ganz so dollen Einstellung" kann ich mir das vorstellen. Oder ich sag ma so: Ich würde es hinbekommen, dass der Motor in der Situation ausgeht :D :D

    Hm, letztlich ist aber schon richtig: Zum Umrüster, Probefahrt machen, entspannt gasen.
     
  19. jenric

    jenric AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Hi Tobi,
    das ist ja der Punkt, sein Umrüster steht dem 530 (M54?) offenbar ratlos gegenüber. Ich habe für meinen Murkser damals nächtelang Infos aus diesem Forum hier geschürft. Dazu gibt es einen mehrseitigen Thread hier.

    Die Frage von Rabemitgas, ob Inliner verbaut sind, hat der Fragesteller noch nicht beantwortet.

    Was führt zum Abschalten der Gasanlage, also Motor aus? Bei mir war das eine stark schwankende Motordrehzahl beim Ausrollen bis unter 400/min. Da hat sich die Gasanlage verabschiedet und viele Lichter im Cockpit strahlten mich an ...

    Das Umschalten auf Benzin lag bei mir an einem schwankenden Verdampferdruck, angeregt durch einen unterdruckgesteuerten Verdampfer an einem Resonanzsaugrohr (M54) und dem Unterschreiten des Mindestdruckes. Es war auch keine "echte" Prins, sondern vom Umrüster nur als eine solche deklariert und verkauft. Diesen Kram hatte mein Umrüster seinen Angaben nach, offenbar funktionierend in mehrere Daimler eingebaut.

    @agesgibi (Fragesteller)
    Beschreibe doch mal die Komponenten Deiner Anlage (Fotos) und beantworte die Frage von Rabemitgas, ob Inliner verbaut sind.

    @dschepens
    Eröffne für Dein Anliegen einen eigenen Thread. Ansonsten gehen Deine Problem hier unter und keiner antwortet auf Deine Fragen.

    Gruß Jens
     
  20. Anzeige

  21. #19 atesgibi, 10.05.2010
    atesgibi

    atesgibi AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    09.04.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    @ Jenric

    " @agesgibi (Fragesteller)
    Beschreibe doch mal die Komponenten Deiner Anlage (Fotos) und beantworte die Frage von Rabemitgas, ob Inliner verbaut sind. "

    Woher erkenne ich INLINER gebaut ist?? wenn es um Angebohrte Ansugtrakt ist und in die Gummi rohre reingehen = ja es ist angebohrt und es gehen da Gummi schleueche rein!!!

    Noch mal um klar zu definieren mein eigentliche Problem ist: Ab 4000 U/min der motor zu zittern anfängt und kurze zeit später nur noch geschätzte 4 Zylindern läuft. Prins springt raus und der wagen läuft zitternd weiter auf benzin!!!

    ich habe die befürchtung (weil immer wieder im fehler speicher 3. und 6. Zyl. fehler ausspuckt) das bei höhere drehzahlen die GAS EINSPRITZUNG nich ausreicht...
    was denkt ihr dazu??
     
  22. jenric

    jenric AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Nein, daran erkennst Du Inliner nicht. Ich habe doch ein Foto von meiner Anlage eingestellt. Wenn Du mehr brauchst, schick mir eine PN. Inliner sind keine Gummischläuche, sondern dünnere Polyamidrohre, ca. 6mm dick. Diese werden meistens weiter oben in die Ansaugbrücke geführt und bis direkt vor die Einlaßventile geschoben. Mach doch endlich mal Fotos von Deiner Anlage und stelle sie hier ein! Dann können die Experten das besser beurteilen. Je mehr Input die Jungs hier haben, desto besser können sie Dir helfen.

    Sieht so aus, als würde Dein Motor bei hohem Gasverbrauch "verhungern". Prins springt raus, weil der Gasdruck unter Limit ist.
    Dann mess doch mal den Durchmesser Deiner Gasleitung, vom Tank zum Verdampfer. Beim 530 sollte diese wohl 8mm dick sein, bei meinem 2,2L reichen wohl 6mm, funktioniert jedenfalls.

    Da der Motor nach Abschalten der Gasanlage auch auf Benzin weiter stottert, ist die Ursache wohl nicht allein bei der Gasanlage zu suchen. Wie lange sind Deine Zündkerzen schon drin?

    Gib uns Fotos und Infos, dann werden Sie geholfen. ;-)

    Gruß Jens
     
Thema: Ständiges Motoraus beim Schubabschaltung!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schubabschaltung motorkontrolleuchte

    ,
  2. w124 schubabschaltung

    ,
  3. bmw e46 schubabschaltung

    ,
  4. schubabschaltung w124,
  5. schubabschaltung e46,
  6. prins vsi schubabschaltung,
  7. schubabschaltung probleme,
  8. W 124 300 D Schubabschaltung,
  9. vsi schubabschaltung,
  10. vsi verdampfer überdruck schub,
  11. w124 schubabschaltung schaltet nicht ab,
  12. golf 4 schubabschaltung einstellen,
  13. bmw e46 328i schubabschaltung,
  14. w124 ruckelt übergang von lastbetrieb auf schub,
  15. w124 ruckelt nach schubabschaltung,
  16. prins vsi2 schubabschaltung drehzahl,
  17. lpg ruckeln beim übergang aus den schubbetrieb,
  18. schubabschaltung im lpg modus,
  19. bei schubabschaltung schaltet lpg auf benzin zurück,
  20. voltran gasanlage probleme ständiges umschalten,
  21. prins filter druckschwankungen,
  22. schubabschaltung einstellen prins,
  23. bmw e46 ständiges ausgehen,
  24. dauerndes umschalten von lpg auf benzin,
  25. w 124 gemisch zu fett
Die Seite wird geladen...

Ständiges Motoraus beim Schubabschaltung!!! - Ähnliche Themen

  1. BMW N62 ständiges hin und herschalten

    BMW N62 ständiges hin und herschalten: Hallo zusammen.... Als erstes wünsche ich allen ein frohes neues Jahr. Zu meinem Problem. Mir ist jetzt des öfteren aufgefallen dass mein Wagen...
  2. Ständiges Hin- und Herschalten zw. Gas und Benzin

    Ständiges Hin- und Herschalten zw. Gas und Benzin: Meine STAG 300 im Audi 80 2,6 schaltet neuerdings dauernd auf Benzin um gleich wieder auf Gas zu gehen. Erkennbar ist es am langsamen Blinken der...
  3. Ständiges Blinken...

    Ständiges Blinken...: Hallo Zusammen! Ich habe mir vor Kurzem einen VW T4 mit einer BRC-Venturi Just Gasanlage gekauft. Generell läuft der Wagen bestens damit. Aber:...
  4. Ungewolltes selbständiges Umschalten von Gas auf Benzin

    Ungewolltes selbständiges Umschalten von Gas auf Benzin: Einen schönen guten Morgen zusammen! Ich bin neu auf dieser Plattform und freue mich auf interessanten Informationsaustausch. Mein Name ist...
  5. Ständiges Piepen

    Ständiges Piepen: Hallo Leutz , Ich habe mir vor ca 6 Monaten eine Levato Smart einbauen Lassen in einen Scenic phase 2 BJ 2005 gelaufen ca mit Anlage 5.000 :) An...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden