Skoda Superb 1,8 TSI mit Vialle LPDI

Diskutiere Skoda Superb 1,8 TSI mit Vialle LPDI im LPG Skoda Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo an alle Gaser, und solche die es werden wollen. Mein Dicker befindet sich dieser Tage bei der Umrüstung. In den nächsten 2-3 Tagen soll ich...

  1. #1 OctiLPG, 11.11.2012
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Gaser, und solche die es werden wollen.
    Mein Dicker befindet sich dieser Tage bei der Umrüstung. In den nächsten 2-3 Tagen soll ich ihn wieder kriegen und werde ihn dann in diesem Thread vorstellen. Zumindest hoffe ich, dass ich in diesem Unter"ordner" richtig bin.

    Denn eigentlich hatte ich vor, die Vorstellung gemäß der Ankündigung bzw. der Bitte von @Fuddie zu machen

    Hierzu hatte ich ihn auch schonmal angeschrieben; nur bisher keine Antwort erhalten. Meine Fragen waren sinngemäß
    1. Wo ist die Hauptrubrik "USER-FAHRZEUG-DATEN" ?
    2. Der Link "neues Thema eröffnen" geht zwar; aber ich finde keine vorgefertigten Fragen wie unter 2.) beschrieben !?

    Ohne diese Information kann ich "nur" frei über die Fahrzeugdaten und die Umrüstung schreiben und berichten. Sollten sich die Fragen noch klären lassen, dann kann ich gern das gewünschte Verfahren anwenden.

    Viele Grüße und bis bald !
    OctiLPG
     
  2. Anzeige

  3. #2 OctiLPG, 20.11.2012
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    So, da es nun offensichtlich keinen anderen Weg gibt; hier nun eine freie Vorstellung meines umgerüsteten Fahrzeugs.

    Zunächst zu den Daten
    Modell: Skoda Superb Combi Elegance
    Motor: 1,8 TSI 118 KW / 160 PS
    EZ: 12.01.2011
    km-Stand bei Kauf: 4290 km
    km-Stand bei Umrüstung: 9495 bei Abgabe - 9560 bei Abholung

    verbaute Anlage: Vialle LPDI
    Tankgröße: 65 Liter brutto
    Minitankanschluss

    Nachdem die Lieferzeit der Anlage bei knapp 6 statt der 3-4 Wochen lag, vereinbarte ich schließlich den Umrüsttermin für die KW 45 (ab 05.11.2012). Laut Umrüster sollte das Ganze ca. 3-5 Tage dauern. Einen Leihwagen hatte ich für diese Zeit nicht; brauchte ich aber auch nicht, da ich unseren vorhandenen Zweitwagen nutzen konnte. War zwar alles etwas umständlicher als sonst; ging aber. Am Freitag (09.11.2012) rief mich dann der Umrüster an. Ich freute mich schon wie ein kleines Kind, dass ich den Wagen abholen kann. Aber denkste: Für die Umrüstung musste die Benzinpumpe zur Modifiktation zu Vialle nach Holland geschickt werden. Soweit ich mich erinnere, ist dort mit einer Spezialfräse eine Art Einlass für... (was auch immer) gemacht worden. Der Umrüster hat´s mir erklärt - ich hab´s leider vergessen :( . Jedenfalls meinte er, dass die Pumpe wohl nicht vor Dienstag oder Mittwoch zurück sein wird. Ich hab das dann etwas zähneknirschend zu Kenntnis genommen. Hier bot er mir allerdings einen Ersatzwagen für die verbleibenden Tage an. Aus organisatorischen Gründen (Wagen mit Frau und Kleinkind extra abholen) lehnte ich unter Vorbehalt ab und mahnte nochmal an, dass ich Ende KW 46 (18.11.12) in unseren Familienurlaub fahren wollte. Ab hier klappte alles wie geschmiert. Der Wagen war ja bis auf den Einbau der Benzinpumpe, Probefahrt und TüV-Abnahme komplett fertig. Letztere machte er direkt Donnerstag früh fertig, was für mich o.k. war, da ich vorher eh keine Zeit fand, den Wagen zu holen.

    Donnerstag früh sind wir dann zur Abholung gefahren. Nach einem Rundgang um´s Auto und einer ausführlichen Einweisung konnte ich Laienhaft erstmal keinen Grund zur Beanstandung finden. Alles sieht sehr ordentlich und sauber verbaut aus. Eine Kleinigkeit gabs dann aber doch. Wie bereits an anderen Stellen geschrieben, stellte sich ja die Frage, nach der Erhöhung des Ladebodens im Kofferraum. Laut Liste auf der Vialle Homepage sollte sich ja daran nix ändern. Im Forum hingegen las ich häufig davon, dass dem nur mit doppeltem Ladeboden so wäre. Daraufhin rief mein Umrüster extra nochmal bei Vialle an und bekam erneut bestätigt: Der Ladeboden wird sich trotz Tankgröße und Pumpe nicht verändern. Nun ja, es kam wie es kommen musste. Es fehlen ca. 3 cm. Diese hat der Umrüster jetzt vorerst mit Styrodurplatten unterbaut, sodass die Erhöhung erstmal nur an den Rändern auffällt. Schienensystem ist trotzdem nutzbar. Auch die Nutzbarkeit des Kofferraums ist in keiner Weise eingeschränkt. Normalerweise gehören diese Platten noch festgeklebt. Im Moment habe ich mich aber noch nicht dazu entschieden, da ich momentan noch in der Klärung bin, ob und mit welchem Aufwand der doppelte Ladeboden nachrüstbar ist. Das wäre dann eine saubere Lösung, da hierdurch auch das Schienensystem angehoben werden würde. Hierzu gibt es im Superb-Forum und auch in der Skodacommunity schon diverse Threads, die ich mir zur Gemüte führen werde. Außerdem bin ich am Montag auch noch bei einem Händler und werde ihn mal darauf ansprechen.

    Ansonsten fällt mir im Moment eigentlich nur Positives ein. Die Pumpe ist am Anfang durch recht stark hörbar, fährt aber nach wenigen Sekunden auf ein äußerst erträglichen Geräuschpegel herunter. Nach nun ca. 800 km auf Gas kann ich auch schon was zum Verbrauch sagen. Hier lag ich mit der ersten Tankfüllung bei ca. 9,1 Liter – das entspricht ca. 20% Mehrverbrauch zum Benzin. In Anbetracht meiner Fahrweise, dem Streckenprofil und der Beladung bin ich damit erstmal zufrieden. Zumal ich mir auch nicht sicher bin, ob die erste Betankung auch wirklich komplett voll war. Die Anlage lief am Schluss des Tankvorgangs so extrem langsam, dass ich davon ausging, dass der Tank voll ist und beendete den Tankvorgang.
    Die Kaltstartprobleme auf Gas, die von vielen Vialle-Fahrern berichtet werden, kann ich derzeit noch gar nicht bestätigen. Nun ja, es war bisher war es auch noch nicht soooo kalt. Denn wenn ich mich recht erinnere, war das ja ein Problem, was vorwiegend bei recht kühlen Außentemperaturen aufgetaucht ist !?

    Kurz um: Bisher bin ich erstmal vollends zufrieden mit der Entscheidung und deren Umsetzung. Im Anhang hab ich noch ein paar Bilder von der Umrüstung. Sorry, wenn sie nicht Top A Qualität sind; hab sie heute Nachmittag fix via Handy gemacht. Nun interessiert mich eure Meinung zum Umbau...

    Viele Grüße
    OctiLPG

    P.S. ein Bild von vom heruntergeklappten Ladeboden hatte ich leider vergessen. Das reiche ich noch nach; wird aber vermutlich nicht vor kommende Woche.
     

    Anhänge:

  4. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Hallo OctiLPG,
    für eine vernünftige Umrüstung werden sicherlich 5 Tage benötigt. Das es bei dir etwas länger gedauert hat, ist nicht so schön, ließ sich vermutlich jedoch nicht vermeiden, da die Mitarbeit von Vialle erforderlich war. Viel wichtiger ist doch, dass die Umrüstung ordentlich gemacht wurde, und das sieht bei dir so aus. Selbst die "verbauten" Styroporplatten" sehen gut aus und tragen sicherlich zur Geräuschminderung (Gaspumpe) bei. Auch meine Gaspumpe höre ich zu Beginn der Fahrt etwas mehr, sind die ersten 100 Meter zurück gelegt, höre ich die Pumpe nicht mehr. Die von dir angesprochenen Startschwierigkeiten hatte ich bis vor kurzem auch, seit dem Update der Software springt mein Audi jetzt sehr gut an. Vialle hat das Startverhalten deutlich verbessert. Vermutlich hast du den gleichen "Softwarstand" und dürftest demzufolge auch keine Probleme mit dem starten bekommen.
    Wünsche dir Allzeit eine problemlose Fahrt auf GAS.
    Viele Grüße
    Kemdi
     
  5. #4 OctiLPG, 21.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2012
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Leitest du das "ordentlich gemacht" aus meinem Bericht oder aus den Bildern ab? Wie beschrieben, kann ich selbst das ja nur als Laie beurteilen. Aber ich finde auch es sieht vernünftig gemacht aus. Mit der Lösung im Kofferraum bin ich noch nicht 100% zufrieden. Entweder kommen die Styrodurplatten wieder raus und ein doppelter Ladeboden rein oder die Platten werden noch fest verklebt. An sich ist´s mir wurscht; ich kann mit beidem leben. Es wird wohl letztlich ne Kostenfrage sein. Eine Geräuschreduktion würde ich hier aber mal nicht unterstellen, da die Platten ja nicht über der Pumpe liegen.

    Zum Thema Umrüstzeit sehe ich das ähnlich wie du. Schon bei Abgabe hatte ich ihm gesagt, er soll sich lieber mehr Zeit für nehmen, als wenn sich Flüchtigkeitsfehler einschleichen. Das es nun so extrem lange war, ist zwar nicht schön; aber es war noch erträglich. Und das Ergebnis spricht (bisher) für sich.

    Nun hab ich aber gleich nochmal eine Frage in die Runde: Wie beschrieben, bin ich ca. 2-3 Tage nach der Umrüstung mit Baby und Mutter in Urlaub gefahren. Dementsprechend viel Gepäck hatte ich auch im Kofferraum. Da die Pumpe ja nun oben am Tank verbaut ist, habe ich mir schon Gedanken gemacht, welche Gewichte überhaupt noch im Kofferraum transportiert werden können / sollen. Kann die Pumpe bei zu schwerer Beladung Schaden nehmen? Nicht zuletzt frage ich das auch, da der Wagen evtl. in den kommenden Tagen auch als Umzugshelfer dienen soll...

    Viele Grüße
    OctiLPG
     
  6. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Hallo OctiLPG,
    das "ordentlich gemacht" habe ich aus dem Bericht und den Bildern abgeleitet.
    Nicht nur ein technisch einwandfreier Einbau der Gasanlage, sondern auch eine Einweisung und Erläuterung
    gehören m.E. zu einer guten Umrüstung.

    Zu deiner Frage nach dem Gewicht (Zuladung im Kofferraum) kann ich dir keine detaillierte Antwort geben.
    Hier wäre ein erhöhter Ladeboden sicherlich nicht falsch. Bei mir musste der neue Ladeboden um ca. 7 cm
    angehoben werden und dieser liegt nicht direkt auf dem Tank / Pumpe auf, so dass sich das Problem bei mir nicht stellt.
    Mit dem Einbau der Gasanlage muss man sicherlich Kompromisse machen. Und dazu gehört nun mal eine geringere
    Reichweite und ggf. ein erhöhter Ladeboden.
    Viele Grüße
    Kemdi
     
  7. #6 OctiLPG, 23.11.2012
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Naja, die Erhöhung um 3 cm hab ich ja schon. Nun ist auch nicht so, dass das Gewicht im Kofferraumdirekt auf der Pumpe sitzt. Schaut man sich die Kofferraumplatte an, dann ist auch darunter noch eine Art Styropurring angebracht, der vor Bordwerkzeug und Ersatzrad geschützt hat; nun schützt er eben die Pumpe.
    Zu dem Thema weiß ich, wie gesagt, kommende Woche mehr und werde vermutlich auch nochmal meinen Umrüster dazu befragen.

    Inzwischen hatte ich auch den 2. Tankstopp und lag bei 9,4 Liter. Damit bin (vorerst) mla nicht unzufrieden. Einzig (mal wieder) dieses "hochpräzise" Messinstrument von Tankanzeige kann einem schon etwas den Nerv rauben ;)

    Gruß
    OctiLPG
     
  8. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Hallo OctiLPG,
    von dem Verbrauch kann ich nur träumen. So schlecht finde ich deinen Verbrauch nicht.
    Mein benötigt im Benzinbetrieb ca. 9,5 Liter, auf GAS sind es durchschnittlich 11,5 Liter.
    Ich hätte natürlich auch lieber einen geringeren Verbrauch. Solange mein Audi gut auf GAS läuft, und das
    tut er, ist der "hohe" Verbrauch nicht ganz so tragisch.
    Auch wenn du auf GAS unterwegs bist, zeigt dir dein Bordcomputer immer noch den "Benzinverbrauch" an.
    Also nicht täuschen lassen.
    Viele Grüße
    Kemdi
     
  9. #8 OctiLPG, 24.11.2012
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kemdi,
    nun ja, da ich von einem Benzinverbrauch von 7,7 Litern komme, sind die 9,2 - 9,4 doch noch etwas hoch, da mir der Mehrverbrauch etwas zu reichlich ist. Im Moment kann ich aber erstmal gut damit leben. Allerdings muss ich sagen, dass ich diese Werte auch nur durch konsequent sparsame Fahrweise erreiche. Lt. Spritmonitor könnte ich mit dem Motor in dem Fahrzeug auf Benzin locker auch >10 Liter verbrauchen. Will ich aber nicht... Erstens ist mir diese Art Autofahren inzwischen viel zu stressig und zweitens hab ich meist auch mein 3-Monate alten Sohnemann mit an Bord. Das heißt auf der Bahn Tempomat 120.

    Bezüglich Tankanzeige weiß ich natürlich, dass der BC weiterhin die Benzinwerte anzeigt. Kann ja auch gar nicht anders sein und ist ja auch bei meinem Octavia so gewesen (der jetzige ist nicht mein erstes Gas-Auto). Was ich eigentlich meinte, war die LED-Tankzeige von Vialle, die bei Umrüstung verbaut habe. Das Ding flackert wie ein Weihnachtsbaum. Dafür muss ich nur mal nen bisschen Gasgeben oder Bergauf bzw. Bergab fahren. Da geht mal ne LED aus, dann geht sie wieder an; und das z.T. schon 30-40 km nach´m tanken... Mein Umrüster meinte eigentlich, dass die Dinger (im Vergleich zur alten Prins) besser geworden sein sollen. Werde also nach meinem Urlaub nochmal mit ihm reden. Vielleicht kriegt man ja was nachgestellt..

    Gruß
    OctiLPG
     
  10. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Hallo OctiLPG,
    da kann ich dir ja noch zu deinem Sohn gratulieren: Herzlichen Glückwunsch.
    Ja, mit Familie im Auto sollte die Fahrweise schon ein wenig angepasst sein.
    Tempo 120 auf der Autobahn schaffe ich nicht, ich passe mich in den meisten Fällen dem Verkehrsfluss an und fahre auf der Autobahn
    mit ca. 140 km/h bis 160 km/h. Mir ist mein Benzinverbrauch (und damit verbunden auch Gasverbrauch) auch etwas zu hoch.
    Nur was will ich machen.

    Mein Vialle Umschalter flackert nicht. Nach dem Volltanken leuchten alle 5 LED. Nach ca. 80 km geht die erste LED aus
    und bleibt auch aus. Und so geht dies weiter. Habe ich den Gastank leergefahren, blinkt die letzte LED (ist für mich ok).
    Hin und wieder kann es sein, dass eine LED kurz ausgeht und dann wieder leuchtet. Wie ein "flackender Weihnachtsbaum"
    sieht das aber nicht aus. Sprich deinen Umrüster diesbezüglich ruhig noch an.

    Viele Grüße
    Kemdi
     
  11. #10 OctiLPG, 26.11.2012
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Glückwünsche :) Ein süßer Spatz, der jetzt gerade schon süß schlummert.
    Mit dem Umschalter werde ich wohl meinen Umrsüter wirklich nochmal ansprechen.

    Bezüglich Ladeboden gab´s heute nen Rückschlag. War heute im AH und hab mal gefragt. Ca. 750 Euro würde die Nachrüstung kosten. Das gebe ich definitiv nicht aus. Die Hälfte hätte ich mir gefallen gelassen. Nun ja; mal schauen was es für Alternativen gibt.
    Außerdem sind meine Schwiegereltern der Meinung, dass meine Pumpe zu laut läuft. Sie haben dieser Tage mal hinten im Auto (bei ihrem Enkel) gesessen und berichtet, man würde sie hinten doch heftig hören. Auch von außen wurde heute morgen von entsprechenden Geräuschen berichtet. Allerdings bewerte ich das Thema derzeit nicht über, da ich gestern das Radio aus hatte und heute morgen der Wagen gerade gestartet war. Und da läuft die Pumpe eh lauter. Ich werde allerdings dieses Thema mit in meine Überlegungen bzgl. Ladeboden mit einbeziehen. Vielleicht lässt sich da ja noch eine gewisse Dämmung einbringen. Ich und meine Partnerin empfinden die Lautstärke als o.k. Und unserem Spatz wird´s wohl eher wurscht sein ;)

    Gruß
    Octi
     
  12. #11 ichgebgas, 27.11.2012
    ichgebgas

    ichgebgas AutoGasMeister

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    9
    Bei mir hat im Colt die Dämmung der Pumpe mit Dämmwolle deutlich was gebracht. Ist kein großer Aufwand...
     
  13. #12 OctiLPG, 03.12.2012
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    So ihr Gas-Freunde, jetzt hab ich ne Frage an euch.
    Heute morgen hab ich meinen Wagen in ein Skoda AH gebracht, da am Fensterheber Fahrertür was gemacht werden musste (Werksgarantie). Auf der Hinfahrt alles wie bisher.

    Gerade hab ich ihn abgeholt und folgendes festgestellt.
    1. Die Gaspumpe läuft ja am Anfang, wie beschrieben, immer etwas lauter und fährt nach wenigen Sekunden und Metern deutlich herunter. Dies hat heute Abend EXTREM lange gedauert
    2. Ich hab das Gefühl, dass die Gaspumpe auch lauter bzw. ich sie deutlicher höre, als das heute morgen der Fall war

    Wohl gemerkt, an der LPG-Anlage, geschweigedenn Pumpe oder Tank wurde NICHTS gemacht, da dieses Autohaus nicht der Umrüster war / ist und auch gar nicht anbietet. Höre ich also nur Flöhe husten oder gibt´s ne logische Erklärung dafür !?

    Gruß
    Octi
     
  14. #13 OctiLPG, 14.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2013
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Gaser,
    zunächst wünsche ich Allen hier im Forum nachträglich noch ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2013 !!!
    Vor einigen Wochen hatte ich mit meinem Dicken und ein paar kleine Problemchen, die ich in der Skodacommunity wie folgt geschildert hatte.

    Eigentlich wollte ich darüber schon längst auch hier geschrieben haben; hatte es aber komplett vergessen. Ich hoffe ihr könnt mir nochmal verzeihen ;)

    Mit diesem Fehler war ich noch im Dezember beim Umrüster. Noch auf der Fahrt dahin bewegte sich die Temperaturanzeige keine Milimeter. Er fuhr das Auto in die Werkstatt und schloss sein Gerät zum Fehler auslesen an. Das Ganze blieb allerdings weitesgehend ohne Ergebniss. Zu unserer allgemeinen Verblüffung rührte sich aber plötzlich wieder was an der Anzeige. Es dauerte nur wenige Minuten bis die 90 Grad erreicht waren und der Wagen lief wieder wie eine 1. Gemacht hatte der Umrüster (außer Gerät anschließen und auslesen) NICHTS. Verstanden hab ich´s bis heute nicht. Eine Nachfrage beim Hersteller ergab aber, dass sowas durchaus auftreten kann und da eigentlich noch ein Widerstand eingelötet gehört. Aufgrund meis hervorragenden Sachverstandes kann ich euch nun natürlich exakt erläutern, wie und warum *achtungironie* (gibts dafür eigentlich nen Smilie hier ??? )

    btw: Ich hatte meinen Umrüster mal gefragt, ob´s denn eine Betriebsanleitung für die Vialle-Anlage gibt. Diese sollte eigentlich bei der Anlage dabei sein. Allerdings ist der Hersteller da wohl Schmerzfrei. Getreu dem Motto: Wenn wir keine mehr haben können wir halt keine mitschicken... Wozu auch ??? Jedenfalls sollte diese nun zwar nachgeliefert werden; allerdings weiß niemand so richtig wann das Ganze. Von daher: Hat einer zufällig so´n Ding und kann mir nen Abzug (auch gern als PDF) zukommen lassen? Wäre echt riesig... Mir geht´s dabei vorallem um die verschiedenen Signale der LEDs, die ich zeitweise nicht richtig verstehe. Dank schonmal vorab !!!

    Viele Grüße
    OctiLPG
     
  15. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Hallo OctiLPG,

    die Problematik mit der Temperaturanzeige müsste deinem Umrüster bekannt sein.
    Das Problem mit der Temperaturanzeige tritt schon mal bei den 1.8 TSI Motoren auf.

    Vor ein paar Monaten habe ich, damit der Wagen auch bei niedrigen Temperaturen gut startet,
    ein Softwareupdate erhalten. Gleichzeitig wurde ein Widerstand eingelötet (wo, weiß ich nicht).
    Seitdem springt mein Audi auch bei niedrigen Temperaturen sehr gut & problemlos an. :)

    In deinem Fall kann es sein, dass der Widerstand falsch oder noch gar nicht eingelötet wurde.
    Setze dich nochmals mit deinem Umrüster in Verbindung, damit er sich diesbezüglich "schlau" macht.

    Von anderen "Gas-Fahrern" weiß ich, dass das Problem auf Grund des falsch eingebauten Widerstandes
    entstanden ist und durch ein "umlöten" beseitigt wurde.

    Bedienungsanleitung
    Die Bedienungsanleitung kann ich gerne einscannen und dir als PDF-Version zukommen lassen.
    Sobald ich diese eingescannt habe, schreibe ich dir eine private Nachricht.

    Viele Grüße
    von einem zufriedenen Vialle Fahrer
    kemdi
     
  16. #15 OctiLPG, 14.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2013
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kemdi,
    na das sind doch mal tolle Nachrichten.
    Denn, soweit ich vom Umrüster informiert bin, ist dieser Widerstand bei mir gar nicht eingelötet. Das soll aber demnächst noch gemacht werden. Wenn damit auch das Startprolbem beseitigt wird - perfekt !!! Mein Umrüster hatte sich nämlich diesbzüglich schon schlau gemacht. Nur haben wir bisher noch keinen Termin dafür gefunden.

    Auch vielen Dank für die BDA !!! Schick dir gern ne PN mit meiner Mail-Adresse.

    Viele Grüße
    OctiLPG
     
  17. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Hallo OctiLPG,

    seit dem Softwareupdate inkl. Widerstand springt mein Audi wirklich sehr gut an. Diese Maßnahme hat sich gelohnt.
    Ja, sende mir ruhig eine PN mit deiner E-Mailadresse.

    Viele Grüße
    Kemdi
     
  18. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Bei mir hatte sich die Temperaturanzeige ebenfalls nicht gezuckt, wenn ich das Fahrzeug kalt auf Benzin gestartet hatte.
    Nach dem letzten Update mit dem Widerstand, wurde der Fehler beseitigt.

    Gruß Henne
     
  19. #18 OctiLPG, 15.01.2013
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Tja, man soll es kaum glauben.
    Kaum hatte ich´s gestern ausgesprochen; schon gings heute wieder los.

    Heute waren es nun ca. -2,5 Grad, als ich gegen Mittag auf Arbeit wollte. Ich musste 2x etwas länger "leiern" bis er endlich seinen Dienst aufnahm. Er schüttelte sich einige Sekunden und dann gings los. Dazu muss man aber sagen, dass der Wagen jetzt 2 Tage stand. Eigentlich dürfte das aber nix ausmachen, da dies auch innerhalb der letzten Wochen, gerade über die Feiertage, immer wieder vorkam und er nicht sooo schlecht ansprang.

    Die Krönung war dann, als heute Abend wieder die Temperaturanzeige ihren Dienst versagte. Ich muss also dringend mit meinem Umrüster sprechen und den Termin bzgl. dieses Widerstands machen. Kann mir dazu eigentlich einer was genaueres sagen. Ich meine, wo der hingehört und wofür der da ist und weswegen er diese Probleme verbessern kann ?? Ich versuche derzeit zu verstehen warum die Behebung des Temperatur-Anzeige-Problems (so nenn ich´s mal) auch das schlechte Startverhalten verbessern soll !?

    Viele Grüße
    OctiLPG
     
  20. Anzeige

  21. #19 OctiLPG, 16.01.2013
    OctiLPG

    OctiLPG AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.08.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Termin mit Umrüster steht

    Termin mit Umrüster ist für kommenden Dienstag angesetzt. Bin mal gespannt was die Temperaturanzeige bis dahin macht. Beim letzten Mal gab´s eine Art Selbstheilung. Lt. Werkstatt soll die fehlende Anzeige erstmal keine Schäden hervorrufen sofern der Wagen "normal" läuft. Und das tut er (bisher). Öltemperaturanzeige im BC ist auch i.O. - also scheint der Wagen ja auf Betriebstemperatur zu kommen.
    Naja, warten wir den Termin ab. Ich werd euch wissen lassen, wie´s weitergeht.

    Gruß
    Octi
     
  22. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    3
    Durch die Änderung des widerstandes am Temperaturfühler, ändert sich auch die eingespritzte Gasmenge und somit auch das Gas-Luftgemisch. Stimmt das gemisch nicht richtig, hast du Probleme den Motor zum laufen zu bringen. (Hatte da schon einige Spielereien für die Umrüstung auf E85 bei meinem alten Auto durch)

    In dem offizellen Bulletin von Vialle, was bei meinem CDHB-Motor geändert wurde, hat man einen anderen Widerstand eingebaut und diesen anders mit dem Gas-Steuergerät verbunden.
    Ich vermute mal, dass durch die vorherige Verkabelung ein unplausibles Signal von der Motorelektronik gemessen wird und die Anzeige im Amaturenbrett sich abgeschaltet bzw ausfällt.

    Hattest du mal beim Start auf die Hochdruckpumpe geachtet? Bei mir hat es mitunter geholfen, wenn ich die Zündung vor dem Start angemacht, den neuen Spülvorgang abgewartet und dann erst den Motor gestartet hab - stand das Auto aber läner als ein paar Tage, springt meiner auch nur beim zweiten Anlauf an.

    Gruß Henne
     
Thema: Skoda Superb 1,8 TSI mit Vialle LPDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vialle lpdi 1 8 tsi

    ,
  2. tsi mit lpi

    ,
  3. Skoda superb 1.8 tsi autogas

    ,
  4. vialle skoda superb,
  5. kann ich meinen skoda superb baujahr 2013 auf autogas umrüsten,
  6. mehrverbrauch lpg tsi,
  7. skoda superb 1.8tsi autogas,
  8. www.lpgforum.de 18089-skoda-superb-1-8-tsi-mit-vialle-lpdi-2,
  9. viale tsi,
  10. skoda superb 1.8 tsi lpg,
  11. diego kme g3 skoda octavia 1z,
  12. verbrauch passat 1 8 tsi vialle lpdi,
  13. skoda superb gas vialle,
  14. skoda superb doppelter ladeboden nachrüsten,
  15. skoda superb falsch tanken,
  16. skoda superb Autogas umrüstung,
  17. skoda superb 2 0 tsi gasumbau,
  18. vialle skoda,
  19. skoda superb combie probleme mit der tankanzeige bei großer hitze,
  20. vialle lpdi 1 2 tsi,
  21. ervaring met lpdi en 1.8 tsi van skoda,
  22. skoda superb 8 tsi versicherung,
  23. 1.8tsi lpdi,
  24. skoda lpg anlage für 1.8 tsi 160 ps,
  25. vialle dämmen
Die Seite wird geladen...

Skoda Superb 1,8 TSI mit Vialle LPDI - Ähnliche Themen

  1. Skoda Superb 1.8 TSI Gemisch zu Mager

    Skoda Superb 1.8 TSI Gemisch zu Mager: Hallo Leute. Mein Superb hat ein Problem. Am Montag kam bei mir die MKL. Hab den Fehler ausgelesen: Bank 1 Gemisch zu Mager. Darauf hin hab ich...
  2. Skoda Superb?

    Skoda Superb?: Moin, die Planungen gehen weiter :-) Ich hab auch etwas gelesen. Der 2.8 V6 ist so oder so umrüstbar. Der 3.6 ist mir ne Nummer zu groß. Der 1.8T...
  3. Skoda superb 3.6 V6

    Skoda superb 3.6 V6: Hallo, Aktuell fahren wir einen octavia 1z 1.6 mpi sind auch sehr zufrieden. Für die Zukunft schiele ich auch auf ein Auto was Gas fähig ist...
  4. Skoda Superb 2.8 V6 Prins VSI Verbrauch

    Skoda Superb 2.8 V6 Prins VSI Verbrauch: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an euch. Vor ca. 2,5 Wochen habe ich mir einen Skoda superb I Baujahr 2004 2.8 V6 gekauft. Meine...
  5. Skoda Superb auf Autogas umrüsten

    Skoda Superb auf Autogas umrüsten: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig. Ich beschäftige mich schon länger mit dem Gedanken auf Autogas umzurüsten. Gestern (18.11.14) habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden