Skoda Octavia umrüsten

Diskutiere Skoda Octavia umrüsten im Umfragen Forum im Bereich Community; Hallo, bin neu hier und habe ein Problem. Ich möchte meinen Skoda Octavia, 1,4 TSI 90KW, Motorbuchstabe CAXA, Bj. 2009 auf Autogas umrüsten...

  1. HJG

    HJG AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin neu hier und habe ein Problem.
    Ich möchte meinen Skoda Octavia, 1,4 TSI 90KW, Motorbuchstabe CAXA, Bj. 2009 auf Autogas umrüsten lassen. Nach meinen Recherchen kommen dafür nur zwei Anlagen in Frage: Vialle LPdi und PrinsVSI-DI. Nach Rücksprache mit mehreren Umrüstern bin ich nun völlig verunsichert, weil jeder vor eventuellen Motorschäden beim Einbau einer der beiden Anlagen warnt und zwar in der Form das derjenige der Vialle verbaut vor Prins warnt und umgekehrt.
    Meine Frage ist nun nicht welche Anlage ist die bessere sondern welche ist die geignetere für den Motor?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Skoda Octavia umrüsten. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rabemitgas, 25.10.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Willkommen bei und HJG


    Um die vollends zu verwirren, kann ich ganz klar sagen: :) Wenn du weiter mit Benzin fährst bekommst du am wahrscheinlichsten bald einen Motorschaden.

    Ich würde an deiner Stelle die Prins nehmen. ;)

    Gruß Armin
     
  4. Sommer

    Sommer AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    ich schrei mich weg.....
    aber nen bissel iss ja was dranne....:cool:
     
  5. #4 Schraubermeister.de, 25.10.2012
    Schraubermeister.de

    Schraubermeister.de AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    1
    @HJB

    Nimm eine Prins VSi-DI. Wir können ja hier eine Abstimmung für dich einbinden und den Sieger baust du dann ein.;)

    @Rabemitgas
    Armin, hast du heut morgen schon einen Clown in den Kornflakes gehabt? Oder war der Kaffee flockig?:D


    MFG Thomas
     
  6. #5 Rabemitgas, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Nein :) ... es ist Tatsache. Es war da mal so, das der Benzinstrahl den Ölfilm abgewaschen hatte und die haben gefressen.

    Die sind mit Gas wesentlich gesünder gelaufen. (ist mmn. auch heute noch, auch nach dem Xten SW update immer noch so)

    Frag mal Hamsterbacke, Colt und Widdy....die können ein Liedchen davon singen

    Gruß Armin P.s. ach ja...und wenn ich mich nicht ganz irre, gab es auch mal ein Loch im Kolben vom Benzin...nach einem schlauen Update..bin mir aber nicht ganz sicher, das können andere besser erklären was da war
     
  7. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo HJG,
    für deinen "Skoda Octavia, 1,4 TSI 90KW, Motorbuchstabe CAXA, Bj. 2009 " ist die Vialle LPDi Anlage sehr gut geeignet.
    Ich habe auch länger überlegt und mich für die Vialle LPDi Anlage entschieden, weil diese Anlage wartungsfrei ist und
    weil die Direkteinspritzfunktion erhalten bleibt. Vialle bietet schon länger Gasanlagen für Direkteinspritzer an.
    Weiterer Vorteil der Vialle Anlage, sie verbraucht während der Fahrt kein Benzin.
    Schaue dich hier im Forum um und du wirst viele zufriedene Vialle - Octavia Fahrer finden.
    Viele Grüße
    Burkhard
     
  8. #7 Rabemitgas, 25.10.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Es gibt auf jeden Fall mehr zufriedene Prins DI Fahrer als Vialle. Desweiteren....das mit dem kein Benzin verbrauchen stiimmt ja nun nicht! ;) Das hatten wir in einem anderen Thread schon...

    Kaltstart Probleme und defekte Pumpen gibt es auch nicht? :D Wartungsfrei? :D Glaubt da wirklich noch jemand dran?

    Ok.... bei Prins sind es nach 75000km für ca. 50-100€ ein Filter. Bei Vialle vielleicht für 300€ eine neue Pumpe.....aber ok....Wartungsfrei :D

    Gruß Armin P.s. sorry für die vielen Smilies, aber ich hab wirklich so viel gegrinst beim schreiben.
     
  9. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Armin,
    bislang habe ich 10.000 km auf GAS zurückgelegt und ich kann definitiv sagen, dass meine Vialle LPDi Anlage während der Fahrt
    kein Benzin verbraucht. Es gibt sicherlich viele zufriedene PRINS Fahrer, aber auch bei der Anlage von PRINS kommt es zu Störungen.
    Natürlich kann auch bei Vialle mal die Pumpe ausfallen, es ist aber nicht so, dass grundsätzlich alle Pumpen vorzeitig ausfallen.
    Gruß
    Burkhard
    P.S. Als Umrüster, mit der "Vorliebe zur Prins", solltest du lieber die Vorteile der Prins Anlage in den Vordergrund stellen, anstatt dich über die
    Beiträge lustig zu machen.
     
  10. #9 Rabemitgas, 25.10.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Ich mach mich nicht lustig, nur bist du glaube ich der einzige der hier mit der Anlage zufrieden ist.

    Wir können doch alle lesen....

    Gruß Armin (P.s. meine Vorliebe zu Prins schrumpft...es geht um die Realität. 2.0 und DLM kann ich zzt, auch noch nicht empfehlen...die Politik erst recht nicht)
     
  11. HJG

    HJG AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also, wenn ich das alles so lese bekomme ich das leichte grübeln. Hier scheint es auf eine Art Glaubenskrieg zwischen Vialle und Prins hinaus zu laufen. Eigentlich wollte ich nur wissen welche Anlage die geeignetere ist und warum und wieso.
     
  12. deno

    deno AutoGasKenner

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    1
    Es ist egal in welchen Forum du fragst, du wirst immer verschiedene Empfehlungen bekommen.
    Es gibt nicht die geeignetere Anlage. Die Anlage sollte funktionieren, nicht mehr und nicht weniger.
    Die Prins benötigt halt zusätzlich Benzin, zwar nicht viel aber immerhin. Für viele ist das schon ein Ausschlußkriterium. Die Vialle braucht es nicht, zumindest wird es so verkauft. Es gibt hier auch User die haben nachweislich Benzinverbrauch bei der Vialle. Und Vialle sagt dazu "kann vorkommen". Ich finde den Thread gerade nicht.
    Desweiteren haben gefühlt 80% der hier angemeldeten LPdi Besitzer (Kalt-)Startprobleme. Mal ist es eine zeitlang gut und dann gehts wieder los. Oder es wird wieder irgendein Software-Motor-Steuergerät-Irgendwas-Update gemacht vom Gasumrüster oder der Vertragswerkstatt und schon muckt die Karre wieder.

    Ich persönlich würde zur Prins greifen, da die Aussichten das es problemlos läuft größer sind als mit der LPdi.

    Gruß ...deno...
     
  13. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo HJG,
    dies (eine Art Glaubenskrieg ) hast du schon gut erkannt.
    Beide Anlagen haben Ihre Vor- und Nachteile. PRINS hat sicherlich mehr Anlagen verkauft als Vialle und läuft auch sehr gut.
    Gut laufen tut meine Vialle LPDi Anlage aber auch. Sicherlich gibt es Startschwierigkeiten auf GAS, da stimme ich deno zu,
    doch insofern mich das stört, kann ich auch umschalten und auf Benzin starten.
    Für mich war der kaufentscheidene Vorteil, dass bei der Vialle LPDi Anlage die Direkteinspritzung erhalten bleibt.
    Hier im Forum sind viele der Meinung, dass die Vialle Anlage die richtige für die TSI Motoren des VAG Konzerns sind....
    ... und da sind wir schon wieder bei der "Glaubenfrage".
    Informiere dich in aller Ruhe hier im Forum und treffe die richtige Entscheidung.
    Viele Grüße
    Burkhard
     
  14. HJG

    HJG AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kemdi, hallo deno
    Danke für Eure Antworten, mit diesen lichtet sich das Dunkel schon ein bißchen.
    Trotzdem bleiben genug Fragen....
    Was passiert bei Vialle mit der Benzinpumpe im Gasbetrieb? Die läuft dann ja wohl ohne Abnahme im eigenen Saft, Abschalten geht aber auch nicht. Mir wurde gesagt das in die Pumpe ein Überdruckventil integriert ist. Wie verhält es sich mit dem Geräuschpegel der Gashochdruckpumpe?
    Ist der Eingriff in das Kühlsystem bei Prins Risikobehaftet? Macht Prins aus einem Direkteinspritzer nicht wieder einen Saugrohreinspritzer?
    Gruß HJG
     
  15. deno

    deno AutoGasKenner

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    1
    Stimmt, soweit ich weiß und abschalten is nicht.
    Ist wohl beim Start lauter und anschließend leiser. Alles aber abhängig von der Akkustik des jeweiligen Autos und des persönlichen Empfindens. Hier können dir die LPdi Fahrer bestimmt ausführlich Auskunft geben.
    Klar ist er das, wenn es falsch gemacht wird. Macht man es richt ist es kein Problem.
    Ja, tun sie. Viele "VSI-DI Gegner" reden von Verstümmelung.

    Oberste Priorität sollte IMHO immer die einwandfreie Funktion der Anlage haben.

    Gruß ...deno...
     
  16. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    2
    Hallo HJG,
    meinem Kenntnisstand zufolge läuft bei der Vialle LPDi Anlage die Benzinpumpe auch bei GAS-Betrieb.
    Aus diesem Grund sollte, zur Kühlung der Pumpe, immer genügend (1/4 voll) Benzin im Tank sein.
    Zu deiner Anmerkung mit dem Überdruckventil kann ich nichts sagen, bin "lediglich" Nutzer und kein Umrüster.
    Die Gaspumpe höre ich vor dem starten (stört mich persönlich aber nicht), sobald ich etwas gefahren bin
    höre ich die Pumpe nicht mehr (auch nicht, wenn ich an der Ampel stehe). Vermutlich höre ich die Pumpe
    nur zu Beginn, weil erst der erforderliche Druck aufgebaut und damit verbunden die Pumpe stärker arbeiten muss.
    Ja richtig, PRINS Prins macht aus dem Direkteinspritzer wieder einen Saugrohreinspritzer (Verdampferanlage).
    Die Direkteinspritzdüsen werden quasi "außer Funktion" gesetzt.
    Und genau dies macht die Vialle LPDi Anlage nicht. Das Gas wird bei der Vialle Anlage direkt und flüssig eingespritz.
    Und dies war für mich auch der Hauptgrund, warum ich mich für die Vialle Anlage entschieden habe.
    Ob die PRINS Anlage während der Fahrt etwas Benzin verbraucht oder dort regelmäßig der Filter gewechselt werden muss,
    ist im Prinzip egal und m.E. nicht so bedeutend.
    Mein Audi (1.8 TFSI) läuft sehr gut auf GAS, ich habe keinen Leistungsverlust oder ruckeln während der Fahrt.
    Klar, dass ich mit so einer Umrüstung auch Nachteile (geringe Reichweite, ggf. Startschwierigkeiten, Pumpengeräusche,..)
    in Kauf nehmen muss. Insofern du alles "Optimal" haben möchtest, rüste nicht um und fahre weiterhin auf Benzin.
    Viele Grüße
    Burkhard
     
  17. #16 Hamsterbacke, 26.10.2012
    Hamsterbacke

    Hamsterbacke FragenBeantworter

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    3
    Ich muss sagen bin froh das ich die Di habe und dieses ganze Direkteinspritzer Gedöns offline ist. Vw hat bei der Euro 5 Tsi Familie nicht unwesentliche Probleme mit den Einspritzdüsen und der Zündung. Bei der Di bleiben gerade die Komponenten unangestasteter. Das die Direkteinspritzung nicht das Optimum ist sieht man am neuen 1.8 Tsi mit direkt und Saugrohreinspritzung. Ich sehe die Saugrohreinspritzung nicht als Nachteil an.Die Di macht 0 Probleme
     
  18. #17 Rabemitgas, 26.10.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Eine Kastrierung von der oft geredet wird, ob Direkt oder ins Saugrohr ist nicht vorhanden.

    Beides bildet einfaches homogenes Gemisch/Verbrennung.

    Wenn es noch (so wie damals) die ersten Versuche mit Schichtladung und magermix wäre, dann sehe es sicherlich anders aus. So nicht.

    Stoisches Luft Kraftstoff Verhältniss ist vorhanden. So oder so. Eine Breitbandlambda sorgt für dauernden closed loop und fertig! ;)

    Gruß Armin
     
  19. #18 Hamsterbacke, 26.10.2012
    Hamsterbacke

    Hamsterbacke FragenBeantworter

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    3
    man sollte den Preisunterschied der beiden Systeme auch beachten. Da kann man viel Benzin für Tanken
     
  20. Anzeige

  21. henne

    henne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.05.2012
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    3
    Wichtig ist eigentlich, dass der Umrüster sein Handwerk versteht und auch Erfahrung zu den Anlagen mitbringt..
    Vermutlich wird jeder Umrüster der hauptsächlich Prins einbaut, dir eine Pins empfehlen und das gleiche andersrum bei den Vialle-Centern.

    Ich weiß, dass Die Vialle-Anlage sauber laufen kann, jedoch bin ich mit dem aktuellen Stand meiner Vialle LPDi noch nicht zufrieden. Man muss aber auch dazu sagen, dass ich einen 1,8er TFSI fahre, zu dem es noch ein paar Kinderkrankheiten bzw Probleme gibt...

    Nachdem ich aber nun schon etwas an Hintergundwissen hab, würde ich, gerade beim 1,4er der nun zuverlässig läuft, eher eine Vialle empfehlen, da meines erachtens das Know-How in Vergleich zu anderen Herstellern bei den Direkteinspritzern größer ist.

    Gruß Henne
     
  22. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.999
    Zustimmungen:
    420
    Bringt beim 1,4 er auch nicht viel, da er schon im Benzinbetrieb schnell abkackt....ich schreib nur Steuerkette.
     
Thema: Skoda Octavia umrüsten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia heizdüsen umrüstsatz

    ,
  2. forum Skoda

    ,
  3. notbetrieb skoda octavia

    ,
  4. flashlube skoda octavia 1.8tsi,
  5. schalt plan skoda octavia zündung,
  6. nimmzwei forum ,
  7. skoda mit steuerkette zu empfehlen,
  8. vialle startprobleme,
  9. octavia umrüsten lpg,
  10. notbetrieb skoda octavia,
  11. probleme mit skoda octavia kombi bj. 2009 1 4 tsi,
  12. skoda octavia 1 baujahr 2011 gas umrüsten,
  13. gibt es probleme nach lpg umrüstung bei skoda octavia,
  14. skoda octavia 2003 schaltplan,
  15. unrunder leerlauf octavia 1.8tsi,
  16. octavia 1u 2.0 prins vsi 2 gas mehrverbrauch,
  17. skoda octavia 1.8 tsi probleme welche baujahre,
  18. skoda octavia 1.6 fsi gasfest,
  19. octavia fsi der motor rasselt beim starten,
  20. skoda octavia 1 8t 132 kw mit gasanlage,
  21. skoda octavia 1.8 tsi probleme,
  22. schaltplan motor skoda octavia ,
  23. skoda octavia 1 6 1u autogasanlage plug & drive,
  24. skoda octavia mpi motorlampe,
  25. skoda octavia schaltplan für zündung
Die Seite wird geladen...

Skoda Octavia umrüsten - Ähnliche Themen

  1. Skoda Octavia 1.4TSI 150PS mit Zavoli Bora Direct

    Skoda Octavia 1.4TSI 150PS mit Zavoli Bora Direct: Hallöchen Leute, hatte viele Jahre lang BMW mit Gasanlagen und auch immer zufrieden und hatte auch nie größere Probleme. Allerdings wisst ihr es...
  2. Skoda Octavia RS 245 BJ 2018

    Skoda Octavia RS 245 BJ 2018: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Gasanlage für einen Skoda Octavia RS 245ps bzw. 180kw. Prins bietet laut Kompatibilitätsliste stand...
  3. Skoda Octavia Werksumrüstung, Welche Injektoren

    Skoda Octavia Werksumrüstung, Welche Injektoren: Skoda Octavia 1.6, 75 kW, Bj. 2010 Hallo zusammen, vlt. kann mir hier ja jemand helfen. Bei der Werksumrüstung wurden Med - Injektoren mit einer...
  4. Kaufberatung Skoda Octavia 1.6 MPI mit LPG ab Werk

    Kaufberatung Skoda Octavia 1.6 MPI mit LPG ab Werk: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und plane den Kauf eines Octavias Bj 2012 mit LPG-Anlage ab Werk und 120000km. Auf was muss man in...
  5. 350.000 km, Bj.01.2012, Skoda Octavia werkseitig LANDI RENZO

    350.000 km, Bj.01.2012, Skoda Octavia werkseitig LANDI RENZO: Habe heute kleines Jubileum. An der Gasanlage einziger Defekt war Rückschlagventil im Gastank. Würde gerne als Nachfolger wieder einen Skoda...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden