Skoda Octavia Combi 1.8 TSI Welche Anlage?

Diskutiere Skoda Octavia Combi 1.8 TSI Welche Anlage? im LPG Skoda Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo an alle, habe jetzt seit drei Jahren ein Octavia Combi 1.8 TSI (MKB: CDAA) und trage mich jetzt mit dem Gedanken diesen auf Autogas...

  1. #1 Mischkabär, 23.06.2012
    Mischkabär

    Mischkabär AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    habe jetzt seit drei Jahren ein Octavia Combi 1.8 TSI (MKB: CDAA) und trage mich jetzt mit dem Gedanken diesen auf Autogas umzurüsten. Nach langjähriger guter Erfahrung mit einen Opel Astra G Coupe 1,8 mit einer Zavioli-Anlage!
    Nun habe Ich mich schon mal hier im Umkreis (Zwickau) informiert, u.a bei meinem freundlichen!
    Dieser verbaut nur Vialle will es aber nicht bei meinem Octi machen, da er eine Mitteilung von Vialle bekommen haben soll, das es für meinen Motor nicht mehr geht (Motorsteuerung von Skoda angeblich geändert)! Jetzt habe Ich mich weiter informiert und habe vom Vialle-Center Leipzig erfahren das es doch keine Probleme gibt! Was ist jetzt Sache?
    Kosten ca. 2900€ plus Motorversicherung.

    Nach weiterer Suche bin ich auch auf einen Umrüster in DD gestoßen, welcher aber nur BRC einbaut (bei mir würde das eine BRC Sequenz Sdi werden), kosten ca. 2400€ + Motorversicherung! Ein Umrüster (kleine freie Werkstatt) bei mir in der Umgebung würde ebenfalls diese BRC-Anlage, er würde dieses Projekt aber als "Studienprojekt" nutzen. Das heißt er will seinen Techniker mit meinem Wagen zum Schulungszentrum von BRC fahren und dort meinen Wagen umbauen lassen! Kosten ca. 2600-2800€!

    Jetzt meine Frage, wer hat mit einer von beiden Anlage eine längerfristige Erfahrung?

    Danke schon mal
     
  2. Anzeige

  3. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Mischkabär,
    Anfang April habe ich in meinen 1.8 TFSI eine Vialle LPDi Anlage einbauen lassen.
    Seitdem bin ich gut 6.000 km damit gefahren und bin ganz zufrieden damit.
    Bis auf ein paar Kleinigkeiten läuft der 1.8 TSI sehr gut auf GAS.
    Habe auf der Vialle Homepage nachgesehen, deiner sollte umrüstbar sein.
    Vorteil der Vialle Anlage ist, dass diese auch auf GAS startet und wartungsfrei ist.
    Ferner nutzt diese die vorhandenen Direkteinspritzdüsen, d.h. der Direkteinspritzer bleibt erhalten.

    Zu der BRC Anlage kann ich nichts sagen.

    Schaue dich doch einfach hier im Forum um. Es gibt viele Octavia Fahrer, die von Ihrer Umrüstung berichtet haben.
    Vielleicht findest du auch einige Berichte zur BRC Anlage.

    Der Preis (2.900,- €) für die Vialle Anlage ist m.E. in Ordnung.

    Viele Grüße
    kemdi
     
  4. #3 Mischkabär, 23.06.2012
    Mischkabär

    Mischkabär AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kemdi,
    danke erstmal für deine schnelle Antwort. Hast du deinen Motor seit der umrüstung nochmal durchchecken lassen?
    Der Umrüster bei mir vor Ort (BRC) hat mir eigentlich von einer Anlage abgeraten die direkt auf Gas startet! Seine Argumente sind z.B. überhitzung bzw. verkokung der Ventile und wie sieht´s bei dir im Benzintank aus? Fährst du auch ab und an auf Benzin? Er Sagt nämlich auch das es bei so einer Anlage im Tank zu Ablagerungen kommen kann, wenn lange kein Sprit mehr gezogen wurde! Er ist bestimmt auch etwas von seiner Anlage überzeugt!

    Die paar Kleinigkeiten von denen du bei deiner Anlage berichtest, handelt es sich da um die Startprobleme? Diese sollten doch, lt. Vialle, durch ein Softwareupdate behoben sein?
     
  5. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Mischkabär,
    meinen Motor habe ich noch nicht wieder durchchecken lassen. Nach bislang 6.000 km halte ich dies nicht für erforderlich.
    Warum auch, ich werden weiterhin GAS geben und abwarten, was passiert.
    Nach Aussage von drei verschiedenen Umrüstern ist der 1.8 FSI Motor gasfest. (muss ich glauben).
    Ob bei mir irgendwann eine Verkokung entsteht, wer kann dies schon mit Sicherheit sagen.

    Ja, ab und zu fahre ich auf Benzin (wenn ich den Gastank leergefahren habe und nicht rechtzeitig Gas getankt habe).
    Längere Strecken fahre ich nicht auf Benzin. Ich tanke alle paar Wochen ca. 15 Liter Benzin nach, so dass der
    Benzintank regelmäßig geleert wird. Mein Umrüster (von Vialle überzeugt und VAG Händler) sagte mir,
    dass es völlig ausreicht, wenn ich den Tank alle drei Monate mal leer fahre.

    Ja, auch richtig. Hin und wieder habe ich schon mal leichte Startschwierigkeiten. Dann springt er erst beim
    zweiten oder dritten starten an. Was soll es. Falls es im Winter schlechter wird, kann ich immer noch
    auf Benzin starten und nach kurzer Fahrt auf Gas umschalten.

    Weiteres Problem ist, dass bei mir die gelbe Motorkontrollleuchte schon mal angegangen ist.
    Werde dies beim nächsten Werkstattbesuch (Inspektion) mal überprüfen lassen.
    Ob dies allerdings dramatisch ist, kann ich nicht beurteilen.

    Wie gesagt, bis auf die Kleinigkeiten läuft der TSI mit der Vialle Anlage sehr gut auf GAS.
    Während der Fahrt merke ich keinen Unterschied zum Benzinbetrieb.

    Ob die Entscheidung (Umrüstung auf GAS) richtig war, kann ich dir sicherlich erst in drei bis vier Jahren sagen.
    Ich habe auch lange überlegt, viel hier im Forum gelesen und meinen Umrüster befragt, und mich dann für die
    Umrüstung entschieden. Hoffe, dass es die richtige Entscheidung war.

    Viele Grüße
    Kemdi
     
  6. #5 V8gaser, 23.06.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Wie schon anderswo geschrieben - dieser 1,8l Octi läuft lt Aussage des Besitzers tadellos. Dank Prins DI ohne MKL, ohne Startschwierigkeiten.
    Auf Langzeiterfahrungen muss man wohl mit jeder Anlage erst noch warten, hier geht es wenigstens von Anfang an ohne Probs :-)
     

    Anhänge:

  7. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Da stimme ich V8gaser zu, die Prins Anlagen laufen sehr gut.

    Allerdings setzt Prins die vorhanden Direkteinspritzdüsen "außer Kraft"....
    ...und genau das wollte ich nicht und habe mich für Vialle entschieden (mit den bekannten Nachteilen).
    VG
    Kemdi
     
  8. #7 V8gaser, 23.06.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Nö, die Benzindüsen werden zur Vermeidung von verkokung temporär angesteuert. Dadurch ist zwar der Benzinverbrauch evtl etwas höher, aber sie werden mit dem Kraftstoff genutzt für den sie konstruiert sind.
    Die Nutzung der Benzindüsen für die Gaseinspritzung -die Zulässigkeit und die Haltbarkeit momentan nicht eindeutig geklärt und rechtlich eher zweifelhaft.
    Aber vielleicht klärt sich das noch irgendwann . in D muss ja alles seine Ordnung haben :-)
     
  9. #8 Mischkabär, 23.06.2012
    Mischkabär

    Mischkabär AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beim Benzinbetrieb wird doch die Verkokung durch die im Benzin enthaltenen Additive verhindert, wenn ich das in einem anderen Thread richtig verstanden habe!
    Kann man das denn bei der Vialle-Anlage durch separate Zugabe dieser Additive lösen?
     
  10. #9 V8gaser, 23.06.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Eines der vielen Dinge die nicht ge/erklärt sind :-)
    Das sich die DI Motoren selbst auf Benzin teilweise selber fertig machen....liest man ja ab und zu mal.
     
  11. #10 Mischkabär, 23.06.2012
    Mischkabär

    Mischkabär AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Was heißt bzw. was passiert eigentlich bei der Verkokung?
    Tut mir leid für die dumme Frage aber kenn mich da leider nicht so aus!
     
  12. #11 V8gaser, 24.06.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Im Verbrennungsraum setzen sich immer Verbrennungsrückstände ab - sg Ölkohle. Das ist normal. Geschieht dies aber an/vor den Kraftstoffdüsen, wird das Spritzbild beeinflusst. dH die Düsen zerstäuben nicht mehr so wie es sein sollte - schlechte Verbrennung, evtl klopfen/klingeln können die Folge sein, da gerade bei den Direkteinspritzern ein ordentliches Spritzbild lebenswichtig ist.
    Sind die Düsen laufend in Betrieb mit dem Kraftstoff für den sie konstruiert wurde, sollte eigentlich nix passieren (dafür sind ja im Benzin Additive enthalten wie du selber gesagt hast)
    Bei Anlagen wie die Prins DI, BRC oder auch Zavoli geschieht dies. Es wird immer eine geringe Menge Benzin eingespritzt (5-8% ca) und schmiert, reinigt die Benzindüsen so. Das fällt bei reinem Gasbetrieb halt weg, und wer weiß wie empfindlich zB Dieseleinspritzdüsen auf den falschen Kraftstoff sind macht sich schon so seine Gedanken :-)
     
  13. #12 Mischkabär, 24.06.2012
    Mischkabär

    Mischkabär AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für diese Beschreibung, jetzt weiß ich endlich mal was damit gemeint ist und ich denke mal das das meine Überlegungen mit beeinflusst! Werd dann anfang der Woche nochma weiter rumhören zwecks dieser Prins DI ob´s bei mir in der Nähe noch jemand gibt der diese Anlage bei mir verbaut würde! Mal Angebote einholen! Mit was mussen ich bei dieser Anlage rechnen?
    Wenn ich das richtig verstanden habe, haben die Prins DI und die BRC Sequent SDI das gleiche Funktionsprinzip oder? Welche von beiden is da eher empfehlenswert?
     
  14. #13 V8gaser, 24.06.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Fast wichtiger als die Anlage ist der Umrüster. Es hilft die beste Anlage nix wenn der unfähig ist. Such mal in deiner Nähe und mach dich schlau.
    Zu den Umrüstern hier hast du immer so um die 400km....(ich wäre noch am dichtesten mit 280km) Schätze da findet sich sicher näher was.
    Hast du einen Handschalter? Dann ist es genau das FZ auf meinem Bild, und der läuft mit dem erhältlichen Prins DI Kit tadellos.
    Zu der BRC kann ich dir leider nix sagen - von denen verbaue ich nur (aber gerne) die Standartanlagen - vielleicht sagt der Pleistaler noch was dazu.
     
  15. #14 540V8, 24.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2012
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.853
    Zustimmungen:
    516
    Die BRC Direct läuft im Leerlauf und ab 4500/min auf Benzin, was die Prins DI nicht macht.

    Leider gibts die ZAVOLI Direct noch nicht für den CDAA. Die würde ich sogar der BRC vorziehen. Die ist sogar noch einstellbar, also kein gesperrtes Steuergerät.
     
  16. #15 Mischkabär, 24.06.2012
    Mischkabär

    Mischkabär AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ist das nur die BRC direct die so "häufig" auf Benzin fährt oder passiert das auch bei der BRC Sequent SDI?
     
  17. 1.8tsi

    1.8tsi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.06.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    habe auch einen 1.8tsi. BJ 04.2011. Anlage Vialle LPDI-VAG-01, 14.02.2012, nach Modifikationen seitens des Herstellers im Juni 2012 problemloser Lauf.
     
  18. kemdi

    kemdi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Hallo 1.8tsi,
    das klingt gut und ist sehr erfreulich.
    Wurde die Vialle LPDi Anlage im Februar 2012 eingebaut und was wurde im Juni modifiziert ?
    Nur ein Softwareupdate oder wurde auch eine "stärkere" Hochdruckpumpe eingebaut ?
    Welches Vialle Center hat die Modifikation durchgeführt ?
    Viele Grüße
    Burkhard
     
  19. #18 Mischkabär, 18.12.2014
    Mischkabär

    Mischkabär AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    So da bin ich mal wieder!
    Aktueller Stand mit meinem Skoda: knapp 100000km auf der Nadel (mit Gasanlage ca. 58000km), eingebaut wurde eine Vialle LPdi im August 2012 vom "Vialle-*******" Dresden.
    Nach Gesamtlaufleistung 73000km erstes mal Zündkerzen gewechselt von Vertragswerkstatt da Zündkerzen verbrannt waren (Aussage vom Werkstattmeister "sowas hat er noch nie gesehen")! Seitdem nur noch Probleme mit kompletten Motor, und jetzt steht mein Großer in der Werkstatt mit Motorschaden! Wiedermal waren die Zündkerzen schuld, wieder verbrannt und das heiße Metall is in den Zylinder getropft und hat mir den kompletten Zylinder zerstört!
    Und jetzt sitz ich da ohne Auto bzw. Leihwagen (KOSTEN die mir keiner Zahlt)! Habe zwar über meinen Umrüster eine sogenannte Zusatzgarantie (Vialle Premium 3Jahre) abgeschlossen inklusive Versicherungsschein mit meiner Fahrgestellnummer. Und jetzt der Schock, ich schau bei Vialle auf die Homepage in den Katalog und was steht da hinter meinem Fahrzeug? Zusatzgarantie: NEIN! Was jetzt???
     
  20. Anzeige

  21. #19 V8gaser, 19.12.2014
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Na du wirst doch eine Rechnung haben, die belegt was dir der Umrüster da verkauft hat, oder? Dann würd ich dem ordentlich auf die Füße treten.
    Nur fürchte ich, man wird sich da über die falschen" Zündkerzen versuchen rauszuwinden.
    Aber wenn dich mal an den Georg (Vipp-GASer) hier, der ist wohl der richtige Ansprechpartner für die Anlagen.
     
  22. #20 Mischkabär, 19.12.2014
    Mischkabär

    Mischkabär AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Habe das Thema mit den Zünkerzen schon mehrfach mit dem Umrüster besprochen und habe auch ein "Merkzettel" für den Gebrauch der Gasanlage umd da hat mein Umrüster per Hand eingetragen das die Anlage mit "original Zundkerzen" zu betreiben ist! Gleiche Aussage hat er auch bei jedem Mal nachfragen mir und auch meiner Frau gegenüber gemacht!
     
Thema: Skoda Octavia Combi 1.8 TSI Welche Anlage?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia 1.8 tsi lpg

    ,
  2. autogas skoda octavia 1.8 tsi

    ,
  3. skoda octavia 1.8 tsi gasumbau

    ,
  4. skoda octavia 1.8 tsi autogas,
  5. 1.8 tsi gasumbau,
  6. skoda octavia 1 8 tsi gasumbau,
  7. 1.8 tsi lpg,
  8. octavia 1.8tsi geht aus,
  9. gaseinspritzung skoda octavia 1.8,
  10. skoda octavia 1.8 tsi gas,
  11. skoda octavia 1 8 tsi gasumbau erfahrungen,
  12. skoda octavia 1.8 tsi lpg umbau,
  13. octavia 1.8 lpg,
  14. zündkerze erster zylinder ist schwarz skoda octavia,
  15. tsi gasanlage skoda 1 8,
  16. audi Motor 1.8 tfsi abgebrannte zündkerze,
  17. zündkerze bei Autogas octavia,
  18. skoda octavia 1 8 tsi lpg umrüstung,
  19. octavia tsi 1.8 auf lpg umbauen,
  20. lpg umbau octavia tsi 1.8,
  21. lpg zündkerze skoda oktavia lpg,
  22. skoda superb 1.8 tsi auf gas umrüsten,
  23. 1 8 tsi,
  24. lpg 1.8 tsi,
  25. octavia probleme mit motor cdaa
Die Seite wird geladen...

Skoda Octavia Combi 1.8 TSI Welche Anlage? - Ähnliche Themen

  1. Skoda Octavia, 1.8 TSI, Motor: CDAA, 160 PS und Zavoli-Anlage

    Skoda Octavia, 1.8 TSI, Motor: CDAA, 160 PS und Zavoli-Anlage: Hallo, ich bin gerade auf dem Sprung, daher kann ich mich heute nicht mehr einlesen und will am Samstag morgen das im Betreff genannte Auto...
  2. Skoda Octavia LPG - Fehlzündkreis

    Skoda Octavia LPG - Fehlzündkreis: Hallo Zusammen, ich bin neue hier und fahre Skoda Octavia mit LPG vom Werk. Seit ein paar Wochen habe ich den Fehler, dass die MKL Lampe ab und...
  3. Skoda Octavia Bj 2012, 102 PS, Landi Renzo, Steuergerät defekt?

    Skoda Octavia Bj 2012, 102 PS, Landi Renzo, Steuergerät defekt?: Hallo, spiele mit dem Gedanken mir einen Octavia anzuschauen. Mein VW Passat mit 450.000 km geht langsam an allen Ecken und Enden auseinander......
  4. Skoda Octavia 1.4TSI 150PS mit Zavoli Bora Direct

    Skoda Octavia 1.4TSI 150PS mit Zavoli Bora Direct: Hallöchen Leute, hatte viele Jahre lang BMW mit Gasanlagen und auch immer zufrieden und hatte auch nie größere Probleme. Allerdings wisst ihr es...
  5. Skoda Octavia RS 245 BJ 2018

    Skoda Octavia RS 245 BJ 2018: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Gasanlage für einen Skoda Octavia RS 245ps bzw. 180kw. Prins bietet laut Kompatibilitätsliste stand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden